Der Marktplatz ist nur für aktive Forenuser!
Bitte erst vorstellen, dann hier suchen! Danke! Wir wollen nicht, daß das Fusselforum als anonyme Handelsplattform genutzt wird.

Das Think Big department fragt sich...

21
Warum nicht gleich einen CE machen? OK ist teuter. ja, aber man bekommt ja soooo viel mehr dafür!

Ich würde extremst steil auf einen W50LA/K LDK gehen, da der aber mit Kran bei knapp über 6t liegt als 7,5Tonner geht so sinnvoll. Haha "Sinnvoll" hat er wirklich geschrieben.

Nun zum definitiven Aber:

Wer hat eine Ahnung (Belegbar) von:

Ausnahmen für Oldtimer LKW (mit H!) über 7,5 T PRIVATE NUTZUNG nicht Geweblich, im Bezug auf
-Lenk und Ruhezeiten
-Fahrtenschreiber/Eichung usw
-Maut (Da sind Oldtimer glaube ich von ausgenommen, aber was ist wenn ich privat etwas tansportiere?
-Sonntags/Nacht/Ferienfahrverboten

Wenn das ganze Geschiss über 7,5t generell nur Kopfschmerzen im Geldbeutel macht, lohnt der CE wieder nicht.
Opel Vectra B CC 2,5er V6 von 96
Chevrolet Blazer K5 (M1009) von 85
T3 Pritsche von 86
Golf 1 Cabrio Fashionline von 92 und 93
Standzeug Caddy 1 von 86
Fendt 103S Turbomatik von 73

Re: Warum nicht gleich nen LKW?

22
LKW mit H geht ausschließlich Privat, gewerblich und H ist eigentlich nicht möglich (wenn jemand was anderes behauptet, da sein Nachbar, Chef etc. die Kombination hat, einfach Schnauze halten, sonst kommt das Finanzamt auf dumme Ideen). Das kann ich nur insoweit belegen, weil wir gewerblich einen alten Abschleppwagen mit "H" zulassen wollten. Ging nicht.

Lenk und Ruhezeiten betreffen Dich privat nicht.


„Ferner unterliegen solche Fahrten mit historischen LKW, welche eine Abnahme nach § 23 StVZO (H-Kennzeichen oder 07-Kennzeichen) erhalten haben nicht dem Sonn- und Feiertagsfahrverbot, soweit mit den Fahrten keine gewerblichen Zwecke verfolgt werden und die Fahrten nicht entgeltlich erfolgen.“
Beides eigentlich sowieso nicht erlaubt?! :gruebel:

Das einzige ist, dass Du Sonn- und Feiertags keinen Anhänger ziehen darfst, es sei denn, da hat sich aktuell wieder etwas geändert. Mein letzter Stand ist, dass Du für LKW (auch mit H-Zulassung) und Anhänger für Sonn- und Feiertags eine Ausnahmegenehmigung vom StVA brauchst und eigentlich problemlos bekommst. 07er darf wohl so fahren...

Maut-keine Ahnung, da rufst Du am besten den Scheuer an :king:
Burt hat geschrieben: Im Grunde genommen ist das [...] schon ziemlicher Murks, also für unsere Zwecke vollkommen angemessen.

Re: Warum nicht gleich nen LKW?

23
Maut -- guckst du hier https://www.toll-collect.de/de/toll_col ... eiung.html

Allles andere würde ich gleich die Gesetze studieren, alle anderen Ausssagen sind nie wirklich sicher.

Gewerblich und H geht auf jeden Fall. Wenn nich is das Behördenwillkür, mit der die aber scheinbar durchkommmen.

3. Zulassung:

Nach geltender Rechtslage ist davon auszugehen, dass eine gewerbliche Nutzung, insbesondere die Zulassung durch einen Selbständigen für dessen Gewerbe oder freien Beruf eine Zulassung des Oldtimers mit H-Kennzeichen nicht entgegen steht. Allerdings gibt es einige Zulassungsstellen, die generell bei gewerblicher Nutzung das H-Kennzeichen verweigern. Von einem Berliner Taxibetrieb ist bekannt, dass dort für zwei Heckflossen-Mercedes sogar die H-Zulassung widerrufen wurde
https://www.kulturgut-mobilitaet.de/akt ... elbstndige
Prost :bier:

Re: Warum nicht gleich nen LKW?

24
Bullitöter hat geschrieben: Wenn nich is das Behördenwillkür, mit der die aber scheinbar durchkommmen.
Das war im Kreis Steinfurt....

Es wurde dann anders gelöst. So wie ich meine aktuelle Zulassungsstelle (Warendoof) kenne, wird es da auch nicht bzw garantiert nicht im ersten Anlauf gehen.
Burt hat geschrieben: Im Grunde genommen ist das [...] schon ziemlicher Murks, also für unsere Zwecke vollkommen angemessen.

Re: Warum nicht gleich nen LKW?

25
Da bekomm ich schlimmen Würgreiz nur vom lesen zum Thema;
Was fickt dich denn noch bei über 7,5t.
Bedeutet bis 7,5t privat +Anhänger dann Fahrtenschreiber. Ab 7,5t sowieso.
Wenn Anhänger kein H und Zug über 7,5 dann Maut!?

Also ist bei mir mit C1E Schluss. Das E auch nur weil sinnvoll wo man grade dabei ist und BE.
Was mich ernstlich wundert ist die Tatsache, dass hier im Lidl überhaupt was in den Regalen liegt, und die den Kram nicht lieber mit dem Fahrrad statt mitm LKW
holen...

Und da will ich noch gar nicht mit der Thematik: Ablasten auf 7,5t oder auf 7,49t anfangen !?elf!
Opel Vectra B CC 2,5er V6 von 96
Chevrolet Blazer K5 (M1009) von 85
T3 Pritsche von 86
Golf 1 Cabrio Fashionline von 92 und 93
Standzeug Caddy 1 von 86
Fendt 103S Turbomatik von 73

Re: Warum nicht gleich nen LKW?

26
7,49, wenn du so fragst. Also 7,499,99 sozusagen...

Mautbefreiung für H über 7,5 kannst du beantragen, bei privater Nutzung sollte das gehen. Mischung Zugfahrzeug mit H, Hänger ohne? Keine Ahnung.

Fahrtenschreiber ist bei privater Nutzung pauschal nur Alibi, eigentlich unterliegst du den Ruhezeitenregelungen nicht. Auch über 7,5.
Aktueller Fuhrpark...
32b Vari
Golf 2 TD - weg, bleibt im Forum..
Volvo 944 "Wanda"
Volvo 945 turbo
Volvo S70
BMW Z3
Barkas Pritsche
Polo 6N2 1,4 TDI
Saab 9-5 Kombi Schiffsdiesel - jetzt Testopfer!
Octavia Kombi 1U 4x4 TDI

Re: Warum nicht gleich nen LKW?

27
Transportieren darfst du privat, was du willst. Vorausgesetzt, du verstösst dabei nicht gegen andere Gesetze. Und das kann schon beim Schrottfahren Auslegungssache sein, ist leider so.
Aktueller Fuhrpark...
32b Vari
Golf 2 TD - weg, bleibt im Forum..
Volvo 944 "Wanda"
Volvo 945 turbo
Volvo S70
BMW Z3
Barkas Pritsche
Polo 6N2 1,4 TDI
Saab 9-5 Kombi Schiffsdiesel - jetzt Testopfer!
Octavia Kombi 1U 4x4 TDI

Re: Warum nicht gleich nen LKW?

28
weichei65 hat geschrieben: Di 24. Nov 2020, 23:15 ...
Fahrtenschreiber ist bei privater Nutzung pauschal nur Alibi, eigentlich unterliegst du den Ruhezeitenregelungen nicht. Auch über 7,5.
Das glaube ich getz erstmal einfach so nicht.
Ist das Fahren ohne Fahrerkarte privat gestattet?

Der Gesetzgeber schreibt die Nutzung des digitalen Tachographen bei gewerblichen Fahrten vor, nutzen Sie den Lkw privat, ist das Fahren ohne Fahrerkarte zulässig. Allerdings darf in diesem Fall das Fahrzeug bzw. Gespann ein maximales Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen nicht überschreiten.

Bringt der Lkw allerdings mehr als 7,5 Tonnen auf die Waage, entfallen für dieses Fahrzeug die Regelungen zur Privatfahrt. Ein Fahren ohne Fahrerkarte ist in diesem Fall nicht zulässig und kann ein Bußgeld nach sich ziehen.
https://www.bussgeldkatalog.de/fahren-ohne-fahrerkarte/

Nu kann ich mir umgekehrt nich Vorstellen, dass man sich Privat auf den Bock setzen darf, die Karte steckt und 12 Stunden durchknüppelt nur weil man Privat unterwegs is.
Mindestens wird einem das wohl zum Verhängnis wenn man Mist baut. Und was nu is, wenn die Mühle kein Digitales Kontrollgerät hat sondern eben nur n alten Schreiber oder sogar garnix.... Fragt man wohl besser n Anwalt.

Wir leben eben, was das angeht, auf nem Spielverderber Kontinent. Wäre ja noch schöner wenn getz auch noch alle Spaß mit wirklich großen Autos haben dürften ohne dafür Reglementiert und ausgenommen zu werden..... Den Millionen derer die gerne Privat n 12t haben wollen um damit die Blagen in die schule zu bringen müssen ja irgendwie einhalt geboten werden....

Is wies is, (noch) bleibste besser unter dem 7,5t Radar wenns nich bescheuert, anstregend und teuer werden soll.... Drum hab ich die Überlegung CE zu machen auch verworfen und C1E für ausreichend erachtet....
Prost :bier:

Re: Warum nicht gleich nen LKW?

30
aber

Aber

ABER

Leck mich doch, das ist nur schlimm! Shut up and take the money!

Wenn es also "nur" an einer 6Mon. SP,Tachoscheibe und Tachoeichung alle zwei Jahre harpert, Naja.

Was schlimm ist, es scheint keine Rolle zu spielen, wie gross der LKW ist bis 7,5zt , wenn der das können soll was ich will (Mindestens Kran, Kipper bestenfalls Allrad) ist es bis 7,5t nicht machbar über 2t Zuladung zu kommen Sagte Weichei ja schon sinngemäss. Da müsste ich dann öfter fahren als jetzt, alle 4-6 Wochen, das führt das Ganze dann in die Unsinnigkeit, sofern ich bei diesem Themekomplex davon sprechen darf

Ich Hab mal Bigbags bestellt, die Kacken wir jetzt mal schön einen Voll und ich fahr mitm Bulli auf die Wage. Nur Pferdeäppel, trocken gelagert müssten so irgendwo zwischen 7-800kg liegen. 3x wäre das minimum an Zuladung um das gleiche damit machen zu können.

Auf unseren Kipper gehen, 2,5m² mit Haufen also drei, sind also schon mindestens 2,1t.

Ich frage mich nun, soll ich Abstriche machen von dem was geil wäre und eventuell auch ginge (Kohletechnisch) , wels dann über 7,5t wäre?
Also nen W50LA/K LDK wiegt 6,2t knapp. Nicht abgelastet dann 9 oder 10t das wäre dann unproblematisch. Kran muss, Kipper ( - n Paar kilo bestimmt) ginge auch ohne, dann mitn Kran abladen, ohne Allrad (-500Kg) ginge auch aber will ich dann son Ding noch umbedingt :-D

Die Jungs aus der Chevygruppe waren schon wegen der Frage erstaunt, zwei haben son REO mit weit über 7,5t und keine Fahrtenschreiber oder sonst was außer H Kennz.

Für 2 Tonnen Nutzlast könnte ich mit Bulli und (1,5t) Anhänger und BE ohne Auflastung faren. Zugegeben mit 4t Gayspanngewicht dann aber mit dem JX auch weit hinter der Kotzgrenze...

Ich bleibe unsicher...
Opel Vectra B CC 2,5er V6 von 96
Chevrolet Blazer K5 (M1009) von 85
T3 Pritsche von 86
Golf 1 Cabrio Fashionline von 92 und 93
Standzeug Caddy 1 von 86
Fendt 103S Turbomatik von 73