Trabant - Sorgenkarre

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Transit Adé, Trabant juchhe? - Tüvfertig

Beitragvon Jeff » Sa 22. Apr 2017, 22:07

Du hast den DDR Trick Nummer 1 vergessen.
Erst auf beiden Seiten n Holzklotz zwischen Achse und Karosse und dann einladen !
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gern behalten.
Benutzeravatar
Jeff
Inventar
 
Beiträge: 2151
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 22:50

Re: Transit Adé, Trabant juchhe? - Tüvfertig

Beitragvon Der Sterni » Sa 22. Apr 2017, 22:17

dann fahren sich die hinterräder ja nie nicht auf der innenseite ab
ich nutze den gummi lieber ganzheitlich
volkswirtschaftlicher gedanke und so :-)

Mein Freund der Baum braucht CO², drum setz' ichs ausm Auspuff frei.
Benutzeravatar
Der Sterni
Inventar
 
Beiträge: 946
Registriert: Di 26. Jun 2012, 22:08
Wohnort: ne Kuhbläke im Fläming

Re: Transit Adé, Trabant juchhe? - Tüvfertig

Beitragvon Der Sterni » So 2. Jul 2017, 22:53

lange nüscht mehr geschrieben
aktuell gute 2500km abgespult ohne größere vorkommnisse

einmal ist der schwimmer zum taucher geworden und hat mir ne runde durchs dorf schieben eingebracht - sonst bisher recht gutmütig der kleine
anlasser kündigt sich an, aber da habe ich ersatz liegen

dieses wochenende nen kleines simsontreffen in der umgebung mitgenommen und nach einem kurzen blick auf den wetterbericht für 4 räder entschlossen
mit kind aufm mopped zwischendrinn nass werden endet meißt mit nem kranken kind und dafür haben wi aktuell keine zeit

treffen war aufgrund der teils gewaltigen regenmassen überschaubar
ich schweife ab
was hat das treffen mit dem trabi zu tun außer dem fakt, dass ich mit eben diesem hingefahren bin?
richtig, das radio

es nervte mich selbst unheimlich, dass unterm armaturenbrett endloses kabelwirrwarr herrschte
Bild
noch mehr nervt mich nur die aktuelle fotoquali meines handys...

ebenso nervte die tatsache, dass das radio nur auf zündungsplus geschalten ist
problem an der sache: lässt man den trabi länger als 20 minuten mit eingeschaltener zündung stehen verbrennt man sich die flossen an den zündspulen und der kahn läuft danach käsig
nervte mich schon länger als der kabelsalat

was mich jedoch am allermeisten und längsten nervte war diese einzelne, verschissene monobox auf der hutablage
beim fahren gabs 2 möglichkeiten
kinder oder musik
ja, kinder können auch ungemein "musikalisch" sein aber naja ne, ihr wisst schon
wenn die kinners hinten sitzen bekommen sie ne macke, wenn man die musik so laut macht, dass vorne was ankommt

mein weib war gestern zum feuerwehrwettkampf und die kinder bei der oma - ich hatte also bis 14:00 egozeit
:jubel2:

als erstes die reste der musikbox aus der feuerwehr geschnappt und erstmal lautsprecher, zigarettenanzünder und den ganzen krempel ausgebaut
radio ist ja vor ne weile schon in den trabi gewandert

nach einigem überlegen und ranhalten wurden positionen für die lautsprecher gefunden
mir ist wichtig gewesen, dass man sie nicht seht, aber sie noch halbwegs anstänig klingen

sie sind nun unter dem armaturenbrett an den äußeren enden angebracht
kabel und lautsprecher kollidieren nicht mit dem wischergestänge, also alles gut soweit


wie kommt nun der strom zum radio? dauerplus geht nicht bei dem mistedingen. hat mir in der feuerwehr schon ständig die bakterie leergenascht. also ran an den nebelschlussleuchtenschalter. die lampe ist schon lange weg und der schalter quasi unbelegt

nun kann man auch ohne zündung einschalten musik hören und braucht keine angst vor ner leeren bakterie zu haben. super sache

nach ein wenig aufräumen:
Bild




nen ersatzmotor samt getriebe hat sich mitlerweile auch gefunden
am motor ist das gehäuse schrott :shit:
also weiter ausschau halten, aber immerhin die anbauteile sind brauchbar
von manch eigenartiger entdeckung darf man sich natürlich nicht zurückschrecken lassen :-)
BildBild



so, jetzt hab ich euch genug gelangweilt. zum abschluss noch ein kleines foto vom kleinen auto vor ner großen ehemaligen russenkaserne ("Rosenkrug") in der umgebung
Bild

hat mich neulich nen kumpel hingeführt
interessanter ort, kannte ich vorher noch nicht



bis neulich!

Mein Freund der Baum braucht CO², drum setz' ichs ausm Auspuff frei.
Benutzeravatar
Der Sterni
Inventar
 
Beiträge: 946
Registriert: Di 26. Jun 2012, 22:08
Wohnort: ne Kuhbläke im Fläming

Re: Transit Adé, Trabant juchhe? - Schrott kommt selten allein

Beitragvon Der Sterni » So 20. Aug 2017, 13:56

4000km sind runter - läuft bestens und das zum nulltarif
Falschtankersprit auf der neuen Arbeitsstelle gleich mal für mich beansprucht ;]

Mein älterer Herr kommt als Ölkutscher ja reichlich rum. SO ergab es sich, dass er diese Woche bei mir anrief und fragte ob ich Interesse an 2 weiten Trabakeln hab.
Einer Fritte und einer noch halbwegs OK.
Kieken kost nüscht also heute mal hin.

Vorwarnung: Meine Handykamera hat ne Macke

Bild
Bild
Der Ausgeweidete ist nen 88er und sieht von außen noch "besser" aus als meiner :-)
Noch vorhandene Teile raus und dann wahrscheinlich kleingemacht, wenn sich niemand findet.


Substanz auf den ersten Bildern noch ok, Papiere auch noch bei.
Wenn wer will gibts den geschonken.
Ich bekomme den 2. nämlich nur, wenn ich auch den ersten mitnehme. Hat mir der freundliche Landwirt heute bestimmt 4 mal in einem sehr deutlichen Ton gesagt :king:


Der 88er ist also ziemlich uninteressant, witmen wir uns dem 2.
Damals frisch lackieren lassen und außen schon auf "neu" getrimmt (Stoßstangen, Blinker, Haube, Rückleuchten).
Kurze Zeit später Motorschaden, seit dem verwahrlost und teils als Hühnerhoter gedient.

Würde sich normalerweise auch kein Schwein für interessieren...


Bild Bild Bild Bild


... wenn er nicht so selten wäre
Ende 66 hergestellt
4-Eckiger Tacho
C-Säule ohne Belüftung
Innen alles noch Alt
Blechzustand super


Nächsten Samstag werden sie geholt. Nach der Reinigung werde ich mal Bestandsaufnahme machen und mir nen Kopp machen ob ich den selber mache oder sich nen anderer dran probieren kann/soll.

Bin noch unentschlossen, da ich in naher Zukunft eher weniger Zeit für so nen Projekt habe.
Bei dem Dingen wärs für mich auch nicht mit kärchern, Technik richten und TÜV getan.
Der "müsste" dann schon komplett gemacht werden.

Ach mal sehen, is ja noch Zeit

Mein Freund der Baum braucht CO², drum setz' ichs ausm Auspuff frei.
Benutzeravatar
Der Sterni
Inventar
 
Beiträge: 946
Registriert: Di 26. Jun 2012, 22:08
Wohnort: ne Kuhbläke im Fläming

Re: Trabant am laufenden Band

Beitragvon Der Sterni » So 27. Aug 2017, 14:50

Wie angedroht 2 Trabis mehr aufm Hof.

Kurz ein fotografischer Überblick:
88er
Optisch genau meine Liga, jedoch unten (wie erwartet) absolut fertig
Knirscht und Knackt schon sobald er die Hebebühne auch nur sieht
Bild Bild Bild Bild
Wird die Woche über nackig gemacht und dann ab dafür
Plakette und Papiere bleiben hier, ebentuell findet sich ja mal nen Anlass...




Der 66er steht schon um einiges besser da
Das erste mal seit 26 Jahren mal wieder ein bisschen Wasser gegönnt. Gewachsen ist er nicht, aber immerhin kann man ihn jetzt anfassen.
BildBildBildBildBildBildBild



Kann wieder ne Perle draus werden. Bin aktuell noch am abwägen ob ich der Perlenzüchter werde...

Mein Freund der Baum braucht CO², drum setz' ichs ausm Auspuff frei.
Benutzeravatar
Der Sterni
Inventar
 
Beiträge: 946
Registriert: Di 26. Jun 2012, 22:08
Wohnort: ne Kuhbläke im Fläming

Re: Trabant am laufenden Band

Beitragvon Moe » So 27. Aug 2017, 16:05

Da kann man nur dazu raten den zu machen. 80er Bj gibts noch wie Sand am Meer, aber die alten sind rar. Auch wenn schon auf neu getrimmt, immernoch n Schmankerl.
Moe
Anlasser
 
Beiträge: 38
Registriert: So 25. Jan 2015, 00:52

Re: Trabant - Strom ist zum Kotzen

Beitragvon Der Sterni » Di 15. Mai 2018, 21:06

Hallöchen geneigte Leserschaft.

Ich wollte euch mal wieder mit ein paar Bildern erfreuen.
Der kleene rennt vorzüglich (ja, der Tacho geht ziemlich exakt) und ich kann nicht viel klagen.
RBZ vorne rechts sifft aktuell wie blöde aber sonst erstmal nicht viel zu meckern.
Bild

Letztes Wochenende hab ich mir "wat für de Optik" eingetauscht und bin noch ziemlich unentschlossen ob die klaren Gläser in den Blinkern bleiben oder nicht.
Bild Bild
Frühe 601er hatten die kleinen Blinker mit orangenem Glas, LKW und Traktoren durchsichtiges als Zusatzbeleuchtung.
Muss ich mir mal noch ne weile angucken obs klar bleibt oder doch orangene Gläser reinkommen.


Dann hat nen Kumpel sich gestern Spontan nen 2. Sohnemann gebären lassen was aufm Dorf natürlich in Sauferei ausartet.
Feste muss man feiern wie sie fallen also mit dem Trabi (Backupauto) hingefahren da meine Holde ihren Mondeo mal wieder Kaputtgespielt hat und aktuell mit meinem fährt.

Lange Rede, kurzer Sinn.
bei 110 auf der Landstraße fängts im Aggregateraum auf einmal fürchterlich an zu rappeln und bevor ich wusste was mir geschieht und anhalten konnte hats nen lauten Knall gegeben und der Arsch vom Trabi hat sich nen gutes Stücke angehoben :shit:
Mein erster Gedanke galt den selbstgebauten Antriebswellen, der zweite dem Auspuff.
Mein Dritte Gedanke lässt sich mit "Fick dich, Arschloch" recht gut zusammenfassen.

Gute 20 Schritte hinterm Auto lag meine Lichtmaschine samt Halter :-|
Beide Muttern haben sich von Ihren Stehbolzen entfernt und sich aus dem Staub gemacht.
Es hat sich vorher absolut nichts angekündigt was mir beim Blick auf die Langlöcher vom Halter selbst schwergefallen ist zu glauben.
Bild Bild Bild Bild Bild

Alles in allem hats die Abschleppöse nach unten gebogen, das Lüfterrad hats hinter sich, der Vergaser hat nen Riss, Der Limahalter muss repariert werden, nen bisschen isoliertes Kupfer muss neu und einige stellen am Unterboden müssen neu versiegelt werden.
Der Endschalldämpfer welcher jetzt eher Rund gehört eigentlich komplett gerade aber bleibt so. Kein Bock da noch umherzumöllern.

Der ADAC hat mich (widerwillig) die 45km nach Hause gebracht wo ich nach einigem Suchen im Ersatzteilfundus mich dazu entschlossen habe die alte Lima zu überholen und dann wieder einzusetzen.

So weit, so langweilig.
Auto wird morgen wieder fertig und ich kann mich in Ruhe um die elektrischen Zickerein beim Westblech kümmern.



Bis neulich!

Mein Freund der Baum braucht CO², drum setz' ichs ausm Auspuff frei.
Benutzeravatar
Der Sterni
Inventar
 
Beiträge: 946
Registriert: Di 26. Jun 2012, 22:08
Wohnort: ne Kuhbläke im Fläming

Re: Trabant - Strom ist zum Kotzen

Beitragvon Alex86 » Di 15. Mai 2018, 21:16

Orangene Blinkergläser..
Mit den klaren wirkt er so gänzlich farblos. Außerdem sticht das blaue Teil wo das Stoßstangenhorn vor gehört durch die klaren arg hervor. Ansonsten steht er schön da. :top:
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 1378
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Trabant - Strom ist zum Kotzen

Beitragvon Der Sterni » Di 15. Mai 2018, 21:34

Die Reste von den blauen Regenfässern sollte man schon garnicht mehr sehen.
Hätten die 3 unterschiedlichen Verkäufer bei denen ich je ne linke vordere Stoßstangenecke gekauft habe mir nicht allesamt wie abgesprochen ne hintere rechte geschickt hätten wär ich damit auch schon durch :schwachsinn:
Die Hinteren passen vorne leider nicht...

Klein und orange wie bei ihmchen hier: https://www.motor-talk.de/bilder/trabi- ... 16099.html gefällt mir glauche auch irgendwie besser

Mein Freund der Baum braucht CO², drum setz' ichs ausm Auspuff frei.
Benutzeravatar
Der Sterni
Inventar
 
Beiträge: 946
Registriert: Di 26. Jun 2012, 22:08
Wohnort: ne Kuhbläke im Fläming

Re: Trabant - Strom ist zum Kotzen

Beitragvon weichei65 » Mi 16. Mai 2018, 15:40

Pannen sind ja irgendwie immer unschön und lästig, mein Mitgefühl für den Lima-Schaden hast du.

Nichtsdestotrotz musste ich herzlich lachen, als ich die Geschichte vorhin im Büro gelesen hab. Weils einfach so schräg ist...

Ist mir übrigens in grauer Voreit mit einem 33er Passat Diesel auch beinah mal passiert. Ich habs aber noch rechtzeitig gemerkt, weil das Licht immer dunkler wurde. Als ich nix mehr gesehn hab, rechts ran und nachgeguckt, da hatte ich glatt die Lima in der Hand. Hing noch zwei Gewindegänge an der Lagerschraube...
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

Bald alle. Demnächst Caddy 9kv auf der Schlachtbank.
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4793
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste