A blast from the past - VW Golf 1

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: A blast from the past - VW Golf 1

Beitragvon weichei65 » Do 17. Okt 2019, 11:21

Minimal Korrosion durch die Standzeit??? Ablagerungen???

Öl rein und mal ein paar Sekunden langsam drehen lassen. Mit einem Schrauber oder so. Es gibt ja auch mal Ablagerungen, die nicht unbedingt sichtbar sein müssen.

Oder: die Lagerstellen auf der Welle vorsichtig überpolieren, das hab ich ein paar Mal bei Wellen gemacht, die Ablagerungen von der Notlaufschicht der Lager hatten.

Hmm...

Kein Spiel ist ja schonmal gut.
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI
Saab 9-5 Kombi Schiffsdiesel

Bald alle. Demnächst Caddy 9kv auf der Schlachtbank.
weichei65
MBM
 
Beiträge: 5241
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: A blast from the past - VW Golf 1

Beitragvon Bullitöter » Do 17. Okt 2019, 12:01

Normalerweise kann man die Welle problemlos mit einem Finger im Riemenrad drehen.

Vielleicht war da schon mal einer dran und hat geschlampt.
Früher mussten die neuen Lager nach dem einsetzen auf Maß gerieben werden. Vielleicht hat sich das wer gespart oder war zu sparsam beim reiben.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3653
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: A blast from the past - VW Golf 1

Beitragvon Käfer 67 » Do 17. Okt 2019, 12:18

Nur für den Fall der Fälle hätte ich ein Werkzeug um eben jene Buchsen an der Zwischenwelle auszuziehen und einzupressen.....


musste ich mal bauen, aus Gründen
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2588
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: A blast from the past - VW Golf 1

Beitragvon Burt » Do 17. Okt 2019, 13:16

Kann man damit einer falschrum eingebaute Zylinderkopfdichtung im eingebauten Zustand drehen?
:rollmops:

Habt Ihr Bock auf Mexiko.
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 2983
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: A blast from the past - VW Golf 1

Beitragvon outrage » Do 17. Okt 2019, 16:43

weichei65 hat geschrieben:Minimal Korrosion durch die Standzeit??? Ablagerungen???

Öl rein und mal ein paar Sekunden langsam drehen lassen. Mit einem Schrauber oder so. Es gibt ja auch mal Ablagerungen, die nicht unbedingt sichtbar sein müssen.


Gute Idee. Das probiere ich als erstes mal. Ich werde berichten.
I don't need to beat you off the lights, I already beat you just sitting here
Benutzeravatar
outrage
MBM
 
Beiträge: 1271
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 12:51

Vorherige

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste