Twingo seine VWs

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!

Moderator: Grimm

Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Twingo seine VWs

Beitragvon Twingo » Sa 15. Jun 2019, 17:59

Servus,
vielen Dank!

Ich hinke mal wieder etwas mit der Doku hinterher... ist aber auch langatmig hier :verlegen:
Der Unterboden auf der Beifahrerseite wurde noch etwas sandgestrahlt und angemalt:
Bild

Dann wollte ich auf der Fahrerseite nochmal kurz das Bodenblech hinten checken... oh fuck, auch total vergammelt. Das hatte ich beim ersten Mal wohl etwas zu schön geredet.
Bild

Ewiges geficke und wieder ein halber m² mehr Reparaturblech später war dann endlich Ruhe. Auch sandgestrahlt:
Bild

Sollte für ein paar Jahre halten.
Bild

Dann endlich... anschleifen, abkleben, Grundierung drauf:
Bild

Grundierung war übrigens Mipa Kunstharzgrundierung. Als das gemacht war, wurde dann nochmal bissl gespachtelt. Nicht für die glatte Oberfläche, sondern um die Schweißpunkte wegzubekommen. Soll ja nen Nutzfahrzeug werden :bier:
Bild
Bild

Als Decklack kommt Mipalin Kunstharzlack drauf. Ist eher für Baumaschinen, also schön robust.
Aber für nen Anfänger wie mich schwierig zu verarbeiten, weil entweder kurzm vorm Laufen, oder mit Nebel.
Lackiert habe ich mit ~20% Verdünnung, 2,5-3 bar Druck und einer billigen Baumarktpistole.
Bild

Geht schon.
Bild

Ich verleihe das Prädikat "1,5m-Auto" :top:
...und bin vollkommen zufrieden mit dem Ergebnis.

Nebenbei laufen auch schon wieder erste Montagearbeiten... macht richtig Spaß wieder ein Auto draus zu machen.

Viele Grüße, Martin
'94er VW T4 Bus 2.4D syncro
'94er VW T4 Pritsche 2.4D syncro
Benutzeravatar
Twingo
Forenbewohner
 
Beiträge: 480
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 00:13
Wohnort: Erding

Re: Twingo seine VWs

Beitragvon dreiradfahrer » Sa 15. Jun 2019, 23:57

Ich kann nur immer wieder staunen, wie viel Arbeit da reingeflossen ist. Die meisten hätten den Kübel vermutlich in die Presse geschoben. :10:

Richtig schön, sieht ja soweit auch ziemlich gut aus.
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2428
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Re: Twingo seine VWs

Beitragvon Mr.Chili » Mo 17. Jun 2019, 21:06

Auch wenn ich mich wiederhole, irre was für ein Aufwand.
Aber die Delle in der beifahrer Tür Häste dann auch noch wegmachen können.
Wer einen Rechtschreib oder Grammatikfehler findet,
der darf in gerne behalten um sich daran aufzugeilen.
Benutzeravatar
Mr.Chili
MBM
 
Beiträge: 2265
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 20:40
Wohnort: Franken

Re: Twingo seine VWs

Beitragvon Stuntman Marc » Mo 1. Jul 2019, 17:35

-
Zuletzt geändert von Stuntman Marc am Mi 10. Jul 2019, 17:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Stuntman Marc
Inventar
 
Beiträge: 2061
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 19:59

Re: Twingo seine VWs

Beitragvon Twingo » Mi 3. Jul 2019, 09:32

Vielen Dank euch!

Ja Chili, das mit der Delle in der Tür durfte ich mir jetzt schon öfter anhören... aber ich hab einfach sooo wenig Lust auf Spachteln... da gewöhnt man sich dran :king:

@Stuntman Marc: ja so war der Gedanke, wenn Spachtel auf Blech rostet, sollte Grundierung dazischen eigentlich ganz gut funktionieren. Und da das allesamt so vom Mipa-Fachhändler empfohlen wurde, sollte es auch keine Probleme mit Verträglichkeit geben.

Die letzen Tage war ich leider nicht so fleißig, eher am Urlaub machen.
Aber der Innenraum ist wieder komplett (bis auf die Beifahrersitzbank, die passt unterm Carport nicht durch die Tür), sogar mit neuem DAB+ Radio (okay, zum Billigpreis... wir werden sehen hören)
Ein paar Plastikteile haben leider das Spülmaschinenbad nicht so gut überlebt, die wurden dann noch mattschwarz nachlackiert. Alles in allem sieht das Auto wieder nach den 185tkm aus, die im Tacho stehen!
Bild

Jetzt bleibt nur noch die Technik rund um den Motor, sowie die Vorderachse & Allrad.
Ein bekanntes Bild für viele VW Schrauber, Nase weg:
Bild

Jetzt wird erstmal der Motor etwas gesäubert, dann geht es los mit: Kühlerflansche abdichten & durchspülen, die letzte Glühkerze (hinter der ESP :kotz: ) erneuern, Ventildeckeldichtung erneuern, KW Simmerring erneuern, ZR +Wasserpumpe tauschen, Schaltgestänge neu lagern. Vielleicht hab ich noch was vergessen.

Wenn das erledigt ist, gibt es noch vorne noch neue Bremsen, neue Spurstangenköpfe, Trag- und Führungsgelenke, Stoßdämpfer, neue Bremsleitungen & Schäuche sowie Befüllung aller Flüssigkeiten...

Gruß, Martin
'94er VW T4 Bus 2.4D syncro
'94er VW T4 Pritsche 2.4D syncro
Benutzeravatar
Twingo
Forenbewohner
 
Beiträge: 480
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 00:13
Wohnort: Erding

Re: Twingo seine VWs

Beitragvon Stuntman Marc » Do 4. Jul 2019, 13:18

-
Zuletzt geändert von Stuntman Marc am Mi 10. Jul 2019, 17:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Stuntman Marc
Inventar
 
Beiträge: 2061
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 19:59

Re: Twingo seine VWs

Beitragvon Frankass » Do 4. Jul 2019, 14:40

Stuntman Marc hat geschrieben:

Zu dem Geraffel unter deiner Haube: Das muss man echt wollen, oder? So Sinnhaftigkeiten wie unzugängliche Glühkerzen, Dieselfilter an unzugänglichen Stellen und Co. habe ich bei Volkswagen im Praktikum immer geliebt. Ich dachte, dass das halt so muss...Jahre später mal eine andere Marke gekauft. :-) Nee...muss wohl doch nicht so sein. :king:


Ich erinnere mich hier mal getadelt worden zu sein weil ich keinen Bock auf tiefgreifendere Wartungsarbeiten an nem 5ender im T4 hatte und es letztlich weggegeben habe. Ich weiß auch noch wer da getadelt hat :schlaupuper:
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1295
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Twingo seine VWs

Beitragvon Stuntman Marc » Do 4. Jul 2019, 16:21

-
Zuletzt geändert von Stuntman Marc am Mi 10. Jul 2019, 17:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Stuntman Marc
Inventar
 
Beiträge: 2061
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 19:59

Re: Twingo seine VWs

Beitragvon Saschabruno » Do 4. Jul 2019, 16:48

Marc, Du hast ne Vollmacke! Was drauf, aber völlig den Realitätssinn verloren. Über die Schrauberfreundlichkeit vom 210er zu meckern, ist ja wohl völlig aus der Luft gegriffen. Vor allem im Vergleich zum E39. Fängt schon damit an, dass es bei dem Drecks BMW nicht mal ansatzweise die Möglicjkeit gibt, nen Ölpeilstab für die Automatik zu verwenden... :-)
Wann stößt Du endlich Deinen Benz ab? Vielleicht kann man Dich ja von Deinen Leiden erlösen?! :tomate:
Saschabruno
Forenbewohner
 
Beiträge: 278
Registriert: Di 31. Jan 2017, 08:46

Re: Twingo seine VWs

Beitragvon Stuntman Marc » Do 4. Jul 2019, 18:14

-
Zuletzt geändert von Stuntman Marc am Mi 10. Jul 2019, 17:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Stuntman Marc
Inventar
 
Beiträge: 2061
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 19:59

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste