Twingo seine VWs & der Russe

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Twingo seine VWs & der Russe

Beitragvon The Recycler » So 27. Okt 2019, 18:45

Hallo ,

Hoffentlich hast Du auch die "Pobacken" mit Fett/Wachs behandelt ? Laut Nivaforum gammeln die Dinger recht gern ...

Gruss Mirco
The Recycler
Inventar
 
Beiträge: 1501
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 08:02

Re: Twingo seine VWs & der Russe

Beitragvon weichei65 » So 27. Okt 2019, 22:08

Fuchs hat geschrieben:
weichei65 hat geschrieben:
Besser für Unkraut im Sommer.


Funktioniert super: Klick!
Mit etwas Glück ist nicht nur das Unkraut nebst Hofgebäuden weg, sondern Du hast auch noch die Tierschützer am Arsch :king:

Sorry für OT
Weitermachen


Danke für den Tip. Falls ich die Scheune mal abreissen will...

Im Ernst: Ich will nicht von der Hand weisen, das man auch dabei Scheisse machen kann. Man muss das Laub halt vorher zusammenfegen, statt es mit abflammen zu wollen...

Für eine Kieseinfahrt gibts aber nichts Besseres. Ausser krummem Rücken und viel Zeit vielleicht. Giesskanne steht übrigens immer gefüllt in greifbarer Nähe. Und der Weg zu den Löschern ist nicht weit. Brauchte ich aber noch nicht.

Wenn die Tierschützer mir aber mit den Mikroorganismen im Boden oder Ameisen kommen, dann werde ich vielleicht auch mal komisch...

Ebenfalls sorry für OT :-)

Zum Thema: Kombi aus FF und Sanders finde ich auch gut. Benutze ich auch öfters mal, gerade im Herbst/Winter ist eine FF-Vorbehandlung und Nachsorge mit Heissluft wegen der Temperaturen m.E. sowieso sinnvoll.
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI
Saab 9-5 Kombi Schiffsdiesel

Bald alle. Demnächst Caddy 9kv auf der Schlachtbank.
weichei65
MBM
 
Beiträge: 5361
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Twingo seine VWs & der Russe

Beitragvon Twingo » Fr 1. Nov 2019, 10:27

Moin,
kleiner Nachtrag.
Bild

Wie Sie sehen, sehen Sie nichts. Mit etwas Fantasie kann man hinten einen der zwei neuen Rückfahrlichter erkennen, sowie 120 chinesische Watt in Form von Aluguss und Plastik an der Front.

Am Bus sind die baugleichen Lichter mittlerweile nach 2 Jahren undicht. Wenn sie hier ebensolange halten, bin ich glücklich.

Viele Grüße, Martin
'94er VW T4 Bus 2.4D syncro
'94er VW T4 Pritsche 2.4D syncro
'12er Lada Niva 1.7i
Benutzeravatar
Twingo
Inventar
 
Beiträge: 608
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 00:13
Wohnort: Erding

Re: Twingo seine VWs & der Russe

Beitragvon Bullitöter » Fr 1. Nov 2019, 12:52

Du bist glücklich wenn etwas nach 2 Jahren kaputt ist?
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3857
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Twingo seine VWs & der Russe

Beitragvon Twingo » Fr 1. Nov 2019, 13:40

Nein,
ich bin glücklich, wenn etwas billiges aus dem Reich der Mitte so lange hält. Leuchten tut es ja immer noch, nur halt mit Wasser hinter der Linse.

Dass das nicht sehr nachhaltig gedacht ist, weiß ich. Aber für selbes Geld (30€) uralte Halogenfernlichter kaufen, die bei selbiger Leistungsaufnahme nichts hell machen, ist halt nicht so toll.

Viele Grüße, Martin
'94er VW T4 Bus 2.4D syncro
'94er VW T4 Pritsche 2.4D syncro
'12er Lada Niva 1.7i
Benutzeravatar
Twingo
Inventar
 
Beiträge: 608
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 00:13
Wohnort: Erding

Re: Twingo seine VWs & der Russe

Beitragvon Bullitöter » Fr 1. Nov 2019, 16:18

Naja, und weil viele so denken gibt es diesen kurzlebigen Scheiß der schon neu für die Tonne produziert ist überhaupt, da ja auch kaum einer sich die Mühe macht sowas zu reparieren oder direkt nach dem Kauf in einen brauchbarn Zustand zu versetzen.

Ich würde sicher auch son Lichtbalken kaufen wenn ich den brauchen würde, aber bevor der in Betrieb ginge schraub ich son Chinagelumpe erst auseinander und beseitige die Schwachstellen. I.d.r. hält es dann.

Das Wasser da drin wird sicher bald die Elektronik erreichen und dann wars das.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3857
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Twingo seine VWs & der Russe

Beitragvon Twingo » Sa 25. Jan 2020, 12:44

Die letzten Tage gab es öfter mal was neues. Hauptsächlich am Bus, da der neue Innenausbau voranschreitet.
Muss dazu aber erst mal die Bilder sortieren :king:

Also vorerst mal nur Russe.
Mit den neuen Reifen dachte ich, gönnste dir mal Stahlventile. Sehr nice, aber irgendwie hab ich die falschen gekauft denke ich. Sind zum Verschrauben, mit Mutter hinterm Felgenhorn und klemmen dann eine Dichtung ein.
Naja jedenfalls habe ich jetzt innerhalb ein paar Monaten den zweiten Platten... :gruebel: Fehler gemacht, werden jetzt durch normale aus Gummi ersetzt.

Für die Übergangszeit habe ich dann mal die Suzukiräder draufgeschraubt, die ich letztes Jahr günstig erstanden habe.
Bild

Oh yes :gier:
Bild

Ist aber leider nix auf Dauer. Suzuki hat eine kleinere Mittenzentrierung, und 116mm Spurverbreiterung ist nichts gutes für die Radlager. Also kurz sabbern, aber nachm Ventiltausch zurück auf Ladafelgen.

Viele Grüße, Martin
'94er VW T4 Bus 2.4D syncro
'94er VW T4 Pritsche 2.4D syncro
'12er Lada Niva 1.7i
Benutzeravatar
Twingo
Inventar
 
Beiträge: 608
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 00:13
Wohnort: Erding

Re: Twingo seine VWs & der Russe

Beitragvon Twingo » Sa 25. Jan 2020, 18:24

Servus,
also, das erste "fertiggestellte" Detail vom Bus.

Als erstes Material geshoppt, etwas gemessen (geschätzt), und dann die Säge angeworfen:
Bild

Dann geleimt und verschraubt:
Bild

Akustikschaumstoff verklebt (angeblich soll glatter besser sein, aber Conrad hatte nichts anderes...)
Bild

Technik reingeschraubt und neben den neuen gebrauchten Fahrersitz gestellt... Armlehnenfunktion erfüllt er schonmal.
Ist ein 20cm Kicker Comp, 200w Sinusleistung.
Das Holz wurde noch zweischichtig mit Klarlack lackiert.
Bild

Verkabelt...
Bild

...und probegestellt:
BildBild

Wie man erkennt, eine sehr knappe Sache. Handbremshebelverkleidung passt nicht mehr ohne weiteres, und der Beifahrersitz muss um 25mm versetzt werden :verlegen:
Richtig messen wäre evtl. doch angebracht gewesen, aber die Maße waren größtenteils durch den Lautsprecher vorgegeben.

Naja, alles lösbare Probleme, dafür gibt es überraschend satten Bass, wie das Probehören gezeigt hat.
Und eine lässige Armlehne, fast wie in einem Defender.

Bald folgen die restlichen, neu angefertigten Möbel.
Viele Grüße, Martin
'94er VW T4 Bus 2.4D syncro
'94er VW T4 Pritsche 2.4D syncro
'12er Lada Niva 1.7i
Benutzeravatar
Twingo
Inventar
 
Beiträge: 608
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 00:13
Wohnort: Erding

Re: Twingo seine VWs & der Russe

Beitragvon outrage » Sa 25. Jan 2020, 20:17

Wir brauchen Bass, türlich türlich
I don't need to beat you off the lights, I already beat you just sitting here
Benutzeravatar
outrage
MBM
 
Beiträge: 1300
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 12:51

Re: Twingo seine VWs & der Russe

Beitragvon Alex86 » Sa 25. Jan 2020, 20:39

Endlich mal ein Auto, bei dem man neben sich ne große Pizza liegen/essen kann!
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 2051
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fuchs und 11 Gäste