Neuzugang: CJ 250 T

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!

Moderator: Grimm

Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Neuzugang: CJ 250 T

Beitragvon Alex86 » So 20. Mai 2018, 23:32

Elektrik geht soweit. Standlicht, Abblendlicht, Fernlicht, Blinken, Lichthupe, Rücklich, Bremslicht. Was nicht ging ist die Hupe. Warum weiß ich noch nicht. Generell werde ich die Armaturen nochmal überholen, da sich hin und wieder ein paar "Wechselwirkungen" einstellen. Da muss ich mal schauen..
Außerdem hüngen zwei Kabel lose herum, die ich noch nicht zuordnen kann (zur Hupe gehen sie nicht).
Bild



Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Standlicht

Bild
Bild
Abblendlicht

Bild
Bild
Fernlicht



Und nach einer neuen Batterie, einen Schluck neuen Sprit, neuen Kerzen und Benzinschlauch konnte ich es dann mal wagen... Geilo! :jubel2:

Und toller Sound wie ich finde!

Jetzt gibts neben der kleinen elektrischen Probleme noch die Scheibenbremse zu überholen, Reifen vermutlich mal besser neu, bisschen aufhübschen kann man das alte Material noch und dann, denke ich.. ginge TÜV.
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 1607
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Neuzugang: CJ 250 T

Beitragvon Alex86 » Do 6. Jun 2019, 23:37

Führerschein noch in weiter Ferne. Irgendwie bekommt Gespartes immer so ein gewisses Amt ab..
Aber da gabs die festsitzende Vorderradbremse, die mich nebenher ziemlich nervte.
Also ausgebaut und Sattel war natürlich bombenfest.
Zum Glück hab ich nun Druckluft. Also mit 8Bar ran und erstmal ging gar nichts.. dann hieß es Kopf einziehen! :-)
Ging gut,..landete nach dem Deckenabpraller auf dem Tisch.
Bild
Auf jeden Fall war klar warum das alles so fest saß. Ich mutmaße das war auch ein Verkaufsgrund für den Vorbesitzer. Die Maulschlüsselgewinde der Bremsleitung waren so durchgelutscht, dass ich da nur mit Grippzange und Lötlampe bei kam.
Bild
Bild

Ein bisschen sauber machen und polieren und das ganze sah wieder recht manierlich aus:
Bild
Bild

Ersatzteile bestellt.. Ich muss sagen, die Versorgung scheint ja gut zu sein. Preislich war ich etwas überrascht. Irgendwie doch nicht vom Kreidlerniveau weg..vor allem was gebrauchte Originalteile angeht (ich hab mal spaßeshalber gleich nach einem neuen gebrauchten Sattel geschaut). Ansonsten in Ordnung. Gute Passgenauigkeit:
Bild

Und danach sah es auch wieder recht manierlich aus:
Bild

AAaaaaaber: ...Bremse immer noch fest. :-) Komisch. Der Kolben ging schön rein, augenscheinlich sah alles sehr gut passend aus..montiert nicht mehr so. Mal sehen wie es nach dem Entlüften ist. Das mach ich lieber zu zweit und heute fehlte mir Assistenz.
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 1607
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Neuzugang: CJ 250 T

Beitragvon timtom » Fr 7. Jun 2019, 06:26

Top,
dat Gerät hätte ich auch gekauft

:like:
Oldschool never dies
- Rekordhalter- :-)
timtom
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 189
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 20:57
Wohnort: Ruhrpott

Re: Neuzugang: CJ 250 T

Beitragvon Frankass » Fr 7. Jun 2019, 06:39

Gummileitung zu?
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1252
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Neuzugang: CJ 250 T

Beitragvon Alex86 » Fr 7. Jun 2019, 12:24

Nein, durchgepustet. Die Pumpe ist es auch nicht. Die Bremsklötze hielten sofort nach der Montage an der Scheibe fest. Mal schauen warum sie das tun..
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 1607
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Neuzugang: CJ 250 T

Beitragvon Frankass » Fr 7. Jun 2019, 13:24

Hielten die nach der Montage und erstmailigem Betätigen des Bremshebels fest oder nur montiert ohne den Hebel zu betätigen? Ich meine, wenn das direkt nach der Montage schon klemmt muss ja die Montage selbst auch schon schwierig gewesen sein. Wenn es nach dem ersten Betätigen erst klemmt, würde ich als erstes auf nen dichten Schlauch (rückwärts) tippen. Ich hab aber noch nie an einer hydraulischen Mopedbremse rumgemacht.
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1252
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Neuzugang: CJ 250 T

Beitragvon Fuchs » Fr 7. Jun 2019, 14:10

Frankass hat geschrieben: Ich hab aber noch nie an einer hydraulischen Mopedbremse rumgemacht.


Ich gestern noch bei einer Bol d`or mit dem gleichen Phänomen. Bremsklötze waren neu gemacht und das Moped seitdem nicht bewegt. Bremse hinten ziemlich fest. Hier war ein Montagefehler an der hinteren Bremse die Ursache, die Feder wo die Bremsklöze drauf laufen war verkantet (und dadurch kaputt :rotekarte: ). Bild habe ich jetzt leider nicht, aber da hat vorab einer mit wenig Liebe und ohne Fingerspitzengefühl die Bremsklötze erneuert. Feder habe ich von vorne geliehen, funzt wieder. Vorne hat der Profi auch noch Staubmanschetten ruiniert, aber das ist ein anderes Thema.
Earl of Schrottwood
Benutzeravatar
Fuchs
Inventar
 
Beiträge: 1423
Registriert: Di 26. Jul 2011, 16:35
Wohnort: Outback

Re: Neuzugang: CJ 250 T

Beitragvon Alex86 » Fr 7. Jun 2019, 14:17

Direkt nach der Montage, ohne Betätigung. Allerdings ist das Montieren kein großer Akt, da der Sattel und somit die Klötze zweigeteilt ist/sind. Man montiert also um die Bremsscheibe herum.
Ich schau mir das beizeiten genauer an. Wird ja machbar sein und bis die Honda mal fertig sein muss vergehen eh noch einige Monate..
Gestern war einfach so ein beschissener Schraubertag.. Kadett, mit dem ich Sonntag noch 200km problemlos abriss, wollte nicht mehr..jetzt ist wieder alles teilzerlegt.. Somit keine Gasbuddel holen können = kein Grillen am Wochenende.
Dann die Honda..dann reisst mir auch noch die Kette vom Bierholrad,.. gut die Kreidler hat zumindest wieder ein erstes Lebenszeigen nach Motorinstandsetzung und Kokusanneuverkabelung von sich gegeben. Das war auch das einzig gute an dem Tag.
Ich nehms als Zeichen und fahr heute nach Kölle, Punkrock statt schrauben. Und pack das Alteisen erst nächste woche wieder an. :shit:
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 1607
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Neuzugang: CJ 250 T

Beitragvon Tjarnwulf » Fr 7. Jun 2019, 14:42

Alex86 hat geschrieben:Ich nehms als Zeichen und fahr heute nach Kölle, Punkrock statt schrauben. Und pack das Alteisen erst nächste woche wieder an. :shit:

:like:

Das einzig bedenkliche an dieser Aussage ist Kölle! :-)
Bild
Benutzeravatar
Tjarnwulf
Inventar
 
Beiträge: 870
Registriert: Do 13. Aug 2015, 13:11

Re: Neuzugang: CJ 250 T

Beitragvon Alex86 » Fr 7. Jun 2019, 14:59

Noch hab ich das NRW Ticket und eigentlich fast nie ausgereizt. Das AZ da soll ziemlich geil sein (und ist bedroht, daher mal mitnehmen solange es noch geht).
Eigentlich ist Köln subkulturell gesehen ganz nett. Nur leben wollt ich in so ner vollen, teuren Stadt nicht mehr.
BTW: Also bisschen wie Prag. ;) ;)
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 1607
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste