Amboss der Rabiator

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Amboss der Rabiator

Beitragvon Frankass » Mo 11. Jun 2018, 09:44

Wieso spuckt der Karren den seine Kardanwelle aus? Folge des Getriebeschadens oder ist es eher umgekehrt. Nicht das man sich da jetzt den Aufriss macht und die Ursache woanders liegt. Beispielsweise ist der enormen Höherlegung. Das TH400 ist ja eigentlich mit das haltbarste Getriebe aus diesen Großserien.

Auf jeden Fall ist es richtig scheiße da jetzt so ne Baustelle zu haben.

Wie isn das mit dem Längenausgleich bei so ner Höherlegung?
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 744
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Amboss der Rabiator

Beitragvon rolyaTmiT » Mo 11. Jun 2018, 19:23

Aaaalso. Das kreuzgelenk hat sich zerlegt. An der hinterachse. Die taumelnde Welle hat den Schlag in den antriebsstang gegeben und am Verteiler Getriebe gezerrt, das ist am getriebe angeflanscht. Die 700kg Motor plus Getriebe und Verteiler Getriebe hängen an genau 3 lagern. 2 am Motor mittig rechts und links. Und das Getirebelager am Ende vom Getriebe. Das VTG hängt über und am Ende geht die Welle nach hinten raus. Das ist schon nen ordentlicher Hebel

Im Internet finden so reichlich dieser schadenbilder bei 4wds. Plus anregungen zur verstärkung bei extrem offroad einsatz.

Ob die Höherlegung das Kreuzgelenk gekillt hat bleibt zu klären.

Hab noch nichts weiter zerlegt.
Chevrolet Blazer K5 (M1009) von 85
T3 Pritsche von 86
Jetta 2 von 86
Golf 1 Cabrio Fashionline von 92 und 93
Im Ewigen Aufbau Caddy 1 von 86
Fendt 103S Turbomatik von 73
Benutzeravatar
rolyaTmiT
Bamako Motors
 
Beiträge: 411
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 21:39
Wohnort: Dortmund

Re: Amboss der Rabiator

Beitragvon Hubra Pit » Mo 11. Jun 2018, 21:00

Höherlegen ist immer eine Mehrbeanspruchung für die Kreuzgelenke.

Die Lebensdauer kann sich schon sehr verkürzen.

Aber normalerweise entsteht da erstmal Spiel bevor die abreißen,
und das macht sich durch Vibrationen im Antriebsstrang bemerkbar.

Ist natürlich sehr schwer zu erkennen wenn man das Ding vorher nicht gefahren hat.

Vibrierende Hebel vom Verteilergetriebe sind auch ein Alarmzeichen, die sind bei den älteren 4x4 meist noch direkt mit dem Getriebe verbunden.

So hoch wie dein Amboss ist, kämen da schon Weitwinkelgelenke in frage,
sind aber scheiß teuer.
Gruß Pit...

Sorry, aber leider Grimmfan...
Hubra Pit
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 187
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:32

Re: Amboss der Rabiator

Beitragvon Jeff » Mo 11. Jun 2018, 22:41

Hatte mein ehemaliger Meister auch.
Durch die Höherlegung 2 Antriebswelle gekillt.
Der fährt jetzt Weitwinkel Gelenke in einer extra angefertigten Karan Welle.
Mfg Jeff
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gern behalten.
Benutzeravatar
Jeff
Inventar
 
Beiträge: 2138
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 22:50

Re: Amboss der Rabiator

Beitragvon rolyaTmiT » Di 12. Jun 2018, 07:24

Sagen wir mal so, meine liebe Gattin wäre auch mit etwas mehr Tiefgang sehr einverstanden...

Ma gucken, vl. 1-2 Lagen Blattfedern rausnehmen. Ist eh knüppelhatt die Schüssel...
Chevrolet Blazer K5 (M1009) von 85
T3 Pritsche von 86
Jetta 2 von 86
Golf 1 Cabrio Fashionline von 92 und 93
Im Ewigen Aufbau Caddy 1 von 86
Fendt 103S Turbomatik von 73
Benutzeravatar
rolyaTmiT
Bamako Motors
 
Beiträge: 411
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 21:39
Wohnort: Dortmund

Re: Amboss der Rabiator

Beitragvon rolyaTmiT » Mi 13. Jun 2018, 07:09

Also sagen wir mal so:

Beim "Ausbau" vom Verteilergetriebe haben sich immerhin keine weiteren Überraschungen ergeben.
Bild

Der Plan das schweißen zu lassen und dann ein komplettes Getriebe wieder zu verkaufen ist tot...

Die Kardanwelle hat nach meiner Meinung nach nix abbekommen, da lasse ich aber nochmal den Charlie drauf gucken.

Die Welle ist natürlich anders verzahnt als die, die ich brauche, also gleich zwei mal das Gelumpe raus und einmal wieder rein.

RockAuto.com ist beauftragt, diverse Dichtungen, Kardangelenke, Getirebelager usw.

Preisunterschied wieder krass: Getriebelager ist vierteilig, in D bestellt c.a. 100 Euro
un USundA bestellt ohne Versand 12 Euro, mit 30...

Der Kackige Lenker der drin ist, ohne Hupenknopf kommt anders, da war in dem G20, der das Getriebe gespendet hat noch was netteres drin. Habe mal alles abgebaut inck. wischerhebel und so...
Bild
Chevrolet Blazer K5 (M1009) von 85
T3 Pritsche von 86
Jetta 2 von 86
Golf 1 Cabrio Fashionline von 92 und 93
Im Ewigen Aufbau Caddy 1 von 86
Fendt 103S Turbomatik von 73
Benutzeravatar
rolyaTmiT
Bamako Motors
 
Beiträge: 411
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 21:39
Wohnort: Dortmund

Re: Amboss der Rabiator

Beitragvon weichei65 » Mi 13. Jun 2018, 07:56

Alter...

Bisschen Glück im Unglück war das schon. Bei einem Diplo hab ich vor 25 Jahren mal gesehen, wie sowas in den Innenraum schlagen kann. Da gibts dann schlimmstenfalls auch Verletzte.

Superärgerlich.

Ich geh mit der allgemeinen Meinung aber konform. Ich würd auf eine Überlastung der Gelenke durch die Höhe tippen.
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4553
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Vorherige

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste