S210 E430 The Nightmare Before Christmas

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: S210 E430 The Nightmare Before Christmas

Beitragvon Stuntman Marc » Mo 2. Apr 2018, 20:51

Sind auch andere so wahnsinnig so eine Todessäge zu kaufen?
Hätte ich nicht erwartet. :-)
Deine Entscheidung zum E39 war definitiv richtig. Ich habe noch einen echten Stapel an weitere Aufgaben zu erledigen an dem Eimer. Pisst amtlich Öl raus, der Riemen hat darunter gelitten, das Thermostat hat einen weg, der Kühlerschlauch ist angezählt und ich glaube die Klimaanlage ist furztrocken...nur Gott - also der mit dem Brennglas Ameisen verbrennt - weiß wo das undicht ist. :shit:
So ein Himmelfahrtskommando fahre ich neuerdings im Alltag! :pompom:

Heute den 540i Handschalter ausgemottet. Kaum zu glauben, dass beide Autos nur 7 PS unterscheiden sollen. Als wenn man einen Ferrari 460 mit einem Opel Calibra 2.0 16V vergleichen würde...
Felix qui potuit rerum cognoscere causas. [Vergil]
Bild
Benutzeravatar
Stuntman Marc
Inventar
 
Beiträge: 1909
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 19:59

Re: S210 E430 The Nightmare Before Christmas

Beitragvon Pfuscher » Mo 2. Apr 2018, 21:39

Moin
Respekt das du das so durchziehst..
Die Federspeicher haben die bei deinem ja mal ordentlich platziert..
Am 124er Sitzen die richtig kacke,das ist die letzte arbeit .
Eigentlich sind Benze schöne Autos aber das arbeiten daran empfinde ich als blöd sehr blöd.
Habe jetzt nen Golf 2 der ist da viel besser und gebrauchtteile ohne Benzzuschlag am Preis :D
Trotzdem können die viel zb Europaletten im Kofferraum laden.
In den S124 passt genausoviel wie in den kleinen O´bianhänger mit Spriegel.
Nur der Rost nervt echt der kommt von überall.
Überzeugter dieselfahrer :)
- 1992 er Mercedes S 124 250 D (nicht mehr in Gebrauch)
-1992 er Polo Steilheck 1.4 D
-1991 Golf 2 Ökodiesel
Und einiges Zweirädriges bis 50 ccm
Pfuscher
Forenbewohner
 
Beiträge: 495
Registriert: Di 19. Aug 2014, 21:11
Wohnort: Schlüsselburg

Re: S210 E430 The Nightmare Before Christmas

Beitragvon Stuntman Marc » Sa 7. Apr 2018, 07:50

Winter ist hiermit für beendet erklärt. Sommerauto ist im April wieder vor die Tür gekommen...jetzt muss das nämlich draußen gut werden, sonst werde ich ungehalten. Hat auch zum Glück geklappt. Erste Ausfahrt war wieder Genuss pur und ohne Ohren hätte ich locker im Kreis grinsen können.

Bild


In Vorbereitung der Sommersaison wurden die klasse erhaltenen Sommerfelgen mittels Sprühfolie aus der Lackierpistole bearbeitet...denn silber mögen die mir nicht zum E430 passen.

Bild


Hat soweit auch gut geklappt. Nur in der Pistole ist eine riesige Sauerei los. Man muss restlos alles demontieren und überall sind kleine Fussel/Reste des Materials zu finden. Löst sich eben nicht 100 % mit Verdünnung bzw. IN Verdünnung auf, sondern bleibt noch überall am Rand kleben.
Na ja...egal...für die Wissenschaft! Mit einer 1,7er Düse lässt sich das spritzfertige Material von Mibenco jedenfalls 1A verarbeiten.

Bild
Felix qui potuit rerum cognoscere causas. [Vergil]
Bild
Benutzeravatar
Stuntman Marc
Inventar
 
Beiträge: 1909
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 19:59

Re: S210 E430 The Nightmare Before Christmas

Beitragvon Stuntman Marc » Do 3. Mai 2018, 06:11

Hier geht's die Tage noch weiter...denn ich habe wieder ein lustiges Schrauber-Ensemble defekter Teile zusammen:
- Motorlager abgerissen...Motor hüpft unter Last bei hohem Drehmoment förmlich aus dem Motorraum
- Klimakondensator im Sack
- Trocknerpatrone dabei am besten gleich mit machen
- Katalysator klappert echt RICHTIG unwitzig unter der Karre rum...klingt gerade im Stand wie "Motor kurz vor Exitus"
- Habe letztens versucht die Karre auf der BAB auszufahren und mir ist bei 230 fast das Herz stehen geblieben, als es einen heftigen Ruck im Auto gab...kurz darauf wieder...und wieder...das ESP fummelt mir rein, auch wenn es ausgeschaltet ist. => Der Drehzahlsensor muss verrückt spielen, weil die Radnabe mit den Inkrementen für die Drehzahlabfrage auf beiden Seiten vorne völlig verrostet sind und man die 250 Km/h nur unter heftigem Protest-Rupfen der Bremse erreicht.


Nebenbei hatte ich überlegt, dass die Getriebeabstufung doch etwas arg lang ist. Vmax wären theoretisch bei sowas wie 310 oder so. Kurz überlegt da statt 2,84:1 ein 3,15:1 Diffi oder noch kürzer einzusetzen. Diese Idee mit einem Kumpel geteilt, der nur meinte: Geht nicht...gibt einen Fehler in der Automatik.
WAS?!?! Ich habe bei BMW immer fröhlich die Diffis tauschen können ohne eine Notiz der Automatik. Der war es schlicht egal was gerade montiert ist. Beim Daimler mit Nichten. Da wird fleißig der Notlauf geschmissen, wenn nicht alles so dreht, wie es sich das wünscht. Unfassbar!!!
:mecker:
Felix qui potuit rerum cognoscere causas. [Vergil]
Bild
Benutzeravatar
Stuntman Marc
Inventar
 
Beiträge: 1909
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 19:59

Re: S210 E430 The Nightmare Before Christmas

Beitragvon Mr.Chili » Do 3. Mai 2018, 22:22

Der Daimler und du ihr werdet keine Freunde.
Deshalb, Schuster bleib bei deinen leisten.
FREI STATTBayernFRANKEN
Benutzeravatar
Mr.Chili
MBM
 
Beiträge: 2133
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 20:40
Wohnort: Franken

Re: S210 E430 The Nightmare Before Christmas

Beitragvon Stuntman Marc » Fr 4. Mai 2018, 08:28

Nein...DEFINITIV nicht!
Aber ich habe einen mattgrauen Eimer mit zwei Jahre TÜFF und solange das Kackfass nicht die Flügel von sich streckt werden die einfach gnadenlos für Mann und Maschine runter gerissen. So der Plan...nur kommt der bei mir eigentlich in 98 % der Fälle dann doch anders als gedacht.
Felix qui potuit rerum cognoscere causas. [Vergil]
Bild
Benutzeravatar
Stuntman Marc
Inventar
 
Beiträge: 1909
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 19:59

Vorherige

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste