Rekørd C

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Rekørd C

Beitragvon Alex86 » Di 9. Jan 2018, 14:15

Schöne Auto. Bezüglich H geht schon einiges, in Sachen Federn, Stoßdämpfer und Felgen, wenn der Prüfer Lust hat. Verbreiterte Stahlfelgen (Commodora A, Rekord C und ich emine es gibt noch mehr die passen), mit und ohne Chromradkappen sehen bombig aus, aber auch BBS-Fakes(Lensos), was aus dem Amiregal..
Ich weiß nicht, inwiefern die Seiten ohne Zugriffsrechte sind, aber falls du drauf kommst, gibts hier ein bisschen Inspiration:

http://opel-hecktriebler-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=58475&pageNo=4

http://opel-hecktriebler-forum.de/index.php?page=RGallery&rGalleryCat=28

Bild

Sollte sich kein Prüfer finden, der Lust auf Eintragungen hat, die zeitgenössisch sind, sagste mal Bescheid..
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 960
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Rekørd C

Beitragvon Spatenshifter » Di 9. Jan 2018, 22:15

Wenn ich von Bj 70+10Jahre ausgehe, gibts ja fast nur 13" wie Ronal Kleeblatt oder Ats Sterne.

Ich könnt mir 15" Kreuzspeichen ( putzen ätzt) wie Rial Mesh oder Melber vorstellen. Die sind jedoch Bj ab 83 oder so.
BBS wegen des Hypes aus Prinzip nicht.

Da müssten wohl 205/50 drauf

16er und mehr wär mir zu groß.

Federn wollte ich bei K.a.w. ordern und Koni rot dazu.

Hast du im Bedarfsfall nen lockeren Prüfer zur Hand?
Benutzeravatar
Spatenshifter
Forenbewohner
 
Beiträge: 252
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 17:51

Re: Rekørd C

Beitragvon Rollsportanlage » Di 9. Jan 2018, 23:13

Welche Felgen ich mir auf dem Wagen auch gut vorstellen könnte sind 13" Revolites oder Revolution Wheels.

Die muss es hierzulande mal mit Gutachten und 4x100er Lochkreis gegeben haben. Zumindest tauchen solche Sätze in gewissen zeitlichen Abständen bei Kleinanzeigen auf. I.d.R. günstiger als vergleichbare ATS Classic.
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 737
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Rekørd C

Beitragvon Alex86 » Mi 10. Jan 2018, 00:58

Jepp, gutmütiger Opelprüfer ist vorhanden. Deswegen sagte ich es ja. ;-]
Wenn BBS, oder die Imitate langweilen, dann vielleicht wirklich aus dem Amiregal. Wolfrace z.B.:
Bild

Oder eben wie gesagt schöööön breit in Stahl. :gier:
Bild

Bild
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 960
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Rekørd C

Beitragvon Spatenshifter » Mi 10. Jan 2018, 06:59

Meiner hat schon 14" Stahl. Könnten verbreitert mit Kappe auch gut kommen, aber mit eingeschweisstem Ring schmeisst mich der Tüv vom Hof.
Hab ja nur 4Loch. Amizeugs fällt flach. Wolfrace hab ich immer nur in 6x13 bei 4x100 gesehen. Für 4x108 waren schonmal dickere Dinger im Netz.
Wenn man nen Satz Rial Mesh fertig macht, haben die ne nette Optik.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/rial-mesh-4x100-7jx15-et12-gold-poliert/777140176-223-6034
Benutzeravatar
Spatenshifter
Forenbewohner
 
Beiträge: 252
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 17:51

Re: Rekørd C

Beitragvon Harry Vorjee » Mi 10. Jan 2018, 08:27

Wie schon gesagt, schicker Wagen. :pulp:

So, und vieles was richtig gut aussieht, wird echt schwierig mit H, wenn man keinen guten Prüfer kennt. Das ist der Grund, warum so viele Kreuzspeichen auf den alten Kisten stecken, da ist eher ein H drauf zu kriegen.
Und selbst alles was nur gut aussieht, ist mit normalem TÜV schon schwierig genug.

Mit H muß man da echt Kompromisse eingehen. Das ist auch ein Grund, warum ich echt am Überlegen bin, meinen C Rex nicht mehr das ganze Jahr auf H nutze, sondern normal zugelassen auf Saison. erweitert die Möglichkeiten ein ganzes Stück. Für das ganze Jahr über habe ich ja dann noch den D Rekord.

4x100 Lochkreis schränkt auch ziemlich ein, mit 5x120 kann man echt mehr machen. Selbst mit H, weil man sich ja dann im Regal der H tauglichen BMW´s bedienen kann, was Felgen angeht.
Aber ca 1000,- für gute überholte Achsen vom Commodore ausgeben wegen besseren Felgen ? Und dabei bleibt es ja dann meist nicht. Weil größere Achsen, dann hast du ja auch die größeren Bremsen, und dann muß man ja quasi auch nen 6 Zylinder rein hängen. :verlegen:

Ach ja, KAW Federn, ist manchmal auch schwierig mit H. Denn die gab es damals auch noch nicht. Gibt Prüfer denen ist das egal, anderen nicht. Wirklich H tauglich sind da eigentlich nur Weidner Federn, die gab es damals und auch mit Gutachten. Die sollen sich aber sehr bescheiden fahren lassen.

Aber ich denke du wirst für dich da schon das richtige finden, und bin gespannt.

Gruß

Harry Vorjee
Mehr zu sehen gibt es unter oldschool-fusseltuning.de.tl
Harry Vorjee
Inventar
 
Beiträge: 3006
Registriert: Di 9. Feb 2010, 09:38
Wohnort: (zwischen Wolfsburg und Hannover)

Re: Rekørd C

Beitragvon Spatenshifter » Mi 10. Jan 2018, 09:01

Ich muss das mal mit nem Prüfer durchschnacken.
Erstmal die Kiste so schön machen. Neue Scheibendichtung, HBZ sifft, Kleinkram halt.
Aber nebenbei schonmal alles abchecken ist nicht verkehrt.

Weidner gibts ja nicht mehr. Aber ich glaub auch nicht, dass es den Hersteller damals gegeben haben muss, nur entsprechenden Artikel.
Wenn Lensos als BBS Nachbau auf H fahrbar sind (Finns Karre), dann sicher auch Federn, die ein "Nachbau" sind.

Muss aber wasserdicht sein, da ja das H durch n doofi Prüfer wieder aberkannt werden kann.
Benutzeravatar
Spatenshifter
Forenbewohner
 
Beiträge: 252
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 17:51

Re: Rekørd C

Beitragvon Harry Vorjee » Mi 10. Jan 2018, 10:21

Muss aber wasserdicht sein, da ja das H durch n doofi Prüfer wieder aberkannt werden kann.


Eben, dass ist ein Punkt, den viele noch nicht wissen oder auch einfach nicht wahr haben wollen, weil sie noch keinen kennen, dem das passiert ist.

Aber vor 10-15 Jahren wahren sich auch alle sicher, dass man damit quasi alles was min. 20 Jahre ist egal wie auch immer umgebaut billig überall umher fahren kann, hat sich bis heute auch stark gewandelt.

Vor 5 Jahren dachten auch alle, mit einer 5 Tageszulassung kann man immer egal wie der Haufen aussieht und in welchem technischen Zustand auch immer einfach so auf der Straße fahren darf. Sieht heut ganz anders aus.

Bis vor ein paar Jahren, meinten alle auch, steht erst einmal LKW in der Zulassung, kann ich jede Doka oder Pickup mit Rotzdiesel oder 7,5 Liter Hubraum schön billig fahren. Heut erkennt der Zoll reihenweise die LKW-Zulassungen ab und kassiert voll auf PKW.
Im laufe der Zeit, ändert sich halt immer mal wieder etwas und man muß sich dem halt einfach anpassen, ob man will oder nicht.

Obwohl ich den Elektroantrieb im PKW´s als totalen quatsch gegenüber stehe und es total sinnlos finde und in keinster Weise Umweltfreundlicher als ein Verbrenner, sehe ich mich in ein paar jahren schon, wie ich den ersten meiner alten Autos damit umrüste.

Gruß

Harry vorjee
Mehr zu sehen gibt es unter oldschool-fusseltuning.de.tl
Harry Vorjee
Inventar
 
Beiträge: 3006
Registriert: Di 9. Feb 2010, 09:38
Wohnort: (zwischen Wolfsburg und Hannover)

Re: Rekørd C

Beitragvon Spatenshifter » Mi 10. Jan 2018, 10:28

...mit Hafenbarkassensoundchip hoffe ich ;-)
Benutzeravatar
Spatenshifter
Forenbewohner
 
Beiträge: 252
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 17:51

Re: Rekørd C

Beitragvon Harry Vorjee » Mi 10. Jan 2018, 11:51

Ich dachte da passend zum elektroantrieb eher an Autoscoter Hintergrundgeräusche.
Also 90er Jahre Popmucke und zwischendurch Ansagen mit holländischen Akzent wie :

"Jetzt geht's hier ab ab ab ab ab !!! Die nächste Fahrt geht rück rück rück wärts wärts wärts wärts wärts !!! "

:-) :-) :-)

Harry
Mehr zu sehen gibt es unter oldschool-fusseltuning.de.tl
Harry Vorjee
Inventar
 
Beiträge: 3006
Registriert: Di 9. Feb 2010, 09:38
Wohnort: (zwischen Wolfsburg und Hannover)

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Twingo und 10 Gäste