Rekørd C

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Rekørd C

Beitragvon Dulle » Mi 10. Jan 2018, 20:54

ich würde die diskussion über das H und seine anforderungen schön flach halten
bloß keine schlafenden hunde wecken
BildBild
Benutzeravatar
Dulle
Inventar
 
Beiträge: 1399
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 16:26
Wohnort: Bamako Ost

Re: Rekørd C

Beitragvon Alex86 » Mi 10. Jan 2018, 23:08

https://www.tuev-sued.de/uploads/images/1336049976224756740680/2anfordkat-oldtimer.pdf
Seite Drei, Absatz 2.

Einige Prüfer interpretieren das als "Zustand 2". Solche haben dann aber in der Tat auch wirklich keinen Sinn für ein Fahrzeug der Gruppe B aus der Afrikasafarirallye. Das sind aber meisten auch die, die sowieso keine Lust haben sich richtig mit dem Thema zu beschäftigen und dich mit "Nicht original? Dann kannst du wieder vom Hof fahren" verabschieden.
Das mein Prüfer so sei, habe ich nicht gesagt. Falls ich denn überhaupt mit-gemeint gewesen sein soll.
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 1383
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Rekørd C

Beitragvon Harry Vorjee » Do 11. Jan 2018, 12:03

Hier, noch einmal : ich möchte hier auf keine Fall schlechte Stimmung verbreiten und auch nicht den Teufel an die Wand malen. Ich wollte lediglich klar stellen, das ich mich nicht der Illusion hingebe, das ich ein Fahrzeug aus den 70er und älter in 15 Jahren noch genauso "einfach " im nicht serienmäßigen Zustand auf H zulassen kann. das zeigt halt einfach die Vergangenheit der Zulassungsänderungen.
Und ich würde dann halt auch z.B. meinen C Rex auf elektro umrüsten, weil das mit Sicherheit noch ne ganze Weile Steuerbegünstigt bleibt und ich dann auch 8,5 und 10x17 Alufelgen mit Matalflake-Lackierung, dem Innenraum passig bezogene BMW Z3 Sitze und sonstige Gedönse fahren kann, was ich jetzt und später nicht auf H fahren kann, sondern wenn dann eine reguläre Steuermäßig sehr hohe Zulassung bräuchte.

Ich Grund waren der Spatenshifter und ich uns nur einig, dass im Vorfeld sehr gut abgeklärt sein sollte, was auf H tatsächlich sicher möglich ist und was nicht. Weil wir beide halt nicht gern mit dem unsicheren Gefühl umher fahren wollen, das bei der nächsten Kontrolle das ein oder andere nicht ganz offizielle Auffallen könnte und man dann nen Haufen ärger hat.


Harry vorjee
Mehr zu sehen gibt es unter oldschool-fusseltuning.de.tl
Harry Vorjee
Inventar
 
Beiträge: 3066
Registriert: Di 9. Feb 2010, 09:38
Wohnort: (zwischen Wolfsburg und Hannover)

Re: Rekørd C

Beitragvon Spatenshifter » Do 11. Jan 2018, 13:23

Kann ich so unterschreiben Harry


Problematisch ist ja auch, dass sich die Ordnungshüter Ende letzter Saison gern mit einem Sachverständigen rausgezogene Autos vor Treffen gern genau ansahen.
Im Zweifelsfall direkt zur Tüv Station gebeten wurden.
Und da will ich Ärger oder Zwielichtiges vermeiden.

Selbst wenn natürlich nich direkt vor Ort dasnH aberkannt-, sondern ne Mängelkarte ausgestellt wird, wär das Ende vom Lied unter Umständen z.B wieder die frisch polierten Alus bei ebay landen und ich auf den ori Pellen rumgondel
Benutzeravatar
Spatenshifter
Forenbewohner
 
Beiträge: 320
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 17:51

Re: Rekørd C

Beitragvon Spatenshifter » Do 10. Mai 2018, 16:30

Bild

Dem Tüv kann man auch nich alles glauben. Gekauft als Re-Import mit frischer Vollabnahme OHNE Mängel, fiel erst die ins Freie gelegte Kurbelgehäuseentlüftung auf.
Eine Pfütze auf dem heimischen Garagenboden ließ den heimlich vor sich hin tropfenden HBZ erkennen.
Das Teil wurde gehont und abgedichtet.
Beim Fahrwerkseinbau auf der Bühne kam der mit Blech, Nieten, Schlauchschellen und Gungum geflickte Auspuff zur vollen Geltung.
Eine scharfe Bremsung und die Karre zieht wie Sau nach rechts. Gecheckt und was ist los? Ein Bremskolben fest.

Nochmal: bestanden ohne Mängel

Ich kotz im Strahl.

Naja, die Federn nich so flach wie erhofft, aber in Verbindung mit den Rädern eingetragen.
Scheibendichtung Nr 2 passte dann mit Hilfe von 2 weiteren Händen irgendwann auch.
Die Bude hat gefühlte 4 cm Unterbodenschutz drauf. Inkl Kardanwelle, was bei 60-80 ordentlich Geräusche machte.

Irgendwas is ja immer.

Beim Tüv hab ich mich jetzt beschwert. Mal sehen, was passiert
Benutzeravatar
Spatenshifter
Forenbewohner
 
Beiträge: 320
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 17:51

Re: Rekørd C

Beitragvon dette ecker » Do 10. Mai 2018, 21:06

Spatenshifter hat geschrieben:Bild

Dem Tüv kann man auch nich alles glauben. Gekauft als Re-Import mit frischer Vollabnahme OHNE Mängel, fiel erst die ins Freie gelegte Kurbelgehäuseentlüftung auf.
...



Das Thema haben wir im FIAT500-Forum auch öfter.

vor 20.04.1973 Kurbelgehäuseentlüftung darf ins Freie gehen
Benutzeravatar
dette ecker
MBM
 
Beiträge: 334
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 22:30
Wohnort: 47495 Rheinberg

Re: Rekørd C

Beitragvon Spatenshifter » Do 10. Mai 2018, 21:08

Die darf ins Freie? Ok, abgefahrn

Aber das mit den Bremsen darf nicht passieren
Benutzeravatar
Spatenshifter
Forenbewohner
 
Beiträge: 320
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 17:51

Re: Rekørd C

Beitragvon dette ecker » Do 10. Mai 2018, 21:26

Darf raus, muss aber nicht.
Ich habe mir als Oil-Catch einen Henkelmann eingebaut....
Rechts im Motorraum

https://youtu.be/fPGTVq2wY_0
Benutzeravatar
dette ecker
MBM
 
Beiträge: 334
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 22:30
Wohnort: 47495 Rheinberg

Vorherige

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste