Steff der Suzuki X-90 und seine Brüder...

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Steff der Suzuki X-90 und seine Brüder...

Beitragvon Hubra Pit » Do 14. Jun 2018, 22:11

Steff:
Hey Pit, du musst mal schauen, das Tickern im Kopf ist keine Migräne, ich glaub das ist was Ernstes.

Pit:
Machen wir mal den Deckel runter und stellen die Ventile ein.
Wo tuts denn weh, hier?

Steff:
Ja ganz genau an den Schlepphebeln da ist doch viel zu viel Spiel.

Pit:
Da merk ich was, aber das Spiel ist seitlich, so richtig verstehe ich das nicht.
Wie werden die Schlepphebel denn überhaupt geführt?

Steff:
Bei jedem Hebel ist ein Federchen um ihn zu halten,
du hast aber nicht so viel Ahnung, oder?

Pit:
Jetzt ist aber gut, so eine Konstruktion hab ich noch nie gesehen, 16 Ventile und nur eine Nockenwelle.
Auslass hat 8 Kipphebel und der Einlass 8 Schlepphebel, da wird man doch mal überlegen dürfen.
(grummel)

Steff:
So wars ja gar nicht gemeint, guck mal unter die Kipphebelwelle,
da müssten bei jeder Feder zwei Enden rausstehen.

Pit:
Sieht so aus als ob wir dem Fehler näher kommen,
bei manchen steht nur ein Ende raus oder auch gar keins mehr.
Die Federn müssen wir neu besorgen, sonst hat das Einstellen keinen Sinn.

Steff:
Das schreibst du aber nicht im Forum, da bin ich sowieso schon Außenseiter.
Die denken sonst bei mir wäre nach 22Jahren schon was kaputt.

Pit:
Da kannst du dich voll auf mich verlassen.
Wir machen den Motor jetzt wieder zu,
dann können wir wenigstens fahren bis die Teile kommen.
Gruß Pit...

Sorry, aber leider Grimmfan...
Hubra Pit
Forenbewohner
 
Beiträge: 287
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:32

Re: Steff der Suzuki X-90 und seine Brüder...

Beitragvon Grimm » Do 14. Jun 2018, 23:24

ich bin der festen Überzeugung es ist auch genauso live in der Situation abgelaufen.


laut.


mit verschiedenen Stimmen.


:-)
Grímm ne va plus! Alles muss, Nichts geht!
ignorieren geht über studieren!
Bild
Benutzeravatar
Grimm
Klassischer Selbstüberschätzer
 
Beiträge: 3983
Registriert: Di 12. Apr 2011, 21:26

Re: Steff der Suzuki X-90 und seine Brüder...

Beitragvon Hubra Pit » Fr 15. Jun 2018, 02:22

Pit:
Ich bin eine gspaltene Persönlichkeit.

Steff:
Macht nichts,
ich doch auch.
Gruß Pit...

Sorry, aber leider Grimmfan...
Hubra Pit
Forenbewohner
 
Beiträge: 287
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:32

Re: Steff der Suzuki X-90 und seine Brüder...

Beitragvon Makrochip » Fr 15. Jun 2018, 06:32

Hubra Pit hat geschrieben:Pit:
Ich bin eine gspaltene Persönlichkeit.

Steff:
Macht nichts,
ich doch auch.


:-D
"Das Leben geht ziemlich schnell vorbei. Wenn ihr nicht ab und zu anhaltet und euch umseht könntet ihr es verpassen!"

'95er Opel Omega B
'87er Pontiac Fiero
'91er Opel Kadett
'88er Honda Lead 50
Benutzeravatar
Makrochip
Frauenversteher
 
Beiträge: 4638
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Buchen/Odenwald

Re: Steff der Suzuki X-90 und seine Brüder...

Beitragvon Hubra Pit » Fr 15. Jun 2018, 09:22

Steff:
hast du eigentlich die Geschichte mit meinen Untermietern schon erzählt?
Ich hab doch gesehen wie du Bilder gemacht hast.

Pit:
Oja, ne gute Idee.

Bild

Wie man sieht liegen da ganz eindeutig Futterreste rum.

Steff:
Seltsam ist nur, es ist die Lufiseite die zum Motor zeigt,
wie kommen die denn da hin?

Pit:
Da hab ich auch lange überlegt, unten im Gehäuse lag ja auch noch ne ganze Menge.
Aber der Lufi war unbeschädigt.

Bild


Steff:
Lass mich mal erklären, du kriegst das ja doch nicht auf die Reihe.
Das ist nämlich so (räusper).
Die Mäuse haben den vorherigen Filter zerfressen und sich ein Nest gebaut, so konnten Sachen auch nach oben gelangen.
An meinem Luftmassenmesser ist ein Sieb um Beschädigungen zu verhindern,
da haben sich die Futterreste gesammelt und waren so nicht sichtbar.

Pit:
Jetzt geht mir ein Licht auf, dann hat so ne Pfeife von Schlosser den Lufi gewechselt ohne da mal weiter zu gucken,
obwoh der halbe Kasten voll lag.

Steff:
Fall mir nicht immer ins Wort (Grummel).
Aber du hast auch mal recht.
Übrigens, was ist das für ein stinkendes und klebendes Zeug was du da überall verteilt hast als der Lufikasten
raus war?

Bild


Pit:
Also das ist wirklich nur zu deinem Besten.
Oder willst du rosten?
Ich weiß doch wie du dich beim Schweißen immer anstellst wenn mal ne Perle
irgendwo hinfällt.
Heißt übrigens Fluid Film.
Gruß Pit...

Sorry, aber leider Grimmfan...
Hubra Pit
Forenbewohner
 
Beiträge: 287
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:32

Re: Steff der Suzuki X-90 und seine Brüder...

Beitragvon Hubra Pit » Sa 16. Jun 2018, 12:17

Steff:
Sach mal Pit, du hast doch Bilder von dem Ventiltrieb gemacht,
warum sind die denn nicht hier drin?

Pit:
Die waren noch nicht hochgeladen und ich war zu Faul.

Steff:
ich bin auch gleich hoch geladen
wenns um solche Schlampereien geht.

Pit:
Tut mir leid :verlegen:

Bild

Bild

Steff:
Dann kannst du nächste Geschichte auch gleich dran hängen.

Pit:
Ok, obwohl ich es schon seltsam finde mich von ner imaginären Persönlichkeit anmachen zu lassen.

Steff:
Das Wort heißt elitär, :shit:
ich bin eine elitäre Persönlichkeit.

Pit:
Ach sieh mal an, da hast du den Tachoantrieb versteckt.

Bild

Da kommt man aber nicht gut dran.


Steff:
Sei du aber ganz schnell ruhig,
bei dir kommst du an der Stelle wegen dem Ranzen auch nicht besser dran.
Das du da seit jahren nicht hinsiehst verschweigen wir mal lieber hier im Forum,
von wegen Spiegeleier, Hihihi...

Pit:
Halt die Klappe, wir haben eine ganz andere Problematik.
Hier ist das Korpus Delicius.

Bild

Damit ändern wir die Tachoübersetzung.

Steff:
Oder auch nicht,
das neue Teil ist doch genau das selbe :shit:

Bild


Pit:
Verdammte Scheiße :-|
und am Montag ist Tüff Termin.

Steff:
Zum Glück war das schon am Dienstag,
und Zeit genug nen neuen Antrieb zu bekommen.
Bin echt gespannt auf Montag.

Bis Denne euer Steff...
Gruß Pit...

Sorry, aber leider Grimmfan...
Hubra Pit
Forenbewohner
 
Beiträge: 287
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:32

Re: Steff der Suzuki X-90 und seine Brüder...

Beitragvon Fuchs » Sa 16. Jun 2018, 16:18

Ich finde das sehr verwirrend, dass Dein Auto mit Dir spricht. Kenn ich sonst nur von Knight-Rider. Am besten meldet Steff sich hier mit einem eigenen Account an, dann sind die Berichte auch zeitnah zu lesen.

Ich muss aufhören, draußen streiten sich der Chevy und der P7 :king:
Earl of Schrottwood
Benutzeravatar
Fuchs
Inventar
 
Beiträge: 1167
Registriert: Di 26. Jul 2011, 16:35
Wohnort: Outback

Re: Steff der Suzuki X-90 und seine Brüder...

Beitragvon Hubra Pit » Sa 16. Jun 2018, 20:30

Pit:
Hey Steff, hast du gelesen,
der Fuchs ist verwirrt, weil du mit mir sprichst.

Steff:
das ist ja wohl kein Wunder.
Welches normale Auto würde denn auch mit dir reden...
Gruß Pit...

Sorry, aber leider Grimmfan...
Hubra Pit
Forenbewohner
 
Beiträge: 287
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:32

Re: Steff der Suzuki X-90 und seine Brüder...

Beitragvon Hubra Pit » Mi 20. Jun 2018, 22:23

Steff:
Da war aber noch einiges los vorm Treffen.

Pit:
das kannst du laut sagen (bzw. schreiben).
Hab sogar deinen letzten Radlauf noch verschliffen und angemalt.

Bild

Steff:
Und dann die Sonntagstour nach Saarbrücken.
Die war aber richtig gemütlich und nen netten Kumpel von Dulle kennengelernt.

Pit:
Und Fochtfelgen eingesammelt.

Bild

Auf dem Heimweg gings über Luxemburg,
Da haben wir noch etwas Treibstoff für Steff besorgt.

Steff:
Mich dünkt für dich auch :gruebel:

Bild

Pit:
Ist doch nicht für mich,
sondern fürs FFT.

Steff:
Bei mir hast du ja auch noch bisschen was gemacht.
Hier sind die Federn für meine Schlepphebel,
zum Vergleich mit nem 10er Schlüssel

Bild

Vom Einbau gibt's keine Bilder, die Dinger sind zu klein und wenn sie drinn sind kaum zu sehen.
Dann ist doch tatsächlich eine von meinen Einstellschrauben abgerissen, weil sich die Mutter nicht lösen lies.

Bild

Aber manchmal ist Pit echt zu gebrauchen, er hat mit 10tel Scheiben probiert bis das Spiel gestimmt hat.

Bild

Pit:
Welches übrigens zwischen Nockenwelle und Schlepphebel gemessen wird.
Die Federn zu wechseln war kein Zuckerschlecken, ging aber mit jeder weiteren einfacher.
Die Ausbeute waren drei kaputte und eine nicht mehr anwesende.

Bild

Hier das Material um den Ventildeckel wieder ab zu dichten.

Bild

Die alten Gummiteile waren so verhärtet vom Öl, dass sie fasst alle beim Ausbau zerbrochen sind.

Bild

Aber typisch Japaner war noch alles dicht.

Steff:
Und dann hab ich noch neue Zündungsteile bekommen.

Bild

Nun laufe ich wieder wie ein Neuer, und die Geräusche aus dem Kopf sind wieder verschwunden.
Damit sind wieder einige Hürden auf dem Weg zum FFT überwunden.

Die Papiere vom Tüff sind auch zurück, der hatte viele Bilder gemacht, längere Fahrversuche und meine Unterlagen mitgenommen.
Der ist zufrieden mit dem Pit seiner Arbeit und meinem Zustand.
Morgen früh fahren wir zwei zum Amt und lassen die Papiere ändern.
Gruß Pit...

Sorry, aber leider Grimmfan...
Hubra Pit
Forenbewohner
 
Beiträge: 287
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:32

Re: Steff der Suzuki X-90 und seine Brüder...

Beitragvon Brauer89 » Mi 20. Jun 2018, 22:58

Süßes bierbild...

Bild

keine Angst, ist nicht alles aufm bild :prost:
Die 10 Grimmbote !!!11!!!1111!!!!!
Bild
Benutzeravatar
Brauer89
Inventar
 
Beiträge: 1471
Registriert: So 15. Jun 2014, 21:30
Wohnort: Dortmund

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste