Alte Autos und so...

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon TPM » Di 12. Sep 2017, 21:49

N Abend zusammen...

Die erste Stelle ist wohl durch mangelhafte Konservierung des Längsträgers passiert und die zweite ist im Beifahrerfußraum. Und richtig, entstanden durch die Sturzbäche die durch den morschen Scheibenrahmen kamen.
Ist jetzt auch repariert:

Bild

Bild

Bild

Ich habe schon schöner geschweißt...aber auch hässlicher. Sollte gehen. Von unten kommt jetzt Steinschlagschutz auf Kautschukbasis drauf, ähnlich wie das originale PVC-Material. Bei dem Auto habe ich keine Lust auf das Sanders-Geschmiere (meine Mopeds und Benz bekommen nur das) und von Fluid Film bin ich geheilt. Wirkt gut, aber der Geruch... :kotz:
Vom Korrosionsschutzdepot gibt es so Kaltfett. Das wäre mein Kandidat, wobei ich da noch nicht so richitg überzeugt bin. Ich teste das. Im Zweifel wird es halt doch Sanders innen und Flutschi an den Hohlräumen die man nicht riecht.
Sanders aktivieren macht bei mir die alljährliche Sommersonne einwandfrei (es tropft).
Viele Grüße...Tim (Dieselqueen)

Im Gedenken an Rudolf Diesel.
Blech: KR51/1 '68, ES125/1 '75, W123 240D '84, Golf 2 '91
Benutzeravatar
TPM
Anlasser
 
Beiträge: 37
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Hildesheim

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon Rene131181 » Mi 13. Sep 2017, 08:50

TPM hat geschrieben: von Fluid Film bin ich geheilt. Wirkt gut, aber der Geruch... :kotz:
.


Ernsthaft ich würde das als Raumduft kaufen.
Benutzeravatar
Rene131181
Inventar
 
Beiträge: 914
Registriert: So 7. Feb 2010, 11:12
Wohnort: 65510 Hünstetten

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon Mr.Chili » Mi 13. Sep 2017, 09:54

Rene131181 hat geschrieben:
TPM hat geschrieben: von Fluid Film bin ich geheilt. Wirkt gut, aber der Geruch... :kotz:
.


Ernsthaft ich würde das als Raumduft kaufen.



Na ja die geschmäckle sind ja Gott sei Dank verschieden.
Bevor ich dies plörre von Fluid Film nehme, nehm ich lieber seilfett aus der sprühdose.
FREI STATTBayernFRANKEN
Benutzeravatar
Mr.Chili
MBM
 
Beiträge: 1994
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 20:40
Wohnort: Franken

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon TPM » Fr 15. Sep 2017, 22:10

N Abend Gemeinde...

Geschmäcker sind wohl verschieden. Einmal kurz mag ich den Geruch auch, aber so langfristig, bäh..

Fortschrotte am Wagen. Auspuff ist wieder drunter, meine Stehbolzen in den neu geschnittenen Gewinden halten und ganz dekadent gab es neue Muttern und Schrauben...

Bild

Das Auto war bis 2015 in 1.Hand was ja scheinbar ach so toll ist. 2006 gab's einen großen Service mit Zahnriemenkit
und allem. Besagter Erstbesitzer hat dann aber beschlossen es dabei zu belassen. Waren nur 50.000km (dafür aber mit einer Ölfüllung). Zahnriemen war rissig und kurz vor Zahnausfall. WaPu ohne Spiel und Premiumware, also geht die nochmal mit frischer Dichtung. Keilriemen und Nockenwellendichtring kam auch neu, Spezialwerkzeug fürs NW-Rad habe ich aus einer 2m Eisenstange und zwei M14 Schrauben geschweißt...
Kühlsystem muss ich nochmal ordentlich spülen, da kam jetzt schon 2x mächtig Rost im Wasser raus.

Bild

Ja und innen wird es langsam wohnlich, die Dämmung unterm Teppich habe ich aus Material vom Automobile Dämmstoffe neu zugeschnitten, sehr gutes Material. :top:

Bild

Handschuhfach ist jetzt auch drin, natürlich musste dazu nochmal das Armaturenbrett raus, wer auch immer sich
das ausgedacht hat oder wer der Meinung war meinem A-Brett das Handschuhfach zu nehmen... :koppab:

Da die Innenraumteile nun aus Baujahr '84, '86, '90 und '91 gemischt sind, kam es zur Erkenntnis des Tages: Ablage unten links aus einem Auto mit alter ZE passt nicht zu neuer ZE. Mal wieder basten.
Erkenntnis des Tages Nr. 2 ist, dass die braunen Sitze aus einem Auto kommen, dass nen bösen Unfall hatte (ja hätte mir auffallen sollen...aber als Händler sollte man solche Teile nicht unkommentiert in Umlauf bringen) und
der Fahrersitz deshalb gebrochen und verbogen ist. Also einmal Bezüge auf den intakten Sitz umziehen.. :-|
Noch schlimmer als das ist, dass ich keine weiteren braunen Teile habe. :nein:

Kleinkram wurde nicht weiter festgehalten und bereits verdängt...
Viele Grüße...Tim (Dieselqueen)

Im Gedenken an Rudolf Diesel.
Blech: KR51/1 '68, ES125/1 '75, W123 240D '84, Golf 2 '91
Benutzeravatar
TPM
Anlasser
 
Beiträge: 37
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Hildesheim

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon Tesla » Sa 16. Sep 2017, 02:13

Spezialwerkzeug für die NW war bei mir der Schlagschrauber :gruebel: Diese ollen VW 1,3er ob jetzt als NZ Multipoint oder AAV im Polo sind wirklich schrauberfreundlich wie ich finde. Nur die Keilriemenscheibe ist im Polo etwas fummelig abzubekommen.
Ein Leben ohne Volvo ist möglich aber sinnlos

96' Toyota Starlet -Tot-
91' Volvo 944 GL -Rest in pieces-
92' Polo 86c LPG -Sold-
88' Volvo 744 D24 -Sold-
91' Volvo 940 GLT B230F -The LOLVO-
Benutzeravatar
Tesla
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 204
Registriert: So 18. Dez 2016, 01:18

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon TPM » Mi 20. Sep 2017, 21:00

Guten Abend zusammen...

Schlagschrauber wäre super...habe ich aber nicht. :king: Und so gings mit Knarre und Drehmomentschlüssel auch ganz gut.

Mein Vorankommen wird in letzter Zeit ganz massiv durch Wetter und anderweitiges Leben (vor allem potenzielle Vermieter die einen um 16 Uhr anrufen, man müsse um 17 Uhr die Wohnung besichtigen, weil sonst nie wieder oder so. Also reflexartig die Arbeiten einstellen und Brettgas nach BS, aber ich schweife ab) behindert...aber irgendwas ist ja immer.

Zwischendurch war ich beim weichei65 zu Besuch, danke für den netten Abend und den Kaffee. :top:
Da revanchiere ich mich bei Gelegenheit mal. Einige Fehlteile sind deshalb jetzt auch vorhanden...

Heute habe ich mich jetzt aufgerafft das Dach nochmal anzuschleifen und eine finale Schicht schwarz zu lackieren.
Die 200ml Farbe haben kräftig verdünnt gerade so gereicht, aber das Ergebnis sieht aus einem halben Meter ordentlich und ab einem Meter richtig gut aus. Also baue ich jetzt ein Ein-Meter-Auto...

Bild

Die Optik geht schon mal in die Richtung wie ich mir das vorstelle:

Bild

Unter den Kotflügeln unten war schon ordentlich Rost, rechts stabil, links durch. Und gerade für solche Stellen ist es grandios eine Strahlpistole zu haben. Der Rost denkt sich, weil er sich gut versteckt hat, kann ihm nichts passieren, mit einer Topfbürste kommt man nämlich kaum ran. Aber mit der Strahpistole denke ich nur noch "ich mach dich fertig!!!!!!11!!!!1"

Bild

Links musste geschweißt werden, doofe Stelle...

Bild

Und weil die breite Zierleiste am Auto in meinen Augen das Design ruiniert, weil sie eine der wenigen Sicken in der Seitenwand verdeckt, die Löcher in der Tür zugeschweißt:

Bild

Innenausrüstung ist mittlerweile auch drin und wartet noch auf passende Fellbezüge, die ich noch suche.
Einen Sitzbezug von einem verunfallten Dreitürer Fahrersitz auf einen 7 Jahre jüngeren Fünftürersitz zu ziehen, barg ungeahntes Katastrohenpotenzial. Hat aber irgendwie funktioniert, wie man sieht.

Bild

Wegen der Lackarbeiten steht das Auto nun also etwas unhöflich auf Einfahrt und Rasen (ich bin auf der Fläche vom Onkel dort nur geduldet mit Basteln, bis der Wagen fertig ist...also kein Chaos machen) und natürlich verreckt die Batterie just beim Versuch vorzufahren. Und beide Ladegeräte verliehen an Leute die nicht ans Telefon gehen, wenn ich MEIN Ladegerät brauche. Murphys Gesetz...
Schieben geht ja auch... :nein:

Bild

Sollte es morgen aus Versehen mal NICHT regnen und sollte ich irgendwo Scheibendichtzeugs auftreiben können, kommt die Scheibe wieder rein. Und der linke Kotflügel bräuchte nochmal eine Schicht Klarlack...
Viele Grüße...Tim (Dieselqueen)

Im Gedenken an Rudolf Diesel.
Blech: KR51/1 '68, ES125/1 '75, W123 240D '84, Golf 2 '91
Benutzeravatar
TPM
Anlasser
 
Beiträge: 37
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Hildesheim

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon Dulle » Do 21. Sep 2017, 03:00

Deine Art zu schreiben gefällt,
aber was machst du nur mit der Frischhaltefolie im Gölf?
BildBild
Benutzeravatar
Dulle
Inventar
 
Beiträge: 619
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 16:26
Wohnort: Berlin

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon Frankass » Do 21. Sep 2017, 09:15

Mir gefällt das Projekt!
Erinnert mich farblich an meinen grün-schwarzen Corsa A. Weitermachen. Ich will immer mehr auch so nen Golf II.
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 514
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon TPM » Do 21. Sep 2017, 20:28

Moinsen...
Danke, ich geb' mir Mühe. :pulp:

Die Frischhaltefolie hat den Hintergrund: Das Dach hatte ich zuerst mit Montana Black lackiert. Teilweise hatte ich bis auf die Werksgrundierung durchgeschliffen, da kam das hoch. Dann mit Molotow drüber...immernoch Mist.
Also einmal Abbeizer hergenommen...und um dessen Wirkung zu erhöhen kommt Frischhaltefolie drauf.
Kaum macht man das dann richtig mit 2K Lack...geht das plötzlich auch.

Heute sollten zwischen 10:30 und 14:30 neue Dosen kommen...war wohl nichts. In der Hoffnung darauf habe ich den
Einstieg von Wachsresten befreit (das ist einfach die größte Scheißarbeit die versteinerten Wachsreste abzuwischen...Wärme bringt nichts, Aceton, Verdünner, Sprit...alles nur mäßig hilfreich).
Dann war zwischendrin die Farbe alle. :shit:

Bild

Soll ja ordentlich werden...so gut es mit Molotow Dosen halt geht.

Dann war die Scheibe an der Reihe. Als zu spät Geborener habe ich noch nie eine Scheibe eingesetzt. Hm ja, Dichtung ist noch gut, also etwas sauber gemacht und um die Scheibe gelegt.
Scheibenrahmen entfetten und eine Wurst Teroson Scheibendichtmasse abtupfbar gezogen. Wäscheleine in die Nut in der Dichtung, kurz eine Hilfe zum drücken organisiert, 10 Minuten später:

Bild

Ein paar Schläge mit der flachen Hand auf den Dichtgummi zwecks Feinjustierung der Scheibe, noch mehr Teroson.
Ja, passt. Yippieh. :jubel2:
Nur die Dichtmasse ist wirklich ein elendes Sauzeug, mit dem Abtupfen konnte ich erst nach zwei Stunden anfangen...

Beim Lack bin ich mir unsicher. Der Plan ist eigentlich C-Säulen und Kofferraumklappe auch zur Hälfte schwarz zu machen...Vinyldach fake und so. Nur ob das gut aussieht oder doch besser den Rest jetzt in grün... :gruebel: :verlegen:
Viele Grüße...Tim (Dieselqueen)

Im Gedenken an Rudolf Diesel.
Blech: KR51/1 '68, ES125/1 '75, W123 240D '84, Golf 2 '91
Benutzeravatar
TPM
Anlasser
 
Beiträge: 37
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Hildesheim

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon Grimm » Do 21. Sep 2017, 20:52

Die Anfänge mit Hand und Fuß.


Fein, fein. Schön auch, dass sich hier noch Leute die Mühe machen im Forum detailliert und dranbleibend zu berichten.

:like:


beobachte den Fortschritt weiterhin gerne hier!


:bier:
Bild
Benutzeravatar
Grimm
Klassischer Selbstüberschätzer
 
Beiträge: 3496
Registriert: Di 12. Apr 2011, 21:26

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste