Alte Autos und so...

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Alte Autos und so...

Beitragvon TPM » So 3. Sep 2017, 22:49

Moin Moin,

Hier in dem Fred soll es so um meine alltäglichen Schraubereien an den Fahrzeugen gehen...was eben so anfällt.
Der W123 läuft erschreckend unspektakulär, die Mopeds auch. Vorstellungen derer kommen auch noch irgendwann..

Aktuelles Projekt ist mein Golf 2. EZ 1991 und unter der Haube findet sich äußerst kraftvolle NZ. Nach knapp 270.000km ist der Wagen nicht mehr so ganz taufrisch.
Ziel ist den Benz im Oktober auf Sommersaison zu setzen und mit dem Golf die mindestens fünf Winter meiner beginnenden Studienzeit zu fahren. Falls es keine Fahrverbote gibt, egal-> :shit:
Golf 2 weil...äh, mir gefällt das Auto, Design ist gut und simple Technik, billiger Unterhalt. Und dieses Exemplar war halt in der Nähe, was entscheidend wichtig ist, wenn man keinen Trailer ziehen darf. :-|

Was ich vorhabe, Farbe ändern und eben hier und da etwas verfusseln. Alles eher so low budget...
Vermeiden will ich aus Versehen eine "Ratte" (also mattschwarz mit Rosthabe oder so) zu bauen, ich habe da ein paar Ideen...istnoch in der Phase Machbarkeitsstudie.

So kam der Wagen an, der Lack auf dem Dach war mehrfach durchpoliert und überhaupt ist rot nicht meine Farbe.

Bild

"Etwas Rost" gab es mit dazu:

Bild

Bild

Also das Hartplaste-Armaturenbrett raus und in die Tonne und Flex und das gute Einhell SGA 175 TURBO (ich feiere den Namen) angeworfen...

Bild

Bild

Ein lilanes Auto spendete das Blech, hier schon eingebraten, verschliffen, grundiert

Bild

Zwischenstand:

Bild

Die rechte Seite ist leicht defekt und daher Anlass zur Gestaltung, da muss ich nur nochmal nachdenken ob meine Ideen :bier: etwas zu dämlich sind oder ob nicht...

Parallel einmal Service gemacht, so sieht ein Ölfilter von 2006 aus...

Bild

Soweit erstmal... :gruebel:
Viele Grüße...Tim (Dieselqueen)

Im Gedenken an Rudolf Diesel.
Blech: KR51/1 '68, ES125/1 '75, W123 240D '84, Golf 2 '91
Benutzeravatar
TPM
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 60
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Hildesheim

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon -=Rust'n'Roll=- » Mo 4. Sep 2017, 09:37

Erster! Erster!

Er hat Ratte mit Rosthaube und mattschwatt gesagt! ;)

...aber mach wie Du denkst und lass dich nicht aufhalten von uns Chaoten.


Du kannst natürlich auch hier nen "blog" draus machen und allegemein über alle Kisten schreiben.

Aber winterauto zum schonen vom Benz ist ne gute idee.
Der schaut ja echt sauber aus!
Da geht der Golf schon locker klar für.
Ich hab und kann nix...
...aber tief war er!

...MEHR FARBE!
...MEHR TIEF!
...MEHR HUBRAUM!
...MEHR FLAKES!
...MEHR ROGGGENROOOHHL ! ! ! ! !


Spank'n'Wank
Benutzeravatar
-=Rust'n'Roll=-
Inventar
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 10:59
Wohnort: Orevillage

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon TPM » Mo 4. Sep 2017, 15:22

Moin,

Ich sagte KEINE Ratte mit Rosthaube, das brauche ich nicht... :schwachsinn:
Blog über die alten Kisten ist ne gute Idee, was eben so damit passiert. So es erwähenswert ist, im Moment fressen
die einfach Kilometer und funktionieren. Ganz ohne Computer und Fehlermeldungen :aegypten:

Ich mag beige/braune Innenräume, so Wohnzimmer auf Rädern. Dann ist drin schlafen auch gleich viel
angenehmer. Also Stück für Stück Zeug zusammensuchen. Das Highlight war die Abholung der Sitze, bei der ich drei
Stunden auf den Verkäufer warten musste und gleich neue Leute kennen gelernt habe...

Braunes geschäumtes Armaturenbrett ist drin:

Bild

Irgendein Klappspaten hatte den Himmel und die C-Säulenblenden mit Wandfarbe gestrichen, sah :shit: aus.
Etwas beiges Velours von der Rolle und schon geht das wieder:

Bild

Bild

Die Sitze habe ich mit einem Waschsauger behandelt...50 Liter Shampoowasser durch den Apparat gejagt und der Innenraum fühlt sich besser an.
Viele Grüße...Tim (Dieselqueen)

Im Gedenken an Rudolf Diesel.
Blech: KR51/1 '68, ES125/1 '75, W123 240D '84, Golf 2 '91
Benutzeravatar
TPM
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 60
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Hildesheim

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon Pfuscher » Mo 4. Sep 2017, 21:55

Moin
Schöne inneraumfarbe :like:
Und auch sonst hast du einen guten Geschmack
Überzeugter dieselfahrer :)
- 1992 er Mercedes S 124 250 D (nicht mehr in Gebrauch)
-1992 er Polo Steilheck 1.4 D
-1991 Golf 2 Ökodiesel
Und einiges Zweirädriges bis 50 ccm
Pfuscher
Forenbewohner
 
Beiträge: 470
Registriert: Di 19. Aug 2014, 21:11
Wohnort: Schlüsselburg

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon KLE » Di 5. Sep 2017, 05:13

TPM hat geschrieben: und überhaupt ist rot nicht meine Farbe.


Willkommen im Club! :high5:
Bild
Benutzeravatar
KLE
Fusselforums-Papa, MBM
 
Beiträge: 5583
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 14:24
Wohnort: Mainz

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon Der-Pate » Di 5. Sep 2017, 07:07

Ah, der gute Belton Molotow Lack :top:

Damit kann man auch mal nen ganzes Auto lackieren, hält super, wenn man noch 2K klarlack drauf macht :-)

Bin mal auf das Endergebnis gespannt.
Benutzeravatar
Der-Pate
Anlasser
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 11:00
Wohnort: MZ

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon -=Rust'n'Roll=- » Di 5. Sep 2017, 09:35

Ooohhhhhh Fehler meinerseits...

Hatte nur Ratte gelesen und da hat's ausgehakt xD
Sorry sorry sorry

:verlegen:
Ich hab und kann nix...
...aber tief war er!

...MEHR FARBE!
...MEHR TIEF!
...MEHR HUBRAUM!
...MEHR FLAKES!
...MEHR ROGGGENROOOHHL ! ! ! ! !


Spank'n'Wank
Benutzeravatar
-=Rust'n'Roll=-
Inventar
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 10:59
Wohnort: Orevillage

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon TPM » Mi 6. Sep 2017, 21:53

Guten Abend Gemeinde...

Neues vom Autowagen.
Der Wagen hat ja viele Kilometer und so war die Schaltung völlig am Sack. Bei eingelegtem Gang 5cm Spiel in alle
Richtungen. Den 1. vom 3. visuell zu unterscheiden war also kaum möglich.
Aber die Schaltbox sollte ja schnell zu machen sein. Gestern um 13 Uhr wollte ich fertig sein. Heute bin ich fertig.

Aber der Reihe nach. Zuerst muss der Auspuff am Kat abgeschraubt werden. Leider waren die Schrauben bis
zur Unkenntlichkeit verfault und weder Rostlöser, Flamme, Gripzange konnten helfen. Mit der Flex kommt man nicht ran. Ein schlauer Mensch hätte jetzt den Brennring durchgetrennt, dachte ich mir im Nachhinein.

Also das Vorderrohr durchgeflext, geteilt entnommen, vom Kat getrennt und mit einer "formschönen" Schweißnaht wieder verbunden. :schwachsinn:

Bild

Bild

Nachdem das Hitzeblech aus dem Weg war konnte die Schaltbox raus, deren Überholung lief gut. Ein Spezialwerkzeug zum eindrücken der Buchse wurde mit einem Brett improvisiert.
Der Schaltfinger war auch tot, nun begann des Elends zweiter Teil. Der Schaltfinger ist nirgends mehr zu bekommen,
nur der Ersatz für den Golf 3, welcher als passend verkauft wird. Hier, der mit der weißen Kugel:

Bild

Äh, passt...die Kugel passt nicht in den Käfig rein. Abdrehen wäre Risiko gewesen, nur leider wollte man mir in der Dreherei vor Ort nicht helfen und der Kram soll fertig werden.
Nachdenken. Der Golf 3 hat doch auch einen Käfig für den Schaltfinger wie der Zweier...nur halt größer. :gruebel:
Also heute einen Schrottplatz angesteuert und da gefragt: "Ja ich suche son Blechdingens von der Schaltbetätigung
eines Golf 3 mit kleinem Benziner oder vielleicht auch Diesel" Dass es in Strömen regnete rundete die Stituation ab.

Drei Wagen standen zur Auswahl, zwei davon zugänglich sodass man an den Haubengriff kam. Fehlanzeige.
Der dritte Wagen komplett eingeparkt, mit Verrenkungen und mit dem Kopf voran reinkriechen kam ich an den
Haubengriff (muss nach epischem Move ausgesehen haben...oder nach Vollidiot der mit altem Auto kämpft).
Der Wagen stand knöcheltief im Wasser, also auf den Motor gesetzt und den Schaltfingerkäfig rausgerissen, was
mal wieder in Arbeit ausartete. Rost sei dank...
10€ ärmer, völlig genervt, den anderen Auftrag für den Tag vergessend, aber glücklich stellte ich dann zu Hause
fest, dass die Aufnahme am Golf 3 Teil für die Schaltstange anders ist, als ich es bräuchte.
Also Flex und Schweißgerät auspacken, Aufnahme versetzen. Das verfaulte Teil nochmal fix sandgestrahlt, Farbe
drauf...tatatata fertig ist das Einzelstück:

Bild

Mit neuem Schaltfinger eingebaut sieht das dann so aus:

Bild

Währenddessen noch den Simmerring am Getriebe neu gemacht.
Mit selbst gebastelter Lehre die Schaltung eingestellt und was soll ich sagen. Nahzu spielfreie, präzise Schaltung statt Rührschüssel. Yeah, Erfolg.

Am Unterboden sind zwei Stellen vom Vorbesitzer geschweißt worden. Leider hat er das "W" beim schweißen vergessen und einfach Flicken übers Loch gebraten. Jeder fünfte Punkt hielt sogar...

Morgen also darüber nachdenken:

Bild

Wer bis hierhin gelesen hat, bekommt einen virtuellen Fleißpunkt... :schlaupuper:
Viele Grüße...Tim (Dieselqueen)

Im Gedenken an Rudolf Diesel.
Blech: KR51/1 '68, ES125/1 '75, W123 240D '84, Golf 2 '91
Benutzeravatar
TPM
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 60
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Hildesheim

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon Rollsportanlage » Mi 6. Sep 2017, 22:12

Hast du Zugang zu Schweißgerät, Sandstrahler, etc. über Familie/Bekannte, oder hast du das in den deiner erst dreieinhalbjährigen Schrauberkarriere schon alles selbst angesammelt?
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 709
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon TPM » Mi 6. Sep 2017, 23:22

Das habe ich in dieser Zeit vom Erwerb diverser Nebenjobs für mich selbst angesammelt und werde dementsprechend
gerne von Familie und Bekannten zu Hilfe gerufen. Also immer wenn mal wieder was defekt ist und normale Leute Handwerker rufen würden. Das mache dann ich. :pulp:
Denn immer wenn man Werkzeug braucht, leiht einem das keiner, es geht kaputt oder die Miete kostet den halben Kaufpreis. Und ein Leben mit alten Autos ohne Schweißgerät ist möglich, aber sinnlos...

Naja und geschickt einkaufen regelt auch. Ich strahle mit einem Zweizylinder-Kompressor mit 420l Ansaugleistung aus
den 80ern, also älterer Bauart mit leisem Motorlauf und fettem Verdichter. Habe ich "defekt" fürn Hunni geholt. Neuer Motorkondensator und Abfahrt...
Viele Grüße...Tim (Dieselqueen)

Im Gedenken an Rudolf Diesel.
Blech: KR51/1 '68, ES125/1 '75, W123 240D '84, Golf 2 '91
Benutzeravatar
TPM
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 60
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Hildesheim

Nächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste