Tims Altauto-Chronik: CX leuchtet

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Tims Altauto-Chronik: Alles auf Anfang

Beitragvon weichei65 » Do 16. Jan 2020, 10:12

Schön, schön...

Wenn du mit Blech erstmal fertig bist, ich brauch da mal was wieder. Für den da:

Bild

Saab 9000 Aero. Nur eine Roststelle, die ist aber scheinbar grösser. Der gebrauchte Scheibenrahmen aus Frankreich ist mit einer anderen Lieferung unterwegs. Das Organisieren war schlimmer als die Arbeit....

Aber kennste ja von Cidröhn.

Dein Gastschrauber-Projekt hast du aber unterschlagen:

Bild

Egal. Mache ich auch, wer will schon was vom 440 lesen.
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI
Saab 9-5 Kombi Schiffsdiesel

Bald alle. Demnächst Caddy 9kv auf der Schlachtbank.
weichei65
MBM
 
Beiträge: 5357
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Tims Altauto-Chronik: Alles auf Anfang

Beitragvon habaneroRGB » Do 16. Jan 2020, 10:44

Die Farbe vom Golf ist ja genial.
Paar Meter blaue Folie und du könntest schön das Falken-Renndesign draufpappen.
Dazu noch paar Aufkleber von lustigen Fake-Sponsoren...
Totaler Blödsinn am 5-türigen Saugdiesel 2er, also genau richtig.
Ach, was bin ich froh, dass du den gekauft hast und nicht ich. :-)
schöne Grüße aus der südlichen Oberpfalz

VW Golf 2 1.8 Bj. 90 - Alltags- und Reisefahrzeug
Mercedes Düdo L409 Bj. 77 Bullenwanne - Campingmobil
Simson Schwalbe KR1/1K Bj. 76 - under reconstruction
VW Derby 2 1.1 Bj. 86 - under reconstruction
Benutzeravatar
habaneroRGB
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 117
Registriert: Di 2. Okt 2018, 13:17
Wohnort: Lkr. Regensburg

Re: Tims Altauto-Chronik: Alles auf Anfang

Beitragvon TPM » Mo 23. Mär 2020, 22:28

Hallo zusammen,

Es ist wieder Zeit für ein Update, mein Golf konnte wieder nicht mehr seine Flüssigkeiten bei sich behalten und hat kräftig markiert. Mein Stellplatz ist mittlerweile unverkennbar, was mir mächtig auf den Keks geht. Das Ölpeilrohr war diesmal über Nacht massiv undicht geworden. Warum auch immer. Der Dichtring ist bei VW NML und meine O-Ring-Kiste nicht auffindbar, echt jetzt?
Danke an Ronny für die Idee: geht optimal:

Bild

Wegen des unteren Wasserschlauchs musste ich übrigens im Februar den ADAC rufen. Am Vortag hatte ich noch tropfen gesehen, denen ich "demnächst" mal nachgehen wollte. Einen Tag später wollte er nach der Autobahnabfahrt erst nicht mehr kälter werden um dann ganz kalt anzuzeigen. Gestoppt und zugesehen, wie der Kleine sein Kühlwasser auf die Tankstelle erbroch. Ein neuer Schlauch lag zwar schon im Kofferraum, aber keinerlei Zange um die Schelle zu öffnen :top:

Ansonsten hat der CX zwecks Temperaturanzeige nachrüsten gerade Bandwurm:

Bild

und die Hecktüre habe ich fertig gefusselt.
Erst untenrum silber...

Bild

dann schwarz matt...

Bild

Bild

Soweit erstmal und bis bald auf diesem Kanal.
Viele Grüße...Tim (Dieselqueen)

Im Gedenken an Rudolf Diesel.
Blech: KR51/1 '68, ES125/1 '75, DS21 Break '70, W123 240D '84, CX Break '86 Golf 2 '88
Benutzeravatar
TPM
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 244
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Hildesheim

Re: Tims Altauto-Chronik: Alles auf Anfang

Beitragvon Bullitöter » Mo 23. Mär 2020, 23:12

Ich frag mich gerade, warum sich manche die son Auto haben fragen, wieso die Citonen gerne Elektrikgedöhns haben... Kein Wunder wenn man die ganze Karre mit Molex Steckern verdrahtet :bier: (jedenfalls sehen die DInger so aus wie welche)
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3834
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Tims Altauto-Chronik: Alles auf Anfang

Beitragvon TPM » Di 24. Mär 2020, 00:10

Das ganze Auto ist so verdrahtet, diese Stecker ohne Abdichtung auch im Spritzwasserbereich. Wie die heißen, weiß ich nicht, halt gelochte Flachzungen und das Gegenstück dazu. Mit viel Kontakt 60 und Fett gehts aber wieder...
Viele Grüße...Tim (Dieselqueen)

Im Gedenken an Rudolf Diesel.
Blech: KR51/1 '68, ES125/1 '75, DS21 Break '70, W123 240D '84, CX Break '86 Golf 2 '88
Benutzeravatar
TPM
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 244
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Hildesheim

Re: Tims Altauto-Chronik: Alles auf Anfang

Beitragvon Bullitöter » Di 24. Mär 2020, 10:00

Und die Adern sind nicht gecrimpt sondern sondern einfach mit Isolierung von oben in eine Gabel gequetscht, die die Isolierung durchschneidet oder?


Wie bei dem hier
https://www.ebay.de/itm/IDC-Buchsenleis ... 3801279648
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3834
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Tims Altauto-Chronik: Alles auf Anfang

Beitragvon TPM » Do 26. Mär 2020, 19:52

Hallo zusammen,

Dann sind es wohl keine Molex Stecker, die Kabel sind schon ordentlich gecrimpt, obgleich damit keine besondere Zuverlässigkeit einhergeht...

Ich habe den Dachhimmel wieder eingesetzt und an den Kanten wieder verklebt. Es ist ein Spanhimmel mit Spriegeln, so weit so unaufregend. Nur das letzte Segment war auf einmal bestimmt 5cm zu kurz. Diverse betroffene Blicke später erwärmte ich den Himmel sachte mit dem Heißluftföhn und das Vinyl ließ sich wieder auf seine ursprüngliche Länge ziehen. Ob das in der Lackkabine geschrumpft ist? Sachen gibt es... :gruebel:

Danach habe ich noch das rechte Heckklappenscharnier ersetzt. Das ist ein Zinkgussteil in dem ein 5mm Spannstift sitzt, der sich dann in zwei Blechösen in der Heckklappe dreht. Eins dieser ganzen Details auf die man wohl keinen Bock hatte...
Nun war dieser Spannstift tatsächlich schnell gewechselt, in Praxis dann doch nicht, aber egal.

Nachdem Citroen immer mit reichlich Spaltmaß arbeitet, gibt es für 2 Scharniere 7 Einstellbleche, davon 3 unterschiedliche. Die Klappe kann man dann in etwa 37-42,357° Öffnungswinkel einstellen, weil man sonst nicht an die Schrauben kommt oder diese wieder verdeckt sind.
Weitere Details erspare ich dem geneigten Leserschaft (oder gucken alle nur Bilder?) mal...

Bild

Sitzt und bleibt mit neuen Dämpfern sogar ohne Dachlatte oben stehen.

Bild

Die seitlichen Falten ziehen sich mit den D-Säulenverkleidungen dann wieder raus, denke ich.

Das Vorher-Bild fehlt, aber wer auf dem FFT war, wird sich an den desolaten Zustand dieser Partie erinern.

Bild

Klappe zu, Feierabend für heute, glücklich...

Bild

Als nächstes muss ich mir dann eine Lösung für die aufegteckten Regenleisten ausdenken, hier lösen sich die Lagen des Kunststoffs auf und generell sind die nicht mehr ansehnlich. So wieder montieren wäre reichlich unschön, ein universelles Kantenschutzprofil auf die Regenrinne nageln wäre aber nicht minder unansehnlich. Nachbau kaufen, der wohl gut sein soll: 332€. :kevin:
Ich werde mal probieren, die delaminierten Originalleisten mit Sofortklebstoff wieder zusammenzupappen...

irgendwann will ich ja auch mal wieder fahren... :kevin:
Viele Grüße...Tim (Dieselqueen)

Im Gedenken an Rudolf Diesel.
Blech: KR51/1 '68, ES125/1 '75, DS21 Break '70, W123 240D '84, CX Break '86 Golf 2 '88
Benutzeravatar
TPM
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 244
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Hildesheim

Re: Tims Altauto-Chronik: CX klappt zu

Beitragvon Hubra Pit » Fr 27. Mär 2020, 10:38

Die seitlichen Sonnenblenden sind aber ein nettes Detail...

Hab ich so noch nicht gesehen...
Gruß Pit...

Sorry, aber leider Grimmfan...
Hubra Pit
Inventar
 
Beiträge: 631
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:32
Wohnort: Bamako West

Re: Tims Altauto-Chronik: CX klappt zu

Beitragvon Rollsportanlage » Fr 27. Mär 2020, 20:11

Schön mal wieder was von dir zu leseen. Ich mag deine Projekte.
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 1332
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Tims Altauto-Chronik: CX klappt zu

Beitragvon escarabajo » Fr 27. Mär 2020, 20:18

Servus,

wegen der Leisten melde dich mal bei
Service CX-DS Jakob Greisser

Schäufeleinstr. 7
80687 München

Tel. Büro: 089 - 746 645 87
Notruf Telefon: 0172 - 90 92 136

Der hatte mal nen deutlich günstigeren Nachbau.

Gruß Hannes
Die Tränen der Ergriffenheit müssen beim Beschleunigen waagrecht zum Ohr abfließen. ( Walter Röhrl )
Benutzeravatar
escarabajo
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 91
Registriert: Fr 1. Nov 2013, 00:11

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 11 Gäste