Tesla's fahrende Katastrophen -Der Kopflose Elch-

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Tesla's fahrende Katastrophen -Der Kopflose Elch-

Beitragvon Tesla » Do 12. Apr 2018, 12:38

Richtig erkannt! In diesem Kopf sind noch die 26mm-Ventilfedern, die nach 1989 durch 29 bzw. 33mm Federn ersetzt wurden. Das Heisst der Motor muss original aus einem 89er 740 mit LH2.4 Jetronic stammen. Bei Skanwix gibt es nur die 29 und 33mm-Federn zu kaufen. Ich müsste also entweder alles umrüsten, mir nen neuen Kopf besorgen oder eine 29mm-Feder reinpfuschen.
Ein Leben ohne Volvo ist möglich aber sinnlos

91' Volvo 940 GLT B230F -The LOLVO-
88' Polo 86c GT
Benutzeravatar
Tesla
Forenbewohner
 
Beiträge: 293
Registriert: So 18. Dez 2016, 01:18

Re: Tesla's fahrende Katastrophen -Der Kopflose Elch-

Beitragvon Rautenfahrer » Do 12. Apr 2018, 13:19

Ich frag mal dumm: kannst du die Federn nicht vom Fachhandel (Febrotec und Co) kaufen?
Höhe, Drahtdicke und federkonstante kannst du doch von den vorhandenen Teilen ablesen.

Edit: Ach, und bist du bei den Federn sicher? Also dass es früher 26 mm gab, später 29mm? Von 29 auf 26mm schrumpfen erscheint mir bei einer Feder, die mehrere Milliarden Lastwechsel ninter sich hat nicht unwahrscheinlich.
(Karohemdträger und so, sorry)
Karohemd und Samenstau... Die Witze sind real.
Rautenfahrer
Anlasser
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 07:49

Re: Tesla's fahrende Katastrophen -Der Kopflose Elch-

Beitragvon Tesla » Do 12. Apr 2018, 13:57

Lesen sie hier: http://people.physics.anu.edu.au/~amh110/Head/cylinder_head_531_530.htm

Ich hatte gerade Glück und konnte bei Maronde-Gebrauchtteile eine passende Feder organisieren. Habe keine Möglichkeit, die Federkonstante bzw die Druckkraft zu bestimmen also fällt Febrotec sowieso raus.
Ein Leben ohne Volvo ist möglich aber sinnlos

91' Volvo 940 GLT B230F -The LOLVO-
88' Polo 86c GT
Benutzeravatar
Tesla
Forenbewohner
 
Beiträge: 293
Registriert: So 18. Dez 2016, 01:18

Re: Tesla's fahrende Katastrophen -Der Kopflose Elch-

Beitragvon Rautenfahrer » Do 12. Apr 2018, 14:37

Herrje... die haben den Federdurchmesser verändert? Ich Döskopp dachte du redest von der Höhe.

Hochspannender Artikel, den du da verlinkt hast. Sehr aufschlussreich.
Wirkt auf mich aber so, als könne man den Federnsatz von der Folgebaureihe nutzen.
Karohemd und Samenstau... Die Witze sind real.
Rautenfahrer
Anlasser
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 07:49

Re: Tesla's fahrende Katastrophen -Der Kopflose Elch-

Beitragvon Bullitöter » Do 12. Apr 2018, 17:08

Wenn man mal nix findet, Firma Gutekunst ist da zumindest bei Industriekunden sehr bemüht (ich weiß nicht wie das aussieht wenn privat anfragt aber mehr als nein sagen können die ja nich).

Feder hinschicken, den Rest machen die.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2833
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Tesla's fahrende Katastrophen -Der Kopflose Elch-

Beitragvon Fuchs » Do 12. Apr 2018, 19:16

Du hast ja wohl was passendes gefunden, für's nächste Mal die hier im Hinterkopf behalten:

http://www.kleingunnewiek.com/

Unfassbar, was die alles am Lager haben. Ich durfte auch die Motorenabteilung besichtigen (ich suchte einen Kopf für einen Fox, in ganz D keiner zu finden, die hatten mehrere zur Auswahl)
Diese Unterschrift wurde elektronisch erstellt und ist auch ohne Dokument gültig
__________________________________________________________________

Standuhrensammler
Benutzeravatar
Fuchs
Inventar
 
Beiträge: 1075
Registriert: Di 26. Jul 2011, 16:35
Wohnort: Outback

Re: Tesla's fahrende Katastrophen -Der Kopflose Elch-

Beitragvon weichei65 » Sa 14. Apr 2018, 07:37

Eigentlich kannst du von Glück sagen, das die Feder so gebrochen ist wie es der Fall ist. Wenn sich die Haltekeile verselbstständigt hätten, wäre das schlimmer ausgegangen. Ist aber ja so ganz einfach auch nicht möglich, immerhin.

Die Dämpfungsgummis unter den Tassenstösseln auf dem Federteller solltest du neu machen. Weil ich da nirgend welche sehen kann, sind die wohl schon länger Geschichte....

http://www.skandix.de/de/fahrzeug-teile ... g/1000452/
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4449
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Tesla's fahrende Katastrophen -Der Kopflose Elch-

Beitragvon Tesla » Sa 14. Apr 2018, 20:54

Moin! Die Dämpfergummis oder zumindest deren klägliche Überreste habe ich als erstes runtergepopelt. Die kommen selbstverständlich auch neu. Ja mit der Feder muss ich wohl glück gehabt haben. Der Motor lief auch ohne ungewöhnliche Nebengeräusche, nur halt im Standgas auf 3 Zylindern. Ab ca. 1500rpm waren dann zeitweise alle viere wieder beisammen. Zum glück habe ich ihn direkt nach auftreten des defektes abgestellt.
Ein Leben ohne Volvo ist möglich aber sinnlos

91' Volvo 940 GLT B230F -The LOLVO-
88' Polo 86c GT
Benutzeravatar
Tesla
Forenbewohner
 
Beiträge: 293
Registriert: So 18. Dez 2016, 01:18

Vorherige

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste