Vom südlichen Ende der Couch

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Kasis Benzinkutschen

Beitragvon Andy » So 29. Jan 2017, 17:11

2:27Crew - Pi hat geschrieben:PS: Das mit der an der Theke stehen und an den Haufen Arbeit in der Werkstatt denken hab ich gelöst in dem die Theke in der Werkstatt ist :bier:


Die Lösung aller Probleme... Tresen inner Werkstatt :bier:

Danke!

Zu den Schweißarbeiten... :10:

Bin gespannt wie es weiter geht.
Bild

Jetzt auch bei Instagram
AutoClubAltesBlech
Benutzeravatar
Andy
Inventar
 
Beiträge: 1122
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 21:20
Wohnort: Kölle

Re: Kasis Benzinkutschen

Beitragvon Kasi » Mi 1. Feb 2017, 17:59

Yeah, danke. Das geht ja runner wie Öl hier! :pompom:

N Tresen brauch ich ja, ausgezeichnete Idee! Wo habt ihr denn eure Chauffeure engagiert?

Mr. Blonde hat geschrieben:Hinterachsaufnahme im Endstadium. :-)
Da waren die bei meinem E28 ja noch richtig gut. :king:

Was ist da motorisch bei geplant? Wenn du so ne Grotte herrichtest wird es wohl kaum bei nem 1500er oder 1600er bleiben.

Grotte? Ich dachte beim Kauf, hier und da ein Blech und abfahrt... :-D hatte halt nicht so richtig den Überblick durch die grüne Brille :-) .
Dann kamen so mehrere Frustrationsstufen, nach dem Zerlegen, nach dem U Schutz entfernen, nach dem Außenschweller abmachen. Das endete dann meistens anner Bar und ein paar Tage später bin ich dann planlos in die Werkstatt und hab angefangen raussägen.
Ist eigentlich immernoch so ;)
Ich wollte ein Projekt haben an dem es was zu schweissen gibt, sodass ich es lernen kann. So autodidaktisch. Das hat auf jedenfall schonmal geklappt.
Immerhin ist es ein 2L mit Orginalmotor. Der bleibt auch erstmal. Doppelweber hättich gern, so wegen dem Geräusch hauptsächlich.
Aber nu mussich erstmal Zen-mäßig weiterpunkten :sekt:
Kasi
Anlasser
 
Beiträge: 31
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 21:19

Re: Vom südlichen Ende der Couch

Beitragvon Kasi » So 6. Mai 2018, 20:35

Moin,

boah über ein Jahr her, Junge!
Ich hab echt Respekt vor den Menschen hier, die fast wöchentlich Zeuch zum lesen posten. :like: Echt jetzt!

Hier ist wieder zu wenig passiert, aber ein wenig.
Leider nicht nix 02, dafür T3 .. :jubel2:

AAZ:
Bild

Nachdem alle JX Komponenten an den AAZ verpflanzt waren wollte ich noch den Förderbeginn einstellen, solange dem Gerät noch nicht eingebaut ist. So vong 1 Platz her.
Der soll ja bei 0,9mm sein.
Also Uhr reingedreht, Nullpunkt eingestellt und wieder vor zu OT. Dann stand das auf der Uhr.

Bild

BÄM! Profi.
Also weiter, hier das Brautpaar:

Bild

Und natürlich profimäßig ausgestattet mit einem Reifen, einem Wagenheber und einem Baumarkt Spanngurt.

Bild

Bisschen hier Gedrückt, woanders gezogen und zack bumm und schon ist es da herinnen, das Treibwerk. Wie dafür gemacht. :top:

Bild

Wenige Monde später war dann Probelauf:

Bild

:aegypten: YES! Ich war schon völlig von den Socken, so problemlos kann das alles gar nicht laufen.
Und da wendete sich auch prompt das Blatt.
Nach nur einer knappen Minute war schon eine ordentliche Ölpfütze ziemlich mittig unterm Auto. Die Tatsache hat mich direkt so wuschig gemacht, dass ich natürlich kein Foto gemacht habe.
Das Öl kam - selbstverständlich - genau zwischen Motor und Getriebe rausgelaufen.
Aber egal!
Der Hobel qualmt wieder :bier:

Trotzdem konnte das natürlich nicht so bleiben, diesmal also Getriebe ausbauen :high5:

Bild

Bild

Und natürlich Antriebswellen, Schaltstange, Kupplung, Schwungscheibe und alle 500 Schrauben der Ölwanne.
Das hat mich anscheinend wieder wuschig gemacht, vom Flansch aus der Hölle hab ich nämlich gar kein Foto :verlegen: .

Hier ein Bild aus dem Bulliforum - So sieht der aus:
Bild

Dichtet unten zur Ölwanne ab und hinten zum Block. Ich hatte zwar Simmering & Dichtung neu gemacht, aber genau am Dreiländereck Block, Ölwanne, Flansch war es nich nur nich richtich dicht, sondern richtich undicht.
Ich bin jetzt kein Ingeneur, aber so richtig pfiffig finde ich diese Lösung nich.
Wie die alten VW Hasen hier sicher wissen - und ich jetzt auch - gibt es diesen Flansch auch in neuerer Version tutto kompletto mit einvulkanisierter Dichtung und Simmering käuflich zu erwerben. :top:
Also habe ich zu dieser technischen Überarbeitung gegriffen und die ist nun auch richtich dicht. :pulp:

Ich habe mich dann noch an der Turbostütze verkünstelt, die passte nämlich nicht mehr richtig:

Bild

Bild

Bild

Einen neuen Tank eingebaut und die Gummiteile am Schaltgestänge hinten neu gemacht:

Bild

Bild


Das alles ist in den letzten 2 Wochen passiert, das ganze Jahr vorher hab ich scheinbar die ganze Zeit nur rumgehangen, weis auch nicht was da los war.

Jetzt fange ich gerade an TÜV Prüfer anzurufen ob mir Jemand den ganzen Scheiss auch einträgt. Mit H natürlich.
Aber das kann man ja in Unterhose von Zuhause aus machen, die Chancen, dass es bald weitergeht sind also gut.

bis dahin!
andi.
Zuletzt geändert von Kasi am So 6. Mai 2018, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
Kasi
Anlasser
 
Beiträge: 31
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 21:19

Re: Vom südlichen Ende der Couch

Beitragvon Bullitöter » So 6. Mai 2018, 21:03

Wie die alten VW Hasen hier sicher wissen - und ich jetzt auch - gibt es diesen Flansch auch in neuerer Version tutto kompletto mit einvulkanisierter Dichtung und Simmering käuflich zu erwerben. :top:


Ja, das ist mir in der Tat bekannt, weil das Ding an meinem AAZ ab Werk dran war. Ich fand das eher :unlike: vong 1 Kosten her und hab nen alten Flansch mit neuem Dichtring drangebaut. 0 Problemo! Kann also so oder auch anders gehen :jubel2:
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2881
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Vom südlichen Ende der Couch

Beitragvon Kasi » So 6. Mai 2018, 21:16

Bullitöter hat geschrieben:Ja, das ist mir in der Tat bekannt, weil das Ding an meinem AAZ ab Werk dran war. Ich fand das eher :unlike: vong 1 Kosten her und hab nen alten Flansch mit neuem Dichtring drangebaut. 0 Problemo! Kann also so oder auch anders gehen :jubel2:


Echt? Der kostet doch nur schmale 25,- Euro, find das fair.
Kasi
Anlasser
 
Beiträge: 31
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 21:19

Re: Vom südlichen Ende der Couch

Beitragvon Tesla » So 6. Mai 2018, 21:42

Diese Kongstruktion gab es auch beim Polo 86c. Ich hab das ding einfach mit Curil eingesifft und wieder eingesetzt. Hielt bei mir 10tkm und wird beim Frankass wohl noch bis zur verschrottung halten :king:
Ein Leben ohne Volvo ist möglich aber sinnlos

91' Volvo 940 GLT B230F -The LOLVO-
88' Polo 86c GT
Benutzeravatar
Tesla
Forenbewohner
 
Beiträge: 335
Registriert: So 18. Dez 2016, 01:18

Re: Vom südlichen Ende der Couch

Beitragvon Bullitöter » So 6. Mai 2018, 21:55

Kasi hat geschrieben:
Bullitöter hat geschrieben:Ja, das ist mir in der Tat bekannt, weil das Ding an meinem AAZ ab Werk dran war. Ich fand das eher :unlike: vong 1 Kosten her und hab nen alten Flansch mit neuem Dichtring drangebaut. 0 Problemo! Kann also so oder auch anders gehen :jubel2:


Echt? Der kostet doch nur schmale 25,- Euro, find das fair.


Ich nicht, der Dichtring allein kostet weniger als 1/10 da komm ich zusammen mit ner neuen Papierdichtung für den Flansch auf etwa 4 EUR !

Das bedeutet, ich kann den Motor abdichten und mir von der Differenz 3 Kisten Hansa Pils kaufen!
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2881
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Vom südlichen Ende der Couch

Beitragvon Kasi » Mo 7. Mai 2018, 00:09

Bullitöter hat geschrieben:
Kasi hat geschrieben:
Bullitöter hat geschrieben:Ja, das ist mir in der Tat bekannt, weil das Ding an meinem AAZ ab Werk dran war. Ich fand das eher :unlike: vong 1 Kosten her und hab nen alten Flansch mit neuem Dichtring drangebaut. 0 Problemo! Kann also so oder auch anders gehen :jubel2:


Echt? Der kostet doch nur schmale 25,- Euro, find das fair.


Ich nicht, der Dichtring allein kostet weniger als 1/10 da komm ich zusammen mit ner neuen Papierdichtung für den Flansch auf etwa 4 EUR !

Das bedeutet, ich kann den Motor abdichten und mir von der Differenz 3 Kisten Hansa Pils kaufen!


touché, das stimmt natürlich. Drei Kisten sind schließlich mehr als genug um das Getriebe ein und auszubauen :-)
Kasi
Anlasser
 
Beiträge: 31
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 21:19

Re: Vom südlichen Ende der Couch

Beitragvon Bullitöter » Mo 7. Mai 2018, 05:30

Genau. Und wieder einmal zeigt sich, wenn man den schnöden Mannon in Bier umrechnet sieht die Welt gleich ganz anders aus :bier:
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2881
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Vorherige

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste