Rostige Angelegenheiten... An was ich so schraube

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Rostige Angelegenheiten... An was ich so schraube

Beitragvon santeria » Sa 23. Sep 2017, 12:51

Ich glaube das habe ich bis jetzt noch nie gemacht.. :gruebel: :-)
Wir meinen aber beide das selbe, mir war nur nicht klar dass manche simmerringe auch auf der Rückseite eine Art nut/ Lippe haben (wir der auf seinem Bild oben).
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3623
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: Rostige Angelegenheiten... An was ich so schraube

Beitragvon shopper » Sa 23. Sep 2017, 12:59

Dichtlippe und Staublippe
Wenn man es richtig machen will kommt in den Zwischenraum ein bisschen fett 1/3 so ca.
shopper
MBM
 
Beiträge: 3040
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 14:15

Re: Rostige Angelegenheiten... An was ich so schraube

Beitragvon weichei65 » Sa 23. Sep 2017, 14:08

So als Express mit Fenstern finde ich den auch richtig nett. Als früher MK3 mit Fenstern garantiert fast einmalig mittlerweile. Und dann noch mit dem Valencia-Schüttelmotor. (Im groben: Kent=Längseinbau, Valencia=Quereinbau..., sonst dasselbe).

Dichtungen hätte ich auch nicht unbedingt von Ford geholt, Motomobil ist ne gute Adresse, wenn man es anderswo nicht mehr bekommt. Dichtungen machen die aber sowieso nicht selbst, und Elring oder VictorReinz müssten die noch im Programm haben, der Gussklotz wurde ja bis gefühlt kürzlich eingebaut. Deckeldichtungen dürften auch noch welche an meiner Wand hängen, halten ja nur von heute bis mittag wenn man gelegentlich mal Ventile einstellt. Bei den Kerzen ist das so eine Glaubensfrage,da würde ich tatsächlich zu Motorcraft greifen.

Bei der Konservierung solltest du unbedingt auf die Längsträger hinten achten, die sind ein gern genommener Pferdefuss an den Kisten, das konnten auch spätere Modelle immer noch richtig gut.


Muss mal gucken, ob noch Brocken rumfliegen, ich hatte ja mal M3/4 als Cabrio vor Urzeiten (vor Z3..).

Motorblock in der Spülmaschine muss ich mir merken, wenn ich tatsächlich mal Küchenverbot haben will..... :-)

Simmering immer mit Feder nach innen zur Flüssigkeitsseite. Fett ist da auch nie verkehrt. Aber das ist auch wieder eine Glaubensfrage....
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4226
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Rostige Angelegenheiten... An was ich so schraube

Beitragvon Andy91 » So 1. Okt 2017, 16:38

Das war auch ein Grund warum ich mich dazu entschieden habe dass ich den wieder aufbaue, weils eben ein Express mit Fenstern von Werk aus ist.

Zu den Dichtringen:

Ich hab die neuen so eingebaut wie die alten drin waren. :aegypten: Wenn die nicht dicht machen dann muss ich mir was anderes einfallen lassen ;)

Aktuell hab ich die Kühlerschläuche und die Kühlmittelleitung unterhalb des Krümmers bekommen.
Den Zündverteiler hab ich zerlegt, sauber gemacht und mit neuem Unterbrecher, Verteilerfinger und Verteilerkappe wieder zusammengebaut.
Bilder folgen im Laufe der Woche.
Benutzeravatar
Andy91
Anlasser
 
Beiträge: 49
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 06:10
Wohnort: Weilach

Re: Rostige Angelegenheiten... An was ich so schraube

Beitragvon Andy91 » Mo 2. Okt 2017, 08:03

So nun folgen die Bilder der letzten Tage,

Das lang ersehnte und zum Glück noch lieferbare Wasserrohr wurde probehalber verbaut.
Bild

Das Thermostatgehäuse kam nach einer gründlichen Reinigung auch wieder an seinen Platz. Neue Sensoren verstehen sich von selbst.
Bild

Auch der Zündverteiler erfuhr eine Reinigung und wurde frisch geschmiert wieder zusammengesetzt.
Bild

Meine neuen alten Kühlerschläuche sind da und warten auf ihren Einbau.
Ich bin wirklich froh dass die bei Ford noch lieferbar waren. Selbst Motomobil hat in dem Fall keinen Ersatz mehr.
Bild


Nächser Schritt wird sein den Ford VV-Vergaser zu zerlegen und neu Abzudichten.
Wer hierzu Erfahrung oder Literatur hat, der könnte sich gerne bei mir melden ^^
Bild

Das ist nun der aktuelle Zustand des Motors.
Es fehlen noch Vergaser und Kupplung + Schwungrad dann ist er einbaufertig.
Bild
Benutzeravatar
Andy91
Anlasser
 
Beiträge: 49
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 06:10
Wohnort: Weilach

Re: Rostige Angelegenheiten... An was ich so schraube

Beitragvon shopper » Mo 2. Okt 2017, 09:13

Tagchen.... Du machst dir ja einen feinen Motor zurecht


Ich hatte ja so einen losen Spruch gelassen wegen den Innensechskant Schrauben
Gerade im Spritzwasserbereich würde ich die gegen Aussensechskant tauschen
Denn so eine Innensechskant zu lösen wenn die so schön festgegammelt ist...ist kein Spass
Oft hilft nur ausbohren

ICH würde auch,wenn der Motor da so schön frei zugänglich ist, ein bisschen Farbe(schwarz) ins Spiel bringen
Kommste nie wieder besser dran....da hast du viele neue (noch blingbling ) Teile dran
Macht doch auch viel mehr Spass wenn man nicht schön vom anschauen dreckelige Finger bekommt


Weitermachen....mit annehmen meiner Hinweise oder auch ohne.... :top: :wink:
shopper
MBM
 
Beiträge: 3040
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 14:15

Re: Rostige Angelegenheiten... An was ich so schraube

Beitragvon Andy91 » Mi 4. Okt 2017, 08:08

shopper hat geschrieben:Tagchen.... Du machst dir ja einen feinen Motor zurecht


Ich hatte ja so einen losen Spruch gelassen wegen den Innensechskant Schrauben
Gerade im Spritzwasserbereich würde ich die gegen Aussensechskant tauschen
Denn so eine Innensechskant zu lösen wenn die so schön festgegammelt ist...ist kein Spass
Oft hilft nur ausbohren

ICH würde auch,wenn der Motor da so schön frei zugänglich ist, ein bisschen Farbe(schwarz) ins Spiel bringen
Kommste nie wieder besser dran....da hast du viele neue (noch blingbling ) Teile dran
Macht doch auch viel mehr Spass wenn man nicht schön vom anschauen dreckelige Finger bekommt


Weitermachen....mit annehmen meiner Hinweise oder auch ohne.... :top: :wink:


Joa, war eig auch der Gedanke dass ich den lackiere... aber iwie hat das was dass der so aussieht wie er nun mal aussieht ^^

Die letzten Tage ist nicht viel passiert... Kupplung kam ne neue ran und dann wurden Motor und Getriebe wieder vereint.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Andy91
Anlasser
 
Beiträge: 49
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 06:10
Wohnort: Weilach

Re: Rostige Angelegenheiten... An was ich so schraube

Beitragvon JonesBLK » Mi 4. Okt 2017, 20:58

Das wird ein schicker Ford und so selten, da wird Dir so schnell kein zweiter begegnen. ;)
Das ist das Elend der Brot und Butter Autos, jetzt kam mir mal wieder ein E-Kadett entgegen. Das versetzt einen direkt in eine andere Zeit.
Aktuell fahrbare Untersätze:
Volvo 940 FB
Golf 3
W124
T174-2
JonesBLK
Zündkerze
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 16:07
Wohnort: An der Poststraße

Vorherige

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Yahoo [Bot] und 13 Gäste