Franz Ferdinand - Fährt, bremst, lenkt ... nicht

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Franz Ferdinand - Fährt, bremst, lenkt ... nicht

Beitragvon weichei65 » Di 1. Mai 2018, 21:55

Ich geb jetzt nochmal einen Tip ab...

Irgendein hirnloser Ochse hat an deinem Lenkgetriebe das Spiel nachgestellt. Mach das mal wieder grösser.
Dann sollte sich das auch wieder zurückdrehen, das Lenkrad.

Soweit ich weiss, hat der 190 noch die alte Daimler-Lenkung, also keine Zahnstange, sondern sowas Kugelumlaufmässiges mit einer Schnecke. Da gibts eine Madenschraube mit Kontermutter auf dem Lenkgetriebe, wenn man die zu stramm reindreht, passiert genau das, was du grad erlebst.

Mutter lösen, Made etwas raus,alles gut.

Die Made kann nicht allen Verschleiss überdecken, und die olle Lenkung hat prinzipbedingt mehr Spiel als eine Zahnstange in einem 3er BMW oder Ascona B.
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4497
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Franz Ferdinand - Fährt, bremst, lenkt ... nicht

Beitragvon Tjarnwulf » Mi 2. Mai 2018, 00:07

:gruebel:
Klingt logisch und bisher nicht bedacht ... nach ein bißchen Recherche im w201-Forum scheint es wohl wirklich so zu sein, dass die Lenkung insgesamt schwergängig wird, wenn man da zu viel dran dreht - würde passen, generell ist die Lenkung sehr "stramm" ... Danke, ich check das mal die Tage!

Gruß

Tj.
Bild
Benutzeravatar
Tjarnwulf
Inventar
 
Beiträge: 631
Registriert: Do 13. Aug 2015, 13:11

Vorherige

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: outrage und 7 Gäste