E30 - Der Baron

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: E30 Tourding

Beitragvon santeria » Mi 12. Aug 2015, 23:20

:gier:
Komm, lass den mal so wie er ist und spar das Geld für brumby.
Wenn der dann wieder fit ist, her mit dem Teil! :-)
Glückwunsch zum schnapper!
Grad die schwarzen hellas sind ja mittlerweile schon fast die hälfte vom Kaufpreis wert!
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3914
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: E30 Tourding

Beitragvon Benny Benson » Mo 31. Aug 2015, 20:48

Ich habe euch ja noch ein paar Fotos versprochen.


Bild

Bild

Bild


Fährt, stinkt und bremst, ich bin hell auf begeistert wieviel Auto man doch noch für so wenig Geld bekommt.
Das Teil fährt sich tatsächlich ganz nett, der 2.0L Sechsender ist etwas träge aber mein Gott.

Schatlknauf hab ich in altbewerter Manier wieder aus einer Holzkugel gezaubert. Relativ Dezent, das Schaltschema wurde mit Schlagzahlen eingebrannt und danach gab es eine Holzlasur in Dunkler-Eiche oder sowas.

Es gibt keinen Tag an dem ich keinen Gedanken darüber verschwende ob ich den Wagen Fussel oder so lasse um ihn doch so Gewinnbringend wie möglich verkaufen zu können. Aber wo bleibt dann die Individualität? Bei Neonfarbenen Felgen? Farbigen Akzenten an Spoilerlippe und Heckspoiler? Aber wo ist da die wirkliche Individualität?

Also, er muss auf jedenfall Tiefer!
Teile sind bestellt, 60/40 Komplettfahrwerk für 100€
Die Dämpfer werden dann wieder durch die gelben Konis ersetzt sobald die beim überholen und kürzen waren!

Optik muss was gemacht werden.
Motorhaube muss Schwarz Matt, aber wie?!

Dann kam es mir wie ein Blitz ins Gesicht....volle Granate in die Fresse. Ich bin überzeugt ich werde einen gottverdammtbeschissenen neuen Trend in der Szene etablieren.

Kein Rollen (dazu ist der Lack zu schade)
Kein Folieren (Hallo, ich hab ja auch keine Henna-Tattoos bzw keinen Mercedes SLS)
Kein Lackieren (Geld spielt ja nach wie vor noch eine Rolle)

Das Ding wird komplett getaped, gegaffert, geklebanded nennt es wie ihr wollt.

Die überlegung kam mir im Baumarkt als ich die Rolle schwarzes Tesa Gewebeband in der Hand hielt.
Okay ja im Endeffekt ist es wie Folieren....aber halt nicht genau das gleiche. Bei ebay findet sich Mattes Gaffa Band in nahezu jeder beliebigen Farbe.

Ich werde jetzt erstmal die Haube tapen, wenn das gefällt wird eine Rolle Matt Rotes Band bestellt und beim Kotflügel weiter gemacht. Überzeugt die Arbeit wird das komplette Auto getaped.

Man könnte natürlich jetzt auch noch anfangen die komplette Karosserieform so zu verunstalten. Einfach mal etwas mehr Lagen drauf und schon hab ich ne Hutze auf der Haube, oder breitere Kotflügel. Da werden der Fantasie keine Grenzen gesetzt und ich weiß nicht was der TÜV dagegen sagen will :o

Es wird spannend liebe Freunde, ich halte euch auf dem Laufenden!
Benutzeravatar
Benny Benson
Inventar
 
Beiträge: 2115
Registriert: So 19. Dez 2010, 21:01
Wohnort: Fürth im ODW

Re: E30 Duct Tales

Beitragvon MaxSchmerz » Mo 31. Aug 2015, 21:07

Ist der Kofferraum wirklich so klein, bzw die Öffnung beim e30 oder ist das irgend eine tuning Sonderserie?

Und mit dem Gaffer wirst du dir auch den Lack ruinieren, wenn das da ne Weile drauf klebt, bekommst du das ohne Rückstände nicht mehr ab.
MfG Simon
learn from tradition make a new style!
Benutzeravatar
MaxSchmerz
Foren-Flanders
 
Beiträge: 2102
Registriert: Fr 20. Apr 2012, 15:46

Re: E30 Duct Tales

Beitragvon Mr. Blonde » Mo 31. Aug 2015, 21:15

Der Kofferraum vom E30 Touring ist tatsächlich so scheisse. Daher bevorzuge ich auch Limos und Tudors.

Gaffatape und Lack schonen ist ein Widerspruch. Wenn du das Tape nach 1-2 Jahren versuchst abzuziehen, wirst du den Tag verfluchen, an dem du ihn beklebt hast. Da wärst du mit benzinlöslichem Mattschwarz besser dran.

Hol dir vom Schrott ne Zweithaube und tob dich dran aus.
Benutzeravatar
Mr. Blonde
Inventar
 
Beiträge: 6900
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 23:42

Re: E30 Duct Tales

Beitragvon Benny Benson » Mo 31. Aug 2015, 21:17

Ja das mit der Einladekante haben sie nicht so clever gelöst bei BMW, war ja auch so der erste Kombi von den Bayern, da musste man noch dazulernen ;)

Mit dem Gaffa wird es sich zeigen, wenn ich ihn nach dem Winter verkaufen sollte (April oder Mai) dann dürfte es kein Problem sein es runter zu machen. Wenn ich ihn behalte bleibt es drauf solange der Kübel fährt ;)
Benutzeravatar
Benny Benson
Inventar
 
Beiträge: 2115
Registriert: So 19. Dez 2010, 21:01
Wohnort: Fürth im ODW

Re: E30 Duct Tales

Beitragvon Käfer 67 » Mo 31. Aug 2015, 21:27

Die Idee ist geil,

nicht mehr neu aber geil!!!!

Und mal ehrlich, ich versaue jede Letzthandhure die ich in die Finger bekomme....
Und ich hab bisher jeder versaute Karre wieder verkauft bekommen.....

Wenn man es so sieht, was zahlt man für ein auto, wie lange gurkt man damit rum und um wie viel muss der damals gezahlte Preis überschritten werden wenn man an Wiederverkauf denkt.....

Ganz egal, man kauft billige Autos um sich daran auszutoben, seine Ideen zu versuchen und die wildesten Gedanken umzusetzen.



Was die anderen sagen stimmt allerdings, Gaffa-Tape auf Lack = Lack im Sack. Gerade wenn das Zeug mal ne Zeitlang drauf ist.....


Meine Meinung:

Scheiß drauf mach es!!!!!
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2393
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: E30 Duct Tales

Beitragvon MaxSchmerz » Mo 31. Aug 2015, 21:30

Also ich hatte ja bei der Admiral Leiche die Heckklappe mit Gaffa abgedichtet. Das hab ich an und für sich alle paar Wochen erneuert und hatte trotzdem rückstände, die nicht mehr ab gingen. Das Geht bei dem Zeug relativ schnell.
MfG Simon
learn from tradition make a new style!
Benutzeravatar
MaxSchmerz
Foren-Flanders
 
Beiträge: 2102
Registriert: Fr 20. Apr 2012, 15:46

Re: E30 Duct Tales

Beitragvon Benny Benson » Mo 31. Aug 2015, 21:34

Hat man eigentlich auch schon bei kleinen Aufklebern, wobei da ja noch das schlimme ist, dass es drumherum ausbleicht.

Kenne da viele Leasingrückgänger die erstmal die Heckdeckel neu Lackiert bekommen, weil da ein Aufkleber drauf war.

Ach im Endeffekt ist der Lack ja auch ruiniert wenn ich ihn lackiere, Rolle oder sonst was mache. Vielleicht bis auf das Folieren, da ist der Kleber vielleicht nicht so aggressiv, aber da hab ich und kenne auch noch keinen mit Langzeiterfahrungen.

Ich werd es Mittwoch mal an der Haube testen, hab das billigste Gaffe bestellt, vielleicht hällt das ja auch gar nicht ;)
Benutzeravatar
Benny Benson
Inventar
 
Beiträge: 2115
Registriert: So 19. Dez 2010, 21:01
Wohnort: Fürth im ODW

Re: E30 Duct Tales

Beitragvon viking » Mo 31. Aug 2015, 21:54

baumarktlack mit handfeger draufklatschen und fertich, kriegst auch gut wieder abgebeizt, dem ollen lack machts nix aus, erfahrungswert. günstiger und weniger aufriss ists obendrein
Bild
Benutzeravatar
viking
Inventar
 
Beiträge: 2172
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 18:25
Wohnort: [[___\≡≡∞∞≡≡/___]]

Re: E30 Duct Tales

Beitragvon All Eyez on me » Mo 31. Aug 2015, 22:02

Ich kann auch nur vom Gaffa Band abraten. Das Zeug wird Dir Deinen Lack bereits nach 3 Wochen Wind & Wetter ruiniert haben.

Und ne Haube mal schnell mit der Pistole matt schwarz blasen kann ich Dir auch machen wenn Du die Vorarbeit (schleifen & evtl. spachteln von Dellen) übernimmst. Kostet Dich dann nur Farbe und ne Kleinigkeit an Aufwandsentschädigung...denn abgeklebt, Pistole gereinigt werden etc. kostet mich dann ja auch ein wenig was an Material.

Am besten geht sowas natürlich mit einer 2. Haube die man nach Herzenlust verunstalten kann.
Bild
Phantasie ist wichtiger als Wissen...den Wissen ist begrenzt.
http://www.Scirocco-lounge.com
http://www.schrauber.tk
Benutzeravatar
All Eyez on me
Inventar
 
Beiträge: 629
Registriert: So 6. Okt 2013, 23:30

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: outrage und 20 Gäste