Bullitöters geschraube

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Bullitöters geschraube

Beitragvon santeria » Do 1. Feb 2018, 02:24

Die Position der tanknadel finde ich auch unbedenklich... aber wieso passen in den Jetta mehr als 55L?
Dachte immer der Tank bei Golf und Jetta 2 wäre gleich.

Und interessantes KI:
16v 260/8000umin mit Scheiben von vdo und motometer.
Für was sind die beiden Zusatz LEDs?
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3890
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: Bullitöters geschraube

Beitragvon Bullitöter » Do 1. Feb 2018, 13:34

Ich war an dem abend auch leider gezwungen bei Aral zu tanken, da dank überstunden alle freien Tanken zu hatten. Sonst wäre das 9 - 10 cent je Liter günstiger gewesen.

Die Tanks von Golf und Jetta sind gleich, wenn man den Ausdehnungsbehälter mit voll tankt, dann bekommt man 60 Liter rein. Das sollte man aber nur machen, wenn man entweder noch ein gutes Stück zu fahren hat oder nicht zu erwarten ist das der Sprit warm wird und sich ausdehnt.
Das mit der position der Tanknadel is sone sache. Wenn der komplett trocken ist, geht trotzdem etwa auf den von links zuerst kommenden ws/rt übergang hoch.

Das KI is halt n Bastard. Ursprünglich hatte der Wagen keinen DZM, das 16V KI war günstiger als eins fürn 8V. Leider ist am Tacho aber immer nach etwa 40 km Fahrstrecke der km Zähler stehen geblieben, was dann schon genervt hat wenn ich mal wo anders als zur Arbeit gefahren bin. Den Fehler hab ich damals nicht finden können (es ging ja immer für die besagten 40 km) also hab ich n neuen Tacho gesucht und dann das VDO Teil bekommen.
Die Zeiger hab ich aus Geizgründen dann mit dem Lackstift vom Cabrio in Flashrot lackiert was zur Folge hatte, dass die Zeiger nachts nun schwarz sind, aber man gewöhnt sich an alles.
Die LED unten links ist grün und die Blinkerkontrollleuchte für Anhängerbetrieb, die oben in der Mitte ist gelb und war mal die Motorkontrollampe als der Wagen noch nen RP motor hatte. Beim 2H lässt die sich leider nicht anschließen und ich hab noch nix Sinvolles gefunden wozu ich die gebtrauchen kann. Ein Grund mehr vielleicht ma auf Diesel unzurüsten. Wäre ansich auch die logische Folge nachdem er mit Vergaser auf die Welt kam und über ne Zentralspritze jetzt bei ner Digifant is oder?
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3056
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Bullitöters geschraube

Beitragvon santeria » Do 1. Feb 2018, 14:02

Hehe.
Ich tanke dann immer nur 10/ 15 Liter und warte bis zum nächsten Tag.

Bullitöter hat geschrieben:Die Tanks von Golf und Jetta sind gleich, wenn man den Ausdehnungsbehälter mit voll tankt, dann bekommt man 60 Liter rein. Das sollte man aber nur machen, wenn man entweder noch ein gutes Stück zu fahren hat oder nicht zu erwarten ist das der Sprit warm wird und sich ausdehnt.

OK.. Da bin ich ja beim Nachtanken echt noch harmlos wie s scheint. :-)

Bullitöter hat geschrieben:Das mit der position der Tanknadel is sone sache. Wenn der komplett trocken ist, geht trotzdem etwa auf den von links zuerst kommenden ws/rt übergang hoch.

Das stimmt wohl:
Bei meinem ist es momentan recht realistisch - wenn links neben dem ersten weisen Strich dann ist er so gut wie leer.
Beim Tausch KI welches ich letztens drin hatte, scheint "Leer" sogar noch ein Stück weiter links zu sein..


Bullitöter hat geschrieben:Die Zeiger hab ich aus Geizgründen dann mit dem Lackstift vom Cabrio in Flashrot lackiert was zur Folge hatte, dass die Zeiger nachts nun schwarz sind, aber man gewöhnt sich an alles.

Revell neonlack! :schlaupuper:

Bullitöter hat geschrieben:Ein Grund mehr vielleicht ma auf Diesel unzurüsten. Wäre ansich auch die logische Folge nachdem er mit Vergaser auf die Welt kam und über ne Zentralspritze jetzt bei ner Digifant is oder?

NEIN.

:king:
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3890
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: Bullitöters geschraube

Beitragvon Bullitöter » Do 1. Feb 2018, 19:28

Das der Revell Lack der richtige ist wusste ich auch damals schon, den hätte ich aber kaufen müssen, der Lackstift war grad da.
Manchmal denke ich aber darüber nach, das noch nachzuholen.

Und Diesel: DOCH! Nur so kann er noch besser werden. Aber ob die Politik da mitmacht? Eesma brauch ich n Hakenzeichen, dann die Gewissheit, dass man mir damit mittelfristig nich das fahren verbietet und wenn das klar ist muss ich noch darüber nachdenken ob ich den "wann is der Cabriomotor kaputt" Versuch abbreche oder eben nicht. Im Moment isser bei etwa 435.000 km und wird gefühlt jeden Tag besser abgesehen vom langsam steigenden Öldrurst, der sich aber bestimmt mit neuen Schaftdichtungen wieder abstellen lässt. Und so langsam merkt man ihm auch die 30 Jahre an, der Rost gewinnt Boden. Auch ne unklare sache wie lange sich das noch ohne größeren Aufwand eindämmen lässt.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3056
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Bullitöters geschraube

Beitragvon Christian » Do 1. Feb 2018, 21:40

Ich sach nur immer wieder LPG, die Motoren kriegste damit auch nicht kaputt, wäre doch ne tolle Ausweitung des Experiments und mit Venturi sogar h-tauglich.
Mein Audi fährt für 7 Euro hundert Kilometer weit. Mit 115 PS und Benzincharakteristik.
-´90 Golf - ´94 Audi B4 LPG - ´85 Jetta - ´76 Rekord - ´88 Polo - ´89 Golf -
Alle sagten "Das geht nicht." Da kam einer und hat´s versucht, und es ging nicht.
Benutzeravatar
Christian
Inventar
 
Beiträge: 596
Registriert: Fr 3. Okt 2014, 13:06
Wohnort: Ohnwort

Re: Bullitöters geschraube

Beitragvon schotte » Do 1. Feb 2018, 21:56

halte ich gegen
Benutzeravatar
schotte
Forenbewohner
 
Beiträge: 329
Registriert: Di 9. Feb 2010, 10:01
Wohnort: ja

Re: Bullitöters geschraube

Beitragvon weichei65 » Do 1. Feb 2018, 23:35

Ich auch. Weil so ein Diesel einfach wunderbar problemlos funtionieren kann, wenn man ihn einigermassen behandelt. Ein LPG-Auto ist ungleich wartungsintensiver. Gasfilter, höherer Kerzenverschleiss, gelgentlich macht mal der Verampfer schlapp....
Dazu kommt der eigentlich verdoppelte Motorkabelbaum, dieses ganze eingelötete Geraffel kann durchaus störanfällig sein.

So wie ich den Bullitöter kenne, baut der da auch keinen 1,6er mehr ein, sondern gleich was mit 1,9. Der AAZ sieht fast genauso aus und ist auch für locker 100 standfeste PS gut.
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

Bald alle. Demnächst Caddy 9kv auf der Schlachtbank.
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4715
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Bullitöters geschraube

Beitragvon Bullitöter » Fr 2. Feb 2018, 12:47

So in etwa wäre der Plan wenn mir das wer einträgt. Wenn nich, dann auch n 1,6er. Aber wie gesagt, das ganz enthält noch sehr viele Variablen, dass es ansich noch viel zu früh darüber ernsthaft nachzudenken.

Gas lohnt nich. Der Wagen läuft meist keine 10.000 km im Jahr, es gibt keinen Platz für den Tank der mir nicht Platz wegnehmen würde den ich nicht hergeben will und ganz bestimmt baue ich nirgends sonen Venturirotz drauf. Der Wagen hat einen Motor mit Kennfeld Zünd und Einspritzanlage incl. Klopfregelung. Sowas setz ich doch nicht durch ne Einfachstgasanlage außer Betrieb.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3056
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Bullitöters geschraube

Beitragvon Christian » Fr 2. Feb 2018, 13:16

Ich schon :-)
Für Geld mach ich ne Menge, ich kleine Nutte :-D
-´90 Golf - ´94 Audi B4 LPG - ´85 Jetta - ´76 Rekord - ´88 Polo - ´89 Golf -
Alle sagten "Das geht nicht." Da kam einer und hat´s versucht, und es ging nicht.
Benutzeravatar
Christian
Inventar
 
Beiträge: 596
Registriert: Fr 3. Okt 2014, 13:06
Wohnort: Ohnwort

Re: Bullitöters geschraube

Beitragvon Tesla » Fr 2. Feb 2018, 21:21

Das geile is ja, dass diese 'einfachst Gasanlagen' durch ihre Einfachheit auch bei Teilversagen der Motorelektronik immer noch funktionieren. Ein Kaputter LMM oder ne platte Lambdasonde sind dann einfach kein Ausfallkriterium mehr. Bei Meiner KME wird dann im Notfallmodus direkt auf Gas gestartet und gut is.
Ein Leben ohne Volvo ist möglich aber sinnlos

91' Volvo 940 GLT B230F -The LOLVO-
88' Polo 86c GT
Benutzeravatar
Tesla
Forenbewohner
 
Beiträge: 437
Registriert: So 18. Dez 2016, 01:18

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: schotte und 9 Gäste