Alexs Kadett C

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Alexs Kadett C

Beitragvon Bullitöter » Di 3. Dez 2019, 20:13

;Is schon richtig. Die Signalform ist ein rechteck aber eben mit sehr kurzer Impulsdauer. Lebensecht Simulieren kann ich das auch nicht, ist aber i.d.r auch nicht nötig, da ja im Prinzip die Frequenz des Einganssignals angezeigt wird und nicht irgendeine andere Information.

Wäre das nicht so, würde man verschleißende Unterbrecherkontakte an sich ändernden Anzeigewerten des DZM erkennen. Der Schließwinkel wird ja mit zunehmendem Verschleiß immer größer, die Pulsbreite dementsprechend kleiner.



4 Zylinder 4 Takt zündet 2x pro Umdrehung, bei 3000 U/min also 6000 mal pro Minute = 100 mal pro Sekunde (100 Hz) also 100 kurze 12V Impulse pro Sekunde.

Ich hab dementsprechend ein 100 Hz Signal drauf gegeben und mit dem Poti auf 3000 U/min justiert. Die Analogen Dinger haben i.d.r eins zu diesem Zweck.

Evtl. funktioniert das auch indem du einfach eine über einen Brückengleichrichter gleicherichtete Wechselspannung zB aus dem Beleuchtungsanschluss eines Fleischmann o.ä. Eisenbahntrafos als Kl.1 Signal drauf gibst, dann haste auch 100 Hz, nur eben nen halben Sinus. Hab ich noch nicht getestet.

Den B Kadett DZM verpasste am besten komplett neue Kondensatoren bevor du irgendwas testest. Die werden eher über kurz als lang Probleme machen selbst wenn erst noch alles funzt.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3709
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Vorherige

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste