Alexs Kadett C

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Alexs Kadett C

Beitragvon FandN » Do 8. Sep 2016, 17:40

Das pinke ist ein ganz altes multicar m22

Scheiß ReCaptcha... ;-)


KANN ICK NICH MACHN, HA´ICK KEENE APP DAßU!!! ;-)
Benutzeravatar
FandN
Inventar
 
Beiträge: 891
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 16:44
Wohnort: Ostrock, MV

Re: Alexs Kadett C

Beitragvon Brauer89 » Do 8. Sep 2016, 22:26

Cool, echt n schöner trip. So nen Kurzurlaub nach holland muss ich auch mal machen, ist ja quasi umme ecke...
Shade dass du ab und an Probleme mit dem opel hattest, aber so wie es aussieht warst du ja jederzeit herr der lage :like:
Die 10 Grimmbote !!!11!!!1111!!!!!
Bild
Benutzeravatar
Brauer89
Inventar
 
Beiträge: 1341
Registriert: So 15. Jun 2014, 21:30
Wohnort: Dortmund

Re: Alexs Kadett C

Beitragvon Alex86 » Mi 15. Feb 2017, 23:04

Eigentlich ist viel passiert. Ich wollte aber warten, bis ich mit der Bremse fertig bin..aber heute kam was "dazwischen" also mal vorab was. ;)

Letzten Sommer hatte ich ja Probleme mit der Zündung, weshalb Attendorn flach fiel. Dank eines lieben Bekannten (dem Günni!) hatte ich dann leihweise einen funktionierenden Verteiler zur Verfügung. Nochmals als Unterbrecher. Lief zwar sehr gut damit, aber da meiner sowieso neu musste, habe ich dann auf den elektronischen Umrücksatz gesetzt. Und es bis heute nicht bereut. Springt enorm gut an und sehr gutes Gasansprechverhalten. Eigentlich wie bei den Mopeds. Zwar nicht 100%ig original, aber eine technische Verbesserung auf die man ruhig setzen kann und mit der man wirklich Freude hat.

Bild

Bild

Dann klemmten ja die Bremssättel auf dem Hollandtrip. Kein schönes Gefühl ins Leere zu treten. Also haben Günni und ich die Teile wieder gangbar gemacht. Dabei das Bilder machen vergessen, bis auf dieses.. naja nicht so wichtig.
Bild

Funktionierten jedenfalls wieder, aber sie sollten einmal "neu". Schließlich hatten sie ziemlich gelitten.

Also Sättel gesucht.. nichts brauchbares gefunden.. oder sehr sehr teuer und dafür schrottig. Dann nach dem Motto "im Dutzend billger" fündig geworden. :-)
Bild

Einmal komplette Vorderachse..auch von einem Bekannten, zum fairen Kurs.
Sättel abgebaut und zerlegt:
Bild

Bild

Bild


Ersatzteile besorgt:
Bild

Und die Sättel wären ansich auch fertig.. hätte ich mal mehr Zeit. Sind jedenfalls schon wieder neu lackiert und alles liegt parrat. Demnächst dann kommen die dann also neu.

Zwischenzeitlich habe ich dann mal 15mm Spurplatten für hitnen versucht.. sieht ja nicht schlecht aus, aber die Radbolzen sind mindestens 5mm zu kurz für den Spaß. Vielleicht versuche ich nochmal 10mm. Auf Radbolzen tauschen habe ich momentan keine Lust.
Vorher:
Bild
Bild

Mit Platten:
Bild
Bild
Bild

So, zum "Zwischenfall". Gutes Wetter gehabt. ;) Ich habe mich diesen Winter nicht so recht um die Batteriepflege gekümmert.. die war nun, zwar abgeklemmt, aber ansonsten seit Ende Oktober ungenutzt. Sie hats zum Glück gut überstanden. Ansonsten mal wieder "Opel der Zuverlässige". Sprang trotz der langen Standzeit heute recht gut an. PS: Ja..ich seh den rostigen Arsch selbst. :heul: Ich hoffe ich kann da bald mal ran.. aber der Platz fehlt dafür.


Dreckig isser: Bild
Dann etwa 60km einfahren..und joa: Schönen Saisonstart euch allen! :-]
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 1104
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Alexs Kadett C

Beitragvon Rollsportanlage » Do 16. Feb 2017, 00:43

So eine China-Zündung habe ich auch im Golf verbaut, allerdings heißt meine "Powerspark". Der Motor springt seitdem deutlich williger an, als mit dem abgebrannten Unterbrecher. Sparsamer ist er auch, vielleicht bilde ich mir das aber auch nur ein.
Leider ist das Zündkerzenbild seitdem etwas ungleichmäßig, was aber auch an dem nicht hundertprozentig eingestellten Vergaser liegen kann.

Der Kadett steht echt Sahne da, wobei ich mir das mit den Spurplatten überlegen würde. Mit dem alten Fahrwerk hat beim Golf der Radlauf mal den Reifen beschnitzt - zu wenig Abstand.
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 851
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Alexs Kadett C

Beitragvon Alex86 » Sa 25. Mär 2017, 00:22

Eigentlich sind die Bremsen noch nicht fertig, aber ich berichte mal ein wenig zwischendurch, bevor ich wieder alle Schritte vergesse. ;)

Die Bremsbleche habe ich mit Zitronensäure entrostet. Das Pulver benutze ich nun öfter, wenn ich Zeit habe auf die Teile zu warten. Denn die braucht es. 96 Stunden lage die Blecke in der Säure und am Ende sahen sie schon sehr ordentlich aus.

Bild
Bild

Bild

Dann noch mit Stahlwolle nachgearbeitet und mit dem Amizeugs, RPM versiegelt. An dem Krempel finde ich auch mehr und mehr gefallen.. meine blankgeschliffenen Blechteile, die ich damit behandelt haben, liegen nun seit zwei Jahren offen in der Garage rum. Ohne Flugrost angesetzt zu haben.

Bild

Sättel haben Farbe bekommen

Bild

Und das wars erstmal. Ein Zylinder hängt fest und mal abgesehen dass das die falsche Reihenfolge war..erst pinseln, dann Zylinder raus ;) , muss sich der Kollege erstmal lockern. Und dann machen der Günni und ich die Bremse zuende. Danke an dieser Stelle, mal wieder. :)


So..und da ich nun in Düsseldoof das zweite mal aus meiner Garage fortgejagd wurde, bin ich mal quasi umgezogen und der Kadett ging voran. ;) Ne Quatsch.. Wobei es stimmt, aber die Gründe sind nicht so profan. ;)

Das wäre dann sein neues Heim:

Bild
Bild

Wieder ne Ecke angenehmer als das alte:

Bild
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 1104
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Alexs Kadett C

Beitragvon Alex86 » Do 24. Aug 2017, 00:11

Lang habe ich nichts vom Kadett hören lassen. Kurzum: Er fährt, wenn auch nicht zu meiner vollsten Zufriedenheit im Moment. Der Fehler ist elektronischer Art..mal da, mal nicht..enorm blöd zu beschreiben und ließ sich im Such-und-Tausch Prinzip bisher nicht lokalisieren. Vielleicht irgendwann mal mehr dazu, falls ich nicht doch heraus finden sollte was er hat. ;-]
Vorab gehts los mit einem Gastbeitrag. Nämlich vom Günni, der so nett war mir mit der Bremse zu helfen. Wir haben es zwar immer noch nicht geschafft die neuen Sättel jetzt einzubauen :-) .. aber was solls, kommt noch.

So, Wie schon beschrieben hat sich ein Bremskolben lange gewehrt sich zu lösen. Drei Tage immer wieder mit WD 40 eingesprüht und dann nochmal 10 ATÜ drauf gegeben - und schon hat der "Kamerat Kolben es vorgezogen rauszukommen.

Hier im Bild sieht man wie der und auch dei Anderen nach etlichen Jahren der Lagerung ausgesehen haben.
Bild

Nachdem ich mir die auf der Poliermaschine mal "zur Brust" genommen habe, sah das dann so aus und wurde mit neuen Dichtsätzen versehen.
Bild

Die Bleche die der Alex ja schon so schön entrostet hatte wurden noch ein wenig bearbeitet, sprich, die Nasen die den Bremskolben am verdrehen hindern sollen mußten wieder herausgetrieben werden, da sie wegen falscher Einbaulage plattgedrücKt waren. Was diese Bleche bewirken sollen, ist vielen nicht klar, hier mal für alle die es nicht wissen - sie hindern den Kolben daran sich zu verdrehen, was nomalerweise nicht so schlimm wäre, aber die Staubschutzmanschetten vertragen das drehen nicht und reißen dann gerne ein.

Beim Einsetzen der Halteringe für die Staubschutzmanschetten hab ich dann noch richtig geflucht ! Diese widerspenzigen Teile bewirken leider , das ein mit Bremsen Montagepaste eingeschmiertes Schutzgummi so flutschig ist, das die Ringe nicht gerne in die dafür vorgesehene Nut einrasten wollten. Nachdem ich fast ausgerastet bin, sind sie doch eingerastet!

Neue Bremsklötze eingebaut - und schon sind die überholten Sättel für Alex Auto einbaufertig und der muß bei der nächsten Urlaubsreise nicht mehr Angst haben, das die Kolben hängen und die Bremse heiß wird.
Bild



Viel ist sonst auch leider nicht wirklich passiert. Kaum hat man den Umzug mit Renovierung mal so halbwegs abschließen können, meldet sich das Finanzamt, das einem Freizeitbeschäftigung für ein paar Wochenenden "anbietet" und dann noch auf einmal die Familie.. naja ums kurz zu machen: Das Hobby kam dieses Jahr leider viel zu kurz bisher.

Ein bisschen was von heute: Zuerst einmal gabs einen neuen Stempel auf den Arsch. Sehr schön! :jubel2: Somit kann ich zumindest noch ein paar Treffen mitnehmen dieses Jahr und zur Fehlersuche probefahren:

Bild

Dann wurde der Kleine ja nun dieses Jahr 40 und hat ein paar Geschenke bekommen.. oder doch eher sein Fahrer?

Bild

(Eigentlich wollte ich es viel kitschiger. Gebäck und Autopicknick und so ein Schmu. :-) Aber das Wetter war diesen Sommer irgendwie einfach nur ständig nass! )


Dazu kam noch ein epischer Kilometerstand heute! Fortan ist das Auto also furchtbar eeeeeeeeeeevil! Bild :-)

Bild

Mal von allen Wehwehchen abgesehen, fühlt er sich in der neuen Heimat recht wohl. Kein Wunder.. Stadtverkehr gegen grünes Umland ist schon ein sinnvoller Tausch gewesen:

Bild

Mintard2 by Alex Sexfeind, auf Flickr

Bild

Mintard1 by Alex Sexfeind, auf Flickr


Demnächst gibts wieder ein bisschen regelmäßiger Neuigkeiten zu erzählen, hoffe ich. :-]
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 1104
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Alexs Kadett C

Beitragvon The Recycler » Do 24. Aug 2017, 06:06

Hallo ,

Die letzten beiden Bilder find ich klasse :like: der Kadett C ist ein schönes Auto und mit den Felgen sowieso :jubel2: :top:

Gruss Mirco
The Recycler
Inventar
 
Beiträge: 1145
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 08:02

Re: Alexs Kadett C

Beitragvon Rollsportanlage » Do 24. Aug 2017, 10:30

Hat der Wagen wirklich erst 66.666 km runter?
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 851
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Alexs Kadett C

Beitragvon Bullitöter » Do 24. Aug 2017, 11:47

Von wegen Bremskolben die um verrecken nicht raus wollen: Anstatt Druckluft die Fettpresse benutzen. Ist sogar weniger Sauerei als man meinen sollte, da der Fettklumpen wegen der Bremsflüssigkeit quasi am Stück entnommen werden kann.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2881
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Alexs Kadett C

Beitragvon Grimm » Do 24. Aug 2017, 11:56

The Recycler hat geschrieben:Hallo ,

Die letzten beiden Bilder find ich klasse :like: der Kadett C ist ein schönes Auto und mit den Felgen sowieso :jubel2: :top:

Gruss Mirco


Dito

:sekt:
Grímm ne va plus! Alles muss, Nichts geht!

Bild
Benutzeravatar
Grimm
Klassischer Selbstüberschätzer
 
Beiträge: 3792
Registriert: Di 12. Apr 2011, 21:26

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Rollsportanlage und 6 Gäste