Meine Schraubereien und so....

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Meine Schraubereien und so....

Beitragvon audikiller » Mi 4. Okt 2017, 13:44

Bild

Bild

Tja ich habe gerade Ferien und dachte mir so ich könnte ja auch mal wieder was beitragen in diesem Irrenhaus , obwohl ich ja immer noch zu sehr in meiner eigenen Schublade stecke und trotz zum Teil einschneidender Umbaumassnahme nicht unbedingt damit auffallen will . Liegt vielleicht an meinen 8 Führerscheinentzügen welche mich ein wenig geprägt haben.... :-)
So mal kurz zur Technischen Erläuterung was denn jetzt anders ist an meinem B4 :
Als erstes habe ich meinem 2.8er Motor mit auffräsen der Drosselklappe , Sportluffi , grösserem LMM Gehäuse und dickerem Ansaugschlauch obenraus ein wenig mehr Drehfreude verpasst .
Dann gab es einen 5x112er Lochkreisumbau mit neuen Bremsen , Radlagern und Spurstangen .
Des weiteren habe ich mir das obligate KW 1 Fahrwerk eingebaut um die Strasse näher kennen zu lernen .
Und dieses Thema dann noch abzurunden habe ich noch Parabolicas vom A6 4,2 in 8 x 17 ET 35 mit 215/40 Yokohama Semislicks draufgeschraubt .
Ob Ihr es glaubt oder nicht , plötzlich hat diese 25 Jahre alte Gurke eine Fahrdynamik wie ein modernes Auto , aber kein Fahrkomfort mehr.... :gruebel: , Ja nu alles geht nun mal nicht grad so eben und überhaupt...
Ach ja die Scheinwerferrahmen habe ich auch noch Schwarz eingefärbt so von wegen Coool aussehen .
audikiller
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 216
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:28
Wohnort: Schlierbach,Schweiz

Mal was für Sportfahrer......

Beitragvon audikiller » Mo 13. Nov 2017, 19:43

Bild Bild Bild

Da mich die Diskussionen um den Sinn gewisser Fahrzeuge hier im Forum doch ein wenig zum Stirnrunzeln gebracht haben , will ich mich jetzt doch mal ein wenig um das Sportfahrerherz kümmern . Da es sich hier um ein Schrauber und Fahrerforum handelt hoffe ich doch mit meinem Beitrag die Gemüter ein wenig begeistern zu können .
Da meine Autos eher Alibiübungen sind weil ich sie eigentlich gar nicht brauche, und ich als Hörmanntechniker sowieso ein Geschäftsauto ( Fetter Sprinter und so....) habe , kann ich auch ruhig auf komfortable Reifen verzichten .
Darum habe ich mir für meinen 80er B4 ein paar nette Semislicks gegönnt . Marke Yokohama Neova AD08R .
Ich habe den Reifen in der relativ Optimalen Grösse 215 / 40 /17 auf die S6 Parabolica in 8 x 17 ET 35 ziehen lassen .
Trockenverhalten : Da ich schon meine Erfahrungen mit Semis und auch Vollslicks auf der Rennstrecke habe war ich sehr gespannt wie dieser sich so im Alltag verhält . Bei uns gibt es ja genug Kurven und Berge wo man so etwas ja austesten kann , und schon bei der ersten Ausfahrt kriegte ich das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht . Ein richtig Geiles , präzises Handling dank der enorm harten Flanken . und bei den möglichen Kurvengeschwindigkeiten spannen sich die Halsmuskeln das eine oder andere Mal . Am geilsten ist es ja dann wenn so kleine Möchtegerne mit ihren Fetten C63 , M3 etc. sich Innerorts an deinen Arsch klemmen und Dir mit Ihren Scheinwerfen schöne Brandings in den Kofferraum brennen , Dorfende , Kreisel , konstantes Tempo , zurück in den 2ten und dann eingangs Kreisel Vollgas einmal kurz recht und links gewedelt und hinter Dir kämpft Der noch mit seinen 1.7 Tonnen Masse und Du bist schon mal 100 Meter weg . Das ist der moment wo Du dann das erste mal richtig staunst was dieser Reifen kann !
Allerdings muss ich hier auch diesem alten B4 2.8 mal eine Lanze brechen , dieses alte Frontgetriebene Gusseisen , Original ja nicht gerade mit dem besten Fahrwerk gesegnet , weder sonderlich Sportlich noch Komfortabel . Aber wenn er ein gutes Fahrwerk ( in diesem Fall ein KW 1 ) und den richtigen Reifen kriegt äussert sich etwas was er ja sonst gut verbirgt : Seine erstklassige Lenkung , so mit Lenkungsdämpfer in den Modellen 90 20v , S2 ,RS2 und B4 2.8 verbaut . Gefühlvoll , direkt , gute Rückmeldung aber keine störenden Einflüsse beim Vollbeschleunigen in Traktionsarmen Situationen . Hier zeigt sie wirklich was sie kann und es macht Spass ohne Ende damit rum zu wedeln .
Im Grenzbereich verhält sich der Reifen sehr verbindlich mit einem sanften Übergang von der Haftung in die Gleitreibung auch bei sehr hohen Geschwindigkeiten sind hier keine Überraschungen zu erwarten .
Nässeverhalten : Hier hat mich der Yoko dann aber mal richtig überrascht , zuerst mal ganz vorsichtig im Regen gefahren und dann immer mutiger , bis ich mir dann sicher war das er auch das besser kann als die meisten Sommerreifen , Querdynamisch eine echte Ansage auch auf nasser Fahrbahn , mit einer kleinen Einschränkung beim Aquaplaning wo er dann doch ein wenig früher aufschwimmt als ein normaler .
Klar bei sooo viel Licht muss es auch Schatten geben , Komfort ist nicht seine Stärke , seine Abrollgeräusche sind immer präsent und die Eigendämpfung praktisch nicht vorhanden . Auch sollten Smartphoneschreiber ihre Tätigkeiten während der Fahrt unterlassen weil ständig die Gefahr besteht das er den Rillen in der Fahrbahn hinterher schnüffelt . Also ein richtiger Reifen für aktive Fahrer mit einem unglaublichen Spasspotential .
So und jetzt hoffe ich das ich Euren Alltag mit etwas neuem bereichern konnte .
audikiller
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 216
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:28
Wohnort: Schlierbach,Schweiz

Re: Meine Schraubereien und so....

Beitragvon kaefermoerder » Mo 13. Nov 2017, 21:29

Hallo,

muss dir Recht geben. Hab mir auch mal solche Semis gegönnt. Ist eine vollkommen andere Welt. Nächstes Jahr rüste ich noch andre Autos damit aus.
Dein Audi gefällt mir übrigens sehr gut. :like:
kaefermoerder
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 68
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 22:03

Re: Meine Schraubereien und so....

Beitragvon audikiller » Mo 13. Nov 2017, 21:50

Danke , ist auch irgendwie ein geiles Auto , Spass ohne Reue und so....nur die Ersatzteilsuche ist manchmal ein bisschen mühsam .
audikiller
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 216
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:28
Wohnort: Schlierbach,Schweiz

Re: Meine Schraubereien und so....

Beitragvon kaefermoerder » Mo 13. Nov 2017, 22:48

Kenne ich zur Genüge :kotz:
viewtopic.php?f=9&t=8241
kaefermoerder
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 68
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 22:03

Re: Meine Schraubereien und so....

Beitragvon audikiller » Di 14. Nov 2017, 21:21

Das sie gerade bei den Baureihen so zickig sind ist aufgrund der Bombenqualität mehr als Kalkül , anders als so kriegste die Dinger nämlich nicht von der Strasse .
audikiller
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 216
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:28
Wohnort: Schlierbach,Schweiz

Vorherige

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 10 Gäste