Golf 2// MPR Kunststoffschweissen

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

FAILED! Die Zweite....

Beitragvon santeria » Do 5. Mai 2011, 19:31

Heute morgen war ich wieder zu Besuch beim TÜV um die abgestellten Mängel vorzuführen.

Bild

Ein Mangel war die nicht funktionierende LWR deren Ursache ich eigentlich in meinen zusammengebastelten Zubehör-Scheinwerfern gesehen hatte.
Direkt nach dem Aufstehen habe ich also die Serien-SW aus dem roten Golf genommen, bei mir eingebaut und direkt nach dem Einschalten des Lichts hörte man auf beiden Seiten schön die LWR summen.
Beim TÜV hat sich mein liebes Auto dann aber spontan umentschieden und die LWR machte keinen Mucks!
Kabel und Schalter-Ruckeln hat leider alles nicht geholfen, also musste ich nur 12,50€ zahlen und durfte wieder wegfahren.

Isyt andererseits nicht schlecht, weil ich jetzt ohne Skrupel die Kabel zu meinen SW abschnippeln und modifizieren kann. :-)
Mein "H4 Booster"/ Relaisschaltung wird also auch nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen - brauche nur noch eine passende Feuchtraumdose die groß genug ist.


Hier noch ein paar Impesssionen von der Prüfstelle und deren DEKADENTEM TÜV-Fuhrpark - ich habe 11 Fahrzeuge gezählt!
Irgendwie hab ich den falschen Job.

Bild

Bild

Bild

Bild

Die zwei waren auch geil - die Folierung müsste man mal auf irgendeine abgeranzte Kiste kleben.

Bild

Bild
Zuletzt geändert von santeria am Fr 6. Mai 2011, 00:02, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3958
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: VW Golf 2 - Fahrzeugportrait

Beitragvon iguana » Do 5. Mai 2011, 20:53

moin.

das mit dem selber gebauten H4-booster interessiert mich auch schon länger, hast du da ne bau anleitung, die du hier mal posten könntest? oder bilder von deinem umbau dann? und was kostet der spaß so ca.?
this ain't rocketscience! if you can't fix it with a hammer, you got an electrical problem
Benutzeravatar
iguana
Inventar
 
Beiträge: 3316
Registriert: Mo 3. Jan 2011, 20:09

Re: VW Golf 2 - Fahrzeugportrait

Beitragvon santeria » Do 5. Mai 2011, 23:26

Hi Iguana,

Ich habe meinen für den Golf noch nicht gebaut, weil mir noch ein passendes Behältnis für die Relais fehlt.
Habe aber schon alle Infos und fast alle Teile zusammengetragen.
Mir fehlt nur noch eine große Feuchtraumdose oder ein anderes wasserdichtes Behältnis.


Das ganze funktioniert so, dass du den Strom über Relais direkt von der Batterie an die Scheinwerfer holst und so lange Stromwege vermeidest. Ausserdem läuft beim Golf 2 (denke mal beim Derby genauso) der "Weg des Stroms" durch den Lichtschalter und den Blinkerhebel (Fernlicht) - das sind relativ lange Wege mit vielen Kontaktstellen die altern/schlechter werden können und die Schalter verschleissen dadurch auch stärker als bei Relaisschaltung.
So kommt von der Batterieleistung nur z.B. 85% am Scheinwerfer an, sodass deine Scheinwerfer auch nur zu 85% leuchten.
Kommt natürlich drauf an wie mitgenommen Deine Fahrzeugkomponenten sind.
Der H4-Booster ist also eine Relaisschaltung wie bei modernen Fahrzeugen, zb Golf 4.


Hier wäre ein guter elektrischer Anschlussplan dafür.
Und hier auf spanisch, stimmt aber so nicht ganz und ist in der Ausführung eher für trockene Gebiete geeignet. Aber die Zeichung ist schön! ;-)

Als Relais habe ich die 53er Relais von VW/ Seat etc genommen.
Wichtig ist dass es 4 Stck sind, damit Fern und Abblendlicht auf jeder Seite einzelnd gesichert sind.
Das Ganze wird mit originalen VW-Relaisträgern und Sicherungshaltern schön professionell - gute Quellen dafür sind 35i und Golf 3 oder halt bei VW neu kaufen, dann kommen dafür aber schnell mal 25,-€ zusammen.
Perfekt wäre es, wenn Du ein Auspinwerkzeug hast, dann kannst Du die Kabelschuhe aus den Sicherungshaltern drücken, bei den Relaisträgern geht es mit einem schmalen Messer oder Schraubendreher.
Crimpzange wäre auch nicht verkehrt, damit du die Kontakte nachher ancrimpen kannst.


Für Teilenummern wäre die Seite nicht verkehrt. Oder die hier.
Am wichtigsten sind aber eigentlich die Stecker die in die Sicherungshalter kommen:
N 90732703 für bis 2,5 mm Kabel
N90696603 für bis 4mm Kabel
von der Aufnahme für die Sicherung her sind sie gleich.

In den Relaisträger kommen ganz normale Flachsteckhülsen in 6,3 mm.
Für die Verbindung von H4-Booster-Kabel zu originalen SW-Kabeln werde ich "AMP-Superseal" Stecker nehmen - die gibt`s zb bei ebay.

Beim Caddy habe ich es mit Blinkersteckern für die alte ZE von VW gelöst ist aber scheisse, weil nicht wasserdicht.
Ausserdem ist meine Box für die Relais & Sicherungen zu klein, sodass darin das reinste Kabelgefrickel herrscht - funktioniert zwar, würde ich beim meinem ach so kostbaren & gepflegten Golf aber nicht so haben wollen. :pompom:


Natürlich geht das ganze auch etwas unperfekter oder man kann es wohl hier fertig kaufen - ab 99,-€.
Hab aber gelesen dass es wohl Lieferschwierigkeiten geben soll und man bei Bedarf besser direkt beim "erfinder" per mail bestellt.

Wie man die Coming home funktion darin integriert kann ich dir nicht sagen, denke mal du brauchst auf jeden Fall ein extra Modul.


EDIT:
An Kosten hatte ich folgende:
- Kabel ca. 10,-€ (?)
http://www.kabel-schmidt.de/flry-fahrzeugleitung-c-31_85_86.html?page=2&sort=2a
- Stecker über ebay ca. 10,-€
- Stecker über VW ca. 3,-€
- Relais, Relaisträger + Sicherungsträger - gratis vom Schrott bzw. ca. 3,-€ oder "Taschenware"
- Feuchtraumdose im Hornbach die zu klein ist: ca. 3,-€
Also ca. nen Dreissiger
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3958
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: VW Golf 2 - Fahrzeugportrait

Beitragvon Buckaroo » Fr 6. Mai 2011, 14:02

Wie wärs denn hiermit: http://www.conrad.de/ce/de/product/504357/KFZ-RELAIS-1XEIN-30ANO-FRC5BA-DC12V

Da haste alles in einem und das deutlich günstiger. Dann brauchste nur noch die passenden Flachsicherungen, Kabel und Kabelschuhe.

Der Aufbau ist ganz simpel, du setzt das Relais einfach wie einen Schalter dazwischen. Strom direkt von der Batterie auf den zu schaltenden Kontakt und von dort zum Scheinwerfer (das gilt für das Relais MIT integrierter Flachsicherung. Ansonsten müsste noch eine Sicherung dazwischengeschaltet werden). Und das Kabel vom Lichtschalter im Innenraum kommt auf den Schaltkontakt. Fertig :-). Das ganze dann für jeden Scheinwerfer.

Gruß,
Buck
A: Die Motorkontrollleuchte ist an
B: Ja, ich muss da mal was drüberkleben

http://www.saarbucks.de
Benutzeravatar
Buckaroo
Inventar
 
Beiträge: 800
Registriert: Do 23. Sep 2010, 02:12
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Re: VW Golf 2 - Fahrzeugportrait

Beitragvon Helge » Fr 6. Mai 2011, 16:17

Sowas hatte ich in meinem alten T4 auch. Hat sehr gut funktioniert, allerdings halten die Birnen nicht mehr ganz solange.
Wenn Du die 53er Relais nimmst & in der Abzweigdose verbaust, kannst du auch direkt mit 6,3mm Flachsteckhülsen (Am besten vollisoliert) rangehen. Den Sicherungsträger würd ich eh so dicht wie möglich an die Batterie machen.

Hier noch mal Bilder von meiner Schaltung:

BildBild

Ist ne Plug'n'Play Lösung geworden, d.h. in 5 Min spurlos rückbaubar. Von den Kisten hab ich zwei Stück gebaut, für jede Seite eine.
-Die Relais mit Sicherungsträger und die Flachsteckhülsen und Ringschuhe sind von Hella.
- Die braunen, neuen H4 Stecker auch
-Die Gehäuse sind normale Feuchtraumabzweigdosen. (Wer es schön haben will, nimmt welche mit
verschraubbarem Deckel aus Hartplastik & Kabelverschraubungen)
- Das kabel ist 3x1,5mm², ölbeständig aus dem Maschinenbau. (Darf ich den geschützen Markennamen nennen? ;))
- Der Adapterstecker (Gegenstück für die alten H4 Stecker) ist aus dem T4-Forum. (s. 2. Link unten)

nachbau auf eigene gefahr ;)

Hier noch ein Link für eine etwas einfachere Version (nicht von mir):
http://www.syncro-frank.bullifieber.de/scheinwerferumbau.htm

Adapterstecker, Sicherungshalter etc. gibt hier: http://www.verkaufsagent-oberursel.de.vu/
(Ich hab da nix mit zu tuen, verdien da keinen cent dran ;))

Gruß,
Helge :)
Benutzeravatar
Helge
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 119
Registriert: Fr 2. Jul 2010, 21:05
Wohnort: S-H

Racer - jetzt wieder mit TÜV

Beitragvon santeria » Mi 1. Jun 2011, 00:17

@Helge:
Danke für den Link zum Verkaufsagenten Oberursel - genau die Dinger habe ich noch gesucht damit es echt eine plug&play Lösung wird.
Ich baue das Teil auch mal "bald" und stelle hier einen Baubericht mit Bildern, Bezugsquellen und Preisen ein.
Mir fehlt wie gesagt echt nur noch eine passende Dose (und jetzt noch die Stecker vom Verkaufsagent).



Der Golf hat mittlerweile auch wieder TÜV.
Das die LWR nicht ging lag am Stecker an der ZE der locker war, nicht an vergammelten Kabeln wie ich gedacht hatte. :schwachsinn:
Kommt davon wenn man den LWR Schalter dahin verlegt wo er nicht hingehört und das Kabel etwas zu sehr zerrt.

Obwohl meine Nachprüfung im Mai stattgefunden hat, wurde die Plakette nur bis April geklebt, wahrscheinlich weil ich da das erste Mal vorgefahren bin.
Habe mich aber nicht getraut zu fragen oder rumzumeckern, weil der eigentliche Termin 09/10 gewesen wäre. ;-)


Jetzt hat er also neuen TÜV...
Die Manschette von der ATW braucht etwas Aufmerksamkeit (schon wieder), die Bremsschläuche vorne sollten bei Gelegenheit mal neu - wurde natürlich alles nicht bemängelt... :gruebel:
Aber was mich am meisten nervt ist, dass ab 80km/h irgendein Pfeifen von vorne Links zu hören ist und dass sich die Karre irgendwie "schwammiger" als vor meiner "Restauration" fährt..
Wie der Name aber schon sagt ist das ja der "Racer" und sowas geht da leider gar nicht.

Meine Verdächtigen für dieses Verhalten sind die Radlagergehäuse aus "dubioser Quelle" und das Lenkgetriebe.
Vielleicht ist auch der neue Aggregateträger schuld, weil er kein Originalteil ist...
Wie dem auch sei, habe ich beschlossen, vorne alles wieder ausseinanderzureissen und nochmal zu machen.
Bis auf das Lenkgetriebe habe ich ja noch die alten Teile die ich aufarbeiten werde, sodass es "nur" einen Satz neue Radlager, ein Lenkgetriebe und eine Achsvermessung kosten wird. :heul:

Das ist es mir aber wert, wenn das Auto dadurch wieder fährt wie es soll & ich endlich wieder Spaß dran habe und mich sicher fühle.

Fahren kann man das gute Stück im Moment sowieso nicht wirklich:
Letztes WE ist mir ein Kühlerschlauch "abgesprungen" - durch zuviel Druck oder warum auch immer.
Das gute G12++ zu ca. 15,-€ die Flasche wurde mal wieder in der Landschaft verteilt und jetzt durch Leitungswasser ersetzt. :-|
Nach der Reparatur unterwegs ging nur der kleine Kühlkreislauf, woraus ich mal schließe dass das Thermostat im Sack ist.
Natürlich habe ich auch hier keine Zeit gehabt das zu reparieren - war dafür auch ein bißchen zu faul, weil ja ausserdem noch den Caddy habe. :-)
Vielleicht auch Donnerstag, mal sehen...


Hier noch ein Gruppenbild von beiden.

Bild

Beide mit weissen Scheinwerfern mit denen man zur Abwechslung auch mal einigermaßen sieht wo man hinfährt ;-)
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3958
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Wasserspielchen am Stehzeug

Beitragvon santeria » Di 14. Jun 2011, 22:20

Wie im vorigen Beitrag kurz erwähnt, hatte der gute Racer bei seiner letzten Fahrt durch thermische Probleme auf sich aufmerksam gemacht.
Schon heftig dass das zwei Wochen her ist!

Nachdem es gestern also ein Thermostaten-Race im Kochtopf gab, durfte der "Gewinner" heute verbaut werden.
Hier super drauf zu erkennen (vor allem weil der Flansch schon wieder davor ist). ;-)
Bild

Danach ging es erstmal auf eine ausgedehnte Probefahrt zur Tankstelle, ein Päckchen G12++-Wasser-Mix im Gepäck.
Nach 8 Minuten kamen dann erste Zweifel:
Das Wasser wurde heiss, das Birnchen zeigte Kühlmittelmangel, die Heizung ging nicht.
Also kurz rechts rangefahren, den Behälter vorsichtig aufgedreht & nachgefüllt und alles auf Lecks gecheckt.
Der obere Schlauch war knalleheiss, der untere kalt.
Gestern getestetes Thermostat über Nacht kaputtgegangen?

Das selbe Spiel gab es dann nochmal an der Tanke, wobei das zweite Nachfüllen es scheinbar gebracht hat.
Die Temperatur war danach wieder im grünen Bereich - es war einfach nur zu wenig Wasser drin. :schwachsinn:

Bild

Ein gutes hatte der überflüssige Thermostatwechsel dennoch:
Ich wage es kaum zu sagen, aber anscheinend ist der Kühlkreislauf jetzt dicht! :jubel2:
Vorher hatte er nämlich genau am unteren Flansch gesifft (trotz Austausch desselben).
Wenn er wirklich dicht wäre, wären jetzt 2/3 des von mir beaufsichtigten Fuhrparks wieder Wassertechnisch OK (Caddy hatte auch Probs am AGB gemacht die schnell behoben werden konnten).
- Dachte schon man könnte Kühlmittel-verlierende-untermotorisierte-VWs als mein Markenzeichen bezeichnen ;-) - zum Glück anscheinend doch nicht.

Jetzt kommt natürlich der Rote als nächstes dran, sobald sein neues Wasserrohr fertig aufbereitet ist - am Ende bekomme ich den auch noch dicht. :sekt:
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3958
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Relaisschaltung pt.1 - Teileliste

Beitragvon santeria » Do 16. Jun 2011, 00:38

Da der Zusammenbau meiner Relaischaltung für den Golf immer näher rückt (je nachdem wann mein ebay-Geschäftspartner die Abzweigdose liefert) und ich zu faul war das Haus für eine Caddy-Probefahrt nochmal zu verlassen, stelle ich hier mal eine Teileliste für die Relaisschaltung zusammen.

Das ganze ist meiner Meinung nach schon relativ professionell und geht natürlich auch mit günstigeren Komponenten.

Werkzeuge:

Entriegelungswerkzeug für JPT-Kontakte G250 - ca. 20,-€
Bild
Kann man wohl nachbauen, angeblich schaffen es manche Leute auch die Dinger mit zwei Nadeln auszupinnen.
Wem das zu stressig ist, der muss hierfür an die 20,-€ investieren.
Wird auch nur gebraucht, wenn man sich die originalen Sicherungshalter gebraucht besorgt (bei einem Neuen steckt ja kein Kabel drin, dafür kostet er ca. 3,-€/ Stck.).
Quelle: Ebay, oder ein bissl Googeln.

Auspinwerkzeug für Flachsteckhülsen - 0,-€
Bild
Muss nur schmal sein, ein schmaler Schraubenzieher o.Ä. tut es also auch.
Kann man bei Bedarf aber auch als Spezialwerkzeug für ca. 20,-€ kaufen - dass ich es nicht besitze sollte aber ein klares Zeichen dafür sein, dass es echt überflüssig ist! ;-)
Wird auch nur gebraucht, wenn man die Relaisträger und die Steckergehäuse für H4 gebraucht holt.
Quelle: die eigene Werkzeugkiste.

Crimpzange - teuer!
Bild
Am besten für unisolierte Kabelschuhe - gibt es bei ebay für 20€. Meine war leider Schrott und hat ca. 1 Monat gehalten. Ein richtiger Fussler bekommt die Crimps aber auch mit einer normalen Zange hin (ich würde mir nur für eine Relaisschaltung auf keinen Fall extra eine besorgen).
Einer der ab jetzt öfter wie ein Großer crimpen will, kann sich gleich z.B. die Multicrimp16VTurbo holen, kostet aber dementsprechend viel und ist noch nicht mal das non+ultra...
Quelle: Ebay/ Google



Kabelschuhe/ Steckverbinder:

8 Stck. JPT-Kontakt für 1,0 bis 2,5mm² Kabel - ca. 0,20€/Stck.
Teilenummer N 907 327 03
Bild
Quelle: VW

16 Stck. Flachsteckhülse mit Rast in 6,3mm für 1,0 bis 2,5mm² Kabel - ca. 0,10€/ Stck
Bild
Quelle: VW, Verkaufsagent Oberursel, Ebay

2x Lochkabelschuhe M6 für 6mm² - ca. 0,34€/Stck.
Bild
Quelle: z.B. Kabel Schmidt

2x Stoßverbinder für 6mm² - ca. 0,55€/Stück
Bild
Quelle: z.B. Kabel Schmidt

6x Flachsteckhülsen mit Rast 8mm für 1,0 bis 2,5mm² Kabel - 0,13€/Stck.
Bild
Quelle:Verkaufsagent Oberursel

6x Flachstecker mit Rast 7,7mm für 1,0 bis 2,5mm² Kabel - 0,12€/Stck.
Bild
Habe ich beim Verkausagenten direkt mit den pasenden Steckergehäusen bestellt - alles zusammen dann 4,19€/Stck.(siehe Abschnitt "Hardware")
Quelle:Verkaufsagent Oberursel


Hardware:
Kabel 2,5mm² und 6mm² - je nach Gestaltung der Relaisschaltung - ca. 10,-€(?)
Länge je nach Fahrzeug - so kurz wie möglich vom Scheinwerfer zu Batterie
Beispielabbildung
Bild
Meine Quelle: Kabel Schmidt
Der hat jede Farbe die man sich wünscht und sonst würde sich die Bestellung der einzelnden Steckverbinder dort wegen den Versandkosten kaum lohnen.

4x Relais - 0,-€/ Stck. bzw. wahrscheinlich 20,-€/Stück bei VW
Bild
Ich habe mich für die Relais "53" entschieden.
Sie haben 40 Ampère (verbessert mich bitte wenn das falsch ist, ist nur Halbwissen) und sind für die Schaltung ausreichen. Man kann damit angeblich auch 100W Birnchen fahren (das wäre aber illegal wie ihr sicher wisst).
Die Relais 53 sind in vielen VW und Seat-Fahrzeugen verbaut die sich auf dem Schrottplatz haufenweise tummeln.
Das ist eine wirklich günstige oder kostenlose Bezugsquelle und es geht wirklich nicht billiger.
Besser als die fertigen Relais von Conrad sollten sie auch sein denke ich.
Sonst teuer bei VW oder beim Verkaufsagenten Oberursel (auch relativ teuer).

4x Relaisträger - 0,-€/ Stck. bzw. ca. 5,-€/Stück bei VW
Teilenummer: 867 937 501
Bild
Siehe vorheriger Abschnitt bzgl. Quelle:
Golf 3, Seat Toledo, Passi 35i.

4x Sicherungshalter - 0,-€ Stck. bzw. ca. 3,-€/ Stück bei VW
Bild
Teilenummern:
161 937 501 - ohne die Haltenase
191 937 501 - mit.
Gibt`s in zwei verschiedenen Ausführungen, ist aber von der Funktion her dasselbe.
Der Seat (Toledo) bietet hier eine echt gute Quelle, da sie im G3 und im 35i nicht ganz so häufig sind.

2x Anschlussstecker für H4/ Bilux - 4,19€/ Stck.
Die 6x Flachstecker in 7,7mm gibt`s bei dem Schnäppchenpreis aber gleich dazu! ;-)
Bild
Quelle:Verkaufsagent Oberursel
Alternative dazu:
Beim Golf 2 gibt es die Anschlusstecker in Fahrzeuge bei denen ein Doppelscheinwerfergrill nachgerüstet wurde - das Ganze sind zwei kurze Kabelbäume die zwischen den normalen H4-Stecker des Golf gesteckt werden können.
Hier wünsche ich viel Erfolg bei der Suche.
Wenn man dann mal welche findet sind die beim Schrotti sicher sehr billig, allerdings könntet ihr Euch bei einem anschließenden Verkauf der beiden Stecker/ Kabelbäume bei ebay wahrscheinlich 5 neue Stecker beim Verkaufsagent holen. ;-)

2x Anschlussbuchse für H4/ Bilux - 0,-€ bzw 4,19€/Stck beim Verkaufsagenten OU.
-Ohne Abbildung-
Sind die ganz normalen Anschlussstecker die in jedem Golf 2/ Passat/ Polo, etc zu finden sind.
Beim Schrottplatz am besten abschnippeln, auspinnen und die neuen Flachsteckhülsen rein.


Abzweigkasten - ca. 10,-€ bis 25,-€
Bild
Hensel
z.B. K9100
K9105
Sollten von den Maßen her passen um das ganze Geraffel dann einigermaßen wassergeschütz unterzubringen.
Ob das der Fall ist, sehe ich hoffentlich in ein paar Tagen.
Wenn nicht gibt es noch das "Monster" K9250 :-)
Quelle: z.B. ebay
am besten als Auktion...


Diverses:

Kabelbinder
-Ohne Abbildung-
Zur fachgerechten Befestigung des Kabelstrangs an Euren Karossen.

Isolierband für die Kabelbäume - 3,10€/ Rolle
Bild
Ich bevorzuge das flauschige Herth& Buss
Gibt`s z.B.hier
Vielleicht kommt hier die flauschige Struktur etwas zur Geltung:
Bild
Ausser dass man gut damit kuscheln kann, hat es noch den Vorteil dass es bombastisch klebt.
Ich glaube es ist sogar bezinabweisend, kann fliegen und kaffeekochen... ;-)

Kassensturz!:
Sind so ca. 35,-€ für alle Teile.
Werkzeug, Klebeband, Kabelbinder nicht mitgezählt und alle teueren Originalteile vom Schrott.
EDIT:
OK, mit Versand knapp über 40,-.
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3958
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: VW Golf 2 - Fahrzeugportrait

Beitragvon santeria » Fr 17. Jun 2011, 02:05

"ES" ist heute endlich angekommen! :jubel2:
Bild

Der fiese Hensel 9105! Das vermeintlich letzte Puzzleteil!
Vom Platz her reicht er völlig aus um alles schön drin verstauen zu können.
Bild
Werde sogar eine Platte drin einlassen, dass ich die Relaisträger/ Sicherungshalter nach oben drehen kann um ggf. Relais bzw. Sicherung schnell und einfach rausziehen und wechseln zu können.
Hoffentlich habe ich diesen Sch.. Plexiglasrest nicht weggeschmissen. ??

Billiger wäre der 9100 weil die Klemmen da nicht drin verbaut sind - gab es aber gerade nicht als Auktion.

Jetzt steht aber wieder etwas im Wege:
Zum Kasten gab es nur so komische Plastiknippel die nach aussen relativ weit herausstehen.
Das ist zwar unter der Motorhaube, aber das sieht so einfach scheisse aus!

Also brauch ich jetzt noch UN-BE-DINGT (!!) sowas bevor`s losgehen kann:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=180682339815&ssPageName=STRK:MEWAX:IT
Bild
Es muss perfekt werden....Es muss perfekt werden....Es muss perfekt werden....
*mit dem Oberkörper apathisch vor & zurückwipp und psychodreinschau* ;)
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3958
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: VW Golf 2 - mein Stehzeug

Beitragvon santeria » So 21. Aug 2011, 20:23

Gestern für den Golf was cooles auf dem Schrottplatz entdeckt:

Bild
Das sind die "seltenen Retro US"- Motorhaubenscharniere mit Fanghaken.
Dieser fiese Haken soll wohl irgendwie verhindern dass die Haube wegfliegt wenn sie mal während der Fahrt aufgehen sollte...
frage mich bloß wie weil die Golf Haube nach hinten aufgeht.

Aber egal! Die Dinger sind selten & jetzt habe ich sie endlich günstig bekommen. :-)
eingebaut werden sie auch bald - sprich innerhalb der nächsten Jahre. ;-)

Sonst habe ich am H4 Booster weitergefrickelt um ihne diese Woche mal fertigzumachen.
Der Henselkasten wurde "gepimpt" und es wurden Stege eingeklebt um die Relais und Sicherungen schwebend und wartungsfreundlich zu lagern.
Bild
Bild
Natürlich wurde bei den Stegen mal wieder nicht richtig zu Ende gedacht - die Kabel die von unten kommen werden wollen ja schließlich auch Platz haben.
Werde also noch dreieckige Stege bauen, sodass alles etwas nach hinten gekippt wird.
Ansatzweise hier zu sehen.
Bild

Die Wapu ist mitterlweile lackiert und mit dem Gehäuse verbunden - eingebaut natürlich noch nicht..
Sind jetzt schon fast drei (?) Monate - ich frag mich ob die Batterie von der Karre nicht langsam platt ist... ;-)
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3958
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mikaInc und 11 Gäste