Der grosse Thread der kleinen Baustellen

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Ab geht die Post - Vespa PX 125 Correos

Beitragvon outrage » Fr 2. Nov 2018, 19:52

long time thread resurrection - ich wusste, dass ich hier mal was geschrieben hatte. Gibt auch eigentlich nix zu berichten, das Ding fährt einfach.
Was macht man an einem sonnigen Brückentag? Richtig, man fährt zur HU. Spontan ohne Termin zwar, aber so einen Roller schiebt man irgendwo mal dazwischen. Lichter ausprobiert, Rüssel in den Auspuff, mal kurz an der Gabel gerüttelt, 68€ bitteschön, wir sehen uns in zwei Jahren! So einen Stundenlohn möchte ich auch mal haben...
Bild
I don't need to beat you off the lights, I already beat you just sitting here
Benutzeravatar
outrage
MBM
 
Beiträge: 1354
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 12:51

Re: Ab geht die Post - Vespa PX 125 Correos

Beitragvon dreiradfahrer » So 4. Nov 2018, 00:46

Das ist ja genau das schöne an ner PX: Die Dinger funktionieren einfach. IMHO einer der besten Roller ever.

Glückwunsch zum teuren Aufkleber und gute Fahrt! :moped:
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2494
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Re: Der grosse Thread der kleinen Baustellen

Beitragvon outrage » Mo 13. Apr 2020, 13:02

Ich nenne das hier jetzt mal anders. Über die Vespa allein gibt es einfach zu wenig zu berichten. Die fährt einfach. Hab sie letzte Woche ausgewintert, Batterie rein, Reifendruck überprüft, und habe eine Probefahrt gemacht bin damit zur Arbeit gefahren - keine besonderen Vorkommnisse.

Deshalb werde ich hier auch über andere Baustellen berichten. Zum Beispiel der R4. Der hat eine neue Sitzfläche bekommen, nachdem die alte rissig und unansehnlich geworden ist. Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild
(Das auf dem letzten Bild ist nur Schmutz bzw eine Spiegelung)

Und den völlig verwatzten Scheibenwasch-Behälter habe ich gereinigt und die Halterung entrostet und lackiert:

Bild

Beim Motorrad habe ich mir auch mal den Luftfilter vorgenommen. Der war mal richtig dreckig. Beim Versuch, den Schaumstoff in Lösemittel einzuweichen, um den ganzen Dreck auszuspülen, hat sich direkt der Schaumstoff aufgelöst und in einen schleimigen Schlotz verwandelt. Nicht gut. Aber kein Problem, ich habe ja bestimmt noch einen Luftfilter im Ersatzteilfundus. Richtig, aber da hat sich der Schaumstoff verhärtet wie so Blumensteckzeug und ist bei der ersten Berührung weggekrümelt. Gar nicht gut. Gar nicht gut ist auch die Ersatzteilversorgung für dieses Motorrad, so dass ich mir erstmal einen Ersatzfilter improvisiert habe aus einem Autofilter und Gaffa, wer weiss wann ich ein Ersatzteil auftreibe, oder ich muss Filterschaumstoff als Meterware bestellen und zuschneiden? War dann doch einfacher als erwartet, es gibt ein Teil von einem Zubehöranbieter. Post aus den Niederlanden:

Bild

Den hab ich dann mit Filteröl behandelt und eingebaut, was etwas fummelig ist, denn er ist dicker als das Originlateil. Hier zum Vergleich neben dem Provisorium:

Bild

Einen "neuen" bzw. überholten Fussbremszylinder gab es auch noch, weil der alte nicht mehr von selber in die Endstellung zurückgekehrt ist und deshalb die Bremse immer leicht anging:

Bild
I don't need to beat you off the lights, I already beat you just sitting here
Benutzeravatar
outrage
MBM
 
Beiträge: 1354
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 12:51

Re: Der grosse Thread der kleinen Baustellen

Beitragvon outrage » Do 28. Mai 2020, 13:13

Der "Forumskompressor" tut wieder. Der hatte den Kessel nur bis etwa 1 bar aufgeblasen. Zuerst hatte ich den Druckschalter im Verdacht. Der Grund war jedoch viel banaler: Jemand hatte zwischen Verdichter und Kessel ein Stück Schlauch reingeflickt, und dieser war undicht. Wie es der Zufall wollte, habe ich bei einem geschätzten Forumskollegen ein Reststück Druckschlauch ergattert. Nach dem Einbau lief der Kompressor bis zum vollen Druck hoch, dann machte es plopp und der Schlauch rutschte vom (Kupfer-) Rohr ab. Nächster Versuch, ich habe die Enden der Rohre mit der Zange etwas aufgebördelt. Wieder plopp, der Schlauch ist geplatzt, offenbar vertragen sich Hitze und Druck nicht gut. Also habe ich aus den Resten vom Heizungsbau etwas zusammen gelötet. Hält bis jetzt:
Bild

Und: Neue Luftfilter FTW!
Bild
I don't need to beat you off the lights, I already beat you just sitting here
Benutzeravatar
outrage
MBM
 
Beiträge: 1354
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 12:51

Re: Der grosse Thread der kleinen Baustellen

Beitragvon Frankass » Do 28. Mai 2020, 13:29

Super das der Presser wieder presst. Das ging ja recht schnell in der Umsetzung der Instandsetzung. Hätte bei mir bestimmt erst mal nen halbes Jahr in der Ecke "gewirkt".
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1710
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Der grosse Thread der kleinen Baustellen

Beitragvon Alex86 » Do 28. Mai 2020, 14:09

Dieses Bild lässt mir keine Ruhe.. :gruebel:
Bild

Simson mit Kompressor V-Motor..!
Puh.. also zum Glück hab ich nie Geld, nie Platz und schon gar keinen verkehrsfreien Raum um dann damit rumzugurken. :-)
☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢Bild☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢

Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 2228
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Der grosse Thread der kleinen Baustellen

Beitragvon Twingo » Do 28. Mai 2020, 14:22

Sau stark, freut mich dass er in guten Händen wieder gute Dienste leisten kann :10:

Öl habe ich übrigens letztes Jahr noch neues reingemacht :king:

Viele Grüße, Martin
'94er VW T4 Bus 1.9TD syncro
'94er VW T4 Pritsche 2.4D syncro
'12er Lada Niva 1.7i
Benutzeravatar
Twingo
Inventar
 
Beiträge: 697
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 00:13
Wohnort: Erding

Re: Der grosse Thread der kleinen Baustellen

Beitragvon outrage » Mi 3. Jun 2020, 09:23

Der Forumskompressor tut nicht mehr. Eigentlich wollte ich nur das verwatzte Manometer gegen eins austauschen, das man ablesen kann. Ich schraub also das neue fest, als plötzlich graue Krümel rieseln. Gewinde geplatzt.
Bild

Beim Ausbau des Druckminderer-Verteilers ist er gleich noch mal gebrochen, und zwar so, dass der Rest noch im Anschluss-Stutzen steckt und da irgendwie raus geholt werden muss.
Bild

Das ist schon ziemlich oxidiert und ich bin im Nachhinein froh, dass das Ganze beim Schrauben abbrach ist und mir nicht bei 10 bar um die Ohren geflogen ist...
Frage ist nun: wieder so ein Ersatzteil aus Chinesium verbauen oder gleich ordentlich machen?
I don't need to beat you off the lights, I already beat you just sitting here
Benutzeravatar
outrage
MBM
 
Beiträge: 1354
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 12:51

Re: Der grosse Thread der kleinen Baustellen

Beitragvon Frankass » Mi 3. Jun 2020, 09:39

Komische Frage, wir alle kennen die Antwort ;)
Ich hab so ne Grabbelkiste mit FESTO Teilen. Wenn ich das nun richtig sehe brauchst du ja eigentlich "nur" ein paar Anschlüsse, T Stücke und nen bissl Schlauch. Manometer und Druckregler, eh klar. Wenn es dir hilft kann ich mal in meiner Grabbelkiste grabbeln und gucken was man da so zusammenstecken könnte. Gut wäre aber zu wissen wie das vom "Schaltbild" her aussehen muss und welche Anschlüsse zum Kompi du brauchst.
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1710
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Der grosse Thread der kleinen Baustellen

Beitragvon outrage » Mi 3. Jun 2020, 10:55

Ich versuch jetzt erstmal, den Anschluss-Stutzen zu retten. Das ist kein Druckluft-Gewinde, sondern irgendwas metrisches. Dann sehen wir weiter.
Aber "Festo" ist ein gutes Stichwort.
I don't need to beat you off the lights, I already beat you just sitting here
Benutzeravatar
outrage
MBM
 
Beiträge: 1354
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 12:51

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bastelkaspa und 10 Gäste