Der Locus, Final Fantasie (ABSCHIEDSBILDER)

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Der Locus, bleibt alles anders

Beitragvon Tesla » Di 29. Mai 2018, 22:39

ICh hab mir so gedacht: Wenn du schon einen ranzigen Polo fusselst und frische Dämpfer reinschraubst, dann darf er auch asozial tief werden :-) Und irgendwie muss ich auch der Gefahr entgehen, nen Pavel-Clone zu bauen.
Ein Leben ohne Volvo ist möglich aber sinnlos

91' Volvo 940 GLT B230F -The LOLVO-
88' Polo 86c GT
Benutzeravatar
Tesla
Forenbewohner
 
Beiträge: 453
Registriert: So 18. Dez 2016, 01:18

Re: Der Locus, bleibt alles anders

Beitragvon Grimm » Di 29. Mai 2018, 22:43

christoph hat geschrieben:andy kann bald ein quartett mit seinen karren machen,




das erste Quartett ohne einen einzigen Trumph........


DOCH DOCH EINEN!!!



"Okay, Grimmbo du bist dran"

"Okay....... Standzeit: 5 Jahre"

"hahahahahahahahaha"

"was ist? hast du mehr?"

"Standzeit: Seit immer!"



"Das Quartett aus der Standzeit"

"Stand jetzt: stands immer - das Auto Quartett"

"Das Übergangsauto-Quartett hier ist der Übergang stehend, nicht fließend"

:rollmops: :telefon: :schleuder:
Grímm ne va plus! Alles muss, Nichts geht!
ignorieren geht über studieren!
Bild
Benutzeravatar
Grimm
Klassischer Selbstüberschätzer
 
Beiträge: 4132
Registriert: Di 12. Apr 2011, 21:26

Re: Der Locus, bleibt alles anders

Beitragvon Käfer 67 » Di 12. Jun 2018, 20:18

Langsam aber stetig.....

So in etwa kann man den Fortschritt der Arbeiten am Locus bezeichnen.

Wie bekannt ist wird mich der Wagen verlassen, zumindest erstmal auf Zeit.

Und nach dem ersten konkreten Gespräch mit dem zukünftigen Fahrer kam heraus das er nicht unbedingt der Typ ist der mit ner Sacktiefen Karre durch die Gegend eiert...…


Also suchte ich wenigstens originale Federn um das kleine Scheißhaus wieder auf Normal-Null in Sachen Tieferlegung zu bringen.....

Tesla hatte Federn und nicht nur das er hatte auch neue Dämpfer für vorne.....

Wir handelten einen Deal aus und tauschten letztendlich Fahrwerk gegen Fahrwerk.


Also raus mit dem was kurz zuvor erst eingebaut wurde.

Bild


Hier sind mal die gesammelten Brocken die ich zum Tesla schickte.
Wo die andren hinteren Dämpfer mit den H&R Federn hergekommen sind weiß der Teufel :gruebel:
Bild


Damit ich hintenrum überhaut was verbauen konnte, brauchte es neue Dämpfer.
Die gab es in gut und günstig von ATP... Markenstoßis für unter 40 Euro. Wenn das Kackfass von Polo was kann, dann billig.
Bild


Nur der Vollständigkeit halber, vorne
Bild

Und hinten
Bild

Für vorne hab ich noch neue Bremsbeläge geordert, nicht das die alten abgenutzt gewesen wären, diese kleinen Blechdingerfedernwasweißichfürblödsinn waren kaputt.... Un was gibt der Fundus nicht her.....genau diese Dinger.

Also einmal neu und gut.
Bild

Räder drauf gesteckt und auf selbige den Wagen gestellt. War nötig für den nächsten Schritt...….
Bild



Spickzettel damit nichts vergessen wird.
Bild



Alles festgezogen was fest sein muss und dann gleich mal mit der neu gewonnenen Bodenfreiheit die Offroadeigenschaften getestet.

Bild
Bild
Bild
Bild


Es ist und bleibt einfach ne coole Kiste an der man sich nach Herzenslust austoben kann ohne auf Qualität und Symetrie zu achten...... Der optische Raubbau MUSS weiter gehen....




Wieder zuhause nochmal ein Bild vonner Seite. So Scheiße sieht das ohne Fahrwerk gar nicht aus..... ;)
Bild




Wie immer nach einem Arbeitstag wurde ne Qualitätskontrolle gemacht.
Bild


Fertig bin ich noch nicht, aber so kann man den Wagen wenigstens wieder bewegen......



Ich werde berichten
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2408
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Locus, hoch hinaus

Beitragvon Tesla » Di 12. Jun 2018, 21:55

Schön, dass das alles geklappt hat :bier: Deine Pakete sind auch schon bei mir reingeflattert. Im Moment warte ich noch auf Radlager und Wuerlenker, dann kann ich mein Gold_Poloch nach ca. 3 Monaten wieder auf seine Räder stellen .
Ein Leben ohne Volvo ist möglich aber sinnlos

91' Volvo 940 GLT B230F -The LOLVO-
88' Polo 86c GT
Benutzeravatar
Tesla
Forenbewohner
 
Beiträge: 453
Registriert: So 18. Dez 2016, 01:18

Re: Der Locus, hoch hinaus

Beitragvon Käfer 67 » Mi 20. Jun 2018, 13:04

Erledigen wir mal die noch anstehenden Arbeiten.

So mal nachdenken....

Ich habe aufm Dachboden ausgemistet und dabei die beiden Sitze aus dem vor zwei Jahren geschlachteten Fickschlitten.
Da im Locus der Fahrersitz nicht verstellbar ist und der Beifahrersitz inzwischen so versifft ist das da keiner mehr drauf hocken mag, kommen eben das Fickschlittengestühl rein. Hat nebenbei den Vorteil das ich die beiden ausgebauten Sitze gleich mit entsorgen kann. :pulp:


Raus war kein Ding und so ergab sich gleich noch die Gelegenheit den Karren mal auszukehren, jawohl kehren.
Bild

Die Fickscklittenhocker sind etz nicht supertolle Neuware, aber besser als das was drin war.
Bild


Was ich noch machen konnte war die Hupe. Die wollte nimmer und machte eher "Quark & Krächts" als "Hup Hup"
Natürlich hat VW die Hupe seinerzeit vor den Kühler gesetzt und da der von mit eingebaute Durchschlagschutz nicht abnehmbar ist musste ich ganz arg rumfummeln um wenigstens an die Kabel zu kommen.
Was soll ich sagen, es zog sich. Elektrikspinnereien inkl.
Bild


Aber nach etwas über einer Stunde und einem neuen Pluskabel zur Hupe war das Thema gegessen.
Bild


Etz fehlt noch die neue Tür (kommt mit vom FFT) und der Einbau selbiger, dann kann der Karren zum Tüv und zu seinem neuen Fahrer........ :aegypten:






ICH
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2408
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Locus, hoch hinaus

Beitragvon Käfer 67 » Di 26. Jun 2018, 20:02

Ich hatte es ja schon geschrieben, die neue Tür kam zum FFT.

An dieser Stelle erstmal vielen vielen Dank an Flash, der dieses Blechgewordene Stück Geilheit gestiftet hat. :like:
Bild


Diese Tür kann einfach alles, nun musste die nur noch ans Auto.
Also erstmal Platz schaffen und as ging nur in dem ich den Kotflügel abschraubte.
Das wiederum ging erstaunlich gut und ohne Probleme....
Bild


Was auch auffällt, unterm Flügel ist alles heile. :pulp:
Bild



Gleich danach hat es sich ausgeflügelt..... Tür hab ich ausgebaut. Die braucht es nimmer.
Bild


Ein Türgriff war an der Ökotür nicht dran, also schnell umbauen.....jawohl schnell, auch das ausbohren einer vergriesgnadelten Schraube ging zügig und Lehrbuchmäßig.... :aegypten:
Bild


Neue Tür mal ins Auto gesteckt und grob mit Keilen positioniert....
Im Anschluss gleich mal Maß genommen, denn die Laschen an denen die Tür angeschraubt wird sind vor zwei Jahren der Flex zum Opfer gefallen.
Bild

Die Laschen selber gingen auch ziemlich schnell ( ich machte mir langsam etwas Sorgen)
Skizze gabs direkt aufs Blech.
Bild


Laschen angeschraubt und alles auf Endstellung gebracht.
Bild

Nochmal einen Kontrollblick gewagt und im Anschluss daran die Laschen mit dem Heißverbindungsapparat dauerhaft verbunden. :pulp:
Bild
Bild



Ich wollte an dieser Stelle ein Video einfügen, aber meine Kamera hat nen Displayschaden und einfach ins blaue rein filmen wollte ich nicht. Deswegen gibts hier ein Bild und die amtliche Aussage das die Tür sauber ins Schloss fällt.... Das war ja fast zu einfach. :gruebel:
Bild



Das letzte was ich heute noch machen konnte war ein bisschen Rollmopsgrundierung zu verschmieren.....
Bild


Ob es an den Dämpfen lag die von der Grundierung verströmt werden, übermäßigem Konsum von Tabak und alkoholfreiem Bier oder dem Mangel an Kaffee, jedenfalls senierte ich vor mir hin warum die ganze Aktion in grad mal 1,5 Stunden ohne Teather über die Bühne ging......


Es ist ganz klar........ Auf der Karre steht überall Ford. Es kann soeinfach sein. :pompom:



Bis bald auf diesem Sender
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2408
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Locus, mit der Tür ins Haus

Beitragvon dreiradfahrer » Di 26. Jun 2018, 21:43

die neue Tür passt farblich hervorragend zum Auto, eine handwerklich perfekt ausgeführte Reparatur :10:
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2379
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Re: Der Locus, mit der Tür ins Haus

Beitragvon christoph » Mi 27. Jun 2018, 20:14

schon geil wenn man was kann. :like:
bier is bäh
Benutzeravatar
christoph
Bamako Motors
 
Beiträge: 3555
Registriert: So 7. Feb 2010, 22:39
Wohnort: Neheim + Meppen

Re: Der Locus, mit der Tür ins Haus

Beitragvon flash » Do 28. Jun 2018, 21:40

Sehr geil.... es war mir eine Ehre die Tür für den Locus abzutreten... :top:

Gruß flash
Jäger und Sammler....
flash
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 154
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 16:13
Wohnort: Eschwege

Re: Der Locus, mit der Tür ins Haus

Beitragvon Käfer 67 » Do 19. Jul 2018, 17:22

Final Fantasie,

Final weil es für lange Zeit der letzte Post in diesem Tread sein wird, Fantasie weil es fantastisch ist was hier passiert und in mir eine leise Hoffnung reift...…


Von Vorn.

Der Türumbau war die letzte Maßnahme für den etwas überzogenen Tüv…..

Der wurde vor einer Woche angefahren (komischer Weise wollte die Kamera nicht mit und deshalb gibt's keine Bilder....)
Ergebnis, einmal zur Strafrunde.

Leuchtweitenregulierung ohne Funktion (die hatte ich beim testen komplett vergessen.
Scheinwerfereinstellung zu hoch (na klar weil die Hütte wieder höher ist)
AU nicht bestanden. CO-Gehalt weit überm Limit.

Ärgerlich, aber nicht z ändern und nun wirklich alles kein Problem. dachte ich.


Also vom Tüv nach hause gefahren und beim Dorfschrauber die Bestellung des billigsten Kat´s fürn 86C 2 F in Auftrag gegeben.

Danach sofort heim auf die Bühne.
Bild

Das einzige was bei der Demontage für eine kurze Verzögerung sorgte war die festgebackene Lamdasonde.
Hier half wie schon so oft, der Heißverbindungsapparat...
Bild


Nach ca. 30 Minuten war ich fertig. Das war der schnelle und einfache Part.
Bild



Wie gesagt bis hier her war es ne schnelle Nummer....

Dann kam am Abend ein Anruf vom Dorfschrauber. Es ist über seinen Teiledienst kein Kat fürn Polo mehr zu bekommen... :-| What the Fuck.

Gut Internetrecherche.
Die üblichen Verdächtigen hatten nix. :gruebel: Hallo - Polo ?????


Letztlich habe ich bei ATP einen Restposten entdeckt, der letzte Kat war meins.....
Bestellt, per Paypal gezahlt und am nächsten Tag ne Mail bekommen mit "Versandauftrag erteilt"

Nun ist es so das 3 Tage nach dem Tüv ein besonderer Mensch zu uns kam.

Besonders deswegen weil er einer von drei Interessenten war die bei meinem VW-Hass-Ausverkauf für den Locus die Hand gehoben haben...... und er war der schnellste.

Nun war der Plan, er kommt zu uns, tobt sich am Locus aus, haut ihm optisch ordentlich auf die Fresse und ich kümmere mich um den Tüv.


Der neue Fahrer, wichtig NICHT der neue Eigentümer :schlaupuper: denn der Locus bleibt mein Eigentum und ist nur ne Dauerleihgabe...... :-)

Montag sollte der bestellte Kat da sein. Sollte. :kotz: Nix in der Post. Natürlich auch keine Reaktion von ATP / DPD.

Die beiden Optionen die ich mir zurecht gelegt hatte wollten auch nicht so recht fruchten und fürn nen Universalkat von Ebay war keine Zeit mehr....
Der neue Driver hatte nen straffen Zeitplan.


Alle greifbaren Kontakte wurden abgegrast und tatsächlich hatte ein Bekannte von mir noch einen brauchbaren Kat rumliegen... :jubel2:
Kleiner Wehrmutstropfen, der Kat war nicht plug&play :verlegen:
Bild

Glücklicherweise passte die Polo-Lamdasonde an den Fiat-Kat also hab ich das so umgebaut das der ganze Zauber unters Auto passt.

Bild
Bild

Gleich vorweg, diese Aktion ist nur halb legal, weil der Kat eben nicht am Polomotor geprüft ist....Die Werte zählen aber in diesem Moment mehr...... :schlaupuper: :schlaupuper:

Unterm Auto sieht es nicht viel anders aus wie beim original.....

Um vorm Nachuntersuchungstermin Gewissheit zu haben das der Mist auch funktioniert ging es am Abend vor der Nachprüfung zum Dorfschrauber....

Und da wurden meine Nerven nochmal ordentlich auf die Probe gestellt.

CO-Werte waren viel besser aber noch einen Tick zu hoch....

Was hab ich in mich hinein gemechert.....

Alle Ursachen für zu hohen CO-Wert wurden abgearbeitet.

Falschluft.... hier und da neue Schläuche, "Vergaser" abgedichtet, ne Dose Bremsenreiniger verballert....
Keine Besserung. :-|

Innerlich schickte ich alle Flüche die ich kenne Richtung Wolfsburg. Der VAG Kram hat sich gegen mich verschworen......

Erfolg brachte erst die Verstellung der Zündung in Richtung Spät.

Lecuhtweitengeschichte war mit ner neuen Sicherung und etwas Flutschi zur Mitarbeit zu übereden... :aegypten:






Und Jetzt......








































Ob es mit dem Tüv geklappt hat, ob man den Locus noch erkennt, ob und wie die Reise dieses kleinen Haufens Wolfsburger Ingeneurskagge weitergeht verrät euch derjenige der die Kiste in seine Obhut genommen hat.




Ein Bild hab ich noch für euch, das vorerst letzte in diesem Tread.

Bild



Ich bin nicht traurig, ich bin froh darüber das der Wagen sich weiter verändert, immer wieder neue Ideen dran ausprobiert werden und sicher nicht die letzten Lackschichten aufs Blech gekommen sind. :aegypten: :jubel2: :pulp: :pompom:


Dem neuen Fahrer + Verunstalter wünsche ich allzeit gute Fahrt und immer ein lächeln am Straßenrand :high5:



Wir werden uns wieder sehen......

Tschüss es war sehr schön mit dir :heul: :jubel: :-D






PS: Wer Bock hat sich ebenfalls irgendwann mal an dem Eimer zu verewigen, bitte melden :rollmops:
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2408
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste