CopMondeo und le petite trou du cul

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Neue Stufe des persönlichen Ekels erreicht.

Beitragvon Burt » Di 25. Jun 2019, 06:44

Woah. Previa. Ich finde den auch richtig gut. Geil, dass jetzt einer im Forum ist. Ich freue mich schon darauf mehr zu lesen. :sekt:
:rollmops:

Habt Ihr Bock auf Mexiko.
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 3167
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: Neue Stufe des persönlichen Ekels erreicht.

Beitragvon Alex86 » Di 25. Jun 2019, 12:42

Lustig. Immer wenn "Exoten" hier im Forum auftauchen, seh ich sie auch auf der Straße. Ein 1:1 Klon steht auf meinem Garagenweg immer rum.
☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢Bild☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢

Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 2145
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Neue Stufe des persönlichen Ekels erreicht.

Beitragvon Burt » Di 25. Jun 2019, 18:48

Das nennt sich Butterbroteffekt. Glaube ich.
:rollmops:

Habt Ihr Bock auf Mexiko.
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 3167
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: Zündkerzenwechsel mal anders

Beitragvon tote_oma » Mi 10. Jul 2019, 20:38

So exotisch isser nicht, hab sogar einen in meiner Farbe gespottet, aber in miserablem Zustand.
Aber glaube auch, der Butterbroteffekt hat ihn mich sichten lassen.

Mein Wartungsordner vom Previa verriet mir, dass die Zündkerzen noch die ersten vom Austauschmotor, also von 2008 und 130.000km alt waren.
Kann ja nicht so der Aufriss sein. Isser nicht. Zumindest bei anderen Wagen :king:
Beim Previa isses natürlich n verhältnismäßig großer Aufwand.

Ausgangsituation
Bild

Na guck, da isser ja. Nach ausbauen von Sitz, irgendwelchen Halterungen, Teppich, Halterungen für Wagenheber, Abdeckplatte mit 12 Schrauben, etc... war der Kopf sichtbar.

Bild

Frage: Mit dem Kerzenbild bin ich überfragt. Rehbraun soll ja gut sein, aber die sind ja richtig rot?! Alle.

Bild
Ich war ein Hortkind...
Benutzeravatar
tote_oma
Forenbewohner
 
Beiträge: 344
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:24
Wohnort: Radeberg

Re: Zündkerzenwechsel mal anders

Beitragvon Bullitöter » Do 11. Jul 2019, 17:53

Vielleicht verwechsel ich das, aber kann sein das der Rolyatmit ma was erzählte, dass so oktanbooster Tabletten die sich manche in Finnland in den Tank kloppen weil se russischen Sprit verballern, sowas erzeugen.

....oder so.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3980
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Zündkerzenwechsel mal anders

Beitragvon tote_oma » Do 11. Jul 2019, 20:11

Hmm, das wirds nicht sein. Der lief ja immer nur in Deutschland. Kann das mit dem Gasbetrieb früher zusammenhängen? Is aber doch auch schon 5 jahre her mindestens, da sollten die Ablagerungen doch weg sein :gruebel:
Ich war ein Hortkind...
Benutzeravatar
tote_oma
Forenbewohner
 
Beiträge: 344
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:24
Wohnort: Radeberg

Re: Zündkerzenwechsel mal anders

Beitragvon Spatenshifter » Do 11. Jul 2019, 20:23

Beifahrer- Sitzheizung mal anders. :-)
Kannste da noch mehr Verblechung abschrauben oder muss für alles andere der Motor raus?
Benutzeravatar
Spatenshifter
Forenbewohner
 
Beiträge: 395
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 17:51

Re: Zündkerzenwechsel mal anders

Beitragvon tote_oma » Do 11. Jul 2019, 21:02

Ähm... nö. This is all you get :king: Nur die kleine Wartungsklappe auf der fahrerseite und eben diese Öffnung.
Wenn was größeres is... Arschkarte :rotekarte: :king:
Ich war ein Hortkind...
Benutzeravatar
tote_oma
Forenbewohner
 
Beiträge: 344
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:24
Wohnort: Radeberg

Re: Zündkerzenwechsel mal anders

Beitragvon Tesla » Fr 12. Jul 2019, 20:44

Jao, meine gaskerzen sehen im Volvo auch so aus. Die anlage läuft relativ fett, also alles i.O.
Ein Leben ohne Volvo ist möglich aber sinnlos

91' Volvo 940 GLT B230F - Verkooft an FordUschi-
80' Mb409 LF LPG
92' Polo 86c _POW_
Benutzeravatar
Tesla
Inventar
 
Beiträge: 659
Registriert: So 18. Dez 2016, 01:18

Re: CopMondeo und le petite trou du cul

Beitragvon tote_oma » Di 14. Jan 2020, 21:53

So, auch hier gibts mal was neues. Die Hälfte des Fuhrparks hält Winterschlaf (Kadett, Celica und Previa) und die andere Hälfte hält mich ordentlich auf Trab.
Der BMW frisst irgendwie Waschwasserpumpen, schon die dritte jetzt :gruebel:
Ansonsten fährt er einfach.

Der Copmondeo.... oohhh der Copmondeo. Legendäres Automobil, hat auch Schwächen jetzt :-)
Vorgeschichte: Im Sommer war ich damit oft in Hamburg auf Dienstreise, statt mitm Firmenwagen wegen 30ct pro Kilometer... ihr wisst schon. macht bei 4 Reisen hin und zurück 4400km. Bester Verbauch 6,6l. Da kommt gut Geld bei rum :king: Nach der letzten Fahrt ruckelte er dann immer mal sporadisch.
Immer mal gesucht, was ausgeschlossen, viel neugemacht.
Neugemacht sind: Spritpumpe, Filter, Zündspule, Zündkabel, Zündkerzen, NWS und KWS. Steuergerät auch n anderes drin.
Fehler blieb. Und wurde schlimmer. Aus gelegentlichem Ruckeln wurde konstantes ab 2500 U/min und Last. Hm, aber immer wenn ich jemanden aufm Beifahrersitz hatte war er weg, is mir dann so aufgefallen.
Oder Linkskurven fuhr. Massefehler im Kabelbaum der da unterm Beifahrer verlegt ist? hab nix gefunden.
Mein verdacht jetzt, Differrential oder Antriebswelle.
War im Baumarkt und hab 90KG Zement auf der Rücksitzbank auf der Beifahrerseite liegen. Seitdem Fehler fast weg. Erst so ab 120km/h oder 3500 U/min. Musse erstmal gehen, weil Grube noch blockiert, dazu weiter unten mehr.
Bild

Ansonsten gelangt der Mondeo immer mehr zu Ruhm.
Letztens erreichte mich eine Nachricht über nen Kumpel ders von noch jemandem anders hatte :king:
Die hiesige Dorfjugend zieht Biertrinkend durch die Kante und erfreut sich an der Bude.
Bild

Bei nem Fotoshooting zum Ghettoblastertreffen war er auch gefragt :king:
Bild

Und er spielt ne kleine Hauptrolle im diesjährigen Film des Faschingsclubs. Und ich gleich mit :-)
Hier der Trailer

https://www.youtube.com/watch?v=vFWDBMmerqM

Direkt einbinden geht net irgendwie :gruebel:


So, kommen wir zum Grund warum die Grube blockiert ist :king:
Da der Mondeo ja bisschen schwächelt und Zuwendung bedarf, dachte ich mir, ach komm. Was macht schon noch ein Auto. Also mal geguckt nach ner Winterhure.
Und da sprang es mich an. Das kleine Arschloch. Le petite trou du cul. Warum Arschloch? Kommt gleich.

Verkaufsbild
Bild
Peugeot 106 aus 2002
1,1er Schpocht.
Goil. Find ich irgendwie gut. Und er is Gelb. Nochn Pluspunkt.
300€, Tüv hatter, 1. Besitz Frauchen.
Innerlich und äußerlich gepflegt und unverbastelt. Kein sichtbarer Rost. (Dazu gleich mehr :shit: )
Koppdichtung und Zahnriemen 03/2018 nachweislich neu.
Is gekooft.

2 Tage gefahren. Knack. Hinterachse lenkt komisch mit und nen amtlichen Sturz hinten. Hm :gruebel:
Gleich in die Presse damit? neee ich find den doch schick. Also ab auf die Grube und Hinterachse raus.
Gibts ja für 175 komplett überholt vom freundlichen Polen, also ab dafür.
War nicht wie üblich der Drehstab gebrochen, ne das Lager der Schwinge war richtig zerfickt.

Bild
Bild
Bild

Damit fing der Spaß erst an. Hm, was knistert da so fein unterm werkseitigem U-SChutz?

Bild

Naja geht ja noch ,also Schablone gepfuscht, geschweisst, K-Dichtmasse, gelbes Brantho Korrux und ne schwarze Deckschicht samit Wachs drüber. Sollte 2 Jahre halten.

Bild
Bild
Bild
Bild

Dann der ausgebauten Hinterachse gewidmet. Die fahrerseitige Trommel wollte nicht ab. Brauchte ja aber ABS Ring und Ankerblech.
Alles Probiert. Abzieher, Hitze. Ging nicht. Pole hats zum Glück akzeptiert und ich musste keine extra Kohle zahlen für die neue Achse :-)

Bild
Bild

Komplette Trommel zerflext um vielleicht irgendwie besser ranzukommen und Hitze drauf zubringen...
Bild
Bild

Absolut nix zu machen. Noch nicht erlebt sowas.
Naja aber irgendwie musste ich an nen Ankerblech und n ABS Ring rankommen. Gibts neu nicht. Vorne ja, hinten nein.
Also ab aufn Schrotti umme Ecke und siehe da, ein peugeot 206 mit der gleichen Bremsanlage.
Bild

Alles brauchbare gekrallt, 10ner aufn Tisch gekracht und ab heim.

Da sich der peugeot, das kleine Arschloch, ja so wehrt... mach ich ihn eben zum Werwolf.
Bild

Danach bisschen Ankerbleche entrosten, lackieren, Achse druntermuddeln, überall mal konservieren, Bremsleitungfreibiegeweltmeisterschaften und so Zeug eben.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Also Hinterachse is nu komplett neu. Samt Bremsen, Trommeln, Bremsleitungen, Stoßdämpfern.

Also zeit für Spielereien. Amtliche Flöte drunter. Auspuff war eh kruz vorm Exitus also komplett neu ab Hosenrohr.

Bild

Bisschen gecleant und Aufkleber dran.

Bild

Dazu Radkappen schwarz angejaucht und nebler gelb getönt weil ich die so geil finde.

Bild

Dann dacht ich mir, Bremsenentlüften steht an, also mal lieber auch vorne die Nippel gängig machen.
Also mal 2 tage in Rostlöser geweicht.
Wie immer. Knack.
Bild

Könnte man ja versuchen auszubohren und nachzuschneiden.
Der auf der anderen Seite ging zwar ab, aber dafür sieht der Sattel schon beschissen aus. Also auch einmal neu. Samt Scheiben und Klötzern. Was solls.
Der Haufen kriegt irgendwie soviel Aufmerksamkeit von mir, das ist gespenstisch :king:
Lufi, Öl, benzinfilter und so kleinkram liegt ja auch noch rum.

Jetzt wart ich auf die Sättel und den anderen Vorderbremskram und dann gehts hoffentlich bald mal auf die bahn damit. Der Copmondeo braucht ja auch endlich Hilfe :king:

Und dann im Sommer eventuell ne Umgestaltung. Opel gehört ja jetzt zu Peugeot also warum nicht....
Bild
Ich war ein Hortkind...
Benutzeravatar
tote_oma
Forenbewohner
 
Beiträge: 344
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:24
Wohnort: Radeberg

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste