Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Tyler und Doug haben mich gezwungen.

235
Bullitöter hat geschrieben: Optisch find ich ne tatsächlich gut, was schon was heißen will bei nem Reisbrenner, aber wie geht das an dem Teil mit irgendetwas am Motor machen außer Öl nachgucken???
Rollsportanlage hat geschrieben: Nur stelle ich mir nen Unterflur-Frontmittelmotor mit Heckantrieb als maximal reperatur- und wartungsunfreundlich vor.
Es ist nicht so schlimm wie ihr denkt :king:
Für Zündkerzen und ventildeckeldichtung muss nur der Beifahrersitz raus. Teppich zurückklappen, Wartungsklappe auf und fertig. Sind im Endefekt sogar weniger Schrauben als beim BMW.
Nebenaggregate wie LiMA hängen an einem extra Träger welcher sich unter der eigentlichen Motorhaube verbirgt.
Da geht ne eigene Welle vor. Also ne Kardanwelle nach hinten und eine nach vorn. Is richtig interessant das ganze Ding.
Bild
Nur wenn mal die Ansaugbrücke irgendwie spinnen sollte wirds Mist, dann muss der Motor raus. Ansonsten is alles erreichbar.
Rollsportanlage hat geschrieben:Und, fährt es sich mit dem Mittelmotor auch wie ein McLaren? :-)
Klar, logisch :king: Abgesehen davon, das er ja nur 132 PS hat und somit keine Rakete ist, fährt er sich irgendwie untypisch für nen großen Van. Er... naja wie beschreib ichs, er stuckert nicht so. Er schiebt nicht so über die Räder. Er fühlt sich irgendwie auch nicht wirklich hoch an.
Aber die Antriebseinheit liegt anscheinend echt wirklich schön in der Mitte.
Bild
Das Gerät ist einfach kurios und darum musste es ein Previa sein :king:
Erstmal wird er sein Äußeres nicht verändern. Erstmal anmelden, die Kleinigkeiten reparieren und auf "große" Fahrt.
Manchen Gestaltungsideen kann ich garnicht so richtig folgen irgendwie :king: Aber die Idee mitm Weltraum is ganz gut, am besten wie ne Art Spaceshuttle
Ich war ein Hortkind...

Re: Tyler und Doug haben mich gezwungen.

239
Ich find das Ding rattenscharf! Gerade weil daran alles irgendwie komisch und anders ist. Und trotzdem funktionierts wohl gut und vor allem lange. So wie man das von den Toyotas dieser Baujahre gewohnt ist.
Hab ich auch schon mal mit geliebäugelt, aber bis jetzt kam nicht das richtige Angebot.'
Viel Spass damit und allzeit gute Fahrt.

Re: Neue Stufe des persönlichen Ekels erreicht.

240
Nachdem ich den Previa zugelassen hatte ( Mir ist nix eingefallen fürs Kennzeichen, da isses eben High 5 geworden :high5: ) bin ich das erstemal mit dem Teil in die Waschbox. Kacke, sone Bude zu kärchern artet ja mal richtig in Arbeit aus :-)
Bild
Nächste Aktion waren Windabweiser, will ich haben weil wegen im Auto pennen und Fenster n Stück offen lassen.
Naja, Heko scheints mit den Maßen net ganz so genau zu nehmen. Die passen echt überhaupt nicht. Hab schon angefangen die mit der Feile zu bearbeiten, mal sehen obs passend wird.
Ich weiß, die DInger müssen straff reingehen, aber die gehen absolut nicht rein. Sind viel zu lang.
Bild
Bild
Danach kam Männertag und wir haben nen Ausflug an den Baggersee gemacht. Gab einiges Gelächter als ich mit meiner Bude ankam, aber als alle merkten das ich nur meinen Captains Seat rausdrehen brauch und den besten Platz überhaupt hab, waren alle ruhig :king:
Bild

Kurze zeit später rollte was neues auf den Hof. Kumpel und ich wollen den tüven und als WerkstattHure nehmen.
Mal sehen was es für Gesichter gibt, wenn ich mit dem Ding auf Arbeit anrolle. Bin Mechatroniker bei.... der Post :king:
Postgolf, auch PoGo genannt. Alles noch drinne, die Gurte, der 1,6er, TrennGitter etc.
Bild
Bild
Dann bekam der E39 endlich sein Aluthermostatgehäuse. Hatte es noch bisschen ausgeschliffen weil noch minimal Grat drinne war. Aber echt um Welten besser als Früher. Kann mich an ein Thermogehäuse für den M50 erinnern, grauslige Qualität. Aber das hier? Top. Kann man nicht meckern. Fürn Zwanni bei egay, mit Entlüffischraube und Dichtung.
Asozial is halt nur das die Karre immer heiß is wenn ich in der Halle ankomme. Und es draussen auch noch heiß is. Und so gabs einige Flüche zu hören am heiligen Sonntag :king: Bis jetzt isses dicht, ich kanns nich glauben :pulp:
Bild
Bild
Nebenbei den Previa abgestellt und nen Tag ruhen lassen auf der Grube. Denn da war ja noch was mit der Hosenrohrdichtung. Und wenn alles heiß is wirds ja scheiße. Deswegen alles schön im kalten Zustand.
Nacher alles schön blank gemacht und mit neuen Dichtringen und Schmatze zusammengebaut.
Bild

Da sind mir doch nebenbei die wahrscheinlich schönsten Bremsankerbleche der Welt aufgefallen, durchgestylt bis untern Rock das Ding.
Bild
So, nachdem das alles gemacht war, keimte in mir das Verlangen dem Automatikgetriebe was Gutes zu tun.
Also neuer Dichtsatz, Filter und Öl.
Auf die Suche nache den Teilen gemacht und rausgefunden das ich ne A46DE von Aisin spazieren fahr (Aisin gehört zu Toyota). Uhh Toyota baut seine Automaten also quasi selber.
Genau das Getriebe ist aber auch unter Aw 03-71LE bekannt. Und wurde so in den Senatoren und Omegas ( nur in den 6endern, kann sein das ich mich irre) verbaut.
Genau das is mein Glück, den so komm ich recht gut an Teile für den Oschi ran. Automatic-Berger kann ich da empfehlen.

Also mal den Plan in die Tat umgesetzt. Getriebe warm gefahren und ab auf die Grube. Hm.
Da fing der Spaß an. Direkt nebenan das warme Hosenrohr. Das Getriebe auch schön warm. Draussen auch 30 Grad.
In der Grube noch wärmer, da die Wärme ja jetzt nicht mehr weg kann wenn die Karre drauf steht...
Öl abgelassen und ab mit der Wanne.
Bild
Dann mussten noch weitere Teile raus um den Filter raus zu bekommen. Das brackige Öl kam gefühlt aus jeder Öffnung des Schieberkastens und lief mir die Arme runter in den Nacken. Zusätzlich dazu das man geschwitzt hat wie ne Sau. Geil. Also das is bis jetzt das absolut ekelhafteste Erlebnis was ich hatte. Mit Abstand :king:

Irgendwann war dann alles störende weg und ich habs gereinigt. Aber immernoch tropfte überall das Öl auf mich.
Bild
Mit neuem Filter nebst Dichtung alles wieder schön zusammengezimmert und so gut es eben ging gereinigt.
Bild
Zum reinigen sollte man ja auf jedenfall irgendwas nehmen was auf keinen Fall irgendwie Fusselt oder andere Kleinteile hinterlässt. Was ich genommen habe? Putztücher aus der Halbleiterherstellung, ausm Reinraum quasi.
Geht wunderbar, Zuhause nehm ich die immer zum Brille putzen :king: Komm kostenlos an die Teile ran.
Bild
Die Wanne hab ich ebenso gereinigt, die beiden Magnete von den paar feinen Spänen befreit und die neue Dichtung aufgelegt.
Bild
Das Getriebe war wieder dicht und es ging ans befüllen. Habs über das Peilstabrohr gemacht.
Da ich ja nun aber im Innenraum an das alles ranmuss war erstmal auslegen angesagt, nicht das da was im Teppich landet.
Bild
Befüllt hab ichs dann mittels einer Ölpumpe und Dexron II.
Bild
Knapp 3,5 Liter hab ich insgesamt reingegelassen, mit nachfüllen nach Probefahrt.
Schaltet butterweich. Geil. Is aber natürlich nicht zu vergleichen mit ner richtigen Spülung die ganze Aktion.
Aber ich denke es is besser als nix. Hab nen 10 Liter Kanister Dexron II geordert gehabt, da lass ich nach 1000km nochmal alles ab und befülls nohcmal. Das reicht dann für meine Verhältnisse denk ich :king:

Der Kadett hat auch ne neue Ölwannendichtung bekommne, leider keine Bilder gemacht.
Nächste Baustelle wird der Mondeo werden. Frontscheibe muss neu und n Loch im Beifahrerfussraum is da auch noch. Tüv steht im Oktober an. Und dann is da ja auch noch der PoGo :king:
Ich war ein Hortkind...