Re: Vom Audi Cabrio zum TT

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Mein B4 Cabrio mit 2.3er 5 Ender

Beitragvon Mr. Blonde » Do 6. Feb 2014, 22:18

Gute Fragen, Grimm.
Interessant wäre noch, ob Kurbelwelle und Kolben vom T4 in nen NG passen.
Benutzeravatar
Mr. Blonde
Inventar
 
Beiträge: 6900
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 23:42

Re: Mein B4 Cabrio mit 2.3er 5 Ender

Beitragvon Grimm » Do 6. Feb 2014, 22:25

Also was ich bis jetzt ergooglen konnte :-)

der Motor ist vollkommen anders als die alten (was ja erst Mal kein alleiniges Ausschlusskriterium ist)

Der zylinder-Abstand ist aber der gleiche. Hieße, die Kurbelwelle passt ?! Interessant wäre dann der Hub der Welle,
da ja keine signifikant größere Bohrung bei gleichem Zylinderabstand da sein kann. Hieße, die KW wäre ne "billige" Alternative zu der Tuning-Wellen der einschlägigen Audi-Tuner.

Die Nockenwelle geht ja schon gar nicht, weil der T4 den Verteiler im Kopf sitzen hat. (also jetzt im Vergleich zum 32B)

Meine Meinungbildung ist jetzt soweit, dass ich sage, der Motorumbau lohnt sich für mich nicht. aber die KW wäre interessant. Da ich mit dem KX durch die Gegend schlurfe, wäre jeder Kolben eine verbesserung. Die vom KV haben z.b. ne höhere Kompressionshöhe. Dadurch kommt der hohe Verdichtungsunterschied zu Stande. nen KV liegt hier aber schon :-)
und ne NG Nocke auch.... inklu dem größten Fehlkauf an Motor ever :shit:
Grímm ne va plus! Alles muss, Nichts geht!
ignorieren geht über studieren!
Bild
Benutzeravatar
Grimm
Klassischer Selbstüberschätzer
 
Beiträge: 3926
Registriert: Di 12. Apr 2011, 21:26

Re: Mein B4 Cabrio mit 2.3er 5 Ender

Beitragvon viking » Do 6. Feb 2014, 22:28

Ich nehme stark an, dass die t4-kolben zum großen teil für die nur 85kw aus 2,5l zuständig sind, damit man nicht das edle super für schnöde transportaufgaben verplempern musste.
Ist aber nur wilde spekulation.
Bild
Benutzeravatar
viking
Inventar
 
Beiträge: 2143
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 18:25
Wohnort: [[___\≡≡∞∞≡≡/___]]

Re: Mein B4 Cabrio mit 2.3er 5 Ender

Beitragvon Grimm » Do 6. Feb 2014, 22:44

wie beim KX und KV.

mein KX hat nur eine Verdichtung von 8,5:1, der KV 10:1. Auch nur durch die Kolben.

Die T4 Kurbelwelle hat in allen 2,4/2,5 liter Dieselmotoren einen Hub von 95,5 mm. :top:
die "tuning"-welle für die 2,5er Umbauten (auch nur in 2ter-Reparaturstufe der Zylinder echte 2,5) "nur" 92,8 mm.

die Zubehörwelle mit 100 mm Hub mal außer Acht gelassen.

Wäre ja nicht das erste Mal, wenn man sich bei VW-Motoren einer Diesel-Welle annimmt.

So, auch gerade erst rausgefunden. Ich für meinen Teil warte jetzt erst mal auf den audikiller und seine Reaktion. sonst zerred ich das hier noch mit :-)
Grímm ne va plus! Alles muss, Nichts geht!
ignorieren geht über studieren!
Bild
Benutzeravatar
Grimm
Klassischer Selbstüberschätzer
 
Beiträge: 3926
Registriert: Di 12. Apr 2011, 21:26

Beitragvon Mr. Blonde » Do 6. Feb 2014, 22:47

@Grimm:
Verlink doch mal deine Quelle. Ich weiss bis jetzt nur, dass die 110PS haben. Spekuliere aber auch auf ein hohes Drehmoment, weil Transporter. Der NG2 ist echt zu kotzen, was den Drehmomentverlauf angeht. Das Maximum ist erst bei 4800? erreicht. Selbst mit der kurzen Avantübersetzung kommt Freude erst bei Schnee auf. Bin diesbezüglich vielleicht zu sehr vom Eta verwöhnt (und ja, Hecktrieb macht einfach mehr Spaß als Allrad).

Selbst die als Luftpumpe verschienen M20B20 von BMW haben ihr maximales Drehmoment schon bei 4300 (als Katausführung, ohne Kat schon bei 4000).
Benutzeravatar
Mr. Blonde
Inventar
 
Beiträge: 6900
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 23:42

Re: Mein B4 Cabrio mit 2.3er 5 Ender

Beitragvon Grimm » Do 6. Feb 2014, 22:53

also, die Angaben hab ich hier rausgelesen:

http://rs246.de/Forum2/printview.php?t=230&start=30

generell auch interessant und bekannter denk ich:

http://20v-sauger-tuning.de/

hier "eine" und die teuerste Quelle für die 92,8er Welle

http://www.turboloch.com/index.php?a=342

Die übrigen Wellen-Quellen :king: in "neu" sind auf der 20V-Saugertuning Seite ja auch verlinkt. Der link oben nur deshalb, weils einem aus faulheit noch das rechnen erspart wieviel man mit welcher Zylinderbohrung an Hubraum erreicht.

mit ner 95,5 Welle kommt man 81,5mm Bohrung schon auf 2,491 liter, anstatt derer 2,421 mit der 92,8er.

mit 82,5er Bohrung auf 2,552 l :aegypten:

oh, und zu deiner Drehmomentfrage:

2.5[3] 2461 cm³ 10 81 kW (110 PS)/4500 190 Nm/2200 AAF/ACU/AEU 1990–1996


2.5[3] 2461 cm³ 10 85 kW (115 PS)/4500 200 Nm/2200 AET/APL/AVT 1996–2003


Edit2: bei 2461 cm³ und ner Kurbelwellenhubhöhe von 95,5 mm, liegt die Bohrung bei 81 mm :schlaupuper:
sagt mein Casio :wink:

:top:

der KX hat 165 Nm bei..... ähhh.... ich will nicht nachsehen, aber auch irgendwo bei 2200 rpm. Da kommen 200 Nm im gleichen Drehzahlband bei gleichbleibender Leistung natürlich nett. :sekt:
aber dafür allein lohnt sich ja kein kompletter Motorwechsel. Ich such jetzt nach Dieselwellen :D

Sind zwar alles erst Mal nur Spinnereien und grobes Spekulatius......

aber wenn man mit 2,253 Serienlitern ne lockere Literleistung von 59 PS hat, mit einer Bohrung auf 82,5 und der Dieselwelle auf 2,552 liter kommt, entspräche das stupide gerechnet etwa genau 150 PS :king:
ist das nicht einfach? :king:


EDIT-drölf: wieder so ein "neues" Angebot und nen Schnellschuß: http://www.ebay.de/itm/VW-Kurbelwelle-D ... 20d4e54e05

schon mal nur noch halb so teuer. :verlegen:

und da es ja nen Gebrauchtmarkt gibt dafür:

http://www.ebay.de/itm/VW-T4-2-4-D-Bj-1 ... 27d54f97de

http://www.ebay.de/itm/VW-T4-Transporte ... 51b82631c6
Grímm ne va plus! Alles muss, Nichts geht!
ignorieren geht über studieren!
Bild
Benutzeravatar
Grimm
Klassischer Selbstüberschätzer
 
Beiträge: 3926
Registriert: Di 12. Apr 2011, 21:26

Re: Mein B4 Cabrio mit 2.3er 5 Ender

Beitragvon weichei65 » Do 6. Feb 2014, 23:58

Ich mach mal auf kontraproduktiv: Wenn ihr alle so auf Drehmoment steht, wieso baut ihr euch keinen Diesel ein? Das würde zwar den Sound etwas verändern, aber auch den Verbrauch...

ich denke schon relativ lange über einen AFN oder einen 1,9er PD im Golf 2 nach. und die potentiellen Opfer werden langsam richtig günstig. 270-300NM und 110-150 PS bei Verbräuchen zwischen 4,5 und 7l auf (dann) rund 950kg Auto...das ist satt!
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4588
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Mein B4 Cabrio mit 2.3er 5 Ender

Beitragvon Grimm » Fr 7. Feb 2014, 00:22

uh.....

ich glaub das wird sobald nicht passieren, dass ich gern nen TDI hätte. Ich hab im Caddy auch nie mit nem TD-Umbau geliebäugelt.

Ich will den Benziner Sound. Ich will die Benziner Charakteristik. ich will KEINEN turbolader.

Und ein Diesel mit KEINEM turbolader, hat auch kein vergleichbares Drehmoment.

Wenns irgendwann mal HCCI-Motoren erschwinglich geben sollte, bin ich wieder beim Thema Selbstzünder dabei :king: :king:
.......aber mit Benzin halt, nech?! :tomate:

Verbrauch? Dass der Verbrauch KEIN Thema ist, kann ich nicht sagen. Aber wenn ich ein altes Auto habe und oder haben will, ist mir ein Verbrauch - je nach Einsatzzeit - bis 12 Liter im alltag okay.
Wenn der 32b 10 liter braucht im winter, braucht er 10 liter.
wenn er im Sommer seine 9-9,5 braucht mit dem Spaß den man rausholen kann, dann verbaucht er die.

Serienmäßig gibt es im 32b auch keinen besseren Motor als den 5ender (für mich.... der 5zylinder wiegt jeden Mehrkostenfaktor um ein Grinsen von ohr-zu-ohr wieder auf).
Ich würde gar keinen 32B fahren, wenn er keinen 5ender hätte. Jedenfalls nicht als Alltagsauto.

Ich hab kein Radio in meinem Auto. Das sagt glaub ich alles. :-) :-)

Davon ab, hab ich - bar jeder praktischen Erfahrung im richtigen Motorenbau - mehr Interesse an der alten Schule an Tüfteleien, als an "machst nen Turbo drauf"...... oder noch vieeeel schlimmer: "tuste Chip rein"

:shit:
Grímm ne va plus! Alles muss, Nichts geht!
ignorieren geht über studieren!
Bild
Benutzeravatar
Grimm
Klassischer Selbstüberschätzer
 
Beiträge: 3926
Registriert: Di 12. Apr 2011, 21:26

Re: Mein B4 Cabrio mit 2.3er 5 Ender

Beitragvon weichei65 » Fr 7. Feb 2014, 00:38

...naja, was man halt so will. Ich hab Turbos früher aus Angst abgelehnt, dann mal einen TDI gekauft und wurde eines besseren belehrt. Mir ist nie einer kaputtgegangen, ein 20VT-C4 wie angedacht wird wohl scheinbar nix, kann sein das eine 940er Luftpumpe ins Haus kommt. Hab ich keine Angst mehr vor, sicher nicht. Einige VW-TDs/TDIs und Volvo7/900 haben das gezeigt....

....hab ich eigentlich erzählt, das mein Ex-Chef das Auto seiner Frau endlich ausgetauscht hat? War ein B4-TDI mit 1z, da war alles mögliche kaputt, aber nicht der Antrieb. Nach rund 650tkm....
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4588
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Mein B4 Cabrio mit 2.3er 5 Ender

Beitragvon viking » Fr 7. Feb 2014, 09:11

AFN im 44 wär zu geil

Aber letztendlich ist das ein aufwand der sich nie auszahlt. neben schlachter muss ja dann n ersatzalltagshobel her, fahrwerk und bremsen brauchen ne aufrüstung/komplettkur, vom schamanentanz beim tüv, der notwendig wird und das ganze zu legalisieren und auf euro2 zu kriegen ganz abgesehen.
Und die low tech, low budget und leichtgewicht idee an der karre wäre auch beim teufel.

Und einer, der freiwillig n niedrig verdichteten 5ender fährt, der hat gewiss ganz andere prioritäten, als diejenigen, die nen tdi wünschenswert machen.
Bild
Benutzeravatar
viking
Inventar
 
Beiträge: 2143
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 18:25
Wohnort: [[___\≡≡∞∞≡≡/___]]

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste