Der Hippster .... Vatertag oder so

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Der Hippster .... Handwerker und so

Beitragvon Burt » Di 21. Apr 2020, 16:40

Was nich mit Wasser kühlt, kühlt halt mit Benzin.
:rollmops:

Habt Ihr Bock auf Mexiko.
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 3181
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: Der Hippster .... Handwerker und so

Beitragvon weichei65 » Di 21. Apr 2020, 17:14

Die saufen immer etwas Öl, schon Bauartbedingt. Und kippste zuviel drauf, dann machen sie es richtig...

Porsche auch. War erst letzte Woche wieder an so einer 912-Ölsardine, auf der zuviel war. Bei jedem Gasstoß (hab Gaser synchronisiert) hat der Hund die Augen weiter verdreht, obwohl er 3m weit weg lag...
Aktueller Fuhrpark...
32b Vari
Golf 2 TD
Volvo 944 "Wanda"
Volvo 945 turbo
Volvo S70
BMW Z3
Barkas Pritsche
Polo 6N2 1,4 TDI
Saab 9-5 Kombi Schiffsdiesel - muss weg, wird sonst gefleddert.
MB Sprinter 316cdi als Kurzzeitgast.
weichei65
MBM
 
Beiträge: 5431
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Der Hippster .... Handwerker und so

Beitragvon habaneroRGB » Fr 24. Apr 2020, 22:10

Burt hat geschrieben:Was ist denn KFZ-Zeichen 'R'? Reykjavik?


Brauer89 hat geschrieben:ist definitiv nichts deutsches


Na zum Glück bin jetzt ja zu 1/3 mit Münchner Kennzeichen unterwegs. :gruebel:

Aber trotzdem interessant, seine alten Schilder an ner Schleifmaschine im tiefsten Franken verbaut zu sehen. :-)
schöne Grüße aus der südlichen Oberpfalz

VW Golf 2 1.8 Bj. 90 - Alltags- und Reisefahrzeug
Mercedes Düdo L409 Bj. 77 Bullenwanne - Campingmobil
Simson Schwalbe KR1/1K Bj. 76 - under reconstruction
VW Derby 2 1.1 Bj. 86 - under reconstruction
Benutzeravatar
habaneroRGB
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 123
Registriert: Di 2. Okt 2018, 13:17
Wohnort: Lkr. Regensburg

Re: Der Hippster .... Handwerker und so

Beitragvon Käfer 67 » Mi 29. Apr 2020, 20:48

So Freunde der Macht, es ist wieder mal viel passiert.....

Genug um dem Chaos wieder mal Raum zu geben und in die Tasten zu hauen...



Los geht´s




Mein Nachbar war im Wald zum Holzmachen.
Mit seinem Berlingo.
Dieser kam plötzlich und unerwartet auf einem Stein zum stehen....
Der klügere gibt nach, in dem Fall der Berlingo und so sammelte der Nachbar einige Plastikteile auf und berichtete mir von seinem Missgeschick.
Da ich mit dem Nachbarn ein Stundenkonto führe (ich schraube, er tischlert) bat er mich das ich mal schaue was seinem Auto nach dem Ausritt in den Wald so fehlt....
Also Citröen in die Scheune.
Bild


Ich zog einiges an Zweigen, Gräsern und anderen den Waldboden bedeckende Sachen aus allen möglichen Ritze des Wagens und demontierte den demolierten "Unterfahrschutz"....

Der war es der am Stein den Kürzeren zog und so wollte ich die altbewährte und viel erprobte Reparaturmaßnahme mit Blindnieten und Nummernschildern anwenden, aber aus unerfindlichen und nicht nachvollziehbaren Gründen wollte der Nachbar keine Kennzeichen unterm Auto :gruebel:
Also gab es einen Teil von einer Wohnwagenaussenhaut :aegypten:
Bild



Schwabbel hat die Palettenbretter geschliffen und diese dann noch mit einer geheimen Mixtur aus diversen Lasuren gestrichen.... Geheim nur deswegen weil wir nicht wissen was wir da zusammen geschüttet haben, einfach alles was an Lasuren da war. :pulp:
Bild

Damit auch das Hirnholz bekommt was es braucht, gab es noch jeweils ein Bad in der Lasurtinktur für jedes Ende eines jeden Brettes....
Bild


Dann sollten die Rahmen Farbe bekommen, wir hatten eine Dose "Dickschichtlack" und haben nach dem was auf der Dose stand eine zweite bestellt....
Wie gut das das so garnicht zusammen gepasst hat, also auch hier einfach mischen.....
Schwabbel hatte keine Lust zu streichen (verständlich, ist ein undankbarer Job) wollten wir spritzen, ABER unser toller Interimskompressor hat nun zum 3. mal und endgültig den Geist aufgegeben.... natürlich pünktlich 4 Wochen nach Garantieablauf… Kurzschluss im Motor :kotz: :kotz: :kotz:
Bild

Gespritzt haben wir trotzdem, mit dem Minikompressor vom Nachbarn.... Ich mag meinen Nachbarn...
Bild
Bild
Bild

Und dieser Lack, ein Traum :pompom: Keine Läufer, Kein Gezicke und nach 15Minuten Griffest... :like:
Bild


Der Zusammenbau macht keinen Krach, also haben wir Sonntag zusammengebaut....Bitteschön
Bild
Bild
Bild





Was anderes.... Rollerfahn

Ich war bei schönem Wetter öfters mitm Färöer unterwegs... Ausgedehnte Fahrten durch Wald und Flur, immer natürlich auf dem Weg zur Arbeit.
Bild


Auch abendliche Ausfahrten mit Puch und Bali waren drin...… die erste Runde zaghaft weil der Puch ewig gestanden ist, andere dann auch mal eben 65km.... :pulp:
Und was man so findet wenn man zufällig mal beim Lieblings-Fordhändler vorbei rauscht...
Bild

Träume Wagen....
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Leider grad keine Zeit und keinen Platz für neue Projekte....




Dann gab es auch mal einen kurzen Ausfall.... Der immer noch Namenlose Orion hatte nach der Arbeit und mit nem Termin im Nacken plötzlich keine Lust mehr..... nix anspringen und das natürlich wenn die komplette Belegschaf an einem vorbei fahren muss... Karma, machste nix....
Bissl rumgesucht, aber ohne Werkzeug und Prüflampe fast Ausssichtslos…
Also beim ADAC angerufen und extra drauf hingewiesen das die mir keinen Abschlepper schicken sollen, ich brauche Werkzeug....
20 Minuten später stand er da, der gelbe Engel
Bild

Und der Typ war super :like: In ein paar Minuten hatte er den Fahler entdeckt.....
Das Ding war Schuld.... Kalte Lötstelle.
Bild

Bissl rumgelötet, eingesteckt und Abfahrt :jubel2: :jubel2: :jubel2: :jubel2:



Dann habe ich mich mal etwas intensiver mit der Zukunft befasst... und in der Zukunft soll E-Mobilität ja total hipp sein.... Da will ich mitmachen und so machte ich mich mal an die Fehlersuche beim Rollstuhl.
Bei dem geht ja eigentlich alles, Hupe, Licht, Blinker, bla bla bla
Nur fahren und lenken will das Ding nicht... :gruebel:
Bild

Alles mal zerlegt und überall mal reingeglotzt.
Z.B. hier
Bild
und auch hier
Bild
Eigentlich nichts was für mich komisch aussah.... Auch Sicherungen und sowas alles schick....


Irgendwann war ich im untersten Teil des Rollstuhls und wunderte mich warum die Btterien im Wasser stehen...
Gut, der Geschmackstest ergab, es ist kein Wasser, es ist das was eigentlich in den Batterien sein sollte. (nicht zu empfehlen :schlaupuper: )
Beide Batterien haben gemessen knapp über 12V, aber eine hat gleichzeitig Duchgang :gruebel:
Wie das sein kann weiß ich nicht, aber ich vermute mal das darin der Hund begraben liegt....
Bild

Weitere Test´s wenn ich mal wieder Lust drauf habe und mal hoffen das zwei alte Autobatterien das tun was die beiden Rollstuhl-Akkus machen sollten......


Und da ich es gerade von der E-Mobilität habe, es gab auch noch das hier....
Bild
Der HabaneroHRG war beruflich in der Nähe und kam auf ein Bier, paar Zigaretten und reichlich Gelaber bei uns vorbei....

Natürlich nicht ohne eine Testfahrt mit dem Tesla... :schleuder:
Also ich muss sagen das ist mir alles viel zu hektisch.... Teufelszeug.Hexerei.E-Mobilität. :10:





So dann gibt´s ja auch noch das eine oder andere Auto was hier rum steht....
und irgendwie will jedes dieser, zumindest die zugelassenen, ab und an mal zum Tüv…

Jetzt ist die Palim fällig, war er schon im Februar, aber dann kam die Krise.... :rollmops:
Die kaputte Frontscheibe haben wir ja noch vor den Ausgangsbeschränkung getauscht, hier musste ich nur noch mal etwas nachbessern..... :verlegen:
Bild

Dachträger und die 4 Fernscheinwerfer kamen ab, ist zwar beides legal aber da die PaLim zu nem anderen Prüfer sollte (dazu später mehr) wollte ich nicht zuviel auf technisches Verständnis setzen..... :schlaupuper:

Eine Pluspolabdeckung hab ich auch gebastelt....
Bild

Den Spoiler hab ich auch nochmal nachgekleistert....
Bild

Dann hab ich die Bremsflüssigkeit gewechselt, das Getriebe und das Diff geputzt, ein bissl Fett am Unterboden verteilt, Leuchten kontrolliert bla bla bla…. irgendwas hab ich sicher vergessen.
Bild


Termin steht, Montag früh 09:00Uhr.... Bei meinem Stammprüfer..... :schlaupuper:
Den Prüfer der beim Ing. prüft ist bei mir unten durch.....PUNKT





Der letzte Akt für heute.... Der Käfer...

Der Motor war wieder drin und ich hab mal was gabastelt... Nicht das ich vergessen würde was mir angetan wurde.
Bild
Die Anzahl der Striche stimmt übrigens nicht, es waren 14 mal... in Worten "Vierzehn mal" :-|

Der Motor drin, der Motor dicht, der Motor gut.... Raus an die Sonne mit dem Ding und erstmal waschen, lassen...
Bild


Ja ich erinnere mich dunkel daran mal einen Ford Racing Blue farbenen Käfer gebaut zu haben....
Bild

Sauber und luftig sollte der Käfer in die Werkstatt zum Ing... Motor einstellen und wenn er schon mal unten steht auch gleich Tüv + H

Damit die Herren da unten überhaupt mit dem Automatik-Käfer klar kommen, gab es die Kurzversion der Bedienungsanleitung von 1967....
Bild

Auch das Schaltschema bedarf einer Skizze....
Bild


Und die Jungs vom Ing. hatten Ihren Spaß mit dem kleinen Krabbler… als ich den hingebracht habe war der Tank halbvoll, auf der Heimfahrt sind wir liegen geblieben weil Tank leer....
Waren sicher mehr als nur ein paar Kilometer :-)

Auch aufm Prüfstand war der Käfer mal..... sicher das Leistungsärmste was da je gestanden hat :aegypten:
Bild




Heute war es dann soweit, Prüfer war im Haus und ich bekam einen Anruf... "Komm mal runter, der Typ hat ne Macke" sprach der Ing. zu mir am Telefon....

Als ich in der Werkstatt war schüttelte ich erst den Kopf, kurz drauf glaubte ich meinen Ohren nicht...
Bild

Der Kerl suchte längere Zeit im Beifahrerfußraum die Fahrgestellnummer, dann gefiel ihm das Riffelblech nicht....
" Sowas gab es 1960 doch noch gar nicht" ja aber 1977 schon.... :schlaupuper:

Zu guter Letzt wollte er den Motor nicht für gut befinden obwohl es einen 1,6er 50PS mit Automatik ab 1972 gab...



Er hatte entweder keine Ahnung, keinen Bock oder sonst irgendwas das Ihm nicht getaugt hat.... Noch bevor der Käfer sich in Richtung Bremsenprüfstand bewegt hat habe ich die Reißleine gezogen und die Sache abgebrochen....

Ich sehe ja ein das ich eventuell was ändern muss um das Ding auf H zu bekommen, aber wer Zweifel an nem Käfermotor im Käfer hat ist nicht mein Fall.....

Auch hier gibt´s nen Termin beim Stammprüfer.... mit Vorgespräch und Schriftstücken.....


Die Heimreise dann mit nettem Ausblick im Rückspiegel...
Bild

In diesem Sinne, bis demnächst


An der Stelle auch gleich mal zwei Fragen....

- Seit wann gibt es 3-Wege-Systeme (Lautsprecher) am Markt
- Ab wann konnte man Riffelblech kaufen ( bei dem hab ich schon herausgefunden das es historisch in Fahrzeugen verbaut wurde :schlaupuper: :schlaupuper: :schlaupuper: :schlaupuper: )
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2766
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster .... 1000 Dinge

Beitragvon Alex86 » Mi 29. Apr 2020, 21:14

3-Wege Lautsprecher, einer zentral vorn unterm Amaturenbrett, zwei hinten auf der Hutablage, gabs schon im Kadett C. Die hinteren waren Zubehör und Aufstelllautsprecher, der vordere Serie. Der C wurde auf der IAA im September 1973, erstmals vorgestellt.
Prospekt für die Zubehörlautsprecher müsste ich später raussuchen, wenn du das brauchst. Muss noch bis halb 1 arbeiten.


Edit: Vielleicht hilft ja das schon? https://www.opel-commodore-c.com/der-commodore-c/prospekte-zubeh%C3%B6r/opel-autoradios-04-1982/

Alles weitere später. Aber sag Bescheid, sonst mach ich nach Mitternacht Feierabend statt zu suchen. ;)
☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢Bild☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢

Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 2152
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Der Hippster .... 1000 Dinge

Beitragvon Bullitöter » Mi 29. Apr 2020, 21:34

Da gibst du dir soviel Mühe und dann son Affe... Nebenbei erinnerte mich das aber ein wenig an die letzte HU vom Bulli. Auto steht vor der Halle, Prüfer steigt ein und weil ja nirgends ein Schaltschema klebt sag ich "Der hat ein 5 Gang Getriebe". Ich bekam die erwartete Antwort: "So weit kommen wir nicht". "Das will ich ich hoffen, aber den 1. brauchen wir und beim 5 Gang Getriebe ist der unten links hinter einer Sperre, beim 4 Gang da wo man ihn in den meisten Fällen findet, ".

Vieleicht sollte ich das auch mal Schriftlich festhalten wenn er mal wieder nicht den Stammprüfer sieht...

Vong 1 Lautsprecher: Ich schätze mal du meinst eher 3 Wege Koax Systeme oder? Das älteste Gerät das ich kenne und besitze, welches ein 3 Wege Lautsprechersystem hat (aber eben nich Koax) ist mein Nordmende Tannhäuser 54 3D von 1954.

Ein kurzer Blick ins Radiomuseum sagt zudem

https://www.radiomuseum.org/r/heco_koax ... _coax.html (alter hat das Ding geile technische Daten so nebenbei...)

Evtl. findest du da noch mehr, wenn du alle möglichen Suchbegriffe probierst. Aber eigentlich sollte das ja reichen, das Prinzip ist das gleiche ob nun 2 oder 3 Wege und offenbar seit mitte der 60er gängig.

Ein Riffelblechmuseum kenne ich nicht, aber ich kann mich erinnern, dass es in Lothar-Günther Buchheims das Boot eine Stelle gibt wo meiner Meinung nach über das Riffelblech im Boot sinniert wird weil jemand findet, dass es sich dabei um Fotzen handelt (Fotzenmuster).

Mit gurgelnden und zischenden Tönen schwappt unter den Flurplatten das ... Flurplatten mit Fotzenmuster, wie Zeitler die tausend kleinen Rhomben nennt.


Selbst wenn das nicht historisch korrekt ist, weil es in den U Booten keines gab, so ist das Buch doch 1973 erschienen und ja zumindest keine Science Fiction.

Ach ja, "das Paket" ist eingetroffen, ich habe es noch nicht "geöffnet" aber habe er vielen Dank :rollmops:
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3989
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Der Hippster .... 1000 Dinge

Beitragvon Burt » Mi 29. Apr 2020, 21:47

Wen interessieren denn die Lautsprecher beim H.
:rollmops:

Habt Ihr Bock auf Mexiko.
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 3181
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: Der Hippster .... 1000 Dinge

Beitragvon happyc » Do 30. Apr 2020, 09:06

Such dir mal nen anderen Prüfer! Der Vollpfosten ist es nicht wert, dass er sich mit Altblech beschäftigen darf...

Bei meinen Eltern zu Hause gab es mal ein Röhrenradio, welches in irgendeinem Schrank eingebaut war. Dazu gab es Zwei-Wege-Lautsprecher, die ebenfalls in dem Schrank integriert waren (ein LS als Hochtöner, ein LS als Tieftöner). Das Ganze flog rum, also nicht montiert, hatte also mein Vater (oder mein Bruder, oder ich) irgendwo her gehabt, eingesammelt, gerettet, wasweißich. Trotzdem erinnere ich mich noch an das Ding, wenn ich Bilder zum Vergleichen suche, dürfte das Gerät ungefähr von 1960 gewesen sein. Leider keine konkreten Bilder oder Angaben...
happyc
Inventar
 
Beiträge: 1026
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 10:21

Re: Der Hippster .... 1000 Dinge

Beitragvon outrage » Do 30. Apr 2020, 09:56

Die Seite kennst Du?
http://antique-autoradio-madness.org/

Das älteste was ich auf die schnelle gefunden habe, ist eine Pioneer-Annonce von 1979:
Bild

Ansonsten geb ich Burt recht: Wen interessiert die Stereoanlage beim H

Und Riffelblech gabs bei der Bahn schon in den 60ern:
https://www.bahnbilder.de/bild/deutschland~wagen~regionalverkehr-ohne-steuer--und-dostowagen/44430/innenraum-eines-silberlings.html
I don't need to beat you off the lights, I already beat you just sitting here
Benutzeravatar
outrage
MBM
 
Beiträge: 1334
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 12:51

Re: Der Hippster .... 1000 Dinge

Beitragvon Burt » Do 30. Apr 2020, 13:45

Und damit die letzte Frage geklärt wird, Warum ist am Kiefer Riffelblech? Ist doch keine Feuerwehr und keine Industrietreppe.
:rollmops:

Habt Ihr Bock auf Mexiko.
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 3181
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 14 Gäste