Der Hippster .... ein Monat mehrere TEILE

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Der Hippster .... zweite Chance

Beitragvon dreiradfahrer » Do 9. Apr 2020, 00:03

Ich hoffe mal, dass der aktuelle Blödsinn möglichst bald vorbei ist und ich das neue Tor mal live bewundern darf. :10:
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2499
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Re: Der Hippster .... zweite Chance

Beitragvon Burt » Do 9. Apr 2020, 00:13

dreiradfahrer hat geschrieben:Ich hoffe mal, dass der aktuelle Blödsinn möglichst bald vorbei ist und ich das neue Tor mal live bewundern darf. :10:


Das hoffen wir alle . Inclusive zwei Wochen bleiben .
:rollmops:

Habt Ihr Bock auf Mexiko.
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 3228
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: Der Hippster .... zweite Chance

Beitragvon Hubra Pit » Do 9. Apr 2020, 08:57

Burt hat geschrieben:
dreiradfahrer hat geschrieben:Ich hoffe mal, dass der aktuelle Blödsinn möglichst bald vorbei ist und ich das neue Tor mal live bewundern darf. :10:


Das hoffen wir alle . Inclusive zwei Wochen bleiben .



Das hofft Katha bestimmt nicht...
Gruß Pit...

Sorry, aber leider Grimmfan...
Hubra Pit
Inventar
 
Beiträge: 700
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:32
Wohnort: Bamako West

Re: Der Hippster .... zweite Chance

Beitragvon Käfer 67 » Do 9. Apr 2020, 09:08

Hubra Pit hat geschrieben:
Burt hat geschrieben:
dreiradfahrer hat geschrieben:Ich hoffe mal, dass der aktuelle Blödsinn möglichst bald vorbei ist und ich das neue Tor mal live bewundern darf. :10:


Das hoffen wir alle . Inclusive zwei Wochen bleiben .



Das hofft Katha bestimmt nicht...




Die hat es ja schon hinter sich ;)
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2783
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster .... zweite Chance

Beitragvon Burt » Do 9. Apr 2020, 09:15

Ich meinte Besuch. Und nicht Quarantäne.
:rollmops:

Habt Ihr Bock auf Mexiko.
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 3228
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: Der Hippster .... zweite Chance

Beitragvon Käfer 67 » Do 9. Apr 2020, 12:09

Burt hat geschrieben:Ich meinte Besuch. Und nicht Quarantäne.




Dann brauchst du aber Arbeitsklamotten.....
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2783
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster .... zweite Chance

Beitragvon Käfer 67 » Mo 13. Apr 2020, 16:55

Frohe Oster... ...am Arsch


Eigentlich war das alles etwas anders geplant, eigentlich wollten wir gen Norden fahren, den Burt und andere Besuchen, ne Feier feiern und dann mal bei den Franzosen die Luft verpesten..... Aber es musste ja was dazwischen kommen.... Kennt man.


Also haben wir für die vier Tage über Ostern einen Schlachtplan entwickelt was wir innerhalb der Werkstatt tun können, Krach geht ja nur am Samstag...…



Noch vor Karfreitag hab ich Tatsache mal aufgeräumt, wenn die Werkstatt ausschaut als wäre eine Bombe eingeschlagen macht es nur bedingt Spaß überhaupt rein zu gehen....
Bild


Schwabbel wollte sich mit Grundierung übers Tor hermachen, ich wollte, Jesus Christus gleich den Käfer auferstehen lassen....

Schwabbel war erfolgreich...
Bild




Der Käfer eher weniger.... auch wenn ich bei Luftgekühlten Wolfsburgern immer mal ne Ausnahme mache, unser Exemplar hat wohl keinen Bock drauf irgendwann wieder auf die Straßen zu kommen.... :kotz: :kotz: :kotz:


Angefangen hab ich damit in Ruhe und mit größtmöglicher Gedult den Vergaser und den Zündzeitpunkt einzustellen....
beides gelang mir erstmal nur bedingt.... Entweder ging der Käfer einfach aus oder ich konnte den Zündzeitpunkt nicht dahin drehen wo er hin muss.... Am Ende kam der Vergaser nochmal raus, wurde ohne Befund untersucht und danach lief der Kasten :gruebel: Muss man nicht verstehen.... paar Stunden hat mich die Aktion trotzdem gekostet
Bild

Dann sollte das Krabbelvieh gewaschen werden.... Sollte....
Es ließ sich nämlich kein Gang einlegen... Die Trennkupplung wird beim Automatik mit Unterdruck betätigt und den Gab es an der Stelle nicht.... Also mal geschaut was da los war....
Einfachster Grund ist elektrisch, vom Schalthebel zum Ventil, da war aber alles in Ordnung...
Der Schlauch von Ventil zum Ansaugkrümmer wäre auch ein Kandidat, aber der war dicht und frei. :gruebel:
Das Ventil selber war nach Ausbau und Kontrolle auch in Ordnung...
Das einzige was jetzt noch Fehlerhaft sein könnte, war der Anschluss am Ansaugkrümmer.
Bild



So und jetzt kommt wieder mal eine Hasstirade auf Wolfsburg und all seine vermeintlichen Qualitätsprodukte....
Wie kann man denn an einen Ansaugkrümmer einen Rohrstutzen schweißen den es einzig und allein für Fahrzeuge mit Automatikgetrieben braucht und dann ist da kein Loch drin..... :-|
Bild
Was hab ich geschimpft....


Und was hab ich mir für Szenarien ausgedacht..... Den Ansaugkrümmer ausbauen ohne den Motor auszubauen wäre zwar möglich, aber dann sind eben einige Dichtungen im Sack, am Sack ist auch die Arbeit selbst weil eben das meiste raus muss und man sich bei jeder zweiten Schraube die Finger bricht... usw usw.
Ich wollte dann versuchen in den von Volkswagen verschweißten Rohrstutzen ein Loch einzubringen ohne selbigen auszubauen.
Bild


Ging irgendwie..... Das ich dabei das Lüftergehäuse gut verkratzt habe ist zwar ärgerlich, aber eben nicht zu ändern.....drauf geschissen....





Erstmal was anderes Machen...

Für den Käfer stehen noch ein paar Kleinigkeiten auf der To do Liste.....
Einen Trennschalter für die Batterie zu Beispiel.... Reingezimmert und für Gut befunden.
Gut bis alles drin war hats auch eine Zeit lang gedauert, aber ist eben so.
Bild

Damit das Loch was ich ins Kunstleder geschnitten habe am Ende halbwegs gut ausschaut habe ich einen Abschlussring gedreht...
Bild

Und Zusatzinstrumente sollen uns in Zukunft über das Wohlbefinden des Motors informieren....
Und so fing ich an eine Halterung für den Radioschacht zu basteln...

Erstmal "Bohren"
Bild

Dann Fräsen
Bild

An der Stelle wurde ich unterbrochen, denn da war ja noch was.

Neuer Versuch den Karren aus der Ecke holen....
Anlassen = Problemlos, Leerlauf = halbwegs ok, Gang einlegen = Problemlos
Aber dann ging die Karre einfach aus :kotz: :-|
Aufgeregt und drüber nachgedacht.... Leerlauf bricht zusammen wenn Last anliegt... Könnte Falschluft sein.
Also mal Bremsenreiniger herbei gezerrt und alles verdächtige abgesprüht...
Und Ficken 3,50 Der Ansaugkrümmer hat nen Riss auf der Rückseite vom Rohrstutzen :kotz: :kotz: :kotz:

Um meine Laune vollends gegen Grund laufen zu lassen fand ich unterm Käfer dann auch noch einen Handteller großen Fleck
Bild

Je es ist Motorenöl, ja es kommt zwischen Motor und Getriebe raus und ja das Telefonat mit dem Motorenbauer war nicht wirklich freundlich..... :koppab:

Ich kotz echt im Strahl, gut Geld ausgegeben damit das einer "richtig" macht, Ewigkeiten damit verbracht den Motor wieder in Auto zu singen. JA SINGEN, einbauen wäre deutlich schneller gegangen und am Ende nur Rotz an der Backe :-| :shit: :-| :-| :-| :shit: :shit: :shit: :shit: :shit: :-| :-| :shit: :shit: :kotz:


Der Motorenbauer meinte Anfangs, "kein Problem, bring mir den Motor ich mach dir schnell nen neuen Dichtring rein"..... NEIN Ich hab das nicht verbockt und ich hab auch keine Lust den Quatsch wieder auszubauen. Punkt

Am Ende kommt der Kerl am Donnerstag früh vorbei und tut was er kann.....


Das eine der Fensterkrubeln plötzlich und unerwartet an Zahnausfall litt, darauf ist jetzt auch schon geschissen....
Bild


Da hilft nur saufen, in meinem Fall Kaffee....
Bild

Ärgern tu ich mich trotzdem.... Was eine Grütze...
Kann es denn sein das es in meiner Welt ständig Dinge gibt die eigentlich nie passieren... :verlegen:



Da der Motor jetzt eh nochmal raus muss, werde ich wohl gleich den Lüfterkasten nochmal lackieren und den Ansaugkrümmer Schweißen... Und ich bau wohl ne Plakette um ne Strichliste zu führen wie oft ich den Motor aus der Karre schon ausgebaut habe :verlegen:
Andererseits verstehe ich jetzt auch warum manche Leute in ein paar Minuten einen Käfermotor ausbauen können, man muss anscheinend öfters ran :shit:











Gut Haken dran.....

Was anderes machen..... Schwabbel gab mir den Rat mich erstmal mit Dingen zu beschäftigen die nicht schief gehen können :schlaupuper:

Also gut, kleine Brötchen backen.... In der Werkstatt lag diese wunderschöne Platte rum...
Bild


Die liegt da schon ewig rum und konnte nun endlich mal verbaut werden.... Ist eine Versatzplatte um den Flachstahlbieger 5cm vom Balken weg zu bekommen.... Vereinfacht die Handhabung erheblich :-) :-)
Bild


Dann habe ich dann ein altes Volvo-Getriebe zerlegt... Vor langer Zeit hat mir das der GVZ mal mitgegeben.....
Liegt mittlerweile auch schon wieder Jahre im Regal..... Dry-Age ist aber angesagt...
Bild


Ich brauche hier nur das Gehäuse und das auch noch in abgeänderter Form....
Bild


Enddeckel auf Fräsmaschine....
Bild

Die Kupplungsglocke wurde auch noch ein wenig spanhabhebend verändert.....
Das Bild davon finde ich grad nicht, man stelle sich mal ne Kupplungsglocke auf ner Fräsmaschine vor....

Gut Getriebe leer, Gehäuse geändert.... Dann hatte ich noch ein unbrauchbares Differential von nem Sierra...
Beim zerlegen hat mein 45er Torx Aufsatz die Flügel gestreckt.... der Wendler würde jetzt "egal" aufm Boot singen.
Bild

Mit etwas Wut im Bauch und unter Zuhilfenahme des Heißverbindungsgerätes bekam ich die Schrauben trotzdem auf.... :aegypten:
Bildt


Das Diff leer gemacht und einen kleinen Adapter gebaut um Getriebegehäuse und Diff-Gehäuse miteinander zu verbinden..... Läuft beding.


Ein leeres Getriebe und ein ebenso leeres Diff????? Ist klar wofür man sowas braucht...
Ein Werkstattwaschbecken..... :schleuder:
Bild




Weiter im Text, gegenüber vom Käferrottet ja auch der Granada noch vor sich hin....
Da will die Elektrik noch gemacht werden.....
Den Anfang machte die Massepunkte im Motorraum.... Ich hoffe ich hab alle erwischt....

Dann man nach innen geschaut, da hat ein Vieh reichtlich Kabel in den Beifahrerfußraum gekotzt....
Bild

Ich bastelte mir ne Halterung für den Lötkolben und fing einfach mal an....
Bild


Das Zündschloss war noch das einfachste, einfach einen Adapter gebaut.
Bild

Bei manchen Dingen muss ich wohl irgendwann nochmal ran, während der Granada zum Beispiel einen Schalter für die Heckscheibenheizung hat, ist es beim Sierra nur ein Taster.... Kleinkram der irgendwie gelöst wird.
Erfreulicher Weise passten die Schalter mit den meisten Kabeln 1 zu 1 an die Stecker vom Schlachtkabelbaum.
Bild


Und so lötete und klemmte ich nen ganzen Tag aufm Beifahrersitz rum....Am Ende waren nur noch die paar Strippen nach hinten über.
Bild

Ergebnisse festgehalten
Bild

Die bisherigen Überreste der alten Stromversorgung....
Bild


Worüber ich mir die ganze Zeit Gedanken machte, der Tacho und die Armaturen des Granada funzen nicht unbedingt mit den Kabeln eines Sierra/Scorpio´s….
Das Problem ist bekannt und wurde immer vor mir weg geschoben....

Ich kramte also einen Sierra-Tacho raus und einen anderen vom Granada... Legte beides nebeneinander und entwickelte einen Plan...

Mal wieder ran an die Fräsmaschine....
Bild

Dann etwas schmiergel schmiergel
Bild

Nach ein paar Stunden hatte ich was ich wollte, Sierra Armaturen in einem Granada kompatiblen Gehäuse...
Bild

Läuft bedingt :-)

Damit erspare ich mir viel rumgelöte und friemelei mit Widerständen und ähnlichem....


Da mir die Knochen vom rumsitzen weh getan haben, wollte ich "n0ch Schnell" was anderes machen.

Ich begab mich also ins Motoren- und Getriebelager um mit der Ameise das oberste Deck zu erreichen...
Bild

Und wofür, für eine Handvoll Dollar... oder in meinem Fall ne Handvoll Schrauben. :verlegen:
Bild

Diese Schrauben waren nötig um weitere Teile die rumliegen zu verbauen... nur damit diese weg sind....

Ergo hab ich den V6 mit dem Diesel-Benziner-Getriebezwitter rangezerrt…
Bei dem waren die Haltebolzen fürs Getriebe zu kurz, also hab ich welche aus ner 10.9er Gewindestange gemacht.
Bild

Das Ding mit Eisensäge und Feile zu zerlegen war gewiss kein Spaß, aber Feiertag gibt's Flexverbot….

Die Adapterplatte mit neuen Bolzen fertig verbaut am Motor...
Bild


Getriebe hinterher geworfen und gedacht ich bin damit fertig.
Bild

Denke nie gedacht zu haben, der Mist hat nämlich keinen Kraftschluss :shit:

Ob das jetzt daran liegt das man eventuell die Kupplungsglocke kürzen muss, oder was anderes dafür sorgt das ich das Getriebe bei eingelegtem Gang einfach dreht, erschließt sich mir grad nicht, muss ich mal googlen...
Kagge ist es trotzdem.... :rotekarte:







Kommen wir zum einzigen was dieser Tage geklappt hat und sogar Spaß machte...

Schwabbel war unlängst mal ne Runde mit dem Färöer unterwegs und hat wieder Blut geleckt...

Rollerfahn ist super auch wenn der Honda nicht ihr Ding ist...

Zitat: " Das Gute an dem Ding ist das man es nicht sieht wenn man drauf sitzt, das Problem dabei jeder andere kann es sehen" :-)

Um Ihr in Zukunft diese Scham zu ersparen, holten wir eines der anderen Motordingern vom Dachboden.

Der Puch Lido, von zwei, drei oder vier Jahren gekauft sollte wieder auf die Straße....
Bild


Wir schraubten ein bissl, Kerze putzen, Vergaser sauber machen, frischer Sprit und frisches Öl fürn Antrieb....
Läuft....
Neue Batterie und ein neuer Luftfilter sind bestellt.... Eine Runde auf unserer Straße davon konnte ich des Schwabbel nicht abhalten.... :top:
Bild



Gegenüber Ihrer Schwalbe hat der Puch einige nicht von der Hand zu weisende Vorteile....
Mit Batterie hat das Ding nen E-Starter, ist ein Automatik mit Fußbremsen für hinten, Hat ne Tankanzeige und kommt aus dem gelobten Land (das der Einer ein Lizenzbau von ner Suzuki ist behalte ich mal für mich)
Hauptsache es macht Spaß...…






So das wars, solche Tage brauchen sich meinetwegen nicht mehr zu wiederholen....

Aber wo Schatten ist, das ist auch Licht, aufgeben oder Briefmarkensammeln kommt vorerst mal nicht in Fragen




Bis bald

ICH
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2783
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster .... Frohe Ostern .... am Arsch

Beitragvon Bullitöter » Mo 13. Apr 2020, 20:11

Kann es denn sein das es in meiner Welt ständig Dinge gibt die eigentlich nie passieren...


Du siehst das viel zu negativ. Es ist völlig normal, dass du scheiße bekommst wenn du es nicht selbst machst. Es ist ebenso völlig normal, dass der Scheißebauer dann behauptet alles richtig gemacht zu haben, du das selber kaputt gemacht hast und du ihn außerdem mal mal Arsch lecken kannst und er garantiert garnix macht.

An dieser Stelle schmiedet man dann normalerweise pläne wie man Überraschungspakete mit Hundekot o.ä. konstruieren und verschicken sollte, was man dann am Ende doch nicht tut.

In sofern ist das Ding das nur dir passiert lediglich jenes, dass der Motorenbauer jetzt ernsthaft zu dir kommt und seinen Murks beseitigt.
Nebenbei ist das ja auch noch gut für dich vong 1 Riss im Ansaugkrümmer, den die Wolfsburger offenbar damals Ihrer ganz eigenen Zeit vorraus so konstruiert haben, dass er überall verbaut wird, und im Automatik eben ein Loch gebohrt wird. Garnicht sone schlechte Idee, wo doch das Auto aus ner Zeit stammt wo es bei VW schätzungsweise 7 verschiedene Hupen gab.

Ich kann dir sagen, Muttern im Turbolader sind da viel viel scheißer und ich finde du hast Ostern gut genutzt :rollmops: :bier:
Zuletzt geändert von Bullitöter am Mo 13. Apr 2020, 21:07, insgesamt 1-mal geändert.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 4058
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Der Hippster .... Frohe Ostern .... am Arsch

Beitragvon dreiradfahrer » Mo 13. Apr 2020, 20:58

kommt aus dem gelobten Land (das der Einer ein Lizenzbau von ner Suzuki ist behalte ich mal für mich)

Coproduktion trifft es eher. Die Suzuki CS50 hatten ja (teilweise) Motoren aus Graz. Von Suzuki war eigentlich nur das Fahrgestell. Der Motor in den Dingern ist m.W. eine Puch-Entwicklung.

Erst der Nachfolger war dann einfach ein umgelabelter Suzuki CP50. Das hatte ich dir aber glaube ich schonmal erklärt ;)
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2499
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Re: Der Hippster .... Frohe Ostern .... am Arsch

Beitragvon Burt » Mo 13. Apr 2020, 21:24

Es kommen auch wieder andere Zeiten. Eines Tages werde ich wieder in meiner Pocahontasunterhose in der Werkstatt neben Dir stehen und in das Waschbecken pinkeln.
:rollmops:

Habt Ihr Bock auf Mexiko.
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 3228
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 13 Gäste