Der Hippster .... die Geschichte vom Pferd

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!

Moderator: Grimm

Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Der Hippster .... Automobiles Divers

Beitragvon Bullitöter » Sa 21. Sep 2019, 19:49

Also wenn Alex Radlerhosen tragen WÜRDE, dann nur mit Mett. Da bin ich sicher!
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3643
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Der Hippster .... Automobiles Divers

Beitragvon Käfer 67 » Sa 28. Sep 2019, 16:15

Wo wieder mal etwas Zeit vergangen.....


Elke hat mich erstmal wieder verlassen, rumstehen kann das kaputte Ding ja auch beim Besitzer.
Also mal schnell aufn Abend den Berufskraftfahrer gegeben und das Ding nach Hause geschafft...
Bild

Angekommen und Elke abgeladen, fragte mich der Vater von Elkes Besitzer ob ich nicht einen Dachgepäckträger für nen VW Bus haben möchte.... Geschenkt :gruebel:
Wer kann da nein sagen, ich jedenfalls nicht....
Bild



In der PaLim fehlte mir noch ein Hauptschalter um die Batterie vom Netz nehmen zu können.
Mal in der Scheune etwas Material zusammen gesammelt, Nato-Knochen, alte Starthilfekabel, bissl Kleinkram, Voltmeter und ne maritime 12V Stekdose …. Was halt so am Dachboden rumliegt :-)
Bild


Damit ich das verbauen kann brauchte ich eine Platte, 5mm Alu in fast passender Größe hatte ich da und so wurde die Fräsmaschine angeworfen.
Bild

Während ich so fröhlich vor mich hin fräste wurde ein Neuwagen auf die Bühne gefahren... :gruebel:
Was da los war hat mich erstmal nicht interessiert, aber man hätte es wohl auch ohne Bühne hinbekommen.
Aber was macht man nicht alles für die Familie.
Bild


Kurze Zeit später war die wundervolle Aluplatte bestückt und getestet :pulp:
Bild



Der Einbau ins Auto war dank mitdenkender Entwickler bei Ford dann wirklich einfach....
In direkter Nähe der Batterie war ein ca. 5cm großer Gummistopfen welcher direkt den Durchgang hinters Armaturenbrett ermöglichte.... :aegypten:
In den Gummistopfen kamen zwei Löcher um die Kabel scheuergeschützt nach Innen zu führen.....
Strom für die 12V-Dose war schon da und wurde einfach fürs Voltmeter verteilt.
Licht kommt von dem Stecker der ehemaligen Uhr.....

So muss das.....
Bild

Gefällt mir und viel besser als die doofe Uhr und ein verbautes (durch den Handyhalter nicht benutzbares) Kasettenfach.....
Bild





So das wars es an dieser Stelle, demnächst gibt es mehr zu Berichten....
Roadtrip steht an
Und Bamako-Ost
Und Und Und


ICH
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2583
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster .... der lange Weg

Beitragvon Käfer 67 » Mo 7. Okt 2019, 13:36

Es war soweit, Bamako Ost stand an.....


Im Vorfeld waren hier ne Heckklappe einer Leiche, ein Wohnwagen, ein Antriebsstrang von nem Transit, diverser Kleinkram und gut 75Liter Bier und Bierähnliche Getränke was mit nach Dullmenistan sollte.
Der ursprüngliche Plan mit der PaLim zu fahren wurde von der Menge der zu transportierenden Güter vereitelt....


Also mitm Bus.....

Ich weiß ja nicht was man sich in Wolfsburg gedacht hat, aber einen T3 mit originalen 57PS, knapp 1,8Tonnen Leergewicht, ner Tonne Zuladung und gut 1,2Tonnen Anhängelast auf die Straßen loszulassen ist heutzutage doch eher Wahnsinn....
Autobahn am Tag vor nem Feiertag ist gestrichen....Fury Road und so....


Also wurde mal wieder die Landstraße zum bevorzugtem Revier des Bullis. :aegypten:

Bevor es überhaupt losging sprang Ford-Uschi noch mit ins Boot.... Die Gute hatte ne Familienfeier in Bayern und wollte sich den Gewaltmarsch durch 3 Bundesstaaten nicht entgehen lassen....

Erstmal laden. Dank Ameise kein Problem...…
Bild


Dann musste ein Trailer her, denn der Wohnwagen hatte keine Zulassung. Den gab es durch ein Gewirr aus Bekanntschaften von ner Tankstelle mit Trailerverleih.
Bild



Das Aufladen des Wohnwagens hat gut ne Stunde gedauert, ansich Problemlos....
Und auch wenn das komisch aussieht, es war alles in rechtlich Einwandfrei. Gewicht, Ladungssicherung, Höhe, Breite etc....alles Schick. Kein Wunder wenn ein Berufskraftfahrer am Start ist. :-)
Bild
Bild



Warum auch immer gibt es kein Bild von den beiden tollkühnen Menschen in Ihrer nicht fliegenden Kiste.

Unterwegs war es super, Uschi kümmerte sich um die Navigation, Verpflegung und Unterhaltung...
Paar Impressionen von unterwegs.
Bild

Auch Seilbagger waren zu bestaunen und brachten uns 3,5 Runden im Kreisverkehr... :pulp:
Bild



Pünktlich um 22:00Uhr landeten wir in Dullmenistan. Ergo 400km, 9,5 Stunden, 2 kurze Pausen, und teilweise Steigungen im ersten Gang..... ( wir scheuten zwar die Autobahn, aber Fichtelgebirge und Vogtland waren nicht zu umfahren, ergo rüber übern Berg und ab und zu mal die Autoschlange hinter uns durchlassen)
Und trotz aller Unkenrufe, Sorgen und Worst-Case-Szenarien die in Gedanken durchgespielt wurden hatten wir überhaupt keine Probleme oder Kontrollen. :gruebel:
Bild



Inzwischen bin ich wieder zuhause und auch die Leerfahrt nach Hause ging bsi auf Navigationsprobleme relativ gut...


Der Bulli ist wieder etwas in meiner Gunst gestiegen, 16-17 Stunden ist das Ding gerannt, oftmals nahe der Drehzahlgranze....
Keine Zicken, keine Temperaturkapriolen, kein plötzlicher Öldruckverlusst, nichts einfach nur Fahren und Nackenschmerzen....
Denn eines ist trotzdem klar, so ein T3 frisst Seelen, er nimmt unglaublich viel und gibt sehr wenig....



Gerne wieder :top:
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2583
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster .... Main-Switch PaLim

Beitragvon The Recycler » Mo 7. Okt 2019, 18:59

Hallo ,

Wenn Ich mir das Gespann angugge bin Ich froh dass meine Doa den 2.1 mit 87 PS hat , der ist zwar recht trinkfest aber auch ziemlich kräftig und als Zugfahrzeug macht der T3 eine gute Figur :)

Gruss Mirco
The Recycler
Inventar
 
Beiträge: 1485
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 08:02

Re: Der Hippster .... Main-Switch PaLim

Beitragvon Dulle » Di 8. Okt 2019, 14:37

Dieser Transulli ist der beste FordWeh den ich kenne,
in Kombination mit Uschi und dem moderigen Stelzentier ein Dreamteam des Schrottransports.
Bild
Benutzeravatar
Dulle
Inventar
 
Beiträge: 1903
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 16:26
Wohnort: Bamako Ost

Re: Der Hippster .... 1001 Kleinigkeiten

Beitragvon Käfer 67 » So 3. Nov 2019, 12:53

Werte Freunde der Macht, es hat sich wieder mal genug getan um euch dran Teil haben zu lassen....

Ich verfolge ein Ziel, alle (also fast alle) aufgeschobenen Arbeiten in der Scheune abzuarbeiten. Erst wenn ich damit zufrieden bin, kommt das Großprojekt dran....



Also nicht lange babbeln, Taten folgen lassen. Die Reihenfolge wie immer nicht ganz in der richtigen zeitlichen Reihenfolge....aber das interessiert ja eh keine Sau.




Los geht´s mit Schwabbels Sierra.

Der hatten nen kleinen Service fällig und als Schwabbel im Urlaub war wurde der Wagen etwas lauter.
Rein das Ding und Haube auf.....
Bild

Das Laute war eine durchgeblasene Krümmerdichtung, sowas habe ich sogar als Ersatzteil liegen :gruebel:
Bild

Was noch aufgefallen ist, der Bremssattel auf der Fahrerseite machte nicht mehr ordentlich auf, Ersatz in Form eines guten gebrauchten Sattels war schnell montiert...
Bild

Erstmal gut, erstmal.
nach kurzer Zeit blubberte der Auspuff wieder und wenns feucht war hatte der Karren Zündungsprobleme.

für nen lächerlichen Preis wurden Zündkerzen, Zündkabel und Verteilerkappe getauscht und der Auspuff mal genauer unter die Lupe genommen.... Das Rohr zwischen Mittelschalldämpfer und Endpott war an der längsseitigen Schweißnaht aufgerostet. Oben, sieht man scheiße, schweiße wird nix... Endpott beim schnellen vorbei schauen noch ok.
Bild

Also für 35Euro nen neuen Mittelpott geordert und dann gleich zweimal gekotzt :kotz:
Erstens war der Endpott doch schlechter als vermutet und weitens hat das Schweißgetät den Geist aufgegeben.

Nicht das Gerät selber, sondern das Schlauchpaket.... :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:

Und so hat das Wechseln eines Aufpuffs mal zwei Wochen gedauert, auch weil wir von einem Paketdienstleister nen neuen Fahrer haben der sich weigert uns zu finden..... :-|

Endtopf geflickt
Bild

Schweißgerät mit neuen Schlauchpaket....
Bild


Ansosnten wollten wir noch die Radläufe schweißen, wollten. Das hätte ne Lackierung nach sich gezogen, dazu die Schleiferei und und und..... Was soll ich sagen, die Wolle war aus, kommt eventuell im Frühjahr. :verlegen:

Inzwischen hat sich Rädertechnisch einiges getan. Mittlerweile de dritte Satz der hier für den Sierra Kombi eingetrudelt ist......
Die gezeigten sind wirklich gut und waren für lau :pulp:
Bild





Weiter mitm Bus.....

Der Bus hat ja die Fury Road nach Brandenburg recht gut weggesteckt, allerdings tröpfelte der Bulli neuerdings mit Öl....
Rein in die Scheune und Deckel auf.....
Bild

Gut die Fragen nach dem Warum stellt sich nicht..... Das war Pfusch vom letzten Jahr.... :jubel2:
Bild

Neue Ölleitung und neue Anschlussstücke und alles wieder gut....

Ansonsten macht der Bus in groben Zügen war er soll, alles andere ist eh Herstellerbedingte Scheiße :schleuder:
Trotzdem muss der Bus wohl mal für ne größerer Instandhaltungsgeschichte in die Scheune....irgendwann.







Mein Nachbar kam irgendwann mal auf mich zu...... Bei seiem Dachzeltcamper sollten die Federn hinten getauscht werden und seine Tochter hatte ein Problem mit Ihrem Kleinwagen.....

Die Federn waren mal schnell auf nen Sonntag morgen getauscht....So schnell das ich nicht mal auf die Bühne gefahren bin...... Eine Schraube und zwei mal spannen pro Seite. :pulp:
Bild

Hier der Unterschied, Serie gegen verstärkte Federn.
Bild



Die Tochter vom netten Nachbarn ist im Sommer mal mit Ihrem Auto liegen gebleiben... Nach dem Abschleppen und einem Kostenvoranschlag eines Bosch-Dienstes von über 3.700€ war bei der jungen Dame erstmal Schluss mit lustig....

Der Nachbar fragte höflich ob ich mal drüber schauen könnte obwohl ich ja nichts für andere mache....
Nachbarschaftshilfe :pulp:

Und so kam die Junge Dame mit Ihrem kleinen Auto und schnell war klar das der Bosch-Dienst Ihrer Heimatstadt nicht zum weiterempfehlen taugt.
Bild

Der Kostenvoranschlag war fast schon Betrug, was die alles wechseln wollten, unfassbar. Am Ende waren es 280 Euro für nen Auspuff, Querlenker und Stabistützen und einem Großen Service.
Irgendwas ist noch mit der Zündung, aber da bin ich raus....

Der diagnostizierte Kopfdichtungsschaden, der angeblich fällige und zwingend zu machende Tausch der Steuerkette und die fälligen Bremsen konnten jedenfalls nicht bestätigt werden..... :gruebel:

Wer jetzt an Abzocke denkt, liegt wohl nicht falsch :schlaupuper:




Jedenfalls ist die junge Dame jetzt glücklich, Auto wieder heile und der Papa stolz auf seinen tollen Nachbarn.










Zurück zu unserem Kram.....


Wir hatten ja im Sommer mal angefangen nen Käfermotor zurecht zu machen....
Da sollte es weiter gehen....Sollte.

Zwischendrin ist mal wieder viel passiert, zuviel offensichtlich. Ärgerlicher Weise finde ich weder die 4!!!!! Kipphebelwellen noch die Ventilkeile :shit:
Hätte ich den schrottigen Dieselkopf von Dulles NAchbarn etwas sorgfältiger zerlegt, hätte ich sicher auch nciht nur 14 Ventilkeile gehabt...... Zweimal die Scheune aufn Kopf gestellt, nicht´s... :kotz:

Also dem Stiftikus mal angehauen und innerhalb einer Stunde hatte er jemanden der sowohl zwei Kipphebelwellen als auch noch zwei Ventilkeile für mich hatte und das zu einem Preis der getrost als Geschenk zu werden ist.

Und das der Typ mir die Sachen auch noch aufn Sonntag herbringt ist ein Extrabonus. :like:
Leider viel zu selten und darum umso schöner das es sowas überhaupt noch gibt.
Bild

Nachdem ich die Teile hatte waren es zwei Vormittage bis zu diesem Ergebnis.
Bild

Zwischendurch fix etwas Farbe verspritzt.
Bild

Und zwei Vergaser zurecht gemacht, jawohl zwei, man weiß ja nie.....
Bild

Der Motor ist ja einer von zweien die uns als sehr gut beschrieben worden. Zum Glück haben wir kaum Geld bezahlt, sonst wäre ich sicher erheblich schlechter drauf, weil gut war keiner der beiden Motoren.
Auch der jetztige ist max. als ok zu bewerten, aber um den wirklich ordentlich aufzubauen hätte es wesentlich mehr Zeit und viel mehr Geld benötigt..... Wenn der So ne zeitlang tut ist das auch ok.....




Was war denn noch.......

Der Ka


Der Ka, das neueste Auto das ich je hatte, das mit den wenigsten Kilometern und das auf das ich wohl am meisten aufpassen muss. Allein Einkaufen ist schon anders wenn man den Einkaufswagen nicht direkt in Seitenteil rollen lassen kann....

Aber der kleine macht nen super Job....
Nun war/ist es an der Zeit, Winterreifen sollen drauf, Check was nötig ist und ne Fettpackung steht aufm Plan.
Bild

Auf der Bühne dann das große Staunen, untenrum ist das Ding wie neu....
Detailfotos in nächsten Bericht.....

Ein Motor von dem ich essen würde..... Viel zu gut.....
Bild

Was es braucht, Ölwechsel und den Dichtring der Schaltwelle.... Von dem wurde mir aber schon im Vorfeld berichtet..... :top:


Was mit Tatsache sehr schwer fällt ist den Ka nicht zu verschandeln.... Ein Aufkleber musste sein.
So als neue Mainstreamkarre im Forum....Danke an Alex86 :rollmops:
Bild

Und die nackten Stahlfelgen der Winterreifen wollten mir auch nicht gefallen. Der Plan Escort 2 Felgen in Zweifarbig mit Chromring und Nabenkappe zu verbauen scheiterte daran das die Dinger noch in Thüringen liegen.
Aber nur nackte Stahlfelgen :gruebel: :gruebel: :gruebel:

13" Radkappen vom Sierra und ein paar Farbreste, fertig sind die Manni Ludolfs Schuhe Gedächtnis Radkappen (Zitat vom Burt :aegypten )
Bild

Wie gesagt von der Fettorgie gibts seperate Bilder.....






Was war denn noch.....

Ganz ohne Motor machten wir uns an einem Sonntag morgen mal übers Land....
Ballonfahren stand an....
Bild


Der Höhe wegen ansich nicht mein Fall, trotzdem super cool und gerne wieder.
Bild


Am Ende kam es wie es kommen musste, VW macht mal wieder keine gute Figur :kevin:
Gut es wäre wahrscheinlich auch jeder andere Transporter stecken geblieben, aber ich wäre ja nicht ich wenn ich nicht drüber lästern würde......
Bild




So noch zwei Sachen aus der Scheune.....

Im Sommer hatte ich ja mal unter Tränen des Nachbarn einen schönen Eichenbalken in handliche Stücke gesägt...
Diese Stücke wurden nun verleimt und verschraubt zu einem doch recht massivem Klotz.
Wenn man sich beim Schleifen Mühe gegeben hätte, wäre das Ding durchaus ein veritabler Couchtisch.
Bild

Nun brauche ich aber keinen Couchtisch, aber endlich mal einen Platz für meinen Amboss....
Bild

Und damit das schwere Ding beweglich ist, kamen noch ein paar Rollen dran. Die Rollen rollen natürloch nur wenn man das Trum etwas kippt.... Mir taugt das total....
Bild

In Thüringen würde nic ne Feldesse stehen, aber auch ne Gasbefeuerte Esse würde erstmal mehr können als garnichts..... Irgendwann mal.


Und auch dieses gar komisch aussehende Gebilde ist mal eben schnell nebenbei entstanden.
Bild


Das gar komisch aussehende Ding ist ne Platzsparende Halterung für den Vanslife-Doppelschleifbock...
Dank an dieser Stelle nochmal an den Checker-Deluxe :like:
Bild




So das war es erstmal aus der kleinen Welt der Scheune......

Wer sich fragt was Frau Maier macht, die frisst sich Speck an.....
Bild




Das wars erstmal

ICH
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2583
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster .... 1001 Kleinigkeiten

Beitragvon FandN » So 3. Nov 2019, 13:36

Ist das ein schwarzes Eichhörnchen?

Scheiß ReCaptcha... ;-)


KANN ICK NICH MACHN, HA´ICK KEENE APP DAßU!!! ;-)
Benutzeravatar
FandN
Inventar
 
Beiträge: 931
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 16:44
Wohnort: Barnim

Re: Der Hippster .... 1001 Kleinigkeiten

Beitragvon CoolCruiser » So 3. Nov 2019, 13:47

Sieht fast aus wie ein Stinktier, zumindest wenn das weiß am Schweif wäre..... :kevin:
Viele Grüße aus Castrop-Rauxel
Matthias
Benutzeravatar
CoolCruiser
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 212
Registriert: Di 5. Okt 2010, 18:31
Wohnort: Castrop-Rauxel, NRW

Re: Der Hippster .... 1001 Kleinigkeiten

Beitragvon Bullitöter » So 3. Nov 2019, 20:18

Am Ende kam es wie es kommen musste, VW macht mal wieder keine gute Figur :kevin:
Gut es wäre wahrscheinlich auch jeder andere Transporter stecken geblieben, aber ich wäre ja nicht ich wenn ich nicht drüber lästern würde......


Sieht eher nach einem Problem aufgrund von Neuwagenscheiße aus. Warum ham die dafür auch keinen Syncro T3 :rollmops:
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3643
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Der Hippster .... 1001 Kleinigkeiten

Beitragvon weichei65 » So 3. Nov 2019, 21:33

4-Motion-T5 kann ohne Sperren auser Einbuddeln mal nix. Hatte ich ja mal 1,5 Jahre...

Der Chevy war im Wald dagegen eine Offenbarung und selbst der Volvo ist mit Sperre im Hängerbetrieb einwandfrei besser.

T3 Syncro ist mit schaltbaren Sperren eine andere Welt.
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI
Saab 9-5 Kombi Schiffsdiesel

Bald alle. Demnächst Caddy 9kv auf der Schlachtbank.
weichei65
MBM
 
Beiträge: 5240
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast