Der Hippster ähm ja

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Der Hippster, er lebt noch

Beitragvon Saschabruno » Mi 10. Okt 2018, 17:02

Das werd ich wohlwollend im Hinterkopf behalten. Dauert aber noch ein wenig, da ich gerade im Endspurt zum Lokführer bin. Endprüfungen stehen gerade an...
Saschabruno
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 216
Registriert: Di 31. Jan 2017, 08:46

Re: Der Hippster, er lebt noch

Beitragvon Dulle » Do 11. Okt 2018, 09:24

Gibts denn einen Plan nach dem Winter zu den Sierras? Willst du die Gasanlage dann umfrickeln?
Ist nen DOHC in Andys rotem, oder?
BildBild
Benutzeravatar
Dulle
Inventar
 
Beiträge: 1412
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 16:26
Wohnort: Bamako Ost

Re: Der Hippster, er lebt noch

Beitragvon Käfer 67 » Sa 13. Okt 2018, 20:48

So weiter im Text.




@Dulle: ja Andi´s Sierra ist ein 2,0 DOHC und was damit nachm Winter passiert schauen wir wenn der Winter vorbei ist...


Aber der Winter is comming und weil Andi die montierten Reifen bis zur Nutzungsgrenze abgefahren hat und da ich die Limo in Kürze zulassen möchte, hab ich schon mal Ersatz beschafft.
Waren für nen Hyndai????? Getz oder so, mega billig. Felgen sind im Schrott, Reifen gut.
Bild


Was mir bei knipsen dieses Bildes aufgefallen ist, Der Sierra hat ja keinen Platz fürs Reserverad. Der wird durch den Gastank blockiert....Aber mit nem Kofferräger könnte man zumindest ein Ersatzrad auf die Heckkklappe spaxen :pulp:
Ergo Kofferträger gesucht, bei Kleinanzeigen gefunden und bestellt.



Weiter ging es an Schwabbels Kombi.

Die Buchse der Hinterachse wehrte sich weiter.....trotz ausgiebigem Schmieren mit Seifen und aller feinfühligstem Einsatz des Schlagschraubers.
Es war zum Verzeifeln....

Bei Pa-Co war die Aktion an einem Abend erledigt, hier war der Wur drin.

Das traurige Ende der Quälerei war als das Werkzeug aufgab.....
Was hier abgerissen ist, ist immerhin ne 12er Gewindestange 8.8 :gruebel:
Bild

Als mal in mich gehen und im Pa-Co-Ordner nachgesehen was damals anders war....... Nichts :gruebel:

Langsam gingen mir die Ideen aus und ich beschloss das die Seife damals ne andere war.



Nu hab ich ja nicht soviel Seife zur Auswahl aber der Spraydosenvorrat gab das hier her.
Bild


Buchse und Achse eingenebelt, neues Stück Gewindestange ran und halbherzig angezogen. ZACK
Bild

Sollte wirklich die Seife der bremsenden Faktor gewesen sein :verlegen: :verlegen: :verlegen:
egal, zweite Seite ging dann komplett in 30 Minuten :pulp:


Die Anschlagspuffer kamen auch neu und dank eines vor Jahren beim Scorpio gebauten Dehnwerkzeugs war der Einbau dieses Dinger ein Klacks.
Bild

Motor und Getriebe wurden gewaschen, der Öldruckschalter ersetzt und weitere Kleinigkeiten gemacht, nur zur Info.

Auch habe ich die geschweißten Stellen abgedichtet und ein bissl Unterbodenschutz verteilt. Da brauchts aber noch was zu sprühen....Aber der Anfang ist gemacht.
Bild


Da der Sierra auf ner komischen Höhe hängt und ich irgendwie Kreuz hatte und keinen Bock den Auspuff alleine unters Auto zu wuchten wurde Hilfe angefordert.

0800-Stifthotline...... Der Fitzliputz hatte Zeit und konnte helfen. Und er kam Standesgemäß :like:
Bild


Zu zweit war der Auspuff kein Ding..... Nur einer der Halter wollte überhaupt nicht passen. Da war abr auch kein Auspuffgummi dran. Hier haben wir ein bissl Geflext, gewindegeschneidet und gemuttert....
Bringt jetzt nicht megaviel, aber so sind zumindest die Halter belegt. Taugt mir so.
Bild



Reicht erstmal als Zwischenstandsmeldung.......
Dieser Tage gehts weiter.


ICH
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2408
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster, er lebt noch

Beitragvon Käfer 67 » So 28. Okt 2018, 21:43

So weiter im Text....
Die Arbeit reißt nicht ab, Zeit hab ich immer noch keine ( besser gesagt ich prioisiere anderst als andere) und es gibt viel zu tun......

Fangen wir an.....

Gleich vorweg, ich schreib thematisch, ein zeitlicher Ablauf würde nur verirren..... :verlegen:
Und ich entschuldige mich jetzt schon für eventuell verschwommene Fotos. Hat Gründe.

So wir haben was an der Scheune machen lassen, hat zwar nichts mit Autos zu tun, aber muss sein damit es mitm Workshop noch lange weiter geht.

Da will jemand hoch hinaus
Bild

Neue Wetterbretter für die Nordseite

Bild



Die nächste Sache ist ne 1A Kopie.....gesehen beim Harry Vorjee (länger her), für cool befunden und vor zwei Wochen beim Dorfschrauber in der Schrotttonnen das passende Material gefunden.....

Bisssl putzen

Bild

Bissl lacken

Bild

Weihnachten kann kommen...…

Bild


Auch aus der Schrotttonne gefischt hab ich das hier..... gut ich muss mal bei gehen, wenn Zeit ist, Samstags
Bild
Die Frage ist nur, warum wirft man sowas weg?????


Dann haben wir bei ner Scheunenräumung eine Leuchtreklame bekommen :pompom:
Bild

Montiert sind die Dinger normalerweise an nem Mast was ein sehr sehr massives Inneres nötig macht.

Wir wollen das Teil in der Scheune, also Gestell raus und nen Rahmen aus Dachlatten rein.
Bild

Und wenn ich Dödel nicht eine der Leuchtstoffröhren zerdeppert hätte würde das Ding schon anner Wand hängen...



Als es noch schön war habe ich mal einen Ausflug gemacht, schöner Ausflug, sonnig warm, geile Gegend.
Bild

Ziel war jemand der nen Satz Räder angeboten hat die zum TPM sollen. Einsacken und mitnehmen.
Bild


Kommen wir zum Autokram……………………………………



Mein Sierra Kombi

Mein Einser Kombi war mal kurz in der Scheune um ma nach dem rechten zu sehen.....
Bild
An der Front ist alles in Butter, der Ölverbrauch hält sich in Grenzen, der Tank ist grenzwertig aber soweit für die Karre alles gut. :pulp:

Was nicht gut war ist die Hupe, die eingebaute Rollerhuoe hatte es hinter sich war heiser und krächste nur och lieblos unter der Stoßstange.....
Kein Problem, Rollerhupen hab ich genug. Neue rein fertig.
Diesmal sogar seidig glänzend.
Bild

Die Taunusfelgen die ich vom Dulle bekommen habe wurden etwas aufgehübscht. Den Lack habe ich übrigens zum Geburtstag vom Iguana bekommen..... Ich mag nützliche Geschenke. :aegypten:
Bild


Drauf auf die Karre, na ja bisschen klein....... :verlegen: Übergangslösung, irgendwie so was
Bild





Nächster Patient, Schwabbels Mondeo

Der Wagen wird uns ja verlassen und wie Grimm so schön sagte, ein treuer Soldat....
Beim Versuch die Räder für die kalte Jahreszeit zu wechseln ist mir aufgefallen das sich einer der Radbolzen mitdreht..... :kotz:

Radwechsel vertagt, Ersatzteile bestellt...... Würde der Wagen an unbekannt gehen wäre es ir wahrscheinlich vollkommen egal, da wir den Käufer aber kennen muss ich handeln....

Darum gehts, dieser Bolzen dreht durch. Mitm Schlagschraube ging die Mutter zum Glück runter.

Bild


Da ich es fast für unöglich halte nur die Radnabe zu tauschen hab ich auch noch ein Radlager gekauft.....

Zum Zerlegen musste aber die Antriebswelle raus. Sowas wehrt sich mitunter heftig und ich habe Mister Fön beauftragt die Sache mal richtig heiß zu machen..... So richtig, war ja Samstags.
Bild



Da Mister Fön die Sache nicht so Ernst genommen hat und die Antriebswelle nicht willig war brauchte ich Gewalt.
Bild


Der Große Wumms mitm Vorschlaghammer hat Antriebswelle und Radnabe gelöst, beim Radlager war dann Feinfühligkeit angesagt.......
Der Grund dafür ist der Raddrhzahlsensor, der lugt ins Radlagergehäuse und ich musste das Lager vorsichtig am Sensor vorbei operieren....
Bild

Die gesammte Vorschlag/Feinfühlaktion war letztendlich erfolgreich.
Bild

So alle Radbolzen wieder schick, Winterfüße können drauf..... Das wir von den schönen grünen Felgen nicht mehr haben ist leider schade aber nicht zu ändern.
Bild


Wars das, nein..... Bei der Radnabenaktion habe ich das Poltertier an der Vorderachse gefunden. Zumindest das größere Poltertier. Die Domlager, letzten Winter neu rein gekommen, waren am Ende. So am Ende das nichtmal der Dämpfer im Dom gehalten hat.... Und die Antriebswelle, die hat mir den Ausbau krum genommen.....

Einmal komplett eingeschlagen, Gas gegeben und zack hat sich die ausgehängt. :kevin:
Ich habe kurz meine Coolness verloren.





Also nochmal ran.....
Bild

Von der Welle hab ich kein Bild, Domlager neu. bitte sehr.

Bild
Damit ist erstmal alles wieder gut und wir können den Wagen ruhigen Gewissens abgeben.



Das war es für mich an der Stelle, ein Resumee gibts wenn der Wagen abgeholt wird. 10.11. isses soweit. :pulp: :pulp:





Weiterer Patient, der Bus..................................


Ich habe ja für den Bus ne Heckleiter gebaut
Bild


Dadurch sind natürlich die Heckklappendämpfer zu Schwach....
Ich hatte zwar welche vom Subaru da, aber die einfach einbauen is nicht, die haben andere Aufnahmen, man hätte bohren müssen um dann Muttern an unmöglichen Stellen reinzufudeln etc....

nääääääääääääääääääääääääääää, das geht auch anders.....

Stock ausm Garten geholt und kurz gelacht, passte ohne was absägen zu müssen.....quasi wie dafür gewachsen eine Heckklappe vom Bus zu halten.
Bild

Und weil das so herrlich war mit dem Stock bekam der gleich noch den passenden Namen. :pulp:
Bild



Heckklappe bleibt dank Stock schön offen, sehen wir mal Motortechnisch ob alles in Butter ist.

Keilriemen war zu locker, ich wollte ihn spannen, jedoch war die variable Riemenscheibe schon am Ende.
Der Riemen ist zu lang. :gruebel: egal wird vertagt.
Bild

Kraftstoffschläuche hab ich neu gemacht.
Bild

War nötig
Bild


Dann hab ich hier ein bisschen Wachs verteilt, da ein bisschen Fett dort irgendwas anderes usw.
Vorbereitungen für den Winter..... Sully soll zwar nicht jeden Tag im Winter fahren, aber wenn man ihn mal braucht bla bla.....

Untenrum ist mit dann unsere Ölwanne wieder eingefallen. Die war schon geflickt als wir sie bekommen hatten, aber richtig dolle war das nicht... es tropft muner vor sich hin und versaute uns die Einfahrt.
Bild

Die Einfahrt ist unser Problem, ausgelaufenes ÖL auf sickerfähigem Grund ein ganz anderer.
Ölwanne runter, neu abdichten etc habe ich mir zu dem Zeitpunkt erspart (wenn ich gewusst hätte was noch auf mich zu kommt) also brauchte es was das tropfende Öl daran hinter auf den Boden zu gelangen....... :aegypten:


Hast du keine Lösung bist du Teil des Problems....... Ich hatte ne Lösung und ich aß Fisch aus der Dose :kotz:
Bild


Bissl Lack und im Inneren der Dose eine Tamponage damit sich das abgetropfte Öl nicht bei höheren Geschwindigkeiten wieder verteilt.....

Bild

So unterm Bus schaut es dann so aus, die leichte Verringerung der Bodenfreiheit ist hierbei zu verkraften.
Ich bin schwer zufrieden mit mir...….. :-)
Bild




Bus ist gut, Motor fit, Ölverlust zumindest eingegrenzt... Sollte passen....

Wir haben mit dem Ding auch die eine oder andere Besorgungs/Bergungsfahrt unternommen.
Bild

Man könnte meinen alles ist gut, eine der Fahrten mit schwerem Anhänger ging 2x2 Stunden, Temperatur etc alles schick....

Aber der Wolfsburger Fürst der Finsternis lässt es nciht zu das ich mal zufrieden bin mit einer seiner Schöpfungen...

Eines morgens wollte Schwabbel mitm Bus auf Arbeit, aber die Öldruckleuchte ging nicht aus. :gruebel:
Durch Bullitöters Warnungen was diese sagenumwogene dynamische Öldruckkontrolle angeht wurde der Bus per Hand in die Scheune bugsiert.....


Fehlersuche, Öldruckschalter raus, Manometer ran, kurz laufen lassen = 0 bar ????? what the Fuck.
zwei Tage zuvor waren wir ewig unterwegs, da war noch nichts.... und jetzt Null, Nada, Nix?????


Ich gebe zu ich fluchte vor mich hin, ich hasste alles was aus Wolfburg kommt und betete zu meinen Göttern das es nur die Ölpumpe ist......

Es nutzt nichts, die Wanne musste ab um Klarheit zu bekommen.
Bild

Ich hab die bei der Gelegenheit nochmal neu abgedichtet.
Bild

Ölpumpe ausgebaut und ab zum Ingeneör, zur Beruhigung und Analyse was da los ist.
Bild

Schuld war nciht unbedingt die Pumpe das sind nur zwei Zahnräder die ineinander kämmen und die liefen gut...
Was nicht gut war war der Kolben im Ansaugrüssel, ich meine das ist das Druckregelventil, war offen und fest....
Also pumpe die Pumpe das Öl nur munter im Kreis.

Wieso weshalb warum ist mir egal, fakt ist, neue Pumpe musste her. Die vom Ing. bestellte wurde über NAcht geliefert.
Bild

Mit Wut, Hass und ner gehörigen Portion Aggro im Ranzen hab ich den ganzen Zauber eingebaut und da die Dichtmasse hier und da ein bisschen Zeit braucht um zu vernetzten hab ich derweilen das abgelassene Öl gefiltert.

Auch um sicher zu gehen das da nichts mit drin rumschwimmt was da nicht hingehört.
Bild


Alles zusammen, Öl drin, Start mit Manometer am Ölkreislauf....Läuft wieder
Bild

Glück gehabt, nix passiert. Öldruck ist fein, es klappert nichts und am Auspuff kommt nix blaues raus....

ABER gebraucht hätte ich die Akion weiß Grimm nicht !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



Ja was ich noch gemacht habe, den Keilriemen hab ich doch noch getauscht gegen einen passenden.....
Und so schön ich die Idee mit der verstellbaren Riemenscheibe beim Käfer finde, beim Bus ist das Großer MIST:
Jawohl Mist hab ich gesagt. Punkt.
Bild


Der bisher verbaute Riemen (hat ja auch funktioniert) und einer für die Lichtmaschine kamen oben ins Kistchen...

Da ich in letzter Zeit eh dauern bestellt habe habe ich auch noch ne Tachowelle und die vorderen Radlager bestellt... Wann ich die mache weiß ich noch nicht, Fakt ist aber, die hinteren geb ich ausser Haus. Darauf hab ich überhaupt keinen Bock.... Punkt


Weiter gehts, Schwabbels Hecktriebkombi.....

Nachm Urlaub standen noch Kleinigkeiten an..... hier bissl da bissl.
Dann die Kontrolle der Beleuchtung, Scheibenwischer etc.
Na toll, Leutweitenregelung regelt nur auf einer Seite. :-|

Der Motor lief, war aber im Innenern des Scheinwerfers nicht eingerastet.....Also zerlegen, einrasten, funzt wieder
Bild


Das wars an der Stelle, so ging es dann zur Technischen Überprüfung...

Bild

Ich hab beim Dorfschrauber darum gebeten mich erst einen Tag nach der HU anzurufen, zuviel um die Ohren und ich wollte mal Ruhe...

Und die Ruhe hat sich gelohnt. Bitte schön, freie Fahrt mit etwas dunkleren Neblern :top:
Bild

Und zugelassen.
Bild
Bild


Schwabbel war ein paar Tage mit dem Kombi unterwegs, bemängelte aber die Kupplung.
Gut das die am Ende war wussten wir seit dem Kauf und bevor es richtig kalt wird wollten wir das noch gemacht haben.....

Rauf auf die Bühne und wild drauf losgeschraubt.
Bild

ein wenig schmutzig aber da ist es, das MT-75 Getriebe. Eingeweihte wissen sogar wie man sowas in einem Granada einbaut......
Bild

Und hier eine völlig runtergeschliffene Kupplung, ein ausgelutschtes Federpaket und eine arg in Mitleidenschaft gezogene Schwungscheibe...... Das Zeug hat sein Geld verdient.
Bild

BTW, bis die Kupplung draussen war vergingen entspannte 2 Stunden..... Ohne Hektik oder Gefluche, Entspannug


Bei Schwabbels Kombi war am Schalthebel der Ring gebrochen der den Rückwärzgang freigibt.....
Ging zwar trotzdem, aber Schwabbel wollte nen Besseren...

Die Limo spendete einen ganzen Hebel (dazu später mehr)

Bild

Was auch kam war ein kleines Häubchenwechseldichspiel......
Schwabbels Haube hatte ne fiese Delle in der Mitte, die Limohaube nur ne kleine durch den Unfall den Andi hatte.
Bild

Als Übergangslack ist Mattschwarz auserkohren aber vorm lacken musste erstmal die kleine Macke weg....
Und wenn man schon mal spachtelt wird gerne etwas mehr...
einmal schleifen noch, dann kann die Farbe druff
Bild


Der Kühlergrill ist auch mit umgezogen, das was Andi da gebastelt hat
gefiel der Chefin besser......
Kein Bild





Last but not least, die Limo.....

Wie meinte Andi so schön als er den Wagen zu mir gebracht hat, "du kaufst hier kein Auto sondern einen Wartungsstau..."

Dann wollen wir mal schauen was wir hier gekauft haben.
Rauf auf die Bühne und der Limo untern Rock geschaut.... (zeitlich ist dieser Treat nicht ganz korregt!!!!)
Bild

Alles in allem, viel ÖL, viele neue Lager am Fahrwerk, ausgenudelte Dämpfer aber bis auf die Fahrerseitige Hintere Tür und den Radlauf erstaunlich gut..... :like:

Bild
Bild
Bild



Was überhaupt nicht toll war war die Kupplung (Dejavue :-) :-) :-) )

Andi erzählte mir was von einer abgedrehten Schwungscheibe und lieferte sogar einen naturbelassene mit.


Teile bestellt, Kupplungssatz kommt auf 67Euro Seil 15, Nachsteller 7 :gruebel:
Bild



Wer fragt sich an der Stelle warum man in einen Schlachter ne neue Kupplung reinwirft wo andere 12 Monate mit rumgefahren sind?!??!???!!!!?!?!

Ganz einfach weil wir es können.

Und wir sind diesmal der ehemalige Lehrling und ICH.
Gemeinschaftsprojekt so zu sagen...

Hat den Vorteil das ich nciht immer alleine am schrauben bin und der Fitzliputz kommt dazu ohne eigene Kosten zu haben mal Hecktriebler zu fahren..... :aegypten: :aegypten: :aegypten:

Einziger Wehrmutstropfen, der junge Mann kommt immer erst sehr spät..... Spätschichten sozusagen....


ABER wir können uns austoben...….





Laber Laber Frittenbude, lesen tut das eh keiner mehr ;)


Samtag Abend wurde geschraubt.
Bild

Zum Glück haben wir Technik in der Werkstatt..... Motor vorn bissl kippen, Dank Ameise kein Problem.
Bild

Und wenn man oben was vergessen hat abzustöpseln ist es dank Ameinse auch kein Ding.
Der Kleine Mann will hoch hinaus.
Bild


Die ausgebaute und die mitgelieferte Schwungscheibe nebeneinander..... Andis Vermutung von wegen zuviel abgedreht war nicht die Ursache für das durchrutschen......
Bild

Wie man am Schungrad sehen kann badete die Kupplung in Öl.....Ölbadkupplung bei nem Sierra.... :gruebel:
Beim Abziehen des Getriebes schwabbten uns gut und gerne 1,5 Liter Öl entgegen... Komisch Komisch

Die Ablaufbohrung unten am Getribe wat zugeschmoddert und bis zum Durchgang des Ausrücklagerhebels war das Ding voll...... Die Kupplungsglocke des sagenumwogenes MT-75 Getriebe schaut dann so aus
Bild


Und jetzt stelle ich folgende Frage, WARUM macht sich jemand die Arbeit (Andi war es nicht) baut ne neue Kupplung ein, dreht die Schwungscheibe ab und tauscht dann den Dichtring der Kurbelwelle, der 5 Euro kostet, nicht..... :shit:
Bild


Das Ausrücklager mussten wir ein wenig umbauen, das passte so wie es geliefert wurde nicht an den Hebel.
Aus zwei mach eins.....
Bild


Kupplungswechsel mit viel Gequatsche in 4 Stunden..... is OK mit Lehrmaßnahme.


Weiter im Text.....

Andi suchte immer nach einem günstigem Fahrwerk um die Limo tieferzulegen. Der Fitzliputz war auch der Meinnung das die Karre etwas tiefer gehört. Nur etwas nicht brachial tief......

Nur Geld ausgeben wollen wir nicht.....

Manchmal muss man aber auch Glück haben. In der Scheune die wir geräumt haben lage unter anderem das hier.
Bild
gut abgelagertes Fahrwerk mit erkennbaren Nummern :pulp:

Federbeine vorn schon montiert....Das ist ja fast Luxus.
Bild


An einem Freitag, ich hatte Spätschicht und zuvor die Ölpumpe in den Bus gebaut wollte ich die Limo von der Bühne fahren......

Was soll ich sagen, die Karre weigerte sich standhaft anzuspringen. :-|

Ok, ganz ruhig, was tun in so ner Situation.... na klar, erstmal tieferlegen. :schleuder:
ich hatte nicht mehr viel Zeit weil ich an dem Tag noch auf Arbeit musste, aber das Fahrwerk beim Sierra sind im Prinzip nur 6 Schrauben!!!!!!!!

Also Ärmel hoch und losgefetzt......eine Stunde später war die Karre auf dem Boden der Tatsachen.
Knapp in der Zeit auf Arbeit gekommen und die Kollegen wundern sich warum ich so fertig war....
Bild

Am Abend, ich war eine Rauchen tauschte ich im Vorbeigehen schnell die Hupen.....
JA ich stehe auf richtig dicke Hupen. :-)
Bild


Kann man sich an Schwabbels Schalthebel erinnern????
Der "Gute" musste aus der Limo raus, die war aber nimmer auf der Bühne und ich passe nciht mehr drunter.
Anheben ist aber kein Problem, Technik sei mal wieder Dank.
Bild


Das Haubenwechseldichspiel von der anderen Seite....
das Geschwür von Kühlergrill ist abartig hässlich, genau das richtige für diese Hütte.
Bild

Man sieht es auf dem Bild nicht wirklich, aber die Haube vom Kombi ist wirklich krum.
Bild


Anspringen wollte die Kiste natürlich immer noch nicht, aber es war Zeit für die nächste Spätschicht.

Fitzliputz war da und ihm war viel zu kalt.
:gruebel: ich weiß nciht wie ich es schaffe 14Stunden in der Scheune auszuhalten.

Jedenfalls flexte der Bub Lufthutzen eines Escort Turbo´s zurecht.
Bild

Ich bastelte ein Stück allerfeinstes elektrolytisch verzinktes Blech.....
Bild

Meine Bastelei verschließt die heckseitet Kennzeichenausparung.... Es braucht wie bei Pa-Co damals Platz für den Namen des Gefährts.
Bild

Fitziputz hat die Lufthutzen reingebraten. Ich hätte die einfach aufgenietet wurde aber 2 zu 1 überstimmt....
Es ist nicht schön, aber es war kalt, spät (Lärmgrenze daher ohne Flex), MAG ist nciht seine Welt und bibabu....

Es ist aber auch herrlich egal, wir machen hier ja keinen ordentlichen Karosseriebau sonder machen einfach drauf los. Es muss nicht wirklich was halten...... Alles gut.
Den Rest macht der Lacker :aegypten:
Bild





Nun war da noch die Sache mit dem Nichtanspringen.....
Kumpel war da und wir suchten systematisch den Fehler.....

Zwischendrin haben wir uns gefragt wie der Wagen überhaupt gefahren ist denn wir haben so einiges gefunden was im Argen lag..... Auch egal.
Der Karren rennt wieder. :pulp:
Bild



So das wars, Satzzeichen sind alle..........................................




Gruß ICH
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2408
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster, viel Text, noch mehr Bilder

Beitragvon Käfer 67 » So 28. Okt 2018, 21:44

Käfer 67 hat geschrieben:So leute da ich mich nun schon ein wenig im Vorstellungs-Tread ("der neue aus Gräfenberg") ausgetobt habe hier mal die aktuellen Basteleien......

Der zukünftige Wagen meiner Frau:

von vorn
Bild
Schleifstaub schon inkl.
und von hinten
Bild

So nun mal Fakten.

normaler Mondeo 1,8, keine Ausstattung weder Fensterheber noch E-Spiegel oder sonstwas, ABER Klimaanlage!!!
Innenausstattung irgendein grauer Cord-Stoff.
Aussen komisches LilaBlassBlau oder wie auch immer diese Farbe heißt......und Rost wo er hin gehört.

Was soll geschehen.
Rost wegmachen, Schweller sind schon geschweißt, Radläufe kommen dieses WE
Heckklappe ist schon zugeschweißt und weitestgehend gespachtelt, Heckwischer gibts a nimmer.
In der hinterenv Stoßstange hab ich die Nummernschildaussparung aus der Heckklappe eingearbeitet.
Die vordere Stoßstande wurde auch ein wenig verändert, Bilder folgen.
Es wird ein Fahrwerk verbaut, war günstiger als vier Serien-Stoßdämpfer......

Und er bekommt ne andere Farbe, od gerollt oder gespritzt entscheidet das Wetter in den nächsten Wochen.

Dann kam ein Sonntag im August....
Bild
ingesammt 13 Felgen in Vier Farben, und drei Wochen Feierabend-Schleifen davor.

So und mit dem Karren gurk ich grad durch die Lande.........
Bild
Bild
Bild

Scorpio MK1 von 92
2,0 mit 115PS grüne Plakette, gekauft aus Erstbesitz von einem 75ig Jährigen.
Die Schweller waren auf beiden Seiten durch und die Bremsen vorn waren runter aber ansonsten keine Probleme.
Also Tüv drauf und Fahren.

Und dann kamen die Felgen...also Umbauen
Kühlergrill wurde geändert, Rädläufe gezogen, Teile bestellt und so wurde der Dicke auch noch schnell lackiert.
Die Farbe nennt sich Glimmer-Graphit und ich habs sowas noch auf keinem Auto gesehen. aber schaut gerade in der Sonne mal saugeil aus.

Was sich hier so schnell ließt war ein riesen Akt.
Allein mein Tüv-Prüfer braucht grad Urlaub von mir.
es gibt aber derzeit keinen zweiten Scorpio mit 8x18" und 225/40er rundum....

So Leute das wars erstmal, demnächst gehts weiter hier auf diesem Sender.

Gruß aus Gräfenberg
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2408
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster, viel Text, noch mehr Bilder

Beitragvon Burt » So 28. Okt 2018, 21:53

Käfer 67 hat geschrieben:
Käfer 67 hat geschrieben:So leute da ich mich nun schon ein wenig im Vorstellungs-Tread ("der neue aus Gräfenberg") ausgetobt habe hier mal die aktuellen Basteleien......

Der zukünftige Wagen meiner Frau:

von vorn
Bild
Schleifstaub schon inkl.
und von hinten
Bild

So nun mal Fakten.

normaler Mondeo 1,8, keine Ausstattung weder Fensterheber noch E-Spiegel oder sonstwas, ABER Klimaanlage!!!
Innenausstattung irgendein grauer Cord-Stoff.
Aussen komisches LilaBlassBlau oder wie auch immer diese Farbe heißt......und Rost wo er hin gehört.

Was soll geschehen.
Rost wegmachen, Schweller sind schon geschweißt, Radläufe kommen dieses WE
Heckklappe ist schon zugeschweißt und weitestgehend gespachtelt, Heckwischer gibts a nimmer.
In der hinterenv Stoßstange hab ich die Nummernschildaussparung aus der Heckklappe eingearbeitet.
Die vordere Stoßstande wurde auch ein wenig verändert, Bilder folgen.
Es wird ein Fahrwerk verbaut, war günstiger als vier Serien-Stoßdämpfer......

Und er bekommt ne andere Farbe, od gerollt oder gespritzt entscheidet das Wetter in den nächsten Wochen.

Dann kam ein Sonntag im August....
Bild
ingesammt 13 Felgen in Vier Farben, und drei Wochen Feierabend-Schleifen davor.

So und mit dem Karren gurk ich grad durch die Lande.........
Bild
Bild
Bild

Scorpio MK1 von 92
2,0 mit 115PS grüne Plakette, gekauft aus Erstbesitz von einem 75ig Jährigen.
Die Schweller waren auf beiden Seiten durch und die Bremsen vorn waren runter aber ansonsten keine Probleme.
Also Tüv drauf und Fahren.

Und dann kamen die Felgen...also Umbauen
Kühlergrill wurde geändert, Rädläufe gezogen, Teile bestellt und so wurde der Dicke auch noch schnell lackiert.
Die Farbe nennt sich Glimmer-Graphit und ich habs sowas noch auf keinem Auto gesehen. aber schaut gerade in der Sonne mal saugeil aus.

Was sich hier so schnell ließt war ein riesen Akt.
Allein mein Tüv-Prüfer braucht grad Urlaub von mir.
es gibt aber derzeit keinen zweiten Scorpio mit 8x18" und 225/40er rundum....

So Leute das wars erstmal, demnächst gehts weiter hier auf diesem Sender.

Gruß aus Gräfenberg


Mann Mann Mann.

Sollte er es allen Ernstes geschafft haben und hat das Raumzeitkontinuum zurückgesetzt?

:gruebel:

:rollmops: :rollmops: :rollmops: :rollmops:
Habt Ihr Bock auf Mexiko!!!

Bild
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 2561
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: Der Hippster, viel Text, noch mehr Bilder

Beitragvon Käfer 67 » So 28. Okt 2018, 21:57

.
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2408
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster, viel Text, noch mehr Bilder

Beitragvon Käfer 67 » So 28. Okt 2018, 21:58

.
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2408
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster, viel Text, viel Chaos, viele Bilder

Beitragvon Käfer 67 » So 28. Okt 2018, 21:59

bissl weiter oben schauen, warum da der erste Beitrag nochmal steht weiß ich etz auch nicht...
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2408
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster, viel Text, viel Chaos, viele Bilder

Beitragvon Burt » So 28. Okt 2018, 22:13

Frag mal den Bullitöter, meine Mutter ist auch schon ganz verzweifelt. :kotz:
Habt Ihr Bock auf Mexiko!!!

Bild
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 2561
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste