Der Hippster, er lebt noch

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Der Hippster, er lebt noch

Beitragvon Saschabruno » Mi 10. Okt 2018, 17:02

Das werd ich wohlwollend im Hinterkopf behalten. Dauert aber noch ein wenig, da ich gerade im Endspurt zum Lokführer bin. Endprüfungen stehen gerade an...
Saschabruno
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 203
Registriert: Di 31. Jan 2017, 08:46

Re: Der Hippster, er lebt noch

Beitragvon Dulle » Do 11. Okt 2018, 09:24

Gibts denn einen Plan nach dem Winter zu den Sierras? Willst du die Gasanlage dann umfrickeln?
Ist nen DOHC in Andys rotem, oder?
BildBild
Benutzeravatar
Dulle
Inventar
 
Beiträge: 1330
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 16:26
Wohnort: Bamako Ost

Re: Der Hippster, er lebt noch

Beitragvon Käfer 67 » Sa 13. Okt 2018, 20:48

So weiter im Text.




@Dulle: ja Andi´s Sierra ist ein 2,0 DOHC und was damit nachm Winter passiert schauen wir wenn der Winter vorbei ist...


Aber der Winter is comming und weil Andi die montierten Reifen bis zur Nutzungsgrenze abgefahren hat und da ich die Limo in Kürze zulassen möchte, hab ich schon mal Ersatz beschafft.
Waren für nen Hyndai????? Getz oder so, mega billig. Felgen sind im Schrott, Reifen gut.
Bild


Was mir bei knipsen dieses Bildes aufgefallen ist, Der Sierra hat ja keinen Platz fürs Reserverad. Der wird durch den Gastank blockiert....Aber mit nem Kofferräger könnte man zumindest ein Ersatzrad auf die Heckkklappe spaxen :pulp:
Ergo Kofferträger gesucht, bei Kleinanzeigen gefunden und bestellt.



Weiter ging es an Schwabbels Kombi.

Die Buchse der Hinterachse wehrte sich weiter.....trotz ausgiebigem Schmieren mit Seifen und aller feinfühligstem Einsatz des Schlagschraubers.
Es war zum Verzeifeln....

Bei Pa-Co war die Aktion an einem Abend erledigt, hier war der Wur drin.

Das traurige Ende der Quälerei war als das Werkzeug aufgab.....
Was hier abgerissen ist, ist immerhin ne 12er Gewindestange 8.8 :gruebel:
Bild

Als mal in mich gehen und im Pa-Co-Ordner nachgesehen was damals anders war....... Nichts :gruebel:

Langsam gingen mir die Ideen aus und ich beschloss das die Seife damals ne andere war.



Nu hab ich ja nicht soviel Seife zur Auswahl aber der Spraydosenvorrat gab das hier her.
Bild


Buchse und Achse eingenebelt, neues Stück Gewindestange ran und halbherzig angezogen. ZACK
Bild

Sollte wirklich die Seife der bremsenden Faktor gewesen sein :verlegen: :verlegen: :verlegen:
egal, zweite Seite ging dann komplett in 30 Minuten :pulp:


Die Anschlagspuffer kamen auch neu und dank eines vor Jahren beim Scorpio gebauten Dehnwerkzeugs war der Einbau dieses Dinger ein Klacks.
Bild

Motor und Getriebe wurden gewaschen, der Öldruckschalter ersetzt und weitere Kleinigkeiten gemacht, nur zur Info.

Auch habe ich die geschweißten Stellen abgedichtet und ein bissl Unterbodenschutz verteilt. Da brauchts aber noch was zu sprühen....Aber der Anfang ist gemacht.
Bild


Da der Sierra auf ner komischen Höhe hängt und ich irgendwie Kreuz hatte und keinen Bock den Auspuff alleine unters Auto zu wuchten wurde Hilfe angefordert.

0800-Stifthotline...... Der Fitzliputz hatte Zeit und konnte helfen. Und er kam Standesgemäß :like:
Bild


Zu zweit war der Auspuff kein Ding..... Nur einer der Halter wollte überhaupt nicht passen. Da war abr auch kein Auspuffgummi dran. Hier haben wir ein bissl Geflext, gewindegeschneidet und gemuttert....
Bringt jetzt nicht megaviel, aber so sind zumindest die Halter belegt. Taugt mir so.
Bild



Reicht erstmal als Zwischenstandsmeldung.......
Dieser Tage gehts weiter.


ICH
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2371
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Vorherige

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste