Der Hippster, er lebt noch

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Der Hippster, Balinesisch für Anfänger

Beitragvon Schwabbel » Sa 28. Jul 2018, 16:32

KLE hat geschrieben:
Mr.Chili hat geschrieben:Gehört dem Weibchen


Käfer 67 hat geschrieben:Die beiden ganzen die hier noch rumfahren/stehen gehören ja Schwabbel


Die beiden ganzen sind: T3 und Einser Polo :schlaupuper:



Lieber KLE der halbe VW ist der besagte Usernamegebende Käfer, der gehört uns je zur Hälfte. T3 und Polo 1 sind meins.

PS: nettes Profilbild :pirat: ;)

Ade bleibt alle schee
das Schwabbel
Nur weil du in den Zug kotzt bist du noch lange nicht Bahnbrechend!
Benutzeravatar
Schwabbel
Forenbewohner
 
Beiträge: 391
Registriert: Do 30. Jan 2014, 21:54
Wohnort: Franken

Re: Der Hippster, Thüringer Hausmannskost

Beitragvon Käfer 67 » So 29. Jul 2018, 19:10

So ich will mal schnell die Woche runtertippen.

Wie so oft Themengebunden.....




Das Mutterschiff ist wieder heile. Es brauchte nur nen neuen Scheinwerfer und ne Wischwasserpumpe, haben zusammen 80Euro gekostet...
Bilder vom Zusammenbau und den "Richtarbeiten"
Bild
Bild
Und für den Preis wird nicht erwartet sondern genommen. Punkt. Der Kotflügel ist noch leicht faltig, die Spaltmaße kann bemägeln wer will. Mit taugt des so und Muddi kann froh sein das ich ihr das mache...
Bild

Inzwischen ist der Wagen wieder komplett und wird von uns noch bis etwa Mitte August gepflegt...




So weiter im Text. Unser Fitzleputz schrieb mich die Woche an ob ich denn man Zeit für Ihn hätte.
Logisch, der Kleine ist im Workshop immer Willkommen und so machten wir uns am Freitag Nachmittag an seinem GTI zu schaffen.
Ich muss an an dieser Stelle zugeben, an dem VW zu schrauben hat mir nicht gefallen, aber ws tut man nicht alles für den Nachwuchs.
Bild


Der Grund warum der Fitzliputz bei mir war, die Radlager vorn sollten getauscht werden.....
Ich schreib jetzt bewusst nicht zuviel, das soll euch der Kleine selber erzählen.
Bild


Aber nicht nur die Vorderen Radlager waren fällig, die hinteren waren auch zu stramm und das auf der Fahrerseite machte wirklich unschöne Gräusche...
Bild


Und weil der komische Golf auf der Bühne sehr seltsame Anwandlungen im Bereich der inneren Antriebwellen gelenke machte, habe ich auf die "Schnelle" die Gelenke von Rechts nach links getauscht und neu gefettet.
Herstellergerechte Reperatur......... :aegypten:

Wir waren ingesammt 5 Stunden am werkeln und Schwabbel hat tatkräftig unterstützt, dafür das der Bub bei uns mal Unkrautzupfen. :schlaupuper:




Und weil nach dem Bali gefragt wurde.....

Ja der Bali, fahren tut der super, nur die Elektrik war großteils tot. Ne passende Batterie bestellt und eingebaut, wie zu erwarten immer noch tot.... :verlegen:

Hilft nix, die Kiste nusste nochmal zerlegt werden, nicht weil es dadurch einfacher gewesen wäre, sondern weil Grimm den Roller mal nackt sehen wollte :-)
Bild

Was hab ich mir nen Ast gesucht, rumgemessen und verglichen, sogar nen Schaltplan zu Rate gezogen.
Der Roller war fast schon ein Kandidat für ne weitere Hatenight, aber dann wurde ich mitten im Hauptkabelstrang fündig. Kabel ab.
Bild

Nachdem das Kabel wieder verbunden war funzten zumindest schon mal die neuen Blinker und die Hupe, Bremslicht und Anlasser weiterhin tot..... :-|
Keinen Bock mehr zum rumsuchen, ich habe stumpf jeweiln nen neuen Kabelstrang gebaut und fertig.

Und weil ich die Frontmaske schon mal unten hatte hab ich die quäkende Rollerhupe gegen eine im "Mensize-Format" getauscht... Jetzt kann ich Krawall machen. :-)
Bild


Die geschichte hat nun auch wieder ein paar Stunden gedauert und der Eintagesplan ist dahin, aber nun ist es eben ein zu 100%ig zulässiger Roller.

Und damit auch nie wieder unterwegs was passiert hab ich ein Bordwerkzeug zusammen gestellt.
Bild

Und weil der Eintagesplan im Arsch ist, kann ich nun auch noch ein/zwei Spinnereien umsetzen. Dazu braucht es aber erstmal noch ein wenig Material.........



Das letzte Thema für heut ist der Roadtrip in die Eifel den wir heute gemacht haben.
So sah es im Kofferraum der 110PS Fahrmaschine aus.
Bild

Warum wir aufn Sonntag 800km fahren, warum wir nen Kofferraum voll Werkzeug dabei hatten und was wir in der Eifel wollten, das verrate ich euch beim nächsten mal.



ICH
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2372
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster, Bla Bla Blubb

Beitragvon Käfer 67 » Mi 1. Aug 2018, 19:23

Im letzten Tread hatt ich es angedeutet, 800km Tagesausflug....


Heute mach ich mal den Märchen-Man und erzähle euch die Story von Mobi "Dick"



Mobi Dick, der alte weiße Wal, zernarbt und der Schrecken der sieben Meere wildert schon lange nicht mehr durch die Ozeane... Er ist wohl schlicht ersoffen oder betrunken gestrandet, jedenfalls ist die Geschichte vom weißen Wal schon lange erzählt...…





Zeit für eine Neuauflage aus dem Käfer-Wunderland....



Es begab sich vor einiger Zeit das ein älteres Fahrzeug der bevorzugten Marke in den Kleinanzeigen angeboten wurde.....Schlechte Bilder, kaum Text keine Tel.Nummer angegeben. :gruebel:

Wochenlang verdrängt und dann doch den Verkäufer angeschrieben..... Bissl gequatscht und mir Bedenkzeit erbeten.

Hier im Forum mal gefragt ob jemand in der Eifel wohnt und mal ein Auge auf das Objekt der Begierde werfen könnte..... Leider nein.

Was also tun, ein Auto kaufen das ewig weit weg steht ohne es gesehen oder je gefahren zu haben?????


Die Antwort ist in diesem Fall einfach JA.


Kleine Summe angezahlt und ein Tag der Übergabe ausgemacht. Klar das der Verkäufer just zum ausgemachten Termin schon im Urlaub war.... Er wollte einen Ersatzmann schicken.


Na wer ahnt was kommt, ungesehen ne Karre verkauft von der nur schlechte Bilder im Netz waren, Verkäufer persönlich nicht vor Ort und und und..... Die Vorzeichen für ein Drama ungeahnten Ausmaßes.


Mit der Anzahlung hab ich die Übersendung der Fahrzeugpapiere erbeten um das ungefahrene Objekt schon mal pauschal zuzulassen. Rote Nummern sind nicht mehr und Kurzzeitplatten kosten nur unnötig Kohle.

Keine Ahnung warum es diesmal nicht FORD aufm Kennzeichen wurde.
Bild



Laber Laber Frittenbude......



Vergangenen Sonntag machten sich in aller hergotts Frühe drei Muskeltiere auf den Weg in die Eifel.
Bild


Auf dem Hinweg musste die 110PS Fahrmaschine ein klein wenig Federn lassen, der Innenspiegel hängt nur noch traurig an der Frontscheibe. Ein achtlos nach vorn geworfenes Brötchen (eingepackt in Alufolie) hat dem Spiegel getroffen.... Das Servicepersonal heutzutage ist nicht mehr das was es mal war.
Bild


Nach gut vier Stunden waren wir in der "Vulkaneifel" und sahen das Objekt...
Ich war verliebt auf den ersten Blick, Schwabbel schaute skeptisch und mein Kumpel der dabei war wusste nicht was er sagen sollte....

So Motorhaube auf, Batterie angeklemmt und den Keilriemen gespannt (das hat der Verkäufer mir am Telefon erzählt) und zum Ende doch mal den Ölmessstab rausgezogen.....
Schlüssel gedreht und zack brüllte das Vieh :jubel2: :jubel2: :jubel2:

Kurz mal ein Bild.....Tacho wahrscheinlich 2-3mal rum.

Bild

Ok die Karre lief, der Ersatzverkäufer machte sich as dem Staub und ich schüttete noch fix 20Liter alten Sprit in den Tank.

Abfahrt.... rauf auf die Bahn.....



Ok, die Karre fährt, bremst und lenkt. Dämpfer na ja, Reifen so alt das wahrscheinlich der Bau der Pyramiden im selben Zeitraum wie die Herstellung der schwarzen Rundlinge gelegen hat und alles etwas schwammig und indirekt.


Fährt sich halt wie ein alter zernarbter Wal. Aber es fährt.


Immer auf Abfangkurs, die 110PS Fahrmaschine, vollgepackt mit allem was eine erfolgreiche Rückkehr in den Heimalhafen hätte vereiteln können....

Bild

Im Stau wurde mir ne Wegzehrung ins Auto geworfen ( Anspielung auf meine Herkunft sind hier nicht erwünscht)
Bild

Was im Stau aufgefallen ist, das Standgas war ziemlich hoch, dafür Temperatur, Ladekontrolle, Öldruck, Verbrauch, Geruch, alles im megagrünen Bereich :jubel2:


Irgendwann waren die eingefüllten 20 Liter durchgelaufen und wir steuerten eine Tanke an. Beim abstellen dieselte der Wagen nach, aber was solls....


Als der Mondeo sein 800km hinter sich hatte, hat Mobi "Dick" immerhin die hälfte gemeistert.
Hart im nehmen der Kahn, die letzten 100km annäherd Vollgas, Papa wollte heim....




Wenn jeder Verbrauchtwagenkauf so ablaufen würde, niemand hätte je die Absicht einen Neuwagen zu kaufen.


Bestes Argument für diese Aktion..... Fahrersitz schaut so aus und wir alle wissen was das heißt. :aegypten:
Bild



Und hier die Verbindung zum weißen Wal...... die Narben der Zeit und des Vorbesitzers.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


















Damit es hier keine Fragen gibt um was es sich eigentlich handelt.......


FORD SIERRA MK1 Kombi :jubel2: :jubel2: :jubel2: :jubel2: :jubel2: :jubel2:
Bild


Ist er nicht wunderschön :gier: ;) :pompom:



Probefahrt 400km hinter sich. :like:
Bild
Bild
Bild




Das geilste an der Ranzbude, Tüv bis 12/19 :-)



Schon vor dem Kauf hab ich die wichtigsten Serviceteile bestellt (ich warte noch drauf) und ein lange beobachtetes Teil bei den Kleinanzeigen wurde von der dortmunder Franktion gesichert...
Vier Augen für ein Halleluja....
Bild


Und damit die Karre etwas besser wird hab ich gleich noch Lampen ran gespaxt....Alles wird besser durch Lampen.
Bild

Auch die für den Schweineeimer vorgesehene Grimm´sche Hutze wurde recycelt und mal probe gelegt.
Bild


Ander Räder hab ich auch drauf geschraubt, Interrims-Lösung. Auch zu alt, auch nicht wirklich gut aber deutlich besser als die in Stein gemeißelten Räder der Überführungsfahrt. Bilder gibts keine, bleiben eh nicht drauf....


Und weil mich das nachdieseln und der hohe Leerlauf nicht ruhig schlafen ließen hab ich mal geschaut woran es liegen könnte.
Haube auf und Bremsenreiniger gespritzt..... Siehe da, in Vergasernähe änderte sich das Laufverhalten.

Lufikasten runter und erstmal nicht schlecht gestaunt, der Vergaser war nur mit drei Schrauben fest und die waren auch nur lose :gruebel: :gruebel: :gruebel: :gruebel:

Runter geholt siehe da.
Bild

Mutter Nummer Vier......

Wie die 4. Mutter in den Krümmer geraten ist, warum man mir nichts davon sagte und weshalb die nach stundenlangen Fahrt nicht im Brennraum gelandet ist, ich nenn es Grimmliche Fügung der Marke mit dem blauen Oval. :jubel:


Jedenfalls hab ich den Vergaserflansch mal abgedichtet und zwei Schläuche getauscht. Leerlauf ist besser aber noch nicht 100%ig. Nur Einstellen am Vergaer geht erst wenn der Service gemacht, die Zündung eingestellt, das Ventilspiel gemessen und ein Abgastester in der Nähe ist.....


Diese Geschichte erzähle ich ein anderes mal.



ICH
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2372
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster, Bla Bla Blubb

Beitragvon Tjarnwulf » Mi 1. Aug 2018, 19:53

Geil!!! Sierra Kombi :gier:

Alles richtig gemacht, hoffentlich nicht teuer! Und allgemein eine geile Aktion!

Grüße aus den Karpaten

Tj.
Bild
Benutzeravatar
Tjarnwulf
Inventar
 
Beiträge: 740
Registriert: Do 13. Aug 2015, 13:11

Re: Der Hippster, Mobi "Dick"

Beitragvon Bullitöter » Mi 1. Aug 2018, 20:11

Glückunsch! Ein Auto das schon in meiner Kindheit etwa platz 1 der hässlichsten Autos belegte, zum glück tust du was dagegen, denn ansonsten taugt das Ding ja offenbar.



Informier dich mal wie die Stopeinrichtung des Vergasers funzt. Der muss ja entweder die Drosselklappe beim Abstellen ganz schließen oder es gibt ein Magnetventil. Das wird nicht funzen, deshalb dieselt der nach.

Bei einem bösen VAG mit 2E2 Vergaser wäre das eon klassiker. Dehnstoffelement im Sack, deshalb wird die Drosselklappe in der Kaltstartstellung gehalten was sowohl den zu hohen leerlauf als auch das Nachdieseln begründet, weil die klappe natürlich aich nicht mehr ganz schließen kann wenn nicht einmal die leerlaufstellung erreicht wird.
Bin gespannt was es ist.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3056
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Der Hippster, Mobi "Dick"

Beitragvon viking » Mi 1. Aug 2018, 20:25

ich glaube zumindest in sachen gaser waren die bei FROD anständiger (oder hatte schon wegen dem rest schlechtes gewissen) und hingen gute Weber mit etwas weniger hirnschissigen krampflösungen dran.
Bild
Benutzeravatar
viking
Inventar
 
Beiträge: 2168
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 18:25
Wohnort: [[___\≡≡∞∞≡≡/___]]

Re: Der Hippster, Mobi "Dick"

Beitragvon Bullitöter » Mi 1. Aug 2018, 21:10

Was ist denn jetzt an nem Dehnstoffelement für den kaltstsrt ne Hirnschissige Krampflösung? Sowas hat Keihin und sicher n haufen anderer Vergaserhersteller auch.
Schließlich hatte wohl niemand den Anspruch dass nict in 30 Jahren mal was kaputt gehen darf, so nebenbei funzt jeder Thermostat genau so.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3056
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Der Hippster, Mobi "Dick"

Beitragvon Pfuscher » Mi 1. Aug 2018, 21:26

So einen hatte eine ältere Frau bei uns im Dorf .
Der war aber eklig grün-metallic.
Mir gefällt der Wagen :-)
1992 er Mercedes S 124 250 D

1991 Golf 2 Ökodiesel

1970er IHC 423 mit Frontlader
Pfuscher
Inventar
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 19. Aug 2014, 21:11
Wohnort: Schlüsselburg

Re: Der Hippster, Mobi "Dick"

Beitragvon FandN » Mi 1. Aug 2018, 21:31

Nochmal, wir brauchen endlich herzchensmileys! :verlegen:

Scheiß ReCaptcha... ;-)


KANN ICK NICH MACHN, HA´ICK KEENE APP DAßU!!! ;-)
Benutzeravatar
FandN
Inventar
 
Beiträge: 898
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 16:44
Wohnort: Barnim

Re: Der Hippster, Mobi "Dick"

Beitragvon donut1988_123 » Mi 1. Aug 2018, 23:00

Geil! :10:
donut1988_123
Forenbewohner
 
Beiträge: 405
Registriert: So 29. Jul 2012, 20:32
Wohnort: Gera

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Benny Benson, Hannes und 14 Gäste