Der Hippster, Vorbereitung FFT

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Der Hippster, einmal Service bitte

Beitragvon All Eyez on me » Di 20. Feb 2018, 20:37

Knall da mal Rivolta Oxidlöser dran. Das Zeug macht alles gangbar...selbst die noch so übelst verrosteten Muttern, Schrauben, Gewinde etc.

Ich liebe das Zeug....einziger Nachteil...nicht wirklich billig das Zeug...
Bild
Phantasie ist wichtiger als Wissen...den Wissen ist begrenzt.
http://www.Scirocco-lounge.com
http://www.schrauber.tk
Benutzeravatar
All Eyez on me
Inventar
 
Beiträge: 613
Registriert: So 6. Okt 2013, 23:30

Re: Der Hippster, einmal Service bitte

Beitragvon Bullitöter » Di 20. Feb 2018, 22:54

Ich weiß ja nich wie Focht das gelöst hat, aber dein Wolfsburger Lieblinghersteller hat Sättel verbaut die das Problem schon in den 80ern hatten.
Die lassen sich aber Zerlegen, ein Edelstahlrohr über die zurvor abgedrehte Welle gekloppt und ein neuer Dichtring lösen das Problem dauerhaft und mit Glück für weniger als 10 EUR. Bei den Girling sätteln braucht man dafür ein Rohr mit 16mm Außendurchmesser. Gibts bei Ikea in Form vom Garderoben und Küchenzeugsaufhängern :-)
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2947
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Der Hippster, einmal Service bitte

Beitragvon Käfer 67 » So 25. Feb 2018, 17:16

Moin in die Runde......



Erstmal noch ein Wort zum Mondeo .....

Ja klar man kann die Sättel zerlegen und dann da ne Hülse auf ne abgedrehte Welle machen etc.
Aber neue Sättel kosten fast nix mehr und wenn die dann wieder ein paar Jahre funzen ist alles gut.


Wenn es keine Sättel mehr geben würde dann würde ich das vielleicht machen, aber hier taugt das erstmal wenn das ganze wieder ne Zeit lang funzt und ich schraub da irgendwann mal neue rein.......




So kommen wir zur Operation Mutterschiff.

Bevor die beginnen konnte musste ich erstmal Scheuentetris spielen.
Bild

Ergebnis war dann eine freie Bühne.
Bild

Wenn man im Vorfeld die im Weg stehenden Sachen verräumt, dauert das nicht mal lange :gruebel:




Samstag gegen 10:30Uhr war es dann soweit, das Mutterschiff ist gelandet.
Bild



Die Mutter war im Vorfeld beim Tüv, der hatte an drei Stellen was zu meckern und ne neue Kupplung lag hier auch noch rum. Dazu braucht der kleine nen Service und hier und da einen Tropfen Schmierstoff.....

Besorgt hab ich deshalb schon mal einiges an Material.
Bild



Der Fiesta kam rauf auf die Bühne, Beleuchtug wurde aufgestellt und die vier apokalyptischen Reiter gingen in Stellung.
Bild

Ich bin innerhalb der Scheune (hier um genau zu sein nur im Erdgeschoss) kein Fan von Werkzeugwänden.
Meist bin ich zu faul das Werkzeug da wieder aufzuhängen und weil doch etwas mehr Werkzeug hab braucht es eben etwas mehr Werkzeugwägen......
min. zwei weitere fehlen noch. :-) :-) :-)


Es begann die Zerlegung und sehr zur Freude und zum Erstauenen gab es keine Schwierigkeiten oder Kathastrophen. alles ging wie man sich das vorstellt..... :pulp:

Da auch die Antriebswellen rauskamen und auf einer Seite die Zwischenwelle aus dem Gaytriebe gezogen werden musste brauchte es einen Stopfen...
Ich liebe pragmatische Lösungen :aegypten:
Bild


We das so ist wenn Müddi mal da ist, sie steht lange Zeit in der Küche und kocht was der Herd her gibt.
Eher unschön waren die dadurch verursachten Unterbrechungen und das Völlegefühl was dann das schrauben nicht einfacher macht........


Vor der ersten Pause sah es dann schon so aus.
Bild
Bild
Bild




Vollgefressen ging es an die Kupplung.
Einmal alles neu.
Bild

Am Gaytriebe wurde ein neues Ausrücklager möntiert und der Hebel der das Schalten übernimmt wurde geschmiert. Die konstruktion ist zwar etwas unglücklich, aber ne hakelige Schaltung lässt sich schnell und einfach beheben.....




Kupplung drin, Gaytriebe wieder drin. Dann gab es noch neue Bremsen. Hier hat der Tüv das Tragbild bemängelt.... mimimi
Bild

Ab zum Service. Neben Öl gab es nen Satz neue Zündkerzen.
Bild

Die Kerzen sitzen eher unschön hinten am Motor, doof da kommt man nur bescheiden ran......
Bild

Luftfilter kam auch neu. Ja auch wenn das langweilt ch wollts nur mal erwähnt haben.
Bild



Vorletzter Akt, dem Tüv gefiel die Kennzeichenbeleuchtung nicht mehr. hat zwar geleuchtet, aber eher funzelig und hinterm Glas war braune Brühe zu erkennen.

Da zwei originaler Nummernschildleuchtedinger nicht viel weniger gekostet haben als coole neue LED dinger (mit Zulassung (ohne wären die soagr billiger gewesen)) kamen diese neumodischen Dinger ran.
Krasses Licht macht sowas......
Bild


Das letzte was dem Prüfer nciht gefallen hat war beginnende Korrosion an den Fahrwerksteilen.....
Hier wurde rumgedrathbürstet, brunoxiert und unterbodengeschützt..... für mehr war es schlicht weg zu kalt.
Hab nen Hinweiß hinterlassen das ich das besser mache wenn es warm ist :aegypten:
Bild
Bild



Das letzte was ich noch getauscht hatte war die Batterie. Ich hatte noch eine gute in der passenden Größe hier stehen und die vom Mutterschiff wollte nimmer so recht mitspielen.
Dabei hab ich auch die bisher nicht vorhandene "Pluspolabdeckung" eingebaut. Nicht das der Prüfer bei der Nachuntersuchung meckert.....
Bild




Letzter Akt, der Serviceklebestreifen und der "ich hab da Hand angelegt" Aufkleber kam unter die Motorhaube.
Bild



So das war es erstmal und die Muddi ist mit Ihrem Mutterschiff schon wieder in der Heimat.
Die 5,5 Stunden Schrauberei machen mich sicher zum Lieblingssohn :pompom:






Gruß ICH





PS: ich hab unter der Woche was eingesammelt.
gab es zum Nulltarif in den Kleinanzeigen und ich versprach es abzuholen. Der Besitzer fragte wo ich herkomme und meinte er wäre die Woche mal in München. Wir haben uns zum Parkplatztreffen verabredet und so erhilt ich ohne groß was dafür zu machen dieses gar wundervolle Teil.
Bild

Passendes Gutachten kam vom AEOM. Nochmals Danke an der Stelle :high5:






PS Nummer 2: Wer aufmerksam gelesen hat hat mitbekommen das Muddi erst ziemlich spät am Vormittag.
Ich habe die ZEit mit "mach deine Scheiße" Zeug überbrückt und ne halbe Stund hab ich auch am Granada Hand anlegen können.....

Das Differenzial bekam seine letzte Ölung.
War garnicht so einfach die Butter aus der Flasche zu drücken, auch dem Öl wars kalt.
Bild

Und die Hängerkupplung hab ich auch wieder festgeschraubt.
Bild

Kleinvieh und so......



Das wars
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2321
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster, Operation Mutterschiff

Beitragvon Bullitöter » So 25. Feb 2018, 18:40

Erstmal noch ein Wort zum Mondeo .....

Ja klar man kann die Sättel zerlegen und dann da ne Hülse auf ne abgedrehte Welle machen etc.
Aber neue Sättel kosten fast nix mehr und wenn die dann wieder ein paar Jahre funzen ist alles gut.


Wenn dat so is.... N Sattel fürn Golf kost bei deinem Lieblingsteilehändler schlappe 136 EUR pro seite und is dabei nichmal konstruktiv besser als der alte. Entweder sind Focht Brocken wirklich billiger oder ich definiere "fast nix" anders.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2947
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Der Hippster, Operation Mutterschiff

Beitragvon Burt » So 25. Feb 2018, 19:25

Hmhmhm.... ich habe neulich inne Bucht für den Standard-VW-Bremssattel hinten 65 € ohne Austausch gelatzt. Nach vier Wochen war einer undicht , ohne Kommentar neu gekriegt. Vorher habe ich mir auch Überholsätze besorgt und es mit den alten Sätteln noch mal versucht. Ein Satz von vernünftiger Qualität kostet auch 25 € und am Ende habe ich festgestellt, dass der eine Bremssattel ne ausgenudelte Handbremswellenverzahnung hat. Da habe ich aber ziemlich laut ficken gerufen. Ja, ficken habe ich gerufen.

Fazit. Dafür sind mir meine Nerven und meine Zeit zu schade.
Habt Ihr Bock auf Mexiko!!!

Bild
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 2339
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: Der Hippster, Operation Mutterschiff

Beitragvon weichei65 » So 25. Feb 2018, 19:44

VW-Alusättel für die neueren ab G4/3B gibts im Netz ab 40,-€, die meisten anderen gängigen sind meist nur geringfügig teurer. Bei rund 20 Sätteln in den letzten 3 Jahren hab ich nur einmal schlechte Erfahrungen gemacht, und das war beim Opel an erwähnter Handbremswelle.

Ich hab auch keinen Bock, mir die Teile zusammenzusuchen um dann bei einem von zweien fluchend die Tonne aufzumachen. Damit hab ich nix gewonnen.
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4557
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Der Hippster, Operation Mutterschiff

Beitragvon Käfer 67 » Di 13. Mär 2018, 09:34

So ich will mal kurz in die Tasten hauen und ein wenig das Geschraube der letzten Tage wieder geben.



Hier geht's leider derzeit drunter und drüber, nur Scheiß den kein Mensch braucht und sowas wie Normalität is leider im Moment sowas wie ein Fremdwort.

Fakt ist, ich würde gern mehr machen, geht aber nicht.


So ich fange mal mit was nettem an.

Bäddy hat Ihren Winterschlaf beendet. Ich schreib das hier nur sehr kurz gehalten, es wird einen gesonderten Bericht im entsprechenden Tread geben.
Bild





Der Wulfhorst ist auch soweit fertig, auch hier gibt's einen gesonderten Bericht. deshalb erstmal nur ein Appetithäppchen...
Ich muss noch die Bilder sortieren und malzusammenschreiben was letzten Endes wirklich in den Hobel geflossen ist.....
Bild




Neben diversen anderen Basteleien hab ich mir auch den Golf mal zur Brust genommen.
Da fehlte ein Schluck Motoröl (was nicht verwundert, der Karren lässt gut von sich)

Aufgefüllt wurde der Rest aus dem Kanister der im Kofferraum des Schweineeimer war.
Aufgefüllt bis zum letzten Tropfen...... :pulp:
Bild

Der Kanister wurde übrigens gleich im Anschluss mit Altöl gefüllt. Der nächste Schlachter kommt bestimmt. :-)


Während ich so Flüssigkeiten etc checkte machte es sich die Qualitätsmanagementbeauftragte in der Hütte bequem. Ja es ist Ihr Golf......... :rollmops:
Bild





Dann wollte ich mal Räder probestecken.

Die montierten Räder verlieren leider ziemlich viel Luft, sollen aber eh nicht auf der Karre bleiben.
Brauer89 hatte einen Satz RIAL Felgen für mich, Gutachten bekam ich von RIAL und Angebot für Allwetterreifen ist auch da.

Schnelle Nummr, denkst :-|
Die Radschrauben waren übel fest, ich musste am Ende mit meinen zarten zwei Zentnern auf dem Hebel rumhüpfen......
Bild



Räder waren ab, dahinter alles gut soweit und gleich mal rauf damit......
Bilder sagen mehr als Worte....
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Ja das passt, gut vorne am Kotflügel muss die Kante aus dem Weg und insgesamt können die Dinger noch ein gutes Stück nach außen, aber alles im Rahmen. :jubel2:
Damit wäre auch die Räderfrage geklärt.


Mal schauen wann ich dzu komme die Felgen aufzuarbeiten, im Moment sind andere Dinge wichtiger.
Aber Plan steht, Stern wird schwarz, "Tiefbett" bunt.

Appropo "Tiefbett" Da muss ein Schriftzug rein. :aegypten:
Bild



Letzter Akt am Golf.

Ich hab vom Lehrling eine Schweinwerferleiste bekommen. Das war kurz nachdem ich den Golf gekauft hatte.
Monate her und das filigrane Ding lag mir immer irgendwo im Weg.
Papiere sind da also warum nicht anbauen. 6 Schrauben für ein Halleluja
Bild



Es wurde ja schon an anderer Stelle hier im Forum geschrieben, das Schlimmste bei so nem Schweineeimer ist das man Teile teilweise hinterher geworfen bekommt.
Es wird wohl was passieren mit dem Bock, aber erstmal Service dann bissl hier und da und andere Baustellen abarbeiten.

ABER man kann ja Teile sammeln.

Der Workshop braucht ne Werbekarre. Back Alley Workshop Racing Team.... :aegypten:






Bis Bald zum "Wulfhorst-Spezial"


ICH
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2321
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster, Operation Mutterschiff

Beitragvon Grimm » Di 13. Mär 2018, 10:36

Käfer 67 hat geschrieben:ich musste am Ende mit meinen zarten zwei Zentnern ......





das halte ich weiterhin für ein Gerücht. Trotz deiner Vergangenheit :-)


Als Spruch für das "Tiefbett":


NO MONEY FOR A NO MONEY FOR BBS STICKER
Grímm ne va plus! Alles muss, Nichts geht!
ignorieren geht über studieren!
Bild
Benutzeravatar
Grimm
Klassischer Selbstüberschätzer
 
Beiträge: 3889
Registriert: Di 12. Apr 2011, 21:26

Re: Der Hippster, kurze Meldung

Beitragvon Dulle » Di 13. Mär 2018, 11:00

Kevin, mach den Rost da weg
BildBild ROLLMOPS!
Benutzeravatar
Dulle
Inventar
 
Beiträge: 1175
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 16:26
Wohnort: Bamako Ost

Re: Der Hippster, kurze Meldung

Beitragvon Makrochip » Di 13. Mär 2018, 13:10

Als Schriftzug würde ich "asoziales Tiefbett" vorschlagen. Hab das auf nem Treffen von so nem Golf- :kevin: aufgeschnappt als ich an nem 1er-Jetta mit 10" breiten BBS und komplett flachgezogenen 175 Pellen stand...
"Wer würde wohl für meinen Tod eine Million Dollar zahlen?" "Eifersüchtige Ehemänner, wütende Chefköche, verzweifelte Schneider - die Liste ist endlos."

'95er Opel Omega B
'87er Pontiac Fiero
'91er Opel Kadett
'88er Honda Lead 50
Benutzeravatar
Makrochip
Frauenversteher
 
Beiträge: 4613
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Buchen/Odenwald

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste