Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Der Transit - Alles auf Anfang

301
Die Gelassenheut ist auch beruflich bedingt ;]

Das Rumgebrutzel ist an dem Dingen so ziemlich der geringste Aufwand. Da warten größere Arschlocharbeiten auf mich die mehr Zeit beanspruchen werden.
Hab schon 8 jähriges Neuwagenblechgedöns schweißen müssen was schlimmer aussah :)

Mein Freund der Baum braucht CO², drum setz' ichs ausm Auspuff frei.

Re: Der Transit - Alles auf Anfang

302
So liebe Vorengemeinde, ich kann "Fortschritt" verkünden.

Wie geschrieben stand zuerst der Motor auf dem Plan. Besagter V4 wollte überholt werden.
Heute kam er zur Bestandsaufnahme auf dem Seziertisch.

Kurze Vorgeschichte zum Fahrzeug und dem "Verkäufer":
Der Besitzer (nicht Verkäufer!) des transit hat sich das Projekt angelacht um ihn nach Feierabend fertig zu machen.
Weder Zeit noch Lust waren durchgehend verfügbar und irgendwann wurde ihm die Halle gekündigt. Da fragte er den Verkäufer ob der das Dingen "kurz mal" bei ihm unterstellen könne.
Wie das immer so ist wurde aus "kurz mal" nen längerer Zeitraum (>12 Monate) in dem auch wieder nichts passierte.

Das wurde dem Verkäufer dann zu bunt und auch nach fristsetzung zur Räumung passierte nichts.
Die Transe wurde also im Einverständniss des Besitzers veräußert - ohne Motor.

Bei letzterem kam dann der Verkäufer ins Spiel.
Er hat da noch (Selbst Saab-Kutscher) nen anständigen 1,7er in der Werkstatt liegen. Lief, wie alle gebrauchten Motoren, natürlich super bis zum Schluss.
1,7er mit 65PS - so wurde mir mehrfach mit "Hand ins Feuer legen" versichert.
Soviel dazu.


Heute nun der Tag der Tage, auf dat Dingen.


1 Zylinder mit Wasserschaden und angerosteter Laufbuchse, 3 Zylinder mit Einschlägen.
Die Einschläge rühren von den gelösten Sitzringen der Ventile her.

Alter ich könnt im Kreis speien.
Was ein Drecksack. :koppab:

Nächste Erkenntnis kam beim durchkurbeln.
Messschieber raus.
Herzlichen Glückwunsch, sie haben einen Fuffzehnhunderter Motor gewonnen.

Was ein Arschloch :-| :-| :-|


Ans Telefon geht zufälligerweise niemand mehr und Solingen liegt nicht ganz in meinem "Mal-eben-hinfahr-Wohlfühlbereich".
Der Blitz soll ihn beim kacken...


Mein Tag ist gelaufen und alle Pläne sind fürn Hintern.
Nun geh ich erstmal in mich ob ich mir nen anderen V4 suche oder doch gleich mit dem V6 anfange.

Mein Freund der Baum braucht CO², drum setz' ichs ausm Auspuff frei.

Re: Der Transit - Alles auf Anfang

303
Ich vermute, der Saab-Fahrer konnte den wahrscheinlich guten 1,7er aus dem Transit selbst gebrauchen und ist seinen Schrott gleich auch noch mit losgeworden.
Also win-win Situation (für ihn). Frag doch mal den Vorbesitzer was eigentlich mit dem zugehörigen Motor passiert ist :gruebel:
Leider werden die vor wenigen Jahren noch ungeliebeten 1,7 V4 Motoren auch immer seltener und mittlerweile fast in Gold aufgewogen.
Beiträge: 425.638

Burt hat geschrieben: Im Grunde genommen ist das [...] schon ziemlicher Murks, also für unsere Zwecke vollkommen angemessen.

Re: Der Transit - Alles auf Anfang

305
So, icke dann mal wieder.
Frisch zurück aus Nordösterreich mit 2 V6 Motörchen auf dem Anhängsel.

Das heißt also, dass jetzt gleich auf V6 umgestrickt wird. Demnächst werden beide zerlegt um sich nen Überblick zu verschaffen und dann gehts ans puzzeln.

Mein Freund der Baum braucht CO², drum setz' ichs ausm Auspuff frei.

Re: Der Transit - Alles auf Anfang

308
Mein Plan sieht vor die originale Front (hier mit Umbau auf ''Vorfacelift'') und originale Spritzwand zu fahren. Der Motor soll also nicht zurückversetzt werden.
Macht die Sache nicht einfacher, aber bekomme ich wohl so umgesetzt.

Jetzt wird der Motor erstmal überholt und ''kranbar'' gemacht um ihn leichter positionieren zu können.


Der Umbau wird hier dann auch dokumentiert um ein wenig ''Technikcontent'' ins Forum zu würfeln.

Bei der Außenhaut wirds dann aber weniger fusselig zugehen als hier üblich.

Mein Freund der Baum braucht CO², drum setz' ichs ausm Auspuff frei.