Was der Fränk so schraubt

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Käfer 67 » Mi 20. Nov 2019, 23:13

ich melde mich mal kurz zu Wort und gebe meinen Quark (nicht Senf) dazu....


Was Sterni sagt stimmt schon, Wendeschneidplatten verlangen mehr oder minder die zu ihnen passenden Schnittwerte...

Solange man aber nicht Unsummen für die Dinger investiert kann man sich da schon reinfuchsen...


Zuhause bin ich übrigens ein großer Freund von HSS...
Kann alles (es soll ja mal Zeiten gegeben haben in denen es nichts anderes gab)


Man kann sich austoben, Schneiden nach seinen Wünschen schleifen, es ist billig und wenns dumm läuft kann man auch mal nen Bohrer oder Fräser zurecht fummeln, also sich daraus nen Meißel schleifen....



Also auch wenn das Ding sehr windig ausschaut, gibt schlimmere...
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2800
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon shopper » Do 21. Nov 2019, 17:42

Mit einer feinen Diamantscheibe könnte man auch wsp für die Lüfte drehe passend schleifen

Und alles über 0,4mm Schneidenradius wirst du auch nicht brauchen
shopper
MBM
 
Beiträge: 3421
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 14:15

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Fr 22. Nov 2019, 10:28

Ich hab halt keinerlei Erfahrungen (nur aus nem frühen Industriepraktikum) mit sowas. Hab aber gerade so nen Buch gelesen, in dem der Autor diverse Pro und Kontras zu dem Thema abwägt und einem Anfänger eigentlich erst mal zu WSP empfiehlt. Das Buch an sich finde ich sehr gut:

https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/Frank-Rieg+Drehen-f%C3%BCr-Hobbyschlosser-und-Oldtimerfans/isbn/9783844053241

Für jemanden wie mich ideal um erst mal nen brauchbaren Einblick zu kriegen. Ansonsten heißt es wohl, einfach anfangen und gucken was passiert. Es ist ja eigentlich alles da. Hm Meißel, HSS "Rohlinge" und eben WSP-Halter. Die Dinger hier kamen gestern:

Bild

Bild

Was sind denn das für seltsame Einheiten?
Schnittgeschwindigkeit hätte ich m/min und Zustellung in mm/Umdrehung erwartet. Ist das so gemeint auf dem Kleber?
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1744
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon shopper » Fr 22. Nov 2019, 10:36

P M K steht für Material-gruppen

Vc = Geschwindigkeit
f = Vorschub


So ist das als Vorschlag zu werten und für Computermaschinen gedacht
shopper
MBM
 
Beiträge: 3421
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 14:15

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Fr 22. Nov 2019, 14:13

shopper hat geschrieben:P M K steht für Material-gruppen

Vc = Geschwindigkeit
f = Vorschub


So ist das als Vorschlag zu werten und für Computermaschinen gedacht


Schon klar aber warum steht da [m/mh] und [mm/tev]?
Was sind das für Einheiten?
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1744
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Mo 9. Dez 2019, 11:45

Ich konnte am Wochenende mal wieder etwas Zeit in der Werkstatt verbringen und habe neben ein paar Aufräumarbeiten im wesentlichen am Anhänger weiter gemacht. Das Ding muss nun aber auch endlich mal fertig werden. Der ist ja noch angemeldet und TÜV ist seit September runter.

Erst mal Dezember ;)

Bild

Fazit: guter Monat

Dann zum Anhänger. Zunächst hab ich die Seitenteile ordentlich verschraubt. Ich wollte das vor dem Bau der Heckklappe machen um ein verlässliches Maß nehmen zu können. Mir war schon aufgefallen das sich das mittlere Brett extrem verzog aber das war nun echt krass. Ich vermute es liegt irgendwie an der Lasur. Die Unterseite hatte ich bisher nicht gestrichen.
Für die Verschraubung hatte ich mir rostfreie Schrauben, Scheiben und Muttern besorgt.

Bild

Bild

Bild

Natürlich gab es die Schlossschrauben nur 5mm zu lang und ich musste die alle erst einkürzen.

Bild

Mittlere Holzplatte mit Altreifen beschwert und begonnen den hinteren Heckklappenrahmen zu bauen. Erst mal die Stahlprofile abgelängt und in Position gebracht.

Bild

Dann bohren. Schlau ist wenn man das vorher macht. Muss man nicht den Rahmen später handhaben.

Bild

Dann den Rahmen verschweißt und festgestellt, dass ich doch nicht soo schlau bin.

Bild

Bild

Bild

Also noch zwei weitere Löcher gebohrt und dabei umständlich den ganzen Rahmen in der Standbohrmaschine gehabt und schließlich angeschliffen, entfettet und grundiert. Ich nähere mich der Fertigstellung. Ein paar Tage werden aber noch reingehen. Werde da noch was ändern müssen/wollen was ich vorher nicht ausreichend bedacht habe. Bald.

Bild

Ich hatte von nem Kumpel nen Satz hintere Model A Kotflügel angeboten bekommen. Die sehen vom Blech her, zumindest der eine, nicht mehr so taufrisch aus aber sie waren auch entsprechend günstig. Allerdings kam mir die Form zur Karosse hin schon etwas seltsam vor. Das Ranhalten am Fahrzeug brachte dann Gewissheit. Die gehören nicht zum 28-29 Coupé. Keine Ahung wofür die sind.

Bild

Bild

Bild

Bild

Prinzipiell finde ich die aber eigentlich ganz gut und überlege nun die anstelle der Anhängerkotflügel, die ich ja nun eigentlich geplant hatte, anzupassen. Könnte letztlich sogar weniger Arbeit sein als die rostigen Partien der Teile instand zu setzen. So kann ich nen Großteil einfach wegschneiden und anderweitig ersetzen. Kommt Zeit, kommt Tat. Derzeit überlege ich die Weihnachtsfeiertage mit Arbeiten am Rod und am Olds zu verbringen. Einfach weil ich Bock hab.

Bild

Bild

Bild

Bild

Den Olds musste ich wegen eines guten Zugangs zum Hochregal auch mal wieder vorziehen und hab daher mal die Haube aufgemacht um mir das installierte Bremsgelumpe und Servogerät mal genauer anzusehen. Dafür will ich alsbald mal nen Überholsatz ordern um zumindest schon mal die Bremse so langsam aber sicher anzugehen. Das ist nämlich solange der Motor noch draußen ist viel einfacher als bei installiertem Antrieb. Ich hatte schon länger mit dem Gedanken gespielt ob wohl der Nailhead als Antrieb in Frage käme. Da ich zufällig gerade auch Zugriff auf die alte Ölwanne von Baumis Ex-Nailhead hatte, hab ich die mal in das Lenkgestänge gelegt.

Bild

Denke der Motor würde schon passen aber die Motorhalterung vom Olds Rocket ist doch arg weit vorn (nicht die Gummipuffer,die lagen da nur so drin, die mittleren beiden Bohrungen auf dem Achsträger) und dort wo der Nailhead die Befestigung hat ist eigentlich keine gute Anbindung zum Rahmen möglich. Denke es ist Quatsch da weiter dran rum zu überlegen. Lieber vom 371er endlich die Kurbelwelle ziehen und zum Wuchten geben. Das ist nämlich der blöde Umstand den ich wuppen muss bevor ich überhaupt daran genken kann den 371er zu verbauen. Vielleicht ist das ja auch ne schöne Beschäftigung für die Feiertage.
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1744
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Mo 16. Dez 2019, 11:31

Erst mal kamen zöllige Schräublein bzw. Mütterlein rein. Leider passt UNF nicht für die Stehbolzen der hinteren Kotflügel am Model A. Muss meinen weiteren Messungen nach dann wohl doch 5/16 - 18 UNC sein. We will see.

Bild

Danach hab ich mich weiter mit dem Anhänger beschäftigt. Unter der Woche schneite so nen kleiner Kasten rein den ich schon mal bestellt hatte. Damit soll dann das Kabel vom Stecker zum Fahrzeug auf die beiden Rückleuchten gesplittet werden. Das Ding wird also irgendwo hinten unter den Hänger wandern. Bis zur Elektrik an dem Ding sinds aber noch nen paar Tage.

Bild

Anschließend mal die bisher nur grundierten Teile mit ner Schicht Brantho versehen. Dabei festgestellt, dass ich den Rest des Hängers mit so nem anderen Kram vom Korrosionsschutzdepot gestrichen hab. Brantho matt, das andere Zeug glänzend. Naja, zweiter Anstrick wird nicht schaden.

Bild

Bild

Danach hab ich mich ner anderen Baustelle an dem Ding gewidmet. Ich hatte die ganze Zeit beim bauen an dem Rahmen die Verschlüsse der Heckklappe nicht so richtig auf dem Schirm. War nen bisschen dämlich. Aber diese Bügel um die Rückleuchten waren nicht nur im Weg sondern sowieso nicht mehr so richtig gerade. Daher hab ich die noch mal geändert.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich war wohl etwas fotofaul. Habs fertig geschweißt und nun kann ich die Verschlüsse ohne Probleme oberhalb der Bügel befestigen. Bis dahin ist noch etwas auffrischen der Teile angesagt und Holz muss ja auch noch in die Heckklappe und die braucht ja nun noch mal Lack und....
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1744
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Fr 20. Dez 2019, 10:56

Leider drückt der Lupo von Kim immer noch Öl durch den Luftfilterkasten raus.

Bild

Es gibt zwei Öldampfleitungen in den Kasten. Ein mal die von der Kurbelgehäuseentlüftung und einmal die direkt aus dem "Ventildeckel". Kurbelgehäuseentlüftung selbst hab ich neu gemacht und auch den Schlauch von dort zum LuFi-Kasten.

Hat jemand ne Idee was das sein könnte?

Kolbenringe platt und Druck auf dem Kurbelgehäuse?!
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1744
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon schotte » Fr 20. Dez 2019, 12:52

zuviel Öl, zb durch Kurzstrecke?
Benutzeravatar
schotte
Forenbewohner
 
Beiträge: 377
Registriert: Di 9. Feb 2010, 10:01
Wohnort: ja

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Rautenfahrer » Fr 20. Dez 2019, 13:09

Ist die Entlüftung des Kurbelwellengehäuses irgendwie beweglich?
Nicht dass sich der Entlüftungsnippel im Deckel verschoben hat und zum Saugrüssel wurde.

Es kann ja nur das Öl durch eine Quelle kommen. Wenn es sich durch die Entlüftung presst/gesaugt wird, muss es wohl irgendwie direkt an der Entlüftung stehen (oder dorthin gespritzt werden).
Erkenntnisse eines Anfängers:
- Du hast keine Ahnung, also frag Leute, die Ahnung haben
- Es gibt kein billiges Werkzeug. Es gibt nur überteuerte Werkzeugatrappen.
- Ein Schweißgerät ist immer erforderlich. IMMER.
- Nimm niemals irgend etwas an.
Benutzeravatar
Rautenfahrer
Forenbewohner
 
Beiträge: 408
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 07:49

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Eigengewächs, escarabajo, Majestic-12 [Bot] und 13 Gäste