Was der Fränk so schraubt

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Burt » Mo 1. Okt 2018, 19:18

Alter, ich habe im Sommer Knieblech rechts beim T2 versucht einzuschweißen. Klokkerholm, frag nicht. Außerdem fehlt die untere Hälfte der B-Säule Punkt Türscharniere ausgeschlagen. Schiebetürleiste nicht vorhanden. Das, was du da machst sieht sehr gut aus. Irgendwie hat der Schlachtstar vergessen zu rosten, was. Normalerweise ist das Tankblech immer gleich als erstes fritte. Bitte so weitermachen. Da weiß man, dass man nicht alleine ist :shit:
Habt Ihr Bock auf Mexiko!!!

Bild
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 2437
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon kaefermoerder » Mo 1. Okt 2018, 20:25

Du machs :10: t echt nen guten Job! :like:
kaefermoerder
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 22:03

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon TPM » Mo 1. Okt 2018, 22:37

Sehr coole Berichte, bitte weitermachen. Lese immer gerne mit... :10:
Viele Grüße...Tim (Dieselqueen)

Im Gedenken an Rudolf Diesel.
Blech: KR51/1 '68, ES125/1 '75, W123 240D '84, Golf 2 '91
Benutzeravatar
TPM
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 161
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Hildesheim

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Di 2. Okt 2018, 09:38

Danke für euer Lob! Je mehr Leute hier zeigen was sie machen und womit sie sich rumschlagen desto lebhafter ist das Forum und desto leichter kann das Leid mit der Instandsetzung der alten Karren geteilt werden.

T2 hab ich auch in der Mache. Kniestück rechts hab ich auch schon angefangen. Das Ding wurde aber vor vielen Jahren schon von mir auf die ganz lange Bank geschoben. Der ist so rostig, da hab ich mich mit nem Kumpel etwas verhoben. Bin mal gespannt wann wir an dem Teil weitermachen werden. Ist aber nen geiles Ding. Echter Westfalia mit gemachtem 2l Typ 4. Wenn der glatt wird echtes Geld wert.

Morgen bin ich dann auch wieder an der Werkstatt. Vielleicht wird mich das Chamäleon verlassen. Nen Hallenkollege hat Interesse angemeldet und ich hege etwas den Wunsch wieder zu alten Zeiten zurück zu kehren und mir nen Kadett B als nebenbei Rock n Roll Alltagskarre fertig zu machen. Hab da ja noch einen in der Halle stehen. Und meinen Käfer, und den Omega, und nen Mini, und nen Manta, und noch nen Kadett, und...oh Gott :verlegen:
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 893
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Brauer89 » Di 2. Okt 2018, 10:11

haste Interesse an miniteilen?
haube und heckklappe sind gerade übrig.
Die 10 Grimmbote !!!11!!!1111!!!!!
Bild
Benutzeravatar
Brauer89
Inventar
 
Beiträge: 1499
Registriert: So 15. Jun 2014, 21:30
Wohnort: Dortmund

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Di 2. Okt 2018, 11:01

Danke für das Angebot aber so weit ich den Zustand der vorhandenen Teile im Hinterkopf habe, brauche ich die nicht. Das Projekt steht noch bei meinen Eltern in der alten Heimat in Minden. Wird noch nen bisschen dauern bis ich es mal nach Bremen hole.
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 893
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Sa 6. Okt 2018, 20:34

Guter Tag. Musste mich motivieren am Ball bzw. am Blech zu bleiben aber ich hab das Tagesziel erreicht und es geschafft an einem Tag die hintere linke Ecke des T3 wieder instandzusetzen. Glaub zu der Durchführung muss man da nicht viel schreiben. War eher so abarbeiten. Im Grunde genau die selbe Aktion wie schon auf der rechten Seite. Allerdings habe ich hier noch den oberen Teil über der Endspitze mit ersetzt, was ein genaueres Einpassen der Endspitze selbst ermöglichte. Rechts passt der Anschluss zum Radlauf in der Höhe nicht so ganz aber mal ehrlich, das wird später nicht wirklich auffallen. Trotzdem ärgere ich mich etwas es nicht doch angepasst zu haben. So im Nachhinein.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Idealerweise schaffe ich morgen noch den Schweller und dann ist das Blech an der Mühle tutti prima. Dann "nur" noch Bremse und Motor und ab zum TÜV.

Geil auch der Zustand des Luftfilters. Warum hab ich mir den eigentlich noch nicht angesehen bisher. Immerhin hab ich bei der Karre ja schon so meine Startprobleme. Vielleicht hat die Bude einfach keine Luft gekriegt :kevin:

Bild
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 893
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Bullitöter » Sa 6. Okt 2018, 20:40

Wenn das was damit zu tun hätte, dann würdest du bei laufenem Motor mit dem Gaspedal eher die größe der Briketts aus dem Auspuff bestimmen und weniger die Drehzahl, also denke ich eher nicht, dass das Einfluss auf das Startverhalten gehabt hat.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3056
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon happyc » So 7. Okt 2018, 11:35

War das Eckige im Runden? :gruebel:
happyc
Inventar
 
Beiträge: 858
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 10:21

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon weichei65 » So 7. Okt 2018, 12:03

Wenns so ist...

Damit müsste der noch laufen, da hat der Bullitöter recht. Ich hab mal aus einem Golf einen rausgezogen, bei dem man die Lamellen nicht mehr erkennen konnter vor lauter Dreck und Ölpampe. Der lief auch noch....
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

Bald alle. Demnächst Caddy 9kv auf der Schlachtbank.
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4715
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste