Was der Fränk so schraubt

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon santeria » Di 7. Nov 2017, 17:12

Lese hier auch gerne mit und allgemein über Wartungsarbeiten am KFZ.
Warten wir doch mal nur auf true fisslprojekte, dann gibts von drei Leuten vielleicht zwei mal jährlich überhaupt was zu lesen. Und mach damit mal ein Forum - selbst ne oldskool Website liefert da kaum stetiges Output..
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3623
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Harry Vorjee » Di 7. Nov 2017, 21:25

selbst ne oldskool Website liefert da kaum stetiges Output..


Ist ja nicht schwer zu raten wer damit gemeint ist :pulp:

Und immer wieder schön, dass die Leute meinen es würde nichts passieren, nur weil es nichts zu sehen gibt.

Des weiteren macht Schrauben in der Werkstatt halt mehr spaß als Hompages auf dem Sofa zu pflegen. Da bin ich ja auch ehrlich, und sage dass ich nicht gedacht habe, das es doch so viel Arbeit macht. Weil ich eben kein IT Mensch bin und nur das nötigste kann, lass ich es eben. Und darum haben wir uns eben einfach wieder mehr auf die Arbeiten in der Werkstatt konzentriert. Mach mehr Spaß. Und wir haben es ja nie einfach nur gemacht, um anderen etwas zu bieten, sondern weil wir genau an dieser Art mit Fahrzeugen etwas zu veranstalten am meisten Spaß haben.

Harry Vorjee
Mehr zu sehen gibt es unter oldschool-fusseltuning.de.tl
Harry Vorjee
Inventar
 
Beiträge: 2995
Registriert: Di 9. Feb 2010, 09:38
Wohnort: (zwischen Wolfsburg und Hannover)

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Di 7. Nov 2017, 22:21

Naja, ob nun etwas passiert auch wenn es nix zu sehen gibt, ist für eine Internetpräsenz und ihre Nutzer herzlich egal. Das unterhält dann eben nur die Macher am Werkzeug. Es wird ja auch keiner gezwungen seinen Fortschritt zu teilen. Aber ohne Willige ist das hier toter Raum. Damit werden dann nicht mal mehr diejenigen unterhalten, die zwar schaffen aber nicht zeigen.
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 585
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Mo 13. Nov 2017, 15:21

Aktuelles:

Ich versuche ja gerade den Polo Tüvig zu machen. Handbremseinstellung kommt mir gerade etwas seltsam vor. Das jetzt gezeigte Bild beschreibt das Problem. Wenn es denn überhaupt eines ist.

Bild

Seilzug rechts läßt sich gut einstellen. Seilzug links ist am Anschlag. Ich hätte da jetzt ein paar Ideen das pfuschig hinzubasteln. Gibt es ne greifbare, einfache Ursache dafür? Sind die Beläge wirklich so viel mehr verschlissen oder ist da in der Trommel ne automatische Nachstellung die nicht mehr will? Oder ist das Seil einfach einseitig derart gelängt???

Eigentlich hab ich keinen Bock das Radlager wieder zu öffnen. Aber wenn es sein muss guck ich da halt auch rein. Übrigens, kleiner Hinweis. Ich bocke den Karren auf der Bühne eigentlich hinten immer an der HA Aufnahme am Unterboden auf. Da gehen auch die Bremsseile entlang. Offenbar werden die beim Aufbocken etwas angezogen. Es empfiehlt sich daher nicht, den Karren für die Einstellung der Handbremse dort aufzubocken. Ich hab dann die Wagenheberaufnahmen am Unterboden stattdessen genutzt. Die finde ich für richtige Arbeiten an der Karre aber etwas...naja...filigran dimensioniert.

Hier sieht man ein paar Alustücke aus alten Nummernschildern die mir zur Nachbesserung des Hitzeschutzes über dem Endpott dienten. Dafür hatte ich sogar extra den Endpott ausgebaut und die Halter gelöst. Riesen Aufriss für den scheiß Hitzeschutz.

Bild

Ansonsten spachteln und schleifen und spachteln und schleifen und...

Bild

Es gibt noch einen anderen Neuzugang im Fuhrpark. Ist aber ganz ganz klein und aus den Siebzigern und da es ein Geschenk für meine Freundin zum 30sten ist, werde ich wohl erst gegen Ende Nov. darüber schreiben können. Bin gespannt wie das Ding hier ankommt. Ich glaub zwar nicht, dass sie hier mit liest aber ich will kein Risiko eingehen.
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 585
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Mo 20. Nov 2017, 11:11

Spachtel, spachtel, schleif, schleif, pinsel, pinsel...

Bild

Bild

Bild

Bild

Handbremse links war die Verstellung am Anschlag und trotzdem keine Wirkung. Trommel noch mal runter. Schlau geguckt. Schlau hinter die Gummis vom RBZ gelinst. Na super. RBZ undicht. Ausgebaut. Warten auf das Ersatzteil. Ist es möglich, dass die Handbremse sich wegen des kaputten RBZ nicht korrekt einstellen lässt???

Bild

Bild

Ich hab nen ganzen Kasten altes Werkzeug von nem Kumpel geschenkt bekommen. Ne Menge cooler Scheiß dabei. Dubioses aber auch. Wofür ist diese Zange? Ich checks nicht.

Bild

Bild

Da ich am Polo nicht mehr viel machen konnte, Boxenständer für den Boxenneuzugang gebaut. Also Lautsprecher mein ich, Tonmöbel ;)
Holz lag rum und wird noch durch schöneres ersetzt. Die Säule und die obere Platte werden schwarz seidenmatt. Falls es interessiert. Die Regalboxen sind Mordaunt Short Aviano 2. Ich hatte mal die MS 902i und fand die sehr gut. Diese hier sind der Nachfolger. Aufstellungskritisch!!! Können natürlich nicht gegen meine KEF 104/2 anstinken aber ich will mit dem Fisher RS 1058 und nem kürzlich auf dem Sperrmüll aufgetauchten Dual 1219 ne Zweitkette realisieren und brauchte dafür noch Boxen. Laber, laber. Vielleicht hat ja auch einer nen HiFi Fimmel von euch. Höre eigentlich über Thorens 2000 und Abacus Amps mit den KEFs.

Bild

Bild

Bild

Und der Passat hatte Geburtstag!

Bild
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 585
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon happyc » Mo 20. Nov 2017, 12:20

fangen die VW's der neunziger nicht bei 300' km wieder bei null an?
happyc
Inventar
 
Beiträge: 760
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 10:21

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon happyc » Mo 20. Nov 2017, 12:31

Frankass hat geschrieben:Laber, laber. Vielleicht hat ja auch einer nen HiFi Fimmel von euch.


ich habe nen BASF-Verstärker (ja, die haben wirklich mal HiFi-Kram vertrieben, gebaut wohl nicht selbst), ein D-6075, aktuell mit ein paar Problemchen an den Kontakten. Der liefert seine Signale an ein Paar "norman laboratories seven", dazu ein Grundig CD7500, ein recht früher Player, ein Lenco L75, ein altes Sony-Tape.

und noch ein bisschen "Kleinkram": Braun audio 308 mit einem Paar Pilot-Regallautsprecher, ein BASF 6160 mit einem Paar Hitachi-Regallautsprecher (die haben mich absolut überrascht!)- alles nix super-rares und nicht unbedingt high-end, aber vielleicht auch nicht gerade von der Stange..
happyc
Inventar
 
Beiträge: 760
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 10:21

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon santeria » Mo 20. Nov 2017, 12:41

Boah. Nicht schon wieder Bremsen-bilder. Wie langweilig. :-) :shit:

Bzgl Handbremse würde ich nach dem RBZ Wechsel erstmal den Seilzug etwas lockern und schauen ob es so geht.
Ansonsten bliebe ja nur zu schauen ob in der Trommel alles freigängig ist und ob der HB-Zug nicht unten irgendwie festgegangen ist.
Hatte ich beim Lupo - nur dass sie sich dadurch nicht mehr richtig lösen ließ (Feder zusammengegammelt).
Ansonsten eben noch schnell das HB Seil neu..
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3623
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Mo 20. Nov 2017, 12:46

Witzig. Mein Dad hat ne BASF Kette und da ist der D-6360 als Amp drin. Tuner und Kassettendeck sind auch von BASF. Der 6360 und mein Fisher waren zusammen bei Good-Old-HiFi zur Überholung. Gerade beim Fisher haben die sehr viele Teile getauscht und aufgearbeitet. Hat sich finanziell nicht gelohnt aber nun ist das Ding wie neu. Leider bin ich mittlerweile schon mehr in die High-End-Ecke abgedriftet. Früher war ich totaler Fan von Vintage-Geräten aber im Klangvergleich konnten alle meine zahlreichen Vintageverstärker mit den Abacus nicht mithalten. Optisch ist so nen alter Riesenreceiver natürlich die Macht.
Von den BASF Dingern halte ich übrigens sehr viel. Glaub die wurden irgendwo im Auftrag gebaut, wo man wusste was zusammen gehört.
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 585
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Mo 20. Nov 2017, 12:51

Stimmt, ich habe noch nicht gecheckt ob das Seil überhaupt freigängig ist. Die mechanik in der Trommel ist aber beweglich. Ich könnte mir nur vorstellen, dass der defekte RBZ keine ausreichende "Vorspannung" der Beläge erzeugt und die Handbremse somit "ins Leere" hebelt. Wird sich nach dem Einbau des neuen RBZ zeigen. Übrigens hatte ich bisher noch nie nen RBZ aus Alu vor mir.
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 585
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: HPS, Twingo und 12 Gäste