Was der Fränk so schraubt

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Merlin6000 » Fr 26. Mai 2017, 13:56

Welches ABS ist überhaupt verbaut, Mk IV mit Steuergerät unter der Rücksitzbank oder Mk 20 mit am ABS Block angeflanschten Steuergerät?

Mk IV hat auch noch einen BKV an der Hinterachse
Merlin6000
Forenbewohner
 
Beiträge: 393
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 12:18

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Fr 26. Mai 2017, 20:32

Neues vom Blech.

Flex flex, schnippel schnippel, brat brat, dengel dengel, brat brat, dengel dengel, flex flex...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Blech wieder gut für den TÜV.

ABS hab ich mir auch noch mal etwas genauer angesehen. Sieht für mich wie nen Steuergerät unter dem ABS Block aus. Die Stecker hab ich mal abgezogen. Wofür ist den dieser zweipolige Stecker rechts der zu dieser seltsamen Dose auf dem ABS Block geht?

Bild

Bild

Ansonsten hab ich mal die Innenwiderstände der Sensoren gemessen. Vorn rechts 1130 Ohm, vorn link unendlich Ohm, hinten rechts 1108 Ohm und hinten links 1203 Ohm. Aha, na sowas, scheint wohl das Neuteil kaputt zu sein. Na herrlich. Werde ein neues bestellen und dann berichten ob das die Ursache ist.

@Freddy: Jo, ich war mir dann auch nicht ganz sicher wegen des Weges. Hatte nur im Kopf: wo er rechts fährt, fahre ich geradeaus. Bin dann eben durch Trier durchgegurkt. Ging aber klar.
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 515
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Wirbelkammer » Fr 26. Mai 2017, 21:01

Hi,

das schwarze Ding dürfte der Elektormotor für die Rückförderpumpen im ABS sein.

Deswegen wohl auch zwei dickere Kabel da dort wohl ein bisschen mehr Strom gebraucht wird.

Korrigiert mich falls ich falsch liege aber ich glaub schon.
VW Passarati B4 1.9TDI - Alltagsfahrzeug mit Anhänger

BMW e30 316i Automatik - Standfahrzeug

Deutz D40.2 -Roadster - mit Hecklader
Benutzeravatar
Wirbelkammer
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 21:28
Wohnort: Niederbayern/Deggendorf

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon weichei65 » Sa 27. Mai 2017, 09:17

Hmm...

Die ABS-Sensoren von ATP funktionieren eigentlich ganz gut, wenn sie funktionieren....

Die sind zwar beängstigend billig, aber ebenso billig scheint auch die Qualitätskontrolle zu sein. Ist mir auch schon passiert, das ich einen kaputten bekommen hab. Seitdem mess ich die durch,bevor ich sie einbaue..

Muss man wohl bei dem Zehntel des Listenpreises in Kauf nehmen. Berichte mal!
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4153
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Mo 29. Mai 2017, 10:57

Ich werde den neuen Sensor auf jeden Fall auch erst messen. Hab mir aber sowas schon gedacht. Irgendwoher kommen ja diese günstigen Preise. Da die Dinger beim Polo, bei dem ich halt auf Verdacht einfach alle getauscht hatte, so gut funktionierten, sehe ich keinen Grund teurere zu kaufen. Das Teil sollte alsbald da sein und der Tausch ist ja auch kein großes Drama, jetzt wo ich den alten schon rausgemeißelt habe.

Letztes WE hab ich mich mit meiner Freundin mal etwas um die Wagenpflege gekümmert und den Karren auf dem elterlichen Hof gewaschen, gewienert und mit Kunststoffpflege rumgespielt. Außerdem hab ich den Eriba Oldtimerwohnwagen meiner Eltern mit dem Ding nach Bremen gezogen. Der wird an den kommenden Wochenenden hier gebraucht. Endlich mal wieder ne Karre mit Ackerhaken.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Angekommen in der Werkstatt hab ich trotz der brütenden Hitze die Karre noch mal schnell auf die Bühne gestellt und die bisher nur fertanisierten und grundierten Stellen mit Hammerschlagschwarz übergepinselt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Und ich war am WE mal bei Moritz in Bückburg um meine von Malibu im Pott gesicherten Felgen abzuholen. Wieder einmal der Beweis wie gut so ein Forentransport funktionieren kann. Damit hab ich auch endlich mal alles was noch irgendwo unterwegs war eingesammelt. Besten Dank hiermit dann auch noch mal an Malibu für die spontane Aktion im Revier. In Bockhorn gibts dann Bierchen als Dankeschön.

Bild

Bild

Bild

Bild
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 515
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Di 6. Jun 2017, 14:01

Während ich noch mit dem ABS Problem rumfrickel, hat sich leider ein weiteres Problem aufgetan. Offenbar nuckelt die Karre im Betrieb seid kurzem die Batterie leer. Limaregler (Hella) wurde schon mal bei 234600 km ersetzt. Jetzt hat der Hobel knapp 390000 auf der Uhr.
Bisher hatte ich noch keine Gelegenheit die Spannung bei laufendem Motor zu testen. Wenn jetzt die Bordspannung unter 13V liegt kann der Limaregler im Sack sein oder gar die Lichtmaschine, korrekt?
Kann man den Limaregler irgendwie zwangsauslösen um vor der Beschaffung eines neuen Reglers die Funktion der Lima selbst zu überprüfen?
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 515
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon shopper » Di 6. Jun 2017, 14:29

Ich Tippen auf die Kontakte von dem anker.... Dort wo die Kohlebürsten ihren Dienst tun
Die dürften bei knapp 400000 so ziemlich am Ende sein
shopper
MBM
 
Beiträge: 2999
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 14:15

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Di 6. Jun 2017, 14:57

Also Lima hinüber?! Kann ja sein. Kann man den Regler irgendwie überbrücken? Sonst kann ich das ja nicht genau einkreisen. Oder hab ich da nen Denkfehler drin?

Oder Lima aufmachen und Anker abdrehen oder läppen?! Werkzeugmaschinen sind hier ja genug vorhanden.

Ich will halt nix neu machen was nicht kaputt ist.
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 515
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon shopper » Di 6. Jun 2017, 17:06

Irgendwann ist Schluss.... Da sind Kupferringe auf dem anker aufgeschrumpft
Bei valeo kann man die tauschen.... Fand ich ganz spannend ...als ich meine bei Marten mit Hilfe einer rolf3 Lima gerettet hätte

Weiss nicht ob sich ein Umstieg noch lohnt...
shopper
MBM
 
Beiträge: 2999
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 14:15

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon weichei65 » Mi 7. Jun 2017, 07:36

Viele von den Kupferlaufbahnen erweisen Limas heute als Wegwerfartikel, die sind so dünn, das ein Abdrehen nicht mehr möglich ist. Dann sind sie meist auch nicht einfach so austauschbar....

So war es zumindest bei unseren Dienst-Craftern.

Wie das bei deinem Passat aussieht, kann ich allerdings nicht sagen, Ausser etwas älteren Bosch-Limas hatte ich sowas noch nicht auseinander. Vielleicht gehts ja so, wie der Shopper schreibt. Golf 3 ist ja zeitgleich.
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4153
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste