Was der Fränk so schraubt

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Fr 4. Aug 2017, 12:52

Danke!
Abwarten, die Idee geht auch schon so etwas in die Richtung. Vermutlich werden wir dem Kind später auch einen Namen geben. Ob der für ein Sondermodell taugt, mal sehen ;)
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 583
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Di 8. Aug 2017, 14:51

Kurzes Update zum Passat. Die Karre hat seit Samstag neuen TÜV. Ohne Mängel. Ich wurde aber auf ein paar nicht zulässige Schellen an der Gasanlage aufmerksam gemacht und muss vorne rechts alsbald mal die Gummimanschette der Lenkung wechseln. Ansonsten gabs Lob für den guten Allgemeinzustand und die offenbar beeindruckenden Schweißarbeiten an dem Bock. Ich bin happy. Hatte eigentlich damit gerechnet noch irgendwas an Mängeln von ner Liste abarbeiten zu müssen.

Allerdings zickt die Karre gerade derbst mit Getriebe rum. Ich kriege oftmals den ersten Gang nicht sauber rein. Merkt man eigentlich auch direkt wenn der Schalthebel nicht korrekt in die gewohnte Lage flutscht. Manchmal springt dann beim Anfahren der Gang raus bzw. ist eben nicht richtig drin. Abhilfe schafft derzeit vorher mal den zweiten Gang einzulegen oder eben beim ranrollen an die Ampel kurz vor Stillstand den ersten reinflutschen zu lassen. Das geht dann easy.

Bahnt sich da etwas der nächste Getriebewechsel an?

Oder kann ich erst mal das Schaltgestänge oder ähnliches in Verdacht und Augenschein nehmen?
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 583
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon -=Rust'n'Roll=- » Di 8. Aug 2017, 16:26

Schaltgestänge prüfen is ein Anfang und hoffen das es nicht die Synchronringe sind
Ich hab und kann nix...
...aber tief war er!

...MEHR FARBE!
...MEHR TIEF!
...MEHR HUBRAUM!
...MEHR FLAKES!
...MEHR ROGGGENROOOHHL ! ! ! ! !


Spank'n'Wank
Benutzeravatar
-=Rust'n'Roll=-
Inventar
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 10:59
Wohnort: Orevillage

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Bullitöter » Di 8. Aug 2017, 16:54

Wat fürn Gestänge? Der hat doch seilzug.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2515
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Mr.Chili » Di 8. Aug 2017, 21:19

Bullitöter hat geschrieben:Wat fürn Gestänge? Der hat doch seilzug.

und den kann man mit einem 13er einstellen.
FREI STATTBayernFRANKEN
Benutzeravatar
Mr.Chili
MBM
 
Beiträge: 2026
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 20:40
Wohnort: Franken

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon weichei65 » Di 8. Aug 2017, 21:31

Der Gang ist bei sowas entweder nicht richtig eingelegt (Übertragung also) oder das entprechende Zahnrad durch handauflegen z.b. etwas verschlissen. Dann ist Getriebetausch angesagt.

ich hab das Problem grad bei zwei Peugeot Boxer mit weitaus weniger km(210t und 250t), da gibts aber noch Garantie. Weil sie jünger als zwei Jahre sind......
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4224
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Eigengewächs » Di 8. Aug 2017, 22:17

Hatte das am Golf III mit Seilzugschaltung auch mal. Schau mal am Getriebe, da wo die Seilzüge ankommen und so ein Tilgergewicht sitzt, sitzt auch eine Mutter (SW13 meine ich) diese Mutter mal auf festen Sitz prüfen, dann dürfte das wieder flutschen.
...Hauptsache gegen den Strom - auch mit der Karre...
Benutzeravatar
Eigengewächs
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 97
Registriert: So 29. Dez 2013, 19:25
Wohnort: Wolfegg, Kisslegg, Ravensburg, Konstanz

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Mi 9. Aug 2017, 10:34

Klingt gut. Ist die erste Karre mit Seilzugschaltung die ich besitze und ich muss auch ehrlich zugeben, die Alltagshuren nerven mich eigentlich immer nur. Man will ja viel lieber an den alten Schätzchen was machen und derzeit schraube ich nur an den Alltagskarren rum. Das nervt. Am Olds hab ich lange keinen Finger krumm gemacht, der Corsa braucht noch etwas Blechliebe vor der Montage und der Buick soll nen Haufen Kleinigkeiten kriegen, die schon lange rumliegen aber bisher aus Zeitmangel nicht montiert werden konnten.

Ich schaue mir das am Passat mal genauer an. Wenn ich Glück habe ist es eben nicht das Getriebe. Auf Getriebetausch hab ich wenigst Bock gerade.
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 583
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Do 10. Aug 2017, 11:21

Heute vor der Arbeit hab ich fix die Beute von der letzten Jagd unter der Woche in die Werkstatt verfrachtet. Karre war zu voll und ich brauche heute noch den Laderaum. Langsam zeige ich ähnlich Symptome wie ich sie einst beim DWB fern diagnostiziert hatte. Scheint ansteckend zu sein.
Ich hab zwei weitere Rädersätze für die Ablage organisiert. Die RH Kreuzspeichen könnten mir auch auf dem Passat gefallen. Allerdings hatte ich dafür schon andere Felgen besorgt. Die BBSn sollen voerst auf den Polo Variant. Da eiert irgendwie hinten eines der Räder rum. Kein Plan ob die Felge ne Macke hat oder der Reifen. Reifen sind eh fällig bei dem DIng also warum nicht gleich schöner als vorher.

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich habe mal kurz ins Rep.buch geschaut wegen der Einstellung der Schaltseile. Die reden da von einem Spezialwerkzeug, ohne das eine Einstellung nicht möglich ist. Allerdings wird der Fehler nicht korrekt einzulegender Gänge dort auch genannt. Könnte also wirklich "nur" an den Seilen liegen. Gibt es da ne Empfehlung wie ich mich der Sache annähern soll?
Ich meine, wenn da jetzt ne Mutter der Befestigung des Seils im Langloch lose ist, wird einfach nur festziehen evtl. nicht helfen.
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 583
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Fr 11. Aug 2017, 14:25

Ich war gestern Abend noch mal in der Werkstatt und habe weiter meinen Stellplatz und mein Lager aufgeräumt. Das platzt gerade aus allen Nähten. Ich muss dringend den Corsa fertig kriegen damit all die Teile wieder an den Wagen wandern und ich wieder mehr Platz hab. Leider halten mich die Alltagskisten ja gerade davon ab. Daher hab ich mich gestern noch mal kurz dem Passat und der Gangschaltung gewidmet. Mit Erfolg.
Der Blick auf die Befestigung der Seilzüge sah wie folgt aus:

Bild

Das Gewicht welches offenbar als Schwingungsdämpfer dient war völlig los und hing nur auf dem Stehbolzen drauf. Wenn man das Gewicht abnimmt ist darunter die Verschraubung für die Befestigung des einen Seilzugs. Die war auch etwas lose. So sieht das ohne Gewicht aus:

Bild

Das Gewicht selbst ist so ein fettes unförmiges Gussteil:

Bild

Alles ordentlich angezogen und das Gewicht mit ner große U-Scheibe und ner selbstsichernden Mutter wieder montiert:

Bild

Das Ergebnis ist saugeil. Die Karre lässt sich butterweich schalten und fährt sich besser als zum Kaufzeitpunkt. Ich vermute das da schon zu dem Zeitpunkt als ich den Wagen bekam irgendwas nicht ganz fest war oder sich schon leicht verkeilte. Die Fahrt nach Hause gestern war der Lohn für all die Mühen an den eigentlich sonst nervenden Alltagskarren. Die Karre macht sich gerade. Wenn jetzt noch Felgen für die Optik und ne Wartung für die Klima am Start sind, ist das nen richtig gutes Auto. Und so sparsam ;)
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 583
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste