Weicheis Bilderbuch: Danke/Bühnenrätsel...

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Weichei`s Bilderbuch: Nebelaufriss und Hängereien

Beitragvon weichei65 » Sa 11. Nov 2017, 00:41

Edit:

Danke natürlich fürs Feedback.

Wenn im Moment nicht alles nicht von mir so toll rüberkommt, dann liegts am privaten drumrum. Letzten Freitag musste ich sogar mal abends um 11 meinen alten Rüden Stalin auf dem Hof aufsammeln, weil er sich nach einem Schwächeanfall einfach da hingelegt hat. Geht ihm mittlerweile besser, der muss den 18. im Januar mindestens noch erleben.

Die Tierärztin ist immer etwas fassungslos bei dem Hund, ich bekomm Untersuchungen bei dem Hund mittlerweile auch mal umsonst.

Bild

Der rechte.

Er ist eine coole Sau und begleitet mich hoffentlich noch etwas.

Über den Rest meiner Probs schreib ich hier lieber nicht.
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4226
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Weichei`s Bilderbuch: Nebelaufriss und Hängereien

Beitragvon Eigengewächs » Sa 11. Nov 2017, 01:32

Diese Keile 1600Kg hatte ich mir auch schon bestellt - viel zu gross für so normale PKW-Räder. Da schiebste eher die Dinger weg als dass die was hemmen. Ich wollte halt was Nachhaltiges dranschrauben, hab dann aber auch wieder Kunststoff genommen aber die ohne diese Bügel weil die immer abbrechen.

Na, deine Hunde scheinen es ja schön zu haben vor dem Ofen.
...Hauptsache gegen den Strom - auch mit der Karre...
Benutzeravatar
Eigengewächs
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 97
Registriert: So 29. Dez 2013, 19:25
Wohnort: Wolfegg, Kisslegg, Ravensburg, Konstanz

Re: Weichei`s Bilderbuch: Nebelaufriss und Hängereien

Beitragvon Bullitöter » Sa 11. Nov 2017, 13:24

Ich nehme an, beim Caddy hamse sich die Nebelscheinwerfervorbereitung also gespart? Beim 2er Golf ist ja alles bis zum BKV gelegt. Da muss man dort nurnoch die Scheinwerfer anstecken, und wenn se auch bei Standlicht funzen sollen, noch eine Strippe an der ZE umstecken und das entsprechende Relais dort einsetzen.

Ansonsten duchdachte Lösung. Wenn die 10A Sicherung für beide Scheinwerfer ist, würde ich evtl. auf 15A erhöhen. So direkt auf der Kotzgrenze ist die Lebensdauer begrezt und die Kontakte werden recht warm.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2524
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Weichei`s Bilderbuch: Nebelaufriss und Hängereien

Beitragvon weichei65 » Sa 11. Nov 2017, 16:15

NSW-Vorrüstung haben sie sich gespart, definitiv. Nicht so,wie man es gelegentlich beim G2 noch findet, wo die Strippen schon am Träger im Halter hängen.

Hier brauchst du Kabelbaum ab ZE nach vorn und den Lichtschalter, dann wär das PnP. Ist identisch mit 6N, der baum passt auch vom G3, also alles mit der 35xxx-ZE. Und ein Relais? Gibts nicht.

15er Sicherung hätte ich genommen, leider grad keine mehr im Kasten gehabt. Wird noch geändert.
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4226
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Weichei`s Bilderbuch: Nebelaufriss und Hängereien

Beitragvon Bullitöter » Sa 11. Nov 2017, 17:27

Jetzt musste ich mal nachschauen.

Das Relais für NSW gibt es schon bei der 3er ZE, die du ja auch zu haben scheinst. Gehört auf Steckplatz 10. Es ist nur in der Originalkonfiguration beim Golf 3 u.ä. recht früh entfallen, da es Blödsinn ist, weil die NSW über den Lichtschalter geschaltet werden, der mechanisch verhindert, dass die NSW ohne Standlicht geschaltet werden können. Stattdessen sitzt eine Brücke auf Platz 10 zwischen 3 und 4

Für eine Nachrüstung mit separatem Schalter kann man es aber nutzen, muss dann eben verdrahtet werden wie es vermutlich beim Golf 2 mit neuer ZE gemacht wurde.

Bedeutet konkret, die Brücke entfernen und ein Relais einsetzen. Kontakt 83 des Schalters für die NSW (Eingang des Schalters) dann mit Kontakt 4 von Stecker P der ZE verbinden. An den Ausgang des Schalter können dann ohne weitere Sicherung die NSW angeschlossen werden, da dann die Originalsicherung Nr.10 für NSW und NSL genutzt wird.
Man braucht also nur das Relais, einen Schalter und n bisschen Strippe von selbigem zu den NSW wenn es diesbezüglich garkeine Werksvorbereitung gibt. Sollte es im Steckerverbinder T19 hinterm Kühlergrill auf Platz 5 schon eine gr/ge Ader geben, dann kann man den Augang des NSW Schalters auch mit Stecker P Platz 1 verbinden und die NSW dann an T19/5 anschließen.

Bild
Bild

Alternativ, bei vorhandener Werkvorbereitung (also gr/ge Ader auf T19/5 am Kühlergrill) kann man einen separaten Schalter für die NSW auch einfach am Stecker des Lichtschalters zwischen die Kontakte Nr.4 (Kl.83) und Nr.13 (Kl.83a) anklemmen, NSL an T19/5 anschließen, Relais einstecken und fertig.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2524
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Weichei`s Bilderbuch: Nebelaufriss und Hängereien

Beitragvon weichei65 » Sa 11. Nov 2017, 18:18

Danke für deine Infos erstmal, die Pläne vom G3 hab ich aber auch irgendwo. Danach hab ich auch schon Strippen gesucht, aber nicht gefunden.
Den dicken Stecker hinter der Front wie beim G3 oder 6N gibts aber beim Caddy scheinbar nicht, der hätte mir beim Tausch der Front definitiv auffallen müssen. Ich hatte ja mal nen Frontschaden mit Unfallflucht hier vor der Tür.

Die haben in dem Lieferwagen definitiv jede Strippe gespart, die nicht unbedingt nötig ist. Sonst hätte ich die Spiegelheizung z.B. auch mittlerweile angeschlossen. Die Extrvertierten Aussenspiegel sind nämlich beim Laternenparken Verschleissteile. Klappt man sie an, zerbröselt irgendwann der Fuss an der Sperre, tut man es nicht, werden sie abgefahren. Und die Billiggläser kosten mit und ohne Heizung dasselbe.
Hätte ich aber auch vom Spiegel bis zur ZE legen müssen.

Es gibt aber definitiv Nachrüstkabelbäume, die in der ZE eingestöpselt werden. Die Leitung am Lichtschalter scheint vorhanden zu sein, ich müsste halt den Schalter mit zwei Stufen haben, sonst sind sie immer mit NSL zusammen an.

Diese Nachrüstbäume waren in dem Original-Hella-Nachrüstsatz (gibts nicht mehr) auch drin. Ich hab das vor 15 Jahren mal in nem 98er Polo Classic von einem Arbeitskollegen installiert. Hat glaube ich schlanke 160€ gekostet, VW wollte wohl noch mehr. Leuchten, Blenden, Lichtschalter und Kabelbaum.
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4226
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Weichei`s Bilderbuch: Nebelaufriss und Hängereien

Beitragvon Bullitöter » Sa 11. Nov 2017, 18:32

Da ichs aus neugierde nachgesehen habe, hab ichs hier mal allgemeingültig für die 35er ZE aufgeschrieben. Oft ist es ja einfach es möglichst originalgetreu zu verdrahten, aber man muss halt wissen wie.
Und vor allem unter Verwendung eines externen NSW Schalters den es ja ab Werk nicht gab nach dem 2er.

So kommt man halt ohne fliegende Sicherungen und Relais im Motorraum aus, mir persönlich ist das immer lieber.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2524
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Weichei`s Bilderbuch: Nebelaufriss und Hängereien

Beitragvon weichei65 » So 19. Nov 2017, 20:04

Immer noch im Thema...

Danke erstmal für die unglaublich ausführliche Verkabelungsanleitung, meine Bastellösung tut es jetzt aber auch schon 700km zuverlässig. Ich mach ja keinen grossen Pfusch... :-)

Der Hänger hat seit gestern auch mal wieder Tüv, den gabs ohne Probleme.

Aber:

Ich soll den Hebelweg an den Radbremsen mal nachstellen, kein Thema.
Was er mir noch aufgegeben hat, ärgert mich etwas, weil ich noch nicht damit gerechnet hab: Das Zugmaul ist kurz vor Verschleissgrenze. War ja grad erst ab, also nochmal. Werkzeug liegt ja nun in der Schublade, teuer Geld kostet das Teil auch nicht, die 3-t-Variante von Alko ist für rund 35€ in der Bucht zu haben.

Mach ich also mal, bevor das Teil abhüpft. Muss ja nicht gleich morgen sein, sonst hätte es ja auch keinen Stempel gegeben.

ABer nun gut, der hat schon reichlich Holz, Baumaterial, Schutt, Kies, Autoteile und Schrott geschleppt, und dafür, das das nun die ersten Investitionen sind, kann ich zufrieden sein. Bei einem Gabrauchten wäre ich in den 8 Jahren schon längst beim Neupreis meines Hängers angekommen.

Der Caddy hat heute noch eine Wasserkastenreinigung und einen neuen Pollenfilter bekommen, dazu die Originalverblendung in dem Stossfänger, das sieht nun auch ganz passabel aus und ich muss keine Angst mehr vor rumfliegenden Ästen haben. Ansonsten macht er was er soll, fahren eben.

Heut ohne Bilders, ich hab dafür in dem Gruselwetter keinen Nerv gehabt und war noch mit reichlich anderen DIngen beschäftigt. Nerviges Laub z.B...
Muss die kostenlose Annahme im Kompostwerk noch ausnutzen...

Bis demnächst!
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4226
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Weichei`s Bilderbuch: ABS kann ABSolut nervig sein..

Beitragvon weichei65 » So 3. Dez 2017, 22:11

..wenn ein Sensor Schrott ist.

ABS ist nichts was im im Regelfall wirklich brauche. Ich geb aber unumwunden zu, das es mir schon mindestens zweimal reell die Haut (..das Auto...) gerettet hat, das war beide Male mit dem 2009 verblichenen TDI-Caddy.
Damit hatte die bessere Hälfte seinerzeit ja einen Unfall im Schneesturm, der wegen morgens defektem ABS-Sensor wahrscheinlich so passiert ist, mit ABS wäre das möglicherweise anders ausgegangen. Sie hats halt nicht so mit dem Rutschen.

Muss ja auch nicht.

Zur Sache:
In ihrem Polo war seit einigen Tagen mal wieder die Kontrolleuchte an,und ich hab mit Grausen den Wetterbericht gesehen. Also schnell mal den Tester beim Cousin abgeholt und den Schuldigen entlarft. Geht zwar auch zu Fuss mit Multimeter, aber bei der Witterung werde ich gern bequem, zumal ich jeden Abend an seiner Halle vorbeifahre.

Hinten links.

Mist, hab ich nicht mehr, also mal wieder zwei von den Teilen bei ATP bestellt. Zwei? Besser ist das....

Kamen auch wie üblich schnell an und Samstagabend sollte die Kiste wieder laufen. Also Gesternfüh mal ans Werk,ist ja (eigentlich..) kein Hexenwerk.

Also den Radschlüssel angesetzt und bei der ersten Schraube dann das:

Bild

Fängt ja gut an. Premiere in über 30 Jahren Schrauberei, ich hab ne Radschraube abgerissen. Die ich selbst mit einem Schlüssel festgezogen hatte, ohne Schlagschrauber...

Ging aber, nach dem Aufschweissen einer Mutter, recht leicht los.

Also unter der Rückbank mal den Stecker des Sensors gezogen und das Drama des Ausbaus ging los. Mit Klopfen (durch ein Radschraubenloch) und Rostlöser ging mal wieder nichts. Irgendwann bröselte der Anschluss ab, das meiste hab ich rausgeprügelt, die Reste mit dem Dremel aus dem Loch gepopelt.
Absolut wichtig hier: Der neue muss leicht in die Bohrung gehen, sollte der stramm reingehen, wird er von neuem Rost bald wieder zerstört. Ich fette das Teil gern an seinem Sitz, um den Rost etwas zu bremsen,an der Magnetspitze sollte davon aber nichts kommen,damit dort nicht noch überflüssiger Dreck kleben bleibt, der das ABS verwirrt.

Bild

Bild

Soweit, so gut. Nervt trotdem immer wieder, so ein Teil zu wechseln. Hat mich den ganzen Vormittag gekostet, beim Neuwgen dauert sowas 15 Minuten.

Reste:

Bild

Den Ladedruck (gelegentliches ABschalten in den Notlauf mit Meldung "Regelgrenze unterschritten") wiederzufinden war degegen leicht: Erster Verdächtiger sind dabei die Unterdruckschläuche zu den Magnetventilen. Davon war es dann auch einer, hat 10 Minuten gedauert.

Für die Schlechte Laune hinterher hat dann der Opel gesorgt (wer sonst..), den musste ich vorher vom Hof fahren. Als ich dann noch eine Anstandsrunde gedreht hab, ging die ABS-Leuchte an...

....bei dem sind Radlager und Sensor eine Einheit. Leicht zu tauschen, aber nicht gerade Billig.

Grummel.

Muss endlich weg, die Mühle. Will wer? Tüv ist fast neu...
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4226
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Weichei`s Bilderbuch: ABS kann ABSolut nervig sein..

Beitragvon JonesBLK » Mo 4. Dez 2017, 22:44

Vielleicht zu tief in die Spinatdose geschaut, hat bei Popeye auch immer riesige Kräfte frei gesetzt. Hast aber echt Glück gehabt mit Freiluftschrauben, sieht schön trocken aus bei euch.
Dein Opel ist auch so ein Kandidat der nicht fahren will. Bei meinen Volvo ist die Vorförderpumpe hin, morgen mal die Finger brechen beim ausbauen.

Grüße ins schöne Niedersachsen
Aktuell fahrbare Untersätze:
Volvo 940 FB
Golf 3
W124
T174-2
JonesBLK
Zündkerze
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 16:07
Wohnort: An der Poststraße

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste