Luigi und seine Freunde

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Luigi und seine Freunde

Beitragvon dreiradfahrer » Mo 7. Aug 2017, 17:45

Käfer67 hatte es ja schon verraten: Luigi war am Freitag zum ersten Mal zu Besuch in Hiltpoltstein:
Bild
Ich kanns nur bestätigen: Es war richtig schön, nur leider zu kurz.

Wer mehr über die komplette Tour in die Rhön lesen will:
http://rollerchaos.blogspot.de/2017/08/ ... -rhon.html
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2210
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Re: Luigi und seine Freunde

Beitragvon dreiradfahrer » Sa 12. Aug 2017, 15:37

Die große Rollertour im September wirft ihre Schatten vorraus, langsam aber sicher müssen die letzten Detailarbeiten erledigt werden.

Darum wurde in den letzten Tagen wieder etwas gebastelt. Zum Beispiel gab es einen Werkzeugkasten für den Klingonenkreuzer:
Bild

Außerdem mag ich es nicht, wenn nach der Tour zu Hause gleich wieder Altlasten auf mich warten. Deshalb hat die Sfera heute noch eine neue Zündung bekommen und ist somit auch wieder vollständig fahrbereit:
Bild

Die Probefahrt mit dem Haufen machte dann auch bei Schmuddelwetter wirklich Spaß. Es ist schon ein Unterschied, ob der Hobel alle hundert Meter mit Fehlzündungen rumbockt oder ob er sauber läuft und Kurven abfrühstückt wie nix.
Bild

:jubel2:
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2210
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Re: Luigi und seine Freunde

Beitragvon dreiradfahrer » Di 5. Sep 2017, 23:59

Nachdem die Rollertour, buchstäbich, ins Wasser gefallen ist, habe ich eben ein paar Tage lang mit dem Auto die Schweiz unsicher gemacht.

Bild

Auch nicht schlecht, aber eben nur ein schwacher Ersatz für eine große Reise. Wer trotzdem mehr lesen mag:
http://rollerchaos.blogspot.de/2017/09/ ... se-in.html

Jetzt wird der Urlaub eben genutzt, um dievom Wasserschlag angerichtete Verwüstung im Motor des Neos zu beseitigen. Eine ausgesprochen ärgerliche, weil total unnötige Aktion.

Bild

In Sachen Topcase geht es beim Zip auch weiter. Zunächst soll der Hobel ja wieder als Winterroller dienen, aber ich hab eben auch die Idee, daraus einen Nutz- und Tourenroller zu bauen. Diesmal sogar mit gleich zwei Topcases.

Bild

Die Idee ist ein bisschen bescheuert, aber genau darum gefällt sie mir so gut. Für den Scheinwerfer hab ich auch schon eine Idee im Hinterkopf. Evtl. kriege ich die Tage einen H4-Scheinwerfer von einer alten Honda, mal sehen ob das klappt und wenn ja, was sich damit anstellen lässt. Mein Testlauf mit dem ollen Bosch-Fernscheinwerfer war jedenfalls recht vielversprechend:

Bild

Lediglich die Montage muss geringfügig verbessert werden, vielleicht nehme ich ja zwei Kabelbinder :king:
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2210
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Re: Luigi und seine Freunde

Beitragvon The Recycler » Mi 6. Sep 2017, 00:12

Hallo ,

Gut dass dir beim Rollermalheur nix passiert ist aber einen schönen Ausflug gabs doch noch :) das Wallis ist nämlich wunderschön und Graubünden sowieso .

Gruss Mirco
The Recycler
Inventar
 
Beiträge: 1059
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 08:02

Re: Luigi und seine Freunde

Beitragvon Tjarnwulf » Mi 6. Sep 2017, 09:41

Ahoj,

mein Beileid zum Abgang in den Graben. Hast du den Laster-Fahrer irgendwie drankriegen können? Oder war das sinnlos? Ich bin auch mal in Düsseldorf mit dem T4-Essenstransporter des Krankenhauses auf regennasser Fahrbahn beim Spurwechsel dermassen blöd von einem Mercedes blokiert worden, dass ich in ein parkendes Auto gekracht bin. Kommentar des Polizisten: Sorry, aber Rücksichtlosigkeit steht nicht im Bußgeldkatalog, können wir nix machen...

Aber schön, dass trotzdem noch eine Reise drin war, schöne Bilder! Ich wollte eigentlich auch eine Woche unterwegs sein, in den Karpaten der westlichen Ukraine. Leider aber wegen Jobwechsels keinen Urlaub mehr :heul:

So ist das Leben, beste Grüße

Tj.
Bild
Benutzeravatar
Tjarnwulf
Forenbewohner
 
Beiträge: 467
Registriert: Do 13. Aug 2015, 13:11

Re: Luigi und seine Freunde

Beitragvon dreiradfahrer » Mi 6. Sep 2017, 11:16

Hast du den Laster-Fahrer irgendwie drankriegen können?

Nein, ohne Kennzeichen wird das schwierig. Sicher, man könnte über Frachtverzeichnisse und Mautabrechnungen irgendwas rausbringen, aber warum sich stundenlang mit den Sheriffs und Versicherungen streiten? Der Roller hat einen realen Zeitwert von unter 100€, das lohnt sich schlicht nicht.

Kommentar des Polizisten: Sorry, aber Rücksichtlosigkeit steht nicht im Bußgeldkatalog, können wir nix machen...

§1 StVO ... die in so einem Fall möglicherweise relevanten Tatbestände sind dann fahrlässige Sachbeschädigung, fahrlässige Körperverletzung und evtl. auch Nötigung und gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr. Im Fall des Beamten wäre auch ein Strafverfahren wegen Strafvereitelung im Amt möglich. Mit dem Bugeldkatalog hat das alles nämlich nichts mehr zu tun, das sind handfeste Straftaten und er MUSS eine Anzeige aufnehmen.
Genau solche Bullen sind der Grund, warum ich in diesem Fall keine Anzeige erstattet habe, es bringt einfach nichts und lohnt sich unterm Strich nicht ... :shit:

Die Reparaturkosten am Roller sind jetzt etwa 350€, aber was solls, das ist jetzt einfach so. Muss man unter "is scheiße aber nicht zu ändern" verbuchen und weitermachen. Den Urlaub lasse ich mir davon nicht versauen.

das Wallis ist nämlich wunderschön und Graubünden sowieso .

Generell ist die Schweiz nicht schlecht, aber gut versteckt war sie diesmal ;) Darum geht der Pokal diesmal ans Tessin :10:
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2210
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Re: Luigi und seine Freunde

Beitragvon dreiradfahrer » Fr 8. Sep 2017, 20:06

ich hasse minderwertige Ersatzteile ...

Bild
Bild

Das hätte richtig böse ins Auge gehen können, ging aber zum Glück ohne Sturz ab. Nur den Roller aus dem, doch recht tiefen, Graben zu holen war dann nicht ganz so einfach.

Bild

Passier ist das ganze an der 230 zwischen Marienbad und Bekov, was dann auch den einzigen postiven Aspekt der Sache gefördert hat: Meiner tiefe Symphatie für die Tschechen, hat das nämlich neuen Nährboden gegeben. Denn in den gut zweieinhalb Stunden, die ich im Straßengraben gesessen bin und auf den Abschlepper gewartet habe, haben gut und gerne zwanzig Leute angehalten und gefragt, ob Hilfe notwendig sei. Zwar wäre eine Hilfe vor Ort nicht möglich gewesen, aber trotzdem eine schöne Geste und ein Zeichen, für funktionierenden Zusammenhalt. In Deutschland könnte man wohl gut und gerne zwei Wochen tot im Straßengraben liegen bevor es jemand bemerkt. Schon traurig ...
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2210
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Re: Luigi und seine Freunde

Beitragvon Fuchs » Sa 9. Sep 2017, 14:02

Neuer Monat, neuer Graben? :shit:
Glückwunsch, dass Dir mal wieder nix passiert ist.

dreiradfahrer hat geschrieben:... vielleicht nehme ich ja zwei Kabelbinder


Ist dann nicht zuviel Gewicht auf dem Vorderrad? :king:
Gruß
Fuchs
__________________________________________________________________

Standuhrensammler


http://www.youtube.com/watch?v=nU6Y2Czcnno
Benutzeravatar
Fuchs
Inventar
 
Beiträge: 988
Registriert: Di 26. Jul 2011, 16:35
Wohnort: Outback

Re: Luigi und seine Freunde

Beitragvon dreiradfahrer » Mo 11. Sep 2017, 11:42

Ein guter Freund hat es so formuliert: "Der einzige Grund warum du noch lebst ist wahrscheinlich, dass du einfach nur zu dumm zum Sterben bist." :king:

Immerhin war in diesem Graben kein Wasser drin, soweit schon eine Verbesserung. Mal sehen wann die neue Bremstrommel eintrudelt, dann sollte der Roller sogar relativ einfach wieder auf der Straße sein. Immerhin kriege ich jetzt ein original Piaggioteil zum Preis vom billigen Nachbau. Wobei das auch nix heißen muss, "original Piaggio" ist oft eher ein Warnhinweis als ein Qualitätssiegel.
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2210
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Re: Luigi und seine Freunde

Beitragvon Dulle » Mo 11. Sep 2017, 11:51

puh! Echt Glück gehabt

Von welchem hersteller war das Teil?
BildBild
Benutzeravatar
Dulle
Inventar
 
Beiträge: 629
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 16:26
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Brauer89, Google [Bot] und 8 Gäste