Seite 11 von 11

Re: Kawasaki KL250 A

Verfasst: Mo 4. Jul 2022, 22:04
von Frankass
Ok, hab mir die Bilder noch mal angesehen. Glaub die Schraube ist nur für die Positionierung da. Dann ist es vermutlich so schon ok.

Re: Kawasaki KL250 A

Verfasst: Di 5. Jul 2022, 00:22
von Alex86
Isse. ;-]
gehalten wirds von der zentralen Schraube mit Sprengring.

Re: Kawasaki KL250 A

Verfasst: Di 5. Jul 2022, 09:11
von Bullitöter
Irgendwie verstehe ich das nicht was dieser Stift machen soll, wieso es sich ohne verdreht und mit nicht und warum der dann nicht abreißen kann

Re: Kawasaki KL250 A

Verfasst: Di 5. Jul 2022, 09:12
von happyc
Sitzt die zentrale Mutter halb auf dem Schraubenkopf auf? Ist das gut so?
Kopf weg-egalisieren, und den verbleibenden Gewindestift mit Loctite einkleben wäre dann wohl meine Wahl der Kwal gewesen..

Re: Kawasaki KL250 A

Verfasst: Di 5. Jul 2022, 09:27
von Alex86
Bullitöter hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 09:11 Irgendwie verstehe ich das nicht was dieser Stift machen soll, wieso es sich ohne verdreht und mit nicht und warum der dann nicht abreißen kann
Der originale Nase, hält das Ritzel beim Festschrauben im Position. Danach ist sie unbelastet im Fahrbetrieb.

happyc hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 09:12 Sitzt die zentrale Mutter halb auf dem Schraubenkopf auf? Ist das gut so?
Kopf weg-egalisieren, und den verbleibenden Gewindestift mit Loctite einkleben wäre dann wohl meine Wahl der Kwal gewesen..
Ich hab eine Senkkopfschraube genommen und diese platt gekloppt. Meiner Meinung nach wird eine eventuelle Unebenheit komplett vom großzügig gerippten Springring "gefressen".


Hier gibts deutlich mehr Befürchtungen wegen der Schraube, als im Forum für die 200/250er Kawa-Singles. ;- )

Re: Kawasaki KL250 A

Verfasst: Di 5. Jul 2022, 09:34
von Frankass
Logisch, denn nur hier ist die geballte Fachkompetenz versammelt ;)

Re: Kawasaki KL250 A

Verfasst: Di 5. Jul 2022, 14:10
von Bullitöter
Der originale Nase, hält das Ritzel beim Festschrauben im Position. Danach ist sie unbelastet im Fahrbetrieb.
Wieso haben sich dann die Steuerzeiten geändert?

Re: Kawasaki KL250 A

Verfasst: Di 5. Jul 2022, 14:21
von Alex86
Durchs Festziehen über die zentrale Schraube. Gespannt wird die Kette ja erst im Nachhinein, sonst rutscht das Ritzel wieder runter.

Re: Kawasaki KL250 A

Verfasst: Di 5. Jul 2022, 16:12
von Bullitöter
Ach so. Ich hab gedacht, die Steuerzeiten haben sich bei Startversuchen laufend geändert. Ich hätte ja nie versucht den Motor zu starten wenn die Steuerzeiten daneben sind.

Re: Kawasaki KL250 A

Verfasst: Mi 13. Jul 2022, 00:45
von Alex86
Hat mir ja jetzt keine Ruhe gelassen, eure Kritik. :-)
Bild
Stift eingetrieben und einseitig aufgeschmolzen.
Besser für den Kopf zumindest.


Ansonsten.. Probefahrt war nach einigen Metern zuende. Mit zuviel Gas geht sie aus.. nur ohne Choke an, mit halben Choke hält sie vernünftig Leerlaufdrehzahl und geht beim Gasgeben nicht aus, mit zuviel Choke geht sie aus.. Puh. Komplizierte Fehlersuche. Das sind nämlich alles Komponenten, die vorher in Ordnung waren. Ich mach dann demnächst wieder mal das alte Spiel: Zündung - Sprit - Luft.
Dicht isse und Kompression ist ordentlich. Steuerzeiten stimmen jetzt auch.