Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Der Dicke!

62
Die imitiert (so gut es mit billigen Mitteln eben geht), die Oldtimerhupen, mancher Wägen der 20/30er.
Findest du im Netz unter "Ahooga horn".
Zuletzt geändert von Alex86 am Mi 6. Mai 2020, 23:02, insgesamt 1-mal geändert.
☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢
Bild
☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢

Bild

Re: Der Dicke!

63
Nabend.
Ich hatte ja, bevor der Dicke da war, schonmal einen zweiten Satz Räder gesichert, der allerdings ein bisschen Zuneigung brauchte.
Bild

Bild

Die Pellen waren natürlich komplett runter. Aber für umsonst meckert man ja nicht.

Also dann mal das übliche..schleifen, schleifen, schleifen, schleifen,.. grundieren, Lackaufbau.
Bild

Bild

Bild

Reifen gabs hier in Mülheim. Die Freundin vom Verkäufer hatte keine Lust mehr auf Reifen wechseln im Herbst und Frühlung und daher sollten ziemlich wenig benutzte ContiPremiumContact2 günstig weg. Sollen wohl laut Netz ganz gut sein. Ich wollte im Sommer jedenfalls nicht die ganze Zeit mit M+S unterwegs sein.

Dazu noch ein paar Nabenkappen, für die Transporterversion des Wagens. Auch nicht mehr so leicht zu bekommen momentan.. die auch ein bisschen aufgehübscht und fertig:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Und? Ich finds gut. Schöner Kontrast zum grünen Lack, der aber nicht mehr ewig lang draufbleiben wird.

Das ganze Spiel dann nochmal mit dem Wintersatz.
Da meine Ford Ka Felgen allerdings nicht sonderlich toll dem Salz standhielten (ich hab aber auch nicht penibel den Rost entfernt. Jetzt schon), habe ich sie nun nach dem runterschleifen auch mal nach Anleitung mit Fertan behandelt. Das Zeug sieht aus wie es riecht. Nicht so gut..
Bild

Wird dann vor dem Grundieren wieder mit Wasser abgewaschen. Bin mal gespannt, ob die nun besser durch den Winter kommen.

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Alex86 am Mi 6. Mai 2020, 23:03, insgesamt 1-mal geändert.
☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢
Bild
☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢

Bild

Re: Der Dicke!

64
Soviel Arbeit für Stahlfelgen...

Ich hab die vom Bulli mit nem Handfeger und Bremsenreiniger "gereinigt" und dann Wasserlack ausm Aldi drübergeferkelt. Wie das bei mir immer so ist, wenn ich solche machen mache, funktioniert das unerwartet gut :-)

Re: Der Dicke!

66
@nordwind: Ja ich weiß. Ich habs vorsorglich drüber gestrichen, falls ich irgendwelchen Rost in Ritzen übersehen haben sollte.

@Bulli:
Und dann noch mehr Aufwand für die kack Winterräder, die eh immer dreckig sein werden! :-)
Bild


Wobei ich dieses mal unzufrieden bin. Abkleben und Vorarbeit haben zwar bestens geklappt, aber scheinbar ist meine Phase mit Ludwiglacke demnächst zuende. Da hängt ja eh ne SATA an der Wand und hat nur noch nicht die passenden, kleinen Düsen.
.....Eigentlich war alles super.. aber, dass angebrochene Dosen nach 2 Wochen nicht mehr gehen und neue Sprühköpfe binnen Sekunden neu verkleben, gefiel mir nicht.(Natürlich hab ich die vorher sauber geblasen. Der Fehler lag eindeutig im Doseninhalt).
Da hält sogar die Baumarktdose deutlich länger. Denn den musste ich dazu ziehen, damit ich noch alles gedeckt bekam. War bestimmt 5 Jahre alt. Baumarktbillig schwarz glänzend vs. schwarz-matt in gut. Ich hoffe der Klarlack in matt hats wieder rausgeholt. Fleckig wirds dieses mal alle mal. Schade..aber nicht so wichtig. Die Sommerräder sind immerhin gut geworden und solange die Winterpellen nicht gleich wieder Rost ziehen, solls mir genügen.
Bilder:
Vertan, Ähm Fertan...soll ich wieder runter:
Bild


Wird dann schön Dornatello-Lila. Solls auch:
Bild

Bild

Bild


Wie gesagt... grad so noch okay. Wengstens keinen Reifen überblasen.
Wegen der Wartezeit der Sommerräder konnte ich dann auch mal meine Bretter mit Holzsiegel (in teuer heißt das
"Yachtlack") behandeln und anschließend Klarlack drüber geben. In unserer Küche hab ich das übrigens genau umgekehrt gemacht. Hält auch bestens Wasser ab.
Bild


Und das wars, weiter gehts in der nächsten Maus.
☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢
Bild
☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢

Bild

Re: Der Dicke!

67
Heute: Kleinkram.

Der Micro-Knopf-Schalter der Fernbedienung lag ja ungeschützt frei und das sollte nicht so bleiben.
Also wurde das erste mal mit TPU experimentiert.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das wäre auch noch ein paar Stufen feiner gegangen, aber es konnte ja keiner damit rechnen, dass es gleich beim ersten mal funktioniert. :-)
Reicht aber auch. Funktioniert bestens, Schutzkappe ist somit gegeben.
Bild


...Und nebenher trotzdem den ganzen Tag an der Garage verbracht, weil der Motor nicht tut, wie er soll. Mal sehen, wann ich da (hoffentlich) Besserung erzählen kann. Fehlersuche noch nicht geglückt.
☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢
Bild
☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢

Bild

Re: Der Dicke!

69
Es war wieder Bastelzeit angesagt.
Ich hatte einmal die Möglichkeit ein paar Lüftungsbleche für den Berlingo 1 günstig einzukaufen (20€ das Paar), war aber leider nicht schnell genug. Man findet solche Bleche relativ selten auf dem Markt. Normalerweise nur knapp unter dem Neupreis und der liegt bei ungefähr 100€ das Paar.
Definitiv zuviel für meinen Geschmack. Also habe ich mal selbst etwas gebastelt.

Mit Pappe herumexperimentiert und anschließend vorgemalt:
Bild


Grob vorgeschnitten und probegesteckt:
Bild


Passte schon ganz gut. Anschließend noch ein Loch fürs Lüftungsgitter rein geschnitten, lackiert und mit Kanntenschutz (breites Gummi auf allen Auflagepunkten) versehen.
So ist nachts für genügend Frischluft gesorgt.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Außerdem gibts noch mal Bilder von dern fertigen Winterrädern, bevor ich sie im Keller einlagere:
Bild

Bild
☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢
Bild
☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢

Bild

Re: Der Dicke!

70
Zuerst das negative: Erste Schwächeerscheinungen zeigte der Dicke.
Die Drehzahl sackte hin und wieder im Stand ab und der Motor ging ohne gasgeben aus. Sehr nervig an Ampeln am Hang. Oder wenn man auskuppelte und noch beim Bremsvorgang war..
Das kam einmal schleichend.. war dann sogar wieder über Monate weg.. dann war es wieder da und wollte nicht mehr weggehen. Also Fehlersuche.. und die hat gedauert. Für die Zukunft werde ich mir ein Diagnosegerät mit PC-Zugang besorgen. Die gibt es mittlerweile in bezahlbar und gut. Diesen Monat allerdings, war es nicht drin.
Erstmal das Fehlervideo:


Also mal "blind" (aber mit Verstand) ein paar Teile bestellt.
Bild


Leerlaufschieber, MAP-Sensor, Drosselklappensensor, eine neue Zündspule.. im Zuge dessen auch mal "Service", denn auch der war in Teilen bitter nötig. Also einmal Zündkabel neu.. alle porös..teilweise mit abgerissenen "Stöpseln", Zündkerzen und Benzinfilter. Vorab: Angenehme Ersatzteilpreise, trotz Markenware. Das ist also schonmal gut an den Franzosen.

Um es abzukürzen.. es war der MAP-Sensor. Das einzige Teil das falsch geliefert wurde, mit einem Stecker, der nicht passt. :-) Eine Zahl falsch bei der Teilenummer... und das richtige auch noch überall vergriffen. Suuuuuuper. Nunja, Mittwoch Abend kam dann der richtige endlich an. Eingebaut.. alles tutti. Läuft wieder.
Deswegen heute zur Belohnung ein Eis auf der Ladefläche sitzend. Guter Sonnenschutz, die Heckklappe. Mag die Karre:
Bild


Kleiner Schwenk noch zu einigen Besonderheiten:

Benzinfilter:
Im Rep.-Handbuch wird aufgeführt, dass dieser selten gewechselt wird, da er teuer sei (nunja.. 5,83€ der von MAN und 2,99€ die absoluto Billigvariante.. vielleicht waren die Preise früher anders), aber spätestens alle 60.000km gewechselt werden sollte.
Er sitzt zum Glück nicht im Tank (solls wohl auch bei manchen Autos geben), sondern davor. Man kommt also relativ gut ran. Unter den Dicken gelegt.. aha. Erster Filter noch vorbei. Die Kiste hat ja auch erst schlanke 172.000km runter. Es lief natürlich die pure schwarze Brühe raus.. war also ganz bestimmt nicht verkehrt den zu wechseln.
Beim Ausbau dann direkt kaputt gemacht, inkl Spritleitung.. sche**sse..
Bild



Zum Glück gibt es diese Dinger hier. Zwischenzeitig hielt es behlfsmässig mit Schlauchzwingen solo auch.
Bild

Nun ist wieder alles dicht und safe:
Bild


Leerlaufschieber:
Dieser funktioniert elektrisch. Das tat der alte auch noch, war allerdings bös abgenutzt und ich denke man sieht den Unerschied auf dem Foto ganz gut. Da stimmte die Länge "voll eingezogen" einfach nicht mehr.
Bild



Soweit das technische Ärgernis, das nun zum Glück aus dem Weg ist (auf die Schulter klopf). So ein neues Auto hab ich noch nie repariert. (BJ98)
Im Moment scheint er mir noch zu schnell heiss zu werden. Bei geringer Belastung und halbwegs warmen Temperaturen geht die Temperaturanzeige auf 3/4. 1/2 wäre wohl normal. Das werde ich mal beobachten müssen. Stadtverkehr, keine Beladung und 25°C sollten ihn eigentlich noch nicht zum "kochen" bringen (und nachlüften im Stand). Der Verkäufer hat einen neuen Kühler reingezimmert...wer weiss warum.

Und dann noch was neues.. Der Dicke kann nun Dachlast! 100kg zusätzlich sind erlaubt. Und die Reling finde ich, rundet den Wagen auch optisch ab.
Bild

Bild


Dazu, weil ich natürlich schon einen genauen Plan habe, wie ich das nutzen möchte, gibt es zwei Thule Dachträger. Bekommt man günstig gebraucht.
Kann man Variabel einsetzen..also stufenlos verschieben. Ein Hoch aufs "Dachfenster".. erleichtert die Montage mal wieder. ;)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zur geplanten Nutzung dann demnächst mal was.

Und Foddo von gestern zum Abschluß. Ich mag die Gegend hier.
Bild
☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢
Bild
☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢☢

Bild