Sammeltread: Wie mach´s ich mir am besten selbst.

Alles, was in die anderen Kategorien im Bereich Werkstatt nicht passt

Re: Sammeltread: Wie mach´s ich mir am besten selbst.

Beitragvon LukeMX » Fr 24. Nov 2017, 14:24

Bitte nochmal einen Schritt zurück... Zwischen Motorhaube öffnen und Ölstand prüfen hast du mich komplett verloren. Könntest du das nochmal für nicht so geübte Schrauber erklären? Was ist das für ein Stecken auf dem Foto?
"It's a 1200 dollar Civic, THAT's that sound!"
Benutzeravatar
LukeMX
Forenbewohner
 
Beiträge: 407
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 10:57

Re: Sammeltread: Wie mach´s ich mir am besten selbst.

Beitragvon schotte » Fr 24. Nov 2017, 15:18

wann kommen die Ausmahmen wie Trockensumpf, Käfer oder T3, der Audi A3 ist auch nicht ohne.
Benutzeravatar
schotte
Forenbewohner
 
Beiträge: 329
Registriert: Di 9. Feb 2010, 10:01
Wohnort: ja

Re: Sammeltread: Wie mach´s ich mir am besten selbst.

Beitragvon KLE » Fr 24. Nov 2017, 15:36

Was soll der Blödsinn? Ernsthaft! :-|
Meine Garage hat ein Tor, das nach oben schwenkt, ich stand stundenlang davor und habe versucht, es wie in der Anleitung seitlich zu öffnen. Ging nicht. Glücklichewweise hat mir an dem Punkt ein versierter Nachbar geholfen. Dann hatte ich kein Fahrbier und hab deshalb eine Flasche Jägermeister getrunken. Seitdem versuche ich die Motorhaube zu öfnnen, kann aber den Zug nicht finden. Und bevor mich jemand auslacht: Der ist WIRKLICH nicht bei Google Maps eingezeichnet. Ich schwör!
Bild
Benutzeravatar
KLE
Fusselforums-Papa, MBM
 
Beiträge: 5798
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 14:24
Wohnort: Mainz

Re: Sammeltread: Wie mach´s ich mir am besten selbst.

Beitragvon Fuchs » Fr 24. Nov 2017, 16:06

KLE hat geschrieben: Und bevor mich jemand auslacht: Der ist WIRKLICH nicht bei Google Maps eingezeichnet. Ich schwör!

Ich hab nur Bahnhof verstanden. Und wenn ich das bei google.maps eingebe finde ich auch den Zug.
Earl of Schrottwood
Benutzeravatar
Fuchs
Inventar
 
Beiträge: 1193
Registriert: Di 26. Jul 2011, 16:35
Wohnort: Outback

Re: Sammeltread: Wie mach´s ich mir am besten selbst.

Beitragvon Harry Vorjee » Fr 24. Nov 2017, 21:02

outrage hat geschrieben:Bin gespannt auf Teil 2:
Ölstand prüfen, wenn ich beim letzten Mal den Ölstab auf der Werkbank liegen liess


Ehrlicher Weise, erleichtert der Umstand des Ölpeilstabes auf der Werkbank nach einer gewissen Zeit das Kontrollieren des Ölstandes erheblich :

Kommt kein Öl mehr aus dem Motor gesprudelt, ist zu wenig drauf. :-)

Harry Vorjee
Mehr zu sehen gibt es unter oldschool-fusseltuning.de.tl
Harry Vorjee
Inventar
 
Beiträge: 3045
Registriert: Di 9. Feb 2010, 09:38
Wohnort: (zwischen Wolfsburg und Hannover)

Re: Sammeltread: Wie mach´s ich mir am besten selbst.

Beitragvon Makrochip » Fr 24. Nov 2017, 21:03

:-D Ihr nehmt doch alle Drogen :-P
"Das Leben geht ziemlich schnell vorbei. Wenn ihr nicht ab und zu anhaltet und euch umseht könntet ihr es verpassen!"

'95er Opel Omega B
'87er Pontiac Fiero
'91er Opel Kadett
'88er Honda Lead 50
Benutzeravatar
Makrochip
Frauenversteher
 
Beiträge: 4642
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Buchen/Odenwald

Re: Sammeltread: Wie mach´s ich mir am besten selbst.

Beitragvon Bullitöter » Sa 25. Nov 2017, 22:44

Also ich mach mir da Sorgen. Du schreibst, dass es Sinn macht sich zwecks Ölstandskontrolle einen Zugang zum Fahrzeug zu verschaffen.
Wieviel macht es denn? Wenn es nur ein kleines bisschen ist, kann ich den Sinn ja vielleicht in den Gulli schütten?!? Für größere Mengen habe ich leider keinen Platz.

Oder kann ich das Sinn machen evtl. vermeiden, wenn ich den Ölstand einfach dann kontrolloriere wenn meine eigentliche Absicht war das Auto zu benutzen? Vielleicht ist es auch sichrerer, den Wagen einfach abends draußen stehen zu lassen, damit dann am nächsten Tag nach dem Öl gucken kann ohne vorher irgendwelche Tore und Türen öffnen zu müssen. Dann wäre das Vorhaben auch zeitlich Risikolos planbar.

Und wäre es OK, wenn ich mal 1 -2 Fotos vom T3 hochlade, damit mir das einer da erklären kann? Ich hab im Fussraum geschaut und auch einen Deckel gefunden. Einen Seilzug oder so etwas gibt es da nicht. So einen Stab gibt es dort aber auch nicht. Ich hab dann mal den Deckel geöffnet ein Bandmaß reingesteckt, das war aber nur Nass von Wasser. Ist das so richtig, oder sollte ich dort Öl nachfüllen?
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3056
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Sammeltread: Wie mach´s ich mir am besten selbst.

Beitragvon Wirbelkammer » Sa 25. Nov 2017, 23:08

Dann wäre das Vorhaben auch zeitlich Risikolos


Das kann aber nach hinten losgehen.

Insbesondere bei älteren Fzg. kann der Bowdenzug zum öffnen mal abreißen!

Ich würde daher erst prüfen ob dieser voll funktionsfähig ist, ggf. etwas ölen und die Ölstandskontrolle auf den nächsten Tag legen.

Zum Thema Ölauffangspezialwerkzeug hab ich einen halbierten 60l. Kanister in weiß mit mittlerweile herrlicher Patina.
VW Passarati B4 1.9TDI - Alltagsfahrzeug mit Anhänger

BMW E30 316i Automatik - Standfahrzeug mit Rost

Deutz D40.2 -Roadster - mit Hecklader
Benutzeravatar
Wirbelkammer
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 103
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 21:28
Wohnort: Niederbayern/Deggendorf

Re: Sammeltread: Wie mach´s ich mir am besten selbst.

Beitragvon happyc » So 26. Nov 2017, 14:07

Wirbelkammer hat geschrieben:
(...) ggf. etwas ölen und die Ölstandskontrolle auf den nächsten Tag legen.


Ölen - womit? Etwa mit dem Öl, welches vom Ölmessstab abtropft? Und wie ist das dann mit der Reihenfolge vereinbar? Und was ist mit der Ölkontrolle der Ölung des Bowdenzugs?
happyc
Inventar
 
Beiträge: 858
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 10:21

Re: Sammeltread: Wie mach´s ich mir am besten selbst.

Beitragvon Wirbelkammer » So 26. Nov 2017, 15:13

Ja aber wenn mit dem Öl des Ölmessstabes geölt wird unbedingt auf die Viskosität des Öles achten, ggf. ein dickes Sommer,- und dünnes Winteröl benutzten.

Aber wenn man jetzt das Öl eines Getriebeölmesstabes benutzen würde kämme man dann wohl um eine Ölwechsel herum da ja die meisten Getriebe eine Lebensdauerfüllung haben.
Zuletzt geändert von Wirbelkammer am So 26. Nov 2017, 20:08, insgesamt 1-mal geändert.
VW Passarati B4 1.9TDI - Alltagsfahrzeug mit Anhänger

BMW E30 316i Automatik - Standfahrzeug mit Rost

Deutz D40.2 -Roadster - mit Hecklader
Benutzeravatar
Wirbelkammer
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 103
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 21:28
Wohnort: Niederbayern/Deggendorf

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste