Seite 41 von 41

Re: Der Fahrradthread

Verfasst: Di 24. Aug 2021, 12:24
von sungsam78
...

Re: Der Fahrradthread

Verfasst: Di 24. Aug 2021, 21:53
von Frankass
Sehr geil. Fahrräder sind neben Autos meine zweite Krankheit. Wobei die ja auch schon vorher da waren.

Re: Der Fahrradthread

Verfasst: So 28. Nov 2021, 00:31
von Rollsportanlage
Wollte mnich auch mal wieder melden. Da Auto-mäßig in letzter Zeit nicht viel passiert mit ein paar neuen Fahrrädern. Mein Vater hat mir sein altes Raleigh Montage von '87 (das letzte echte) überlassen. Darüber bin ich irgendwie auf den Trichter gekommen , dass alte ungefederte Stahlrahmen-MTBs aus den 80ern und frühen 90ern mit den richtigen Reifen ziemlich brauchbare Alltagsräder abgeben. Wendige Geometrie, breite Gangübersetzung, robuste Technik und gutes Beschleunigungsverhalten dank der kleinen 26"-Räder. Eines Tages überkam mich dann mal wieder die spontane EKZ-Kaufsucht und ich habe aus zwei solchen Rädern der oberen Mittelklasse ein Exemplar aufgebaut und an ne Freundin verkauft:
Bild


Bild


Bild


Trotz des Namens einer alten Schweizer Rennrad-Edelschmiede stammt der Rahmen aus Tange-Geröhr mutmaßlich aus Taiwanesischer Produktion. Daran ist eine komplette Shimano Deore LX Gruppe der Generation M560 verbaut, von der ich ein großer Fan bin. sieht schlicht aus, solide verarbeitet, fühlt sich gut an, ist mangels Sammlerwert aber billig zu haben, da in der Shimano-Modellhirarchie nicht hoch genug.

Ende September musste ich wegen Corona-Verdacht mal für drei Tage in Isolation. Wärenddessen habe ich endlich Zeit gefunden mein Motobecane Le Champion von 1988 zu überholen, dass ich bereits 2019 gekauft und seit dem eingelagert hatte. Der Rahmen ist aus Columbus CrMor in athrazit-metallic mit kompletten Shimano 600 6208 Gruppe, die es nur für zwei Jahre von '86 bis '88 gab. Das Rad stammt aus erster Hand. Der Vorbesitzer hatte es als Student 1988 neu bei Fahrrad Gorzcyca auf der Herner Straße in Bochum für 1200 DM gekauft und ist es dem Verschleißzustand nach allerhöchsten ein paar hundert Kilometer damit gefahren, bevor es für 30 Jahr ein seinen Keller wanderte. Die originalen Reifen zeigten keinen Verschleiß und die Bremsbeläge waren nicht mal flächig eingebremst. Im Prinzip bestand diese Restauration nur aus zerlegen, reinigen und wieder zusammenbauen. Kette, Reifen, Schläche, Felgenbänder, Züge und Bremsbeläge kamen bei der Gelegenheit aber trotzdem neu.
Bild


Bild


Bild

Re: Der Fahrradthread

Verfasst: Mo 29. Nov 2021, 15:10
von happyc
Ich bin auch ein Fan der Anfang-Neunziger-Jahre-MTB - filigrane Stahlrahmen mit einer schlichten, aber eleganten Geometrie, wenig dran was kaputt gehen kann, und das was dran ist ist robust.

Re: Der Fahrradthread

Verfasst: Di 8. Feb 2022, 15:40
von Rollsportanlage
Hab die Tage noch die Überholung eins letzten Fahrrads abgeschlossen, bis auf eine teilzerlegte Alltagsgurke, die ich noch zusammenbauen und verkaufen muss war es das vorerst mit dem Hobby. Seit 2018 sind an die 25 Fahrräder durch meine Hände gegeangen, hat doch in Summe sehr viel Zeit verbraucht. Jetzt ist der Privatfuhrpark in topzustand und alles darüber hinaus verkauft.

Besagtes Fahrrad ist ein Raleigh Montage, welches mein Vater 1987 neu gekauft und mir vor ein paar Jahren überlassen hat. Hatte damals schon mal notdürftig Kette, Freilaufkranz, Schläuche, Achsen und Bremsbeläge erneuert. Jetzt war die Kette wieder fällig. Das habe ich zum Anlass genommen das Rad nach 35 Jahren mal komplett zu zerlegen, zu reinigen, lackierte und blanke Metalloberflächen zu polieren und Alles mit neuen Reifen, Zügen, frisch gefetteten Lagern und ein paar gebrachtteilen wieder zusammenzubauen.
Um die 80er-Jahre Optik noch etwas zu übertreiben habe gab's gelbe Zughüllen und Reifen mit braunen Flanken.
Bild

Re: Der Fahrradthread

Verfasst: Di 8. Feb 2022, 15:58
von Alex86
Schön. :like:

Re: Der Fahrradthread

Verfasst: Di 8. Feb 2022, 18:43
von outrage
Silberne Sattelstütze und schwarzer Vorbau/Lenker - sieh mal zu, dass Dich die Stylepolizei nicht erwischt