Der Fahrradthread

Alles, was in die anderen Kategorien im Bereich Werkstatt nicht passt

Re: Der Fahrradthread

Beitragvon Alex86 » Sa 3. Nov 2018, 00:44

Zeit für eine erste Probefahrt über den Hof. Gangschaltung ist noch nicht komplettiert. Eine extralange Lenkerspindel brauche ich noch, außerdem bin ich mit dem Tretlager noch nicht ganz zufrieden.
Sonst ists aber schonmal ganz ok! :top:

Bild



https://www.youtube.com/watch?v=m1C58-cSbf8
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 1511
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Der Fahrradthread

Beitragvon Rollsportanlage » Sa 3. Nov 2018, 00:58

Erste Fahrt nach Neuaufbau ist immer super. :top:
Bei mir ist das Fahrradtema den Sommer über etwas eskaliert, müsste eigentlich auch mal Fotos hochladen.
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 1098
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Der Fahrradthread

Beitragvon wrecksforever » Sa 3. Nov 2018, 22:12

Sehr geil Alex :like:

Bei meinem Vorkriegsrad ist jetzt nach Ewigkeiten endlich mal ein komplett neues Tretlager reingekommen. Nun kann der Neuaufbau starten. Ich brauche nur noch Kugellager für den Steuerkopf.

Gruß, wfe
BAMAKO MOTORS: viewtopic.php?f=9&t=1039
http://www.facebook.com/BamakoMotors
Benutzeravatar
wrecksforever
Bamako Motors
 
Beiträge: 3462
Registriert: So 12. Sep 2010, 20:32
Wohnort: Düsseldorf

Re: Der Fahrradthread

Beitragvon roneighty » Mi 7. Nov 2018, 10:18

Sieht echt Nice aus dein NSU,... aber ist das wirklich bequem ? mal so 5-10km mögen ja gehen oder,..

Dennoch fett geworden :-) :10:
Benutzeravatar
roneighty
Inventar
 
Beiträge: 1145
Registriert: Do 7. Jun 2012, 10:55
Wohnort: an der B96

Re: Der Fahrradthread

Beitragvon Alex86 » Mi 7. Nov 2018, 14:17

Ist ja noch nicht fertig. ;-]
Die Sitzposition geht. Ist halt gebückt, aber das ist ja bei modernen Rennrädern ja auch nicht soooo anders. Rennen, oder Brevets will ich damit eh nicht fahren. Dafür ist mein bürostuhlgeplagter Körper eh viel zu unfit. :-) Für ausgiebige Tests brauche ich dann wieder Frühling und hab bis dahin hoffentlich die noch nicht fertigen Stellen durch. Ich schreib dazu sicher dann auch wieder was.
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 1511
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Der Fahrradthread

Beitragvon Alex86 » Fr 23. Nov 2018, 01:27

So..
Alles fing damit an, dass ich nicht nur Karbidlampe, oder ohne alles fahren wollte. Die hatten damals so tolle Alutrinkflaschen vorne dran, bei ihren Brevets. Das wollte ich auch drantüddeln.
Also einmal im schweizer Militärbedarf bestellt..
Bild

Drinnen steckt das was ich suchte:
[img]
Bild[/img]

aus dem Rest kann man noch schöne unkaputtbare Campingkaffeetassen machen und Teelichthalter.
Bild

Bild

Bild

Und dann gabs natürlich nichts passendes an Haltern fürs Rad zu kaufen. D.h. einen für die Rennradfraktion von heute gab es schon, aber nur für Flaschen bis 6,5cmØ. Die schweizer Flaschen haben allerdings 8cm..
Also habe ich, obwohl ich nie nie nie mehr Elektroschweissen wollte und nur auf Mig/Mag anfangen wollte, doch ein kleines Invertergerät gekauft. Zum einen, weil ich dafür Gutscheine hatte und somit für Gerät, relativ guten Automatikhelm und alles an Ersti-Zubehör unter 100 Tacken bezahlt habe, zum anderen, weil ich mich immer noch nicht auf ein Gasgerät festlegen konnte und das eh noch ewig dauert bis mal eines da ist..
Bild
Tja viel sagen brauche ich nicht. Das Ding ist locker 10x besser als das "gute alte" Gerät an dem ich mal e-schweissen getestet habe. Aber ich denke das darf ich auf feucht-gelagerte Elektroden schieben dazumal. Damit ists einfach Mist.
Bild

Trotzdem bin ich niemand der schweissen kann, es fehlt definitiv an Übung.. daher hab ich heute auch mehr geübt als geschweisst und demzufolge gebrutzelt. Aber es hält. Also ists ok für mich.
Erstmal Teile zurecht geschnitten:
Bild
Bild

Viel rumgebraten
Bild

Und am Ende passte es tatsächlich wie ich wollte und ja... ich war selbst überrascht darüber. :-)
Jetzt habe ich also einen passenden Halter. Noch unüberarbeitet.. da sitzt noch Schlacke drauf, er ist noch nicht abgeschliffen (war einfach zu spät heute) und ich muss dann überlegen ob polieren und mit dem Amizeugs was blankes Metall schützt überpinseln, oder schwarz lackieren.. aber soweit ist er für meinen Bedarf ok!
Bild

Bild

Arregtiert wird das ganze dann über den Karbidlampenhalter von um 1939:
Bild

Und dann komplett so:
Bild

Bild
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 1511
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Der Fahrradthread

Beitragvon Rollsportanlage » Fr 23. Nov 2018, 01:57

Sehr schön. Gebraucht hätte son antiker Trinkflaschenhalter bestimmt mindestens solide zweistellig gekostet.

Interessant, dass die Schweizer Armee noch immer, oder bis vor Kurzem solch antiquierte Trinkflaschen nutzt. Dachte immer, das olles Zeug der Kompetenzbereich hiesiger Streitkräfte wäre.
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 1098
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Der Fahrradthread

Beitragvon Mr.Chili » Fr 23. Nov 2018, 11:30

Nicht umsonst ziehen viele ner Sig Bottle den Plastik schieß vor.
Die Schweizer Armee benutzen halt noch die uhrform der Sig Bottle.
Wer einen Rechtschreib oder Grammatikfehler findet,
der darf in gerne behalten um sich daran aufzugeilen.
Benutzeravatar
Mr.Chili
MBM
 
Beiträge: 2249
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 20:40
Wohnort: Franken

Re: Der Fahrradthread

Beitragvon Alex86 » Do 21. Feb 2019, 22:13

Ich frag mal hier. Wissen vermutlich eh nur Fahrradnerds.
Habt ihr schonmal was schöneres, alternatives, anstatt einer Fixierhülse (A im Bild) verbaut?
Bild

Die Dinger scheints nur aus Plastik zu geben und das passt mir nicht ins Gesamtbild. Hab schon überlegt ein Gewinde in ein Röhrchen zu schneiden und oben dran dann einen Schraubnippel draufgeschweisst...
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 1511
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Der Fahrradthread

Beitragvon Rollsportanlage » Do 21. Feb 2019, 22:47

Diese Plastik-Hülsen kamen in den 80ern auf. Zuvor gab es Metallhülsen mit Innengewinde und dazu eine Kontermutter. Wenn du magst, kann ich mich mal in der Uni-Selbsthilfewerkstatt umsehen. Da sollte sowas eigentlich noch rumfliegen.

Ich persönlich finde die Plastikversion aber deutlich einfacher einzustellen.
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 1098
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Frankass und 3 Gäste