Die Qual der Wahl - Proxxon, Hazet etc. Welche Knarre taugt?

Alles, was in die anderen Kategorien im Bereich Werkstatt nicht passt

Re: Die Qual der Wahl - Proxxon, Hazet etc. Welche Knarre taugt?

Beitragvon outrage » Di 14. Okt 2014, 16:09

ich hab diverse Hersteller im Einsatz, momentan Knarren von Facom und Elora. Die Facom hab ich schon das eine oder andere Mal mit einem übergestülpten Rohr verlängert - hält. Hazet, Gedore und Stahlwille ist auch okay. Ko-ken soll ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben, da hab ich aber nur 1/4- Nüsse im Einsatz. Proxxon hat bei mir nicht gehalten, ist aber schon länger her. Vielleicht ist das Zeug inzwischen besser geworden, ich würds mir trotzdem nicht mehr kaufen.
I don't need to beat you off the lights, I already beat you just sitting here
Benutzeravatar
outrage
MBM
 
Beiträge: 1095
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 12:51

Re: Die Qual der Wahl - Proxxon, Hazet etc. Welche Knarre taugt?

Beitragvon viking » Di 14. Okt 2014, 16:10

zum losbrechen immer n anständigen knebel benutzen, dann muss man bei der knarre auch keine hypothek aufnehmen. gutes handling, angenehm in der hand, basta. was draufsteht ist wumpe. meine "stahlmeier" (mutti hats ja gut gemeint - und der rest vom kasten taugt auch immer noch, war sogar incl innen-/außentorx) macht nach 11 jahren langsam schlapp - weil ich doch hin und wieder zu faul war, den knebel zu holen.
Bild
Benutzeravatar
viking
Inventar
 
Beiträge: 2172
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 18:25
Wohnort: [[___\≡≡∞∞≡≡/___]]

Re: Die Qual der Wahl - Proxxon, Hazet etc. Welche Knarre taugt?

Beitragvon outrage » Di 14. Okt 2014, 16:36

viking hat geschrieben:zum losbrechen immer n anständigen knebel benutzen

schon klar. Ich hab auch jedes Mal ein schlechtes Gewissen :verlegen:
I don't need to beat you off the lights, I already beat you just sitting here
Benutzeravatar
outrage
MBM
 
Beiträge: 1095
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 12:51

Re: Die Qual der Wahl - Proxxon, Hazet etc. Welche Knarre taugt?

Beitragvon tote_oma » Di 14. Okt 2014, 17:57

shopper hat geschrieben:nee... die hab ich in der vitrine liegen.... :schwachsinn:


Das denk ich mir nämlich auch :king: Ne ich meinte das eher von der Seite her, das du sie selten nutzt oder ähnliches.
Weil wenn ich überlege das meine bei sonem simplen Mist wie Bremssattelträger lösen zerfliegt... ich denke du verstehst ;)

Danke schonmal für die ganzen Erfahrungswerte, hab mir jetzt mal nen Satz von Proxxon bestellt, da es ja doch einige positive Erfahrungen damit gibt.
Klar, Hazet wäre besser aber wenn ich mir das so alles rauslese hier, wäre es für mich rausgeschmissenes Geld da ich nur Gelegenheitsschrauber bin.
Bin mit falschen Vorstellungen rangegangen schätz ich mal aber da einige mit dem Prexxon Werkzeug gut hinkommen, warum nicht.
Wenns halt wieder Müll ist, naja dann halt wieder Lehrgeld gezahlt, aber besser als mein alter 30 Euro Kasten wirds wohl sein. Hoffe ich :king:
Ich war ein Hortkind...
Benutzeravatar
tote_oma
Forenbewohner
 
Beiträge: 332
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:24
Wohnort: Radeberg

Re: Die Qual der Wahl - Proxxon, Hazet etc. Welche Knarre taugt?

Beitragvon viking » Di 14. Okt 2014, 18:05

bremssattelträger beim audi (und anderen vags) geht übrigens mit dem originalen radschlüssel ganz hervorragend :top: :-)
Bild
Benutzeravatar
viking
Inventar
 
Beiträge: 2172
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 18:25
Wohnort: [[___\≡≡∞∞≡≡/___]]

Re: Die Qual der Wahl - Proxxon, Hazet etc. Welche Knarre taugt?

Beitragvon shopper » Di 14. Okt 2014, 18:10

mann ej...
ich hab mit dem ding die arschlochkarre zerlegt und auch den 131
und ich gehe auch nicht zimperlich mit werkzeug um


das zeug taugt.... wenn wer unbedingt n haufen kohle ausgeben will.... bitte
ich habe den kauf nicht bereut


wie gesagt... nicht das hochglanz werkzeug kaufen..!
das MATTIERTE
shopper
MBM
 
Beiträge: 3208
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 14:15

Re: Die Qual der Wahl - Proxxon, Hazet etc. Welche Knarre taugt?

Beitragvon Makrochip » Di 14. Okt 2014, 18:26

shopper hat geschrieben:mann ej...
ich hab mit dem ding die arschlochkarre zerlegt und auch den 131
und ich gehe auch nicht zimperlich mit werkzeug um


das zeug taugt.... wenn wer unbedingt n haufen kohle ausgeben will.... bitte
ich habe den kauf nicht bereut


wie gesagt... nicht das hochglanz werkzeug kaufen..!
das MATTIERTE


Ich bin auch Fan der Workzone-Knarren vom Aldi.... hab den Vorgänger von dem hier vor 6 Jahren gekauft. Und bin nach wie vor begeistet... meiner hat statt der Inbus 2 1/2" Verlängerungen mehr und 2012 habe ich einen 2. für den "mobilen" Einsatz gekauft. Die Ratschen sind enger verzahnt als die Mid-Price-Proxxons und halten einiges aus. Ich mach mit denen gern Radschrauben auf... für krasse Fälle habe ich nen ausziehbaren Radschlüssel der hat auch ne 1/2" Aufnahme und einen gescheiten Hebel.... Die Dinger sind robust und für den Preis ne Offenbarung.... einzig ein paar der mitgelieferten Bits haben bei mir die Grätsche gemacht.
"Das Leben geht ziemlich schnell vorbei. Wenn ihr nicht ab und zu anhaltet und euch umseht könntet ihr es verpassen!"

'95er Opel Omega B
'87er Pontiac Fiero
'91er Opel Kadett
'88er Honda Lead 50
Benutzeravatar
Makrochip
Frauenversteher
 
Beiträge: 4654
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Buchen/Odenwald

Re: Die Qual der Wahl - Proxxon, Hazet etc. Welche Knarre taugt?

Beitragvon viking » Di 14. Okt 2014, 18:50

mein problem mit discounterkram ist die fehlende reproduzierbarkeit: im märz hat albrecht ne charge bei onkel lao eingekauft, der ein wenig stahl und kleinteile von seinem proxxon-auftrag abgezweigt und mitverarbeitet hat, im oktober kommt der kram dann von onkel chang, der im ofen im garten etwas metallurgie betrieben und dessen familie des abends auf dem lehmboden das finish erledigt hat.
Bild
Benutzeravatar
viking
Inventar
 
Beiträge: 2172
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 18:25
Wohnort: [[___\≡≡∞∞≡≡/___]]

Re: Die Qual der Wahl - Proxxon, Hazet etc. Welche Knarre taugt?

Beitragvon happyc » Di 14. Okt 2014, 18:58

Sehr wahrscheinlich findest du hier jemanden, der über jeden Hersteller was gutes / schlechtes zu berichten weiß..
Ich hab schon ne Hazet-Ratsche zerlegt (über den online-Kundendienst aber unproblematisch Ersatz bekommen, ohne Quittung o.ä.) und mein 3/4"-Kasten von Mannesmann (Werbegeschenk) hält schon zehn Jahre..
Halbzöllig hab Ich nen uralten Baumarktkasten, und ersetze das, was kaputt geht, sukzessive durch Hochwertig(er)es. Oft Proxxon (die sitzen hier um die Ecke), manchmal Elora, Facom oder Hazet, je nachdem, was ich gerade bekomme..
happyc
Inventar
 
Beiträge: 858
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 10:21

Re: Die Qual der Wahl - Proxxon, Hazet etc. Welche Knarre taugt?

Beitragvon schotte » Di 14. Okt 2014, 19:15

den Rep Satz von Hazet habe ich schon min. 3 mal durch; die 1/2 ZollAufname kann ich dir zeigen und du meinst die ist von Haribo
nein kein Schlagschrauber, kein Kompressor, keine Verlängerung und kein Muskelberg
Benutzeravatar
schotte
Forenbewohner
 
Beiträge: 335
Registriert: Di 9. Feb 2010, 10:01
Wohnort: ja

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste