Einzelabnahme mit Materialgutachten

Wie kann ich was umbauen? Was ist vom TÜV erlaubt?

Einzelabnahme mit Materialgutachten

Beitragvon Jens_der_Wahlstedt » Mo 6. Nov 2017, 17:58

Hi zusammen,

das Thema ist zwar alt, dennoch möchte ich einen neuen Beitrag dazu eröffnen. Meine Frage ist, wie denn die Prüfer zurzeit im Allgemeinen zur Einzelabnahme mit Materialgutachten stehen. Meiner meinung nach wäre eine Einzelabnahme mit Materialgutachten möglich, mein (Dekra)-Prüfer meinte jedoch zu mir, dass das wohl durchweg nicht mehr gemacht wird.

Konkret geht es um einen Heckdiffusor aus Karbon. Materialgutachten liegt vor und die Beshcaffenheit des Teils entspricht dem Originalteil (keine andere Aerodynamik, keine Spitzen oder harten Kanten ect.). Also eigentlich kein problem, oder sehe ich das falsch?
Jens_der_Wahlstedt
Zündkerze
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 17:54

Re: Einzelabnahme mit Materialgutachten

Beitragvon Mr.Chili » Mo 6. Nov 2017, 19:42

Na wo kommst denn du her?
FREI STATTBayernFRANKEN
Benutzeravatar
Mr.Chili
MBM
 
Beiträge: 2166
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 20:40
Wohnort: Franken

Re: Einzelabnahme mit Materialgutachten

Beitragvon hybridfreak » Mo 6. Nov 2017, 22:24

Das Problem ist genau das Material. CFK splittern und verformt sich kaum elastisch. Also genau das was man in Sachen Fussgängerschutz nicht haben will (und der TÜV auch nicht).
Bild
Benutzeravatar
hybridfreak
Inventar
 
Beiträge: 635
Registriert: Do 5. Jul 2012, 10:14

Re: Einzelabnahme mit Materialgutachten

Beitragvon Grimm » Mo 6. Nov 2017, 23:03

hybridfreak hat geschrieben:Das Problem ist genau das Material. CFK splittern und verformt sich kaum elastisch. Also genau das was man in Sachen Fussgängerschutz nicht haben will (und der TÜV auch nicht).


ich auch so zu meinem Prüfer: "Aber soviele überfahre ich doch gar nicht?!"


Hilft nix, die kennen die Absicht. So en scharfer Diffusor is ja auch nur en Gurkenhobel. Halt auf der richtigen Seite statt aufm Fenster oben.
Grímm ne va plus! Alles muss, Nichts geht!
ignorieren geht über studieren!
Bild
Benutzeravatar
Grimm
Klassischer Selbstüberschätzer
 
Beiträge: 3936
Registriert: Di 12. Apr 2011, 21:26

Re: Einzelabnahme mit Materialgutachten

Beitragvon hybridfreak » Di 7. Nov 2017, 00:12

Genau mit der Begründung, dass da mit wahrscheinlich niemand überfahren wird, geht sowas dann aber bei Kleinserien :king:

Der BMW M4 GTS hat eine Carbon Motorhaube, die für ein Großserienfahrzeug nie eine Zulassung bekommen würde.
Bild
Benutzeravatar
hybridfreak
Inventar
 
Beiträge: 635
Registriert: Do 5. Jul 2012, 10:14

Re: Einzelabnahme mit Materialgutachten

Beitragvon Fussili » Di 7. Nov 2017, 11:57

Also bei uns beim TÜV Nord in der Umgebung null Chance mehr!

Selbst mit nem Festigkeitsgutachten z.B. von Felgen iss nix mehr, wenn du nicht mindestens ein TGA oder eine ABE des gleichen Herstellers für ein identisches Bauteil (also Felge zu Felge oder Spurplatte zu Spurplatte etc.) für ein anderes Fahrzeug vorweisen kannst.

Also ich sach ma z.B. ne 10mm Spurplatte für nen VW Polo mit nem Festigkeitsgutachten geht nur, wenn du vom gleichen Hersteller z.B. nen Teilegutachten für ne 5mm Spurplatte für nen VW Vento hast usw.!

Die tragen hier mittlerweile sogar Domstreben ein! :-D

Macht echt keinen Spaß mehr! :unlike:
Benutzeravatar
Fussili
Forenbewohner
 
Beiträge: 330
Registriert: Di 25. Feb 2014, 11:59
Wohnort: Minden Westf.

Re: Einzelabnahme mit Materialgutachten

Beitragvon KLE » Di 7. Nov 2017, 12:07

Also vorab: Wäre schön, wenn Du Dich erst einmal vorstellen könntest.
Zweitens wäre interessant zu wissen ob alte oder neue Bundesländer, denn Einzelabnahmen dürfen in den neuen Bundesländern nur DEKRA in den gebrauchten Bundesländern nur TÜV. Und da auch nur die, die die entsprechende Ausbildung dazu haben.
Unter diesen Leuten, die Einzelabnahmen dürfen gibt es welche, die haben Bock auf das Besondere und welche, die winken gleich ab, wenn ihre Kompetenz gefragt ist und es nicht nach Gutachten geht. Und damit meine ich nicht Materialgutachten, sondern so Gutachten, wie für Fahrwerke etc.
Das mal grunsdsätzlich.
Wenn einer in einem Forum schreibt: Das geht, heißt das noch lange nicht, es geht bei jedem Prüfer. Du brauchst einen, der den Arsch in der Hose hat, sowas zu unterschreiben. Da kann in Foren gelabert werden ohne Ende - bringt Dir in der Praxis wenig. Du musst das mit dem Prüfer klären und wenn der örtliche nein sagt, dann musst Du eben dich großflächiger umsehen. Ob das klappt - niemand kann Dir das garantieren!
Bild
Benutzeravatar
KLE
Fusselforums-Papa, MBM
 
Beiträge: 5756
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 14:24
Wohnort: Mainz

Re: Einzelabnahme mit Materialgutachten

Beitragvon -=Rust'n'Roll=- » Di 7. Nov 2017, 13:18

KLE hat geschrieben:Also vorab: Wäre schön, wenn Du Dich erst einmal vorstellen könntest.
Zweitens wäre interessant zu wissen ob alte oder neue Bundesländer, denn Einzelabnahmen dürfen in den neuen Bundesländern nur DEKRA in den gebrauchten Bundesländern nur TÜV. Und da auch nur die, die die entsprechende Ausbildung dazu haben.
Unter diesen Leuten, die Einzelabnahmen dürfen gibt es welche, die haben Bock auf das Besondere und welche, die winken gleich ab, wenn ihre Kompetenz gefragt ist und es nicht nach Gutachten geht. Und damit meine ich nicht Materialgutachten, sondern so Gutachten, wie für Fahrwerke etc.
Das mal grunsdsätzlich.
Wenn einer in einem Forum schreibt: Das geht, heißt das noch lange nicht, es geht bei jedem Prüfer. Du brauchst einen, der den Arsch in der Hose hat, sowas zu unterschreiben. Da kann in Foren gelabert werden ohne Ende - bringt Dir in der Praxis wenig. Du musst das mit dem Prüfer klären und wenn der örtliche nein sagt, dann musst Du eben dich großflächiger umsehen. Ob das klappt - niemand kann Dir das garantieren!



Jawollo! So isses. :pompom:
Ich hab und kann nix...
...aber tief war er!

...MEHR FARBE!
...MEHR TIEF!
...MEHR HUBRAUM!
...MEHR FLAKES!
...MEHR ROGGGENROOOHHL ! ! ! ! !


Spank'n'Wank
Benutzeravatar
-=Rust'n'Roll=-
Inventar
 
Beiträge: 897
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 10:59
Wohnort: Orevillage

Re: Einzelabnahme mit Materialgutachten

Beitragvon Merlin6000 » Mi 8. Nov 2017, 09:10

Ich habe vor ein paar Jahren bei uns in Hessen ein T4 Hochdach eingetragen bekommen wo nur ein Materialgutachten dabei war, das ganze ging sogar bei der Bündelungsbehörde durch, es klappte aber nur weil dieser aus dem Baujahr 1992 war, bei einem 94er hätte der Tüv Hessen diese Eintragung nicht gemacht
Merlin6000
Forenbewohner
 
Beiträge: 433
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 12:18

Re: Einzelabnahme mit Materialgutachten

Beitragvon Mr.Chili » Mi 8. Nov 2017, 09:20

Das mit dem Baujahr 92 zu 94 kapier ich nicht.
FREI STATTBayernFRANKEN
Benutzeravatar
Mr.Chili
MBM
 
Beiträge: 2166
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 20:40
Wohnort: Franken

Nächste

Zurück zu Umbauten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast